Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Scotland Yard vereitelt Anschläge auf mehrere Flugzeuge

Dieses Thema im Forum "Terrorismus und Anschläge" wurde erstellt von agentP, 10. August 2006.

  1. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Die 10 aktuellsten Schlagzeilen bei spiegel.de: 2 mal Nahost und 0 mal Terror in London. Das nenne ich nicht gerade perfekte Ablenkung.

    Schön blöd wären sie, wenn sie ihren treuesten Verbündeten in der Region angriffen. :roll:
    Die Frage ist eher: Was nützt diese Frage?
    Ich nehme an Anschläge nützen Terroristen, sonst wären sie bei IRA, ETA, PLO, RAF und was weiss ich wem noch wohl nicht so beliebt, oder?
    Einer Regierung, deren erklärtes Ziel es ist bestimmte Bürgerrechte zu beschneiden, der nützt es auch, aber damit hätten wir schon mal mindestens 2 Verdächtige, womit wir nicht wirklich weiterkommen mit Hilfe dieser Frage.

    Es könnte übrigens auch sein, daß das ganze einfach nur auf paranoide Polizisten zurückzuführen ist und weder Regierungen noch Terroristen zurückgeht. Soll auch schon vorgekommen sein.
     
  2. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    :lol:
    Da du die eine Seite ja nur als Täuschungs-konstrukt der anderen Seite betrachtest, ist die Frage überflüssig da überhaupt nur eine Fraktion vorhanden ist. :roll:
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Im Supermarkt nicht, aber ich denke, das es gerade in den USA einen riesigen schwarzmarkt geben müsste. Ich meine die Zeigen doch ab und an in reportagen wo schon jugendliche mit einer MG üben. Ich selbst war noch nie in den USA, aber von den ganzen Berichten her, stelle ich es mir nicht so schwer vor dort an Waffen zu kommen.

    Meine Fantasie geht da noch weiter. Wie hier auch gesagt wurde, sind dort viele Polizisten. Aber stellt euch nur eine Situation vor, wo

    Attentäter 1 mit ein paar Handgranaten bewaffnet durch bezirke läuft und hier und da in vollbesätzen läden (Mc Donals etc.) die Tür aufreisst und eine Handgranate reinsschmeisst.
    Bis da die Polizei oder ein Passant in töten würde, hätte er schon vielleicht hunderte getötet.

    Attentäter 2 und 3 fahren mit einem Auto durch die gegend und schissen aus dem fahrenden Auto mit einer MG auf alles was sich bewegt.

    Attentäter 4 ist in einem Kaufhaus und ballert alles nieder was sich bewegt.

    Attentäter 5.... usw.. bis 20

    Und das alles Zeitgleich.

    Also ich glaube, das da ein viel viel grösser Nutzen für wirkliche Terroristen stecken würde weil :

    a) Die Terroristen direkt ihren Hass auf die USA loswerden würden. Warum sollten Sie es über umwege (Irak, England, Madrid usw.. machen ??).

    b) Die Angst bei den Amerikanern wäre viel viel gösser, da man wüsste, das diese Tat KEINE grosse Planung braucht und jeden Tag wiederholt werden könnte.

    c. ) Die bewegungsfreiheit der Menschen in den Städten durch Millitär, kontollen und Angst doch stark eingeschrängt wäre.

    d.) Die Terroristen sofort nach der Tat glaubwürdig ankündigen könnten das dieses in den nächsten Tagen wieder passiert.

    Diese angeblichen Terrorakte die eine jahrelange Planung brauchen sind im grunde absolut nutzlos und wenig emotional. Ich glaube nicht, das Terroristen wirklich so denken.
    Warum sollten die Terroristen internationale Anschläge planen um die USA (ihren grössten Feind) zu treffen ??

    Ich glaube immer noch das fast aller diese ganzen Anschläge von irgendwelchen Geheimdiensten gemacht werden um den Krieg gegen die Araber zurechtvertigen.
     
  4. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    agentp:

    ich weiss ja nicht wo oder wonach du genau schaust, aber deine liste da oben finde ich ja nicht gerade sehr treffend gewählt..

    vielleicht solltest du mal auf die hauptseite ein auge werfen, dort sind seit gestern die ersten drei PRIME news über nichts anderes..

    deine nachrichten sind eine chronologische aneinanderreihung von ereignissen des tages, daher absolut nicht als argument dafür zu nutzen das die medien kein kapital daraus schlagen würden oder es nicht nachrichten in hülle udn fülle darüber geben würde..
     
  5. nostral666

    nostral666 Geselle

    Beiträge:
    56
    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Ort:
    Unna *Kreis Unna*
    @ psst ganz deiner meinung...dein schreckens-cenario 8O

    das könnte glaube wirklich viele in angst und schrecken versetzen:-( ist bestimmt auch nur ne frage wann es passiert :cry:

    im net so wie orgish.com *heul* sieht mann zb: wie scharfschützen ohne ende die bewacher von usa kananda im irak...auf öffentlichen strassen einer nach dem anderen abgeballert wird...alles aus dem hinterhalt..da möchte ich echt kein usa soldat dort sein...und sowas verbreitet echt angst...

    wenn das passieren würde was psst aufgelistet hat...dann müsste mann auch in seine 4 wände angst haben denn der tod lauert überall...stellt euch mal vor sowas passiert hier in deutschland... zb: 28 muslime...ballern wie wild hier rum...es könnte ja in jeden muslime ne attentäter stecken...und alle raus zu werfen wäre undenkbar...die angst siegt in diesen falle...

    gruss nostral
     
  6. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    *grins*

    Warum machen sich die Schlapphüte eigentlich so einen Aufstand und entführen Flugzeuge und so, wenn denn ein Amoklauf genügen würde?!

    ws
     
  7. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Noch sträubt sich die SPD.

    Die Geschichte wiederholt sich wieder und wieder und wieder. Haben wir doch schon mal gehabt, nur muß dieses Mal anscheinend nichtmal der Bundestag abfackeln. Aber nach der hervorragenden Vorarbeit der NWO-Baumeister sitzt die Angst schon so tief, daß es schon bald klappen könnte, woll.

    Ich hatte heute morgen die wunderbare Gelegenheit den deutschen Meinungsmacher No. 1 zu studieren. Diese Kolumne will ich Euch nicht vorenthalten.

    Lieber Herr Wagner,

    you must have eaten a Pott full of shit, da stehen Sie leider ziemlich alleine da.

    6 Billion people, that's 6 Billion snotty Fuck Yous, Fuck you, fuck all of you.

    Kein Gerede nur die Tat ... :x
     
  8. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    :twisted: ich bin sprachlos und gleichzeitig tief beeindruckt.

    das dieser wagner sich traut eine solche aussage zu tätigen übersteigt meinen horizont, ich muss lachen - sowie kotzen und weinen - alles gleichzeitig, das wird ausgedruckt und an die wand gehängt.
    ich denke mit argumenten kommt man da nicht weiter, der normale staatsbürger im zahnrad der gesellschaft nickt da nur zustimmend..

    brot und spiele , masse halts maul .. unfassbar


    sicherheit - was für ein schönes wort, natürlich müssen sicherheitsvorkehrungen an flughäfen durchgeführt werden, aber irgendwo schaut doch der latente gedanke des bigbrothers durch..
     
  9. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Du setzt wieder vorraus das es in den Staaten genug Leute gibt die so sehr Hassen und die sich dann auch kennen und so was planen, oder das man genug Leute einreisen lassen kann.

    Und wer soll das wiederholen?
    Der Kerl der mit nem MG aus dem Auto feuert und dann in der Rushhour stecken bleibt?

    Wie denn das?
    Achso, ich hab nicht an die 400.000 Schläfer gedacht die man jederzeit zum Einsatz bringen kann.

    :lol:

    Ich denke darauf hast du in diesem thread schon ein paar Antworten bekommen.
     
  10. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wenns denn beim Flughafen bleiben würd. :roll:
    Inzwischen will die Polizei Zugriff auf die TollCollect-Daten haben.
    Von den Möglichkeiten und Mitteln hat die Stasi wirklich nur geträumt. Und hierzulande wird das alles durchgewunken und das Volk schluckts. Finde ich echt beindruckend.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Gibt es nicht fast jeden Tag Anschläge im Irak ??
    Laut den Medien sind das doch alles Terroristen (Al Kaidas usw.) Ich dachte das diese Terroristen die Amerikaner als Feind Nr.1 betrachten ?
    Warum töten die sich dan gegenseitig anstatt ein Flugticket in die USA zu kaufen ?

    Und lese mal meine ganzen Postings von vorne. Ich will damit sagen, das ich NICHT glaube das es so viele Terroisten gibt und das deswegen diese ganzen Anschläge und Anschlagsversuche aus anderen Mutivationen begangen werden.
    Überleg nur mal wer Vorteile von solchen Aktionen hat ?

    Ach ja, und Planen könnten die das ja so wie sie es jetzt auch angeblich machen : INTERNET.
     
  12. luisz

    luisz Großmeister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    29. April 2004
    ganz meiner meinung

    ich erinnere mich immer gerne an meinen politiklehrer aus der 10 klasse der immer und immer wieder gesagt hat:
    'Merkt euch, durch Sicherheit stirbt ein Stück Freiheit'
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Genau das ist ja meine Frage.

    Vielleicht, weil es diese Schlapphüte gar nicht gibt.
     
  14. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Äh, psst, ja hallo, pscht, pst, ja genau du!

    Kann es sein dass du dich in deinen eigenen Theorien verlaufen hast?

    Jetzt gibt es noch nicht einmal mehr die Schlapphüte? (=Geheimdienstmitarbeiter)

    Und diese ewige "wem nützt es?" Fragerei ist ja wohl die abgedroscheneste Masche um sich irgendetwas plausibel hinzudrehen.

    Nach dem Alarm gestern sind ja Luftfahrtaktien wieder massiv eingebrochen.
    Hat also allen genutzt die Verkaufsoptionen hatten.
    Deshalb waren weder die Terroristen, noch die Schlapphüte, sondern die Aktienbesitzer die Hintermänner...

    Oder Gatorade steckt dahinter, immerhin hat CNN für den amerikansichen Markt berichtet, die Terroristen hätten eine britische Version von Gatorade nutzen wollen... besseres product placement geht doch nicht mehr...

    (Hoffentlich nimmt das jetzt keiner ernst)
     
  15. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    HÄ?! Es gibt keine Terroristen und keinen Geheimdienst? Wer ist denn nun verantwortlich? "pinky & brain"?

    :roll:

    ws
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Gähn!

    Das ganze wird doch wieder mal im Sand verlaufen sobald die nächsten "Antiterrorgesetze" durchgedrückt sind.

    Ich erinnere nur an

    911:
    ".. the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11.”
    Rex Tomb, chief of investigative publicity for the FBI.

    Madrid:

    "The Spanish interior ministry says it is investigating reports that two suspects in the 11 March Madrid train bombings were police informants."

    London:

    ".. Terror expert John Loftus told Fox News' Dayside show that alleged London bombing mastermind Haroon Rashid Aswat was an MI6 intelligence asset that British security helped protect and hide before the bombings."

    Und immer war die selbe Israelische Sicherheitsfirma ICTS von Ezra Harel für die "Sicherheit" vor Ort zuständig.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Tut mir leid, ich kannte das Wort Schlapphüte gar nicht und dachte Du meintest die Terroristen. War ein Missverstöndnis.

    Ich glaube das bei fast allen Anschlägen der Geheimdienst dahinter steckt.

    Nutzen haben jetzt diejenigen die es schaffen, das wir glauben, das wir von dem Bösen bedroht werden. Das wird der Hisbollah und dem bösen Iran der ja die ganzen bösen Terroristen kennt, nicht gerade zu gute kommen.
    Jetzt kann Bush wieder sagen: Seht Ihr, wenn der Iran erst mal Atomwaffen hat, dann gnade uns Gott.
     
  18. POW

    POW Großmeister

    Beiträge:
    826
    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Ort:
    Kiel
    Ich kann Dir da zustimmen, jedoch denke ich, dass es nicht nur mit einem Rechtfertigungsgrund für einen Krieg gegen den Islam handelt. Denn nach einem "erfolgreichen" Krieg gegen den Islam wird die uns beherrschende Kaste aus Politikern, Wirtschaftsbossen und Militärs alles weitere daran setzen, die in ihrem Einflußbereich lebenden Menschen "vollkommen" zu unterjochen. Wir in Mitteleuropa und dem Norden Amerikas kommen dabei mit unseren angeblichen Demokratien ja noch ganz gut dabei weg. Sehr übel sieht es aber hingegen bei den für unseren Wohlstand unterjochten Völkern Afrikas und Asiens aus. Wie dem auch sei, ich glaube auch, dass im Grunde genommen schon Geheimdienste hinter all den ganzen menschenverachtenden Aktionen stehen. Aber sie sind auch nur Mittel zum Zweck, um Stein für Stein für den Weg zur Beherrschung der Welt zu legen.

    Um noch eine Steigerung zu dem von Dir geschilderten Szenario zu geben; Eine Aktion durchgeführt von Killerkommandos, die alle einzeln arbeiten und dabei in einer Weltstadt Angst und Terror verbreiten, ist meiner Meinung nach nur halb so effektiv, als wenn man mit beispielsweise drei Gruppen von je 15 bis 20 Mann irgendwelche Kleinstädte, sagen wir mal eine n Wisconsin, eins in Maine und eine in der Nähe von N.Y. besetzt und die dortige Bevölkerung als Geiseln nimmt, die russen haben dies ja selber schon am eigenen Leib erfahren, siehe Beslan oder das Drama im Moskauer Theater. Dieses Szenario trägt in meinen Augen eher die Handschrift von "Terroristen" als eine Aktion, die nur in mühevoller Kleinarbeit über wochen, Monate, wenn nicht sogar über Jahre geplant werden muß.( Für mich dann ein Indiz, dass Organisationen von Staaten hinter solchen Aktionen stehen)
     
  19. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    :roll:
    Ja und weil die Medien sagen das sind Terroristen schließt du dich dieser Definition natürlich an. :lol:
    Und wie schon gesagt. Jemanden der im Irak in der Scheiße sitz, ist ein Kampf vielleicht lieber als jemanden der in den Staaten etwas "sicherer" ist.
    Und als Einreisender was aufzubauen ist auch nicht so einfach, dafür das diese Leute aus deiner Sicht den "Verwaltungsaufwand" scheuen.
    Wenn das ganze so emotional und ohne Taktik läuft wie du glaubst, wieso sollten sich diese speziellen Iraker nicht erstmal sofort auf die Amerikaner stürzen die im Jeep an der nächsten Straßenecke parken?

    Und?
    Diesen Feind bekämfen sie doch auch im Irak.

    Vielleicht deken sie ja das die jeweils anderen der Handlanger von Onkel Bush sind?
    Ich dachte du bist der Meinung der Hass macht die Leute so irrational das alles andere vergessen wird.
    :gruebel:
    vielleicht fühlt sich jemand von "den anderen" veraten und verkauft.
    Vielleicht ist jemand der Meinung das das die einzige Möglichkeit ist das Land im konstanten Chaos zu halten was den "Wiederstand" natürlich stark begünstigt.

    Überleg dir mal das ein "Terror-mastermind" auch Vorteile davon hat.
    Überleg dir mal das der jenige der den größten Vorteil hat nicht unbedingt der "Täter" sein muss. Kann ja sein das jemand mit einem kleineren Vorteil schon zufrieden ist.
    Überleg dir mal das man vielleicht gar nicht ermessen kann wer daran sonst noch einen Vorteil hat.
     
  20. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Was sollte diese Aktion den sogenannten Terroristen -den Islamisten, also hintergründiger Mediensprache: Arabern, Muslimen, usw.- nützen? Die "gemäßigten Muslime" wollen überhaupt keinen Krieg, ebenso auch der beachtenswerte Anteil der anderen Religionen. Die Menschen in Europa lassen sich zum Glück noch nicht für den Hass begeistern und es sollte etwas geschehen, damit es so bleibt.
    Es könnte andererseits natürlich sein, daß man vielleicht ein stärkeres Eingreifen Israels oder eine Truppenerhöhung im Irak anstrebt ...