Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Eure beliebtesten Fantasy Autoren

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von Harakiri, 9. Mai 2002.

  1. Tigerspucke

    Tigerspucke Meister

    Beiträge:
    241
    Registriert seit:
    7. August 2004
    Ort:
    Golgatha, mitten drin, statt nur dabei
    Michael Moorcock.
    Sein "INRI- die Reise in der Zeitmaschine "..beginnt dort wo das Jesus Video aufhört.
    Ausserdem Erik van Lustbader
     
  2. deffel

    deffel Meister

    Beiträge:
    386
    Registriert seit:
    8. September 2003
    Ort:
    falscher zur falschen zeit
    Michael Moorcock
    obwohl man ein etwas dickes Fell braucht, weil einem
    die Sagen vom ewigen Krieger aus naheliegenden Gründen halt immer
    irgendwie bekannt sind...(wenn man erstmal eine gelesen hat) was aber
    auch nen gewissen charm des Wiedererkennens mit sich bringt.

    mein absoluter Favorit: Das Buch Corum
    Ein Buch das einen sehr ungewöhnlichen aber extrem guten Anfang hat.
    -drei Daumen hoch! :D


    Terry Pratchett
    Scheibenwelt oh Scheibenwelt, wie hältst Du mich gefangen...
    Da ich sehr gerne lache finde ich das mal sowieso sehr gut aber ich mag es
    ehrlich wie er seine Charactere schafft.

    Hierbei möchte ich euch allen auch mal die nicht/halb Fantasy Bücher:
    "Die Gelehrten der Scheibenwelt" und "Rettet die Rundwelt"
    nahe legen. Das ist sehr informativ.


    Na ja es geht zwar eigentlich um Fantasy, aber wenn ich nun Moorcock
    und Pratchett in einem Post erwähne möchte ich, nur zur beruhigung
    meinerseits, wenigstens noch Isaac Asimov, Erich Kästner ("Kästner für Erwachsene" ist ein Wahnsinnsbuch!) und Karel Capec ("Der Krieg mit den
    Molchen" - ein Kleinod!) erwähnen.

    Gruß der Deffel
     
  3. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Typische Fantasy bezeichnen meist Geschichten, in denen Elfen, Feen, Trolle, Drachen, Zauberer, Hexen, Zwerge, Geister, Götter ect. und mittelalterlich - ähnliche Settings oder Mythen einen zentralen Drehpunkt bilden.
    Tolkien ist eben so das Nonplusultra für Fantasy.

    Das meiste Sci - Fi ist auch gleichzeitig Fantasy.
    Echte Sci - Fi wäre eigentlich sowas wie die "Odyssee" - Geschichten oder was sich mit eher realisierbaren Zukunftsvorstellungen abgibt.


    Endzeit & Fantasy überlappen oft auch ineinander.


    Lieblingsautoren hab ich nicht direkt, da ich von denen die ich las erst ein Buch gelesen habe und Etliche noch gar nicht kenne :wink:
    Hohlbein kannte ich nun eher aus der Grusel -Horror - Ecke, aber das überlappt auch oft -- was wären Gruselgeschichten auch ohne Fantasy - Figuren wie Werwölfe, Monstren, Teufel und Vampire?