Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Terroranschläge in Madrid - über 190 Tote ...

Dieses Thema im Forum "Terrorismus und Anschläge" wurde erstellt von trashy, 11. März 2004.

  1. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Haben sich die Terroristen da vielleicht im Land geirrt? 8O

    -> Bomben gegen Züge <-
     
  2. Tetsuo

    Tetsuo Großmeister

    Beiträge:
    910
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Ort:
    Neo Tokyo
    Hm ich seh gerade ZDF Heute Journal und dort wird eindeutig gesagt das es nicht die ETA seien kann. Allerdings kann sich das auch wieder ändern.
     
  3. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Wie schon gesagt, vielleicht gibt dies den Ausschlag zu einem zweiten 11. September. Und diesmal führen die USA mit Spanien und England einen richtigen Kreuzzug gegen die fanatischen Moslems der AQ/Morgenland-Welt.
     
  4. slartybartfass

    slartybartfass Geselle

    Beiträge:
    63
    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Ort:
    Magrathea
    Mal meine Gedanken in den "WV Topf" schmeisse .:

    1.>
    Komisch das bei aller Spekulation noch keiner hier seine Anteilnahme ausgesprochen hat !! (?)

    Meine ersten Gedanken gelten den Opfern, den Hinterbliebenen , allen Spaniern ... :(
    Ich fahre selber täglich um die selbe Zeit mit der Bahn , über Düsseldorf HBF , die Vorstellung, was wäre wenn ..... schrecklich
    Zitat eines Korospondenten vor Ort .: "In der eingerichteten Leichenhalle
    am Bahnhof , klingeln aus den Leichensäcken die Handy`s, jedoch traut sich niemand abzuheben um den Hinterblieben zu sagen das die "Person"
    verstorben ist " ............. :(


    2.>
    Es ist viel zu früh um etwas genaues sagen zu können, denkt an 11/9 ...

    3.>
    Da taucht also ein Fahrzeug mit Zündern und einer Kasette mit Gesungenn Koranfersen auf ... kaum 12 Stunden nach dem Anschlag ...
    Wie war das am 11/9 noch mit dem Auto mit Arabischen Abschiedsbriefen ,Flugplänen etc. <grüübel>

    4.>
    Auf N-TV sagte ein "Heimkehrer auf einem D-Land Flughafen er hätte beim Abflug (in der Nacht) es komisch gefunden, das soviel "Blaulicht"
    unterwegst war... (?!?!??! )

    5.>
    Warum hab ich das Gefühl, das auch hier die "Wahrheit" nie wirklich an`s
    Tageslicht kommen wird .....
     
  5. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Und wie haben sie das begründet?

    Mhh, die Spanier waren massiv gegen den Irakeinsatz... Sicher wird der Anschlag auswirkungen haben, aber warten wir erstmal ab, wie die Wahl am Wochenende ausgeht und wer denn letztendlich als Attentäter bekannt gegeben wird. Erst dann kann man Rückschlüsse auf das ziehen, was noch passieren könnte...
     
  6. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Reagiert man über oder zu schnell, kann alles schnell in Heuchelei enden. Natürlich kann man nicht froh darüber sein, das soetwas passiert. Aber direkt mit Blumen um sich werfen und im (Selbst-)Bemitleiden versinken weil es einem genau so ergehen könnte, halte ich für fatal und nicht angemessen.
    Es ist traurig das die Menschen versuchen auf derartig gewaltsam und blutige Art irgendetwas durchsetzen wollen oder auch nur aus reiner Überzeugung tun.
     
  7. FtM

    FtM Lehrling

    Beiträge:
    41
    Registriert seit:
    30. April 2003
    Ort:
    Mönchengladbach
    http://n-tv.de/5223364.html

    schon gelesen?

    mfg FtM
     
  8. Fry

    Fry Meister

    Beiträge:
    135
    Registriert seit:
    10. August 2003
    Ort:
    Germany
    Hmpf, aber wieso haben die keine Forderungen gestellt?
    Ich kauf den das nicht ab.
    Vor allem wie zur Hölle kann sich der Premier M. sein, dass er einfach erzählt die ETA sind die schuldigen.

    Normalerweise haben die immer Forderunden gestellt und haben sich zu ihren Anschlägen bekannt, naja das ist nicht mein Fachgebiet ^^
     
  9. tickx

    tickx Lehrling

    Beiträge:
    44
    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Ort:
    Erde
    Und weiter gehts...

    11/03/2004 (22:23)

    EL-KUDS-ZEITUNG - ANGEBLICHER EL-KAIDA-BRIEF SAGT, GROSSER ANSCHLAG AUF USA "ZU 90 PROZENT" VORBEREITET
     
  10. Aladin

    Aladin Meister

    Beiträge:
    213
    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    @slartybartfass

    Ich halte es mit @SentByGod. Füge dem aber noch etwas, meiner Meinung nach, sehr wichtiges hinzu: Wir haben uns längst an diese BILDER gewöhnt, eine allgemeine Verrohung ist das. Die Mehrheit der Menschen, Weltweit, hat diesen ganzen Krieg bisher "nur" auf Mattscheibe "miterlebt". Aber das reicht schon aus. Sicher realisieren auch viele das ganze nicht, schließlich kommt alles genauso rüber wie Kino... Man schaut Leichen, Blut und Verzweiflung genauso wie den neusten "Tatort".

    Wie in jedem Krieg zählt der Einzelne Mensch nichts mehr, das geht ganz schnell... Auch wenn wir als passive Teilnehmer noch lange nicht das erleben und Mitmachen wie direkt beteiligte, Soldaten oder Zivilisten, die Verrohung ist, letztendlich, die Gleiche. Ob am Bildschirm oder direkt vor Ort, keiner zählt mehr die Toten, keine Gedanken darüber wer diese blutige Leiche am Wegesrand war...

    Das muß jeder ganz allein mit sich selbst bewältigen (oder auch nicht), ich glaube nicht an die billigen Parolen von "Gemeinsamkeit", "Humanität", "Solidarität" etc etc... Es herrscht Krieg und die meisten haben das noch garnicht verinnerlicht (und viele sind auch garnicht in der geistig-seelischen Lage dazu)... Aber jeder bekommt seinen Anteil an Krieg ab.
     
  11. Skydiver

    Skydiver Lehrling

    Beiträge:
    38
    Registriert seit:
    20. November 2003
    Btw:
    09/11/01
    03/11/04
    Zeitraum genau 911 tage, beide daten inclusive.
     
  12. Der_edle_Khan

    Der_edle_Khan Anwärter

    Beiträge:
    19
    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Spanien hat die USA im Irak Krieg voll unterstützt, und da Irak noch weit weg ist von einem besiegten Staat, befindet sich Spanien in Krieg.

    Das ist okay so, geht doch nicht, das sie irgendwohingehen und ihre BOmben abwerfen und meinen, daheim ist alles okay....
     
  13. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
  14. DerlustigeA

    DerlustigeA Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Ort:
    Wien
    Wisst ihr was? da schaut man ne Stunde Nachrichten und man kotzt sich nachher fast an weil man genau NICHTS weiss.

    Warum sind wir nicht ehrlich, unsere Spekulationen sind doch sinnlos. Keiner von uns hat doch nur den kleinsten Schimmer wer hinter dem ganzen steckt und warum es geschehen ist.

    Selbst wenn es die "Al Quaida" oder "ETA" waren, solche Organisationen sind doch kaum noch auszumachen, sie arbeiten in Splittergruppierungen und da is wahrscheinlich jeder für sich mehr oder minder selbst Verantwortlich.

    Wer weiss denn überhaupt noch Irgendwas, vor 5 Jahren hat noch kaum ein Normalbürger (mich eingeschlossen) überhaupt eine Ahnung von "Al Quaida" oder "Taliban" gehabt. Es war der Mehrheit einfach "scheissegal".

    Aber langsam fühlt sich jeder schon von dem ganzen SCH.... persönlich betroffen.

    Tut mir Leid aber ich kann nur den Fernseher abdrehen, meine Bong holen und lachen bis die nächste Bombe mal neben meiner Wohnung hochgeht, und ich schon 5 Minuten vorher die "arabisache Kasette" die sie im Auto, bevor sie die Bombe hochgehen lassen, spielen. :lol:

    Gute Nacht, falls ihr noch gut schlafen könnt ..... ;)
     
  15. Guest

    Guest Guest

    In Spanien berichten Sie mehr über die ETA als drahtzieher, wärend hier eher über Al Kaida gesprochen wird.

    Irgendwie ist das alles nur noch ein Mediencircus wo es mir vorkommt das jeder jetzt davon provitieren will. Ob Medien, Politiker oder Terroristen.

    In 3 tagen sind wahlen in Spanien.

    Eine gute bekannte von meiner Freundin wird auch schon seit 15 Stunden vermisst. :cry:
     
  16. Erjoe

    Erjoe Lehrling

    Beiträge:
    43
    Registriert seit:
    12. März 2004
    Hi,

    also Leutz warum denkt ihr immer so einfach. Ich meine es könnte ja auch ein spiel seitens Regierungsbeamter sein, um härtere Gesetze durchzubringen oder um der ETA den Toleranzbonus seitens des baskischen Volkes zu berauben. Oder um von anderen Problemen mit dem die Regierung zu kämpfen hat abzulenken.
    Immer AQ, die ETA...das ist mir viel zu einfach erklärt, denn nichts im leben ist wirklich simpel.

    Die Frage wäre vielmehr die:

    - Wenn es die ETA wäre, welche Beweggründe gibt es für solch ein Massaker????
    - Wenn es die Spanische Regierun wäre, vor was wollen sie ablenken????
    - Wenn es die AQ wäre, warum Madrid? Warum nicht England, USA, Polen......?

    Die Frage nach dem lesen des Textes sollte heissen wer zieht daraus Vorteile?
     
  17. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    SpiegelOnline schrieb

    weiter hier:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,290189,00.html

    Ich fühle mich in meiner ersten Einschätzung bestätigt.
    Der spanischen Regierung würde es natürlich wunderbar in den Kram passen diese Anschläge der ETA zuzuschreiben, jedoch würde Aznar so kurz vor den Wahlen arg unter Druck geraten wenn sich AQ als treibende Kraft dahinter verbirgt.

    n-tv schrieb

    Bereits vor mehreren Wochen hat AQ ja schon einen Anschlag auf die USA angekündigt, die "den 11.9. bei weitem in den Schatten stellen werden"
    Es scheint fast so, als stünde dieser Anschlag nun kurz bevor.

    "Winde des schwarzen Todes" :?: :idea:
    Ich werde mich mal schlau machen, welche Kampfstoffe zu dieser Ankündigung passen könnten.
     
  18. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    @ der edle Khan
    Du bist der größte Schwachmat den dieses Board je gesehen hat :twisted:
     
  19. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Heute morgen hieß es dieser Anschlag hätte über 200 Tote und über 1000 Verletzte gefordert.
    Hoffentlich erfüllt sich das nicht, was ich unter "Winde des schwarzen Todes" verstehe.

    :arrow: Biochemische Waffen
     
  20. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    hier aus einem "heise" forums-beitrag, dem ich mich nur anschließen kann:

    http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5274194&forum_id=53943

    wer es letztendlich war, wird vielleicht nie rauskommen, aber man sollte die augen in alle richtungen offenhalten und sich dabei immer die frage stellen "cui bono", also wem nützt es.

    und nutznießer einer solchen aktion gibt es viele, auch auf staatlicher seite.
    die fortschreitende überwachung, repression der bevölkerung bzw. bestimmter teile von ihr, lässt sich mit so einem anschlag gut rechtfertigen.

    dieser anschlag hat übrigens in einem einfacheren viertel stattgefunden, die opfer sind hauptsächlich arbeiter (kam gestern im tv)...

    es lief auch letztens ein bericht im weltspiegel, das die autonomiebestrebungen in spanien weit über das baskenland hinausgehen- auch die katalanen wollen autonomie.
    diesen bestrebungen gilt es einen riegel vorzuschieben, ob nun mittels einer anschlagsinszenierung bleibt spekulation, wie auch alles andere, muss aber ebenfalls in betracht gezogen werden.