Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Eure beliebtesten Fantasy Autoren

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von Harakiri, 9. Mai 2002.

  1. Harakiri

    Harakiri Meister

    Beiträge:
    379
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Weit im Nebel grauer Ferne
    Also mein Favorit ist im Moment David Gemmel .
     
  2. Eireannach

    Eireannach Großmeister

    Beiträge:
    573
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Aran Islands, Ireland
    damals in meiner fantasyzeit:


    -wolfgang hohlbein, besonders "spiegelzeit" und "die rückkehr der zauberer"

    - tad williams

    - ralf isau
     
  3. Dr_Test

    Dr_Test Geselle

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Darmstadt
    Stephen Donaldson. Die Thomas Covenant Reihe ist Episch!
     
  4. Stone

    Stone Meister

    Beiträge:
    196
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Ort:
    In meinem ganz persönlichen Nirvana oder in der Wu
    Ganz klar Marion Zimmer Bradley (R.I.P.) !!!

    Sowohl der Darkover-Zyklus als auch die Avalon-Sage sind großartig.

    Shanti :p Stone
     
  5. Francis

    Francis Meister

    Beiträge:
    289
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Skye, Arkadien
    TOLKIEN!
    zum teil auch hohlbein und ein paar andere... aber was genau ist eigentlich fantasy?
     
  6. Crow

    Crow Meister

    Beiträge:
    256
    Registriert seit:
    16. April 2002
    Ort:
    Mutter Erde
    Hohlbein und R.A.Salvatore..
    Ich lese zwar nicht allzu viel aber was ich von dennen gelesen habe gefällt mir ganz gut.
     
  7. Harakiri

    Harakiri Meister

    Beiträge:
    379
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Weit im Nebel grauer Ferne
    eine Literaturgattung, die sich mit der Beschreibung nicht wirklicher, vom Autor erdachter und mit mythologischen Versatzstücken versehener Welten befasst. Im Mittelpunkt steht meist der Kampf zwischen Gut und Böse, wobei reale und fantastische Welt ineinander fließen. Die Geschichten des Briten J. R. R. Tolkien stehen am Anfang dieser Gattung, die vorwiegend im anglo-amerikanischen Raum gepflegt wird. Bekannter deutscher Autor ist M. Ende ("Die unendliche Geschichte"). - Auf Fantasy-Stoffe greifen vor allem die in den 1990er Jahren aufgekommenen Rollenspiele zurück.
     
  8. Francis

    Francis Meister

    Beiträge:
    289
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Skye, Arkadien
    aha

    vielen dank. soweit wäre ich selbst echt nicht gekommen!
    mich interessiert eure eigene meinung! ob hohlbein IMMER fantasy ist, ob king auch manchmal und so weiter...!
     
  9. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Fantasy: Geschichte, die in einer Welt spielt, die nicht real, stark mythologisch angehaucht ist und oft Magie beinhaltet. Es gibt oft andere intelligente Wesen als die Menschen, wie z.B. Elfen (spitzohrig, edel, naturbelassen, stark magiebegabt, etc.), Zwerge (klein von Gestalt, sehr kräftig, halbbarbarische Kultur, Meister in der Schmiedekunst, bevorzugte Waffen: Äxte und Kriegshämmer), Drow (dunkle Elfen, unterirdisch lebend), Orcs (wildes, barbarisches Volk, manchmal als mit den Elfen verwandt dargestellt), etc.

    Science-Fiction: In einer Zukunft spielend, in der die Menschheit in ganz anderen Verhältnissen lebt. Oft sind Raumfart, Aliens, Zeitreisen, etc. Themen.

    Mystery: Mystery spielt in unserer Welt, hat aber eindeutig Fantasy- und Sci-Fi Züge. In der Mystery gibt es oft Magie, Dämonen, Vampire, etc. (Beispiele: "Angel-Jäger der Finsternis", "The Immortal", "Highlander", etc.), aber auch Aliens (Beispiele: "Akte X", Akte-X Crossover Serie "Milennium", "Outer Limits", etc.), sowie paranormale (PSI) Vorkommnisse (PSI Factor, Akte X, etc.).

    Horror: Horror ist ein dem Mystery-Genre verwandtes Genre, legt aber mehr Wert auf Schock-Effekte und "Grusel". Das Böse wird oft eher thematisiert und dargestellt, während im Mystery-Genre oft nur die Vorkommnisse behandelt und rationalisiert werden. In dieser Beziehung ist das Horror-Genre irrationaler und romantischer als das Mystery-Genre.

    Natürlich verschwimmen die Grenzen: Starwars z.B. ist Sci-Fi, weist aber starke Fantasy-Elemente auf. Babylon 5 ist ein Mix aus Sci-Fi und Mystery, etc.
     
  10. AngelAlita

    AngelAlita Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Hmm ... Hohlbein ... Goodkind ... Pratchett
     
  11. Harakiri

    Harakiri Meister

    Beiträge:
    379
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Weit im Nebel grauer Ferne
    Re: aha

    warum gleich so gereizt ?
    wenn du es so hören willst ,dann schreib es doch dazu ,sonst versteht es ja keiner .
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    what about humorvolle fantasy?
    terry pratchett, doglas adams, robert ranklin

    alles geniale autoren, die mich immer wieder zum lachen und nachdenken bringen können, vor allem wenn man einmal raus hat worauf der autor in der wirklichkeit anspielt (falls er das tut, aber man kann natürlich auch die fantasy als fantasy nehmen und nicht als spiegel der wirklichkeit, wozu ich übrigens auch tendiere)
     
  13. Der Mangofarmer

    Der Mangofarmer Lehrling

    Beiträge:
    35
    Registriert seit:
    16. April 2002
    Ort:
    Nowhereland
    t.p.

    Für mich ist es definitiv Terry Pratchett!!
    Für mich gibt es (fast) nichts schöneres zu Lesen, als eine neue Discworld-Story!

    Achja, wo wir gerade beim Thema sind...O:)

    :arrow: www.stadtwache.net (Das Pratchett Rpg), für alle dies interessiert :wink:
     
  14. Nausikaa

    Nausikaa Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich kann mich nur anschließen, ich liebe die Scheibenwelt!!
    Außerdem habe ich mittlerweile einiges von Tolkien gelesen, auch das Silmarillion und die Nachrichten aus Mittelerde. Das ist schon wahnsinn, wie detailliert Tolkien diese Welt entworfen hat!
    Von Salvatore hab ich die Dunkelelfsaga gelesen, naja, ich fands schon ziemlich skurril und spannend, aber ich finde seinen Schreibstil etwas stümperhaft. Aber da gehen die Meinungen wohl auseinander...

    Grüße
    Nausikaa
     
  15. Teddy

    Teddy Großmeister

    Beiträge:
    655
    Registriert seit:
    24. April 2002
    Ort:
    weit weg in der Tiefe
    Hohlbein!!! Am liebsten Drachenfeuer und Midgard...
    Naja und Marion Zimmer BRadley war auch nit schlecht...
     
  16. kassi

    kassi Anwärter

    Beiträge:
    17
    Registriert seit:
    16. April 2002
    Ort:
    köln
    hallo,

    klar: kann mich nur wiederholen: douglas adams, terry pratchett, hohlbein und tolkien.

    aaaber, was ist denn mit robert asprin?

    und unter anderem die beste story... die belgariad saga von david eddings.

    zimmer bradley fand ich nicht so stark, ich mag ihren schreibstil nicht - ausser bei der avalon saga, die hab ich verschlungen ;-)

    kassi
     
  17. Nausikaa

    Nausikaa Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich habe gestern nacht mit dem "Drachenbeinthron" von Tad Williams angefangen. Gefällt mir bisher wirklich sehr gut, die Handlung ist zwar noch ein bisserl stockend, aber von der Stimmung, die es schafft, kommt es ziemlich nahe an den Herr der Ringe.
    Und das Gute ist ja, dass es schon einige Fortsetzungsbände gibt!!!

    Grüße
    Nausikaa
     
  18. Vlad Tepes

    Vlad Tepes Meister

    Beiträge:
    124
    Registriert seit:
    21. April 2002
    Hi,
    ich bevorzuge Hohlbein, aber lese viel lieber Horrorliteratur. Hm, hauptsache meinen Senf dazugegeben *ggg*



    Vlad der Horrorliteraturliebhaber
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    stephen king, denn auch er hat viel fantasy geschrieben (ich meine jetzt vor allem die geschichten, die nicht in unsere welt spielen, aber auch den rest, womit diese klammerbemerkung eigentlich sinnlos ist, aber wenigstens wisst ihr jetzt ganz genau was ich meine...)
    geschichten wie die augen des drachen oder (vor allem) der dunkle turm sind und bleiben eineige meiner lieblingsgeschichten

    PS: discworld and per anhalter durch die galaxie forever!!!
     
  20. Caitrionagh

    Caitrionagh Meister

    Beiträge:
    169
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    Ort:
    Glen Ciorram
    Mein Lieblingsautor is eindeutig Hohlbein...aber er kriegt grad Konkurrenz durch Tolkien...ich hab schon sooooo viele Bücher von Wolfgang Hohlbein gelesen und es gab bis jetz nur ein paar wenige die ich nich ganz so toll fand....und von Tolkien kenn ich bis jetz leider nur den kleinen Hobbit und den ersten Band vom Herr der Ringe..bin grad beim zweiten...und das wird nicht das letzte von ihm sein *g*