Osama bin Laden ist tot

Osama bin Laden tot:

  • Sehr gut!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ein Gerichtsverfahren wäre besser gewesen!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ist mir egal ...

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Und das geht nicht, indem man einfach nen Stützpunkt hinstellt sondern muß 10 Jahre Krieg führen und Abermilliarden Dollar verpulvern?

Klingt logisch. Vor allem wenn der Verbündete Pakistan das Nachbarland ist und man eh schon im Irak sitzt.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Ja klar, so ein riesiges truppenaufgebot läßt sich nur durch Krieg rechtfertigen. Aber wenn Dir das zu logisch ist, versuchen wir es anders - der anhaltende Widerstand in Afghanistan wird von den USA orchestriert, um die eigenen Truppen in Übung zu halten. Ich mache das bei Civilization auch immer so ähnlich.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Delao schrieb:
Du hast das leider wieder falsch verstanden. Die Al Qaida waren Mudjahedeen-Kämpfer, die von der CIA ausgebildet wurden und mit ihnen zusammengearbeitet haben.
Waren also alle Mudschaheddin Mitglieder der Al-Qaida?
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Steck dir deine abfälligen Kommentare sonstwo hin, ok? Ich stelle dir nun zum x-ten Mal dieselbe einfache Frage: Waren alle Mudschaheddin Mitglieder der Al-Qaida? Ich möchte ein einfaches Ja oder Nein als Antwort. Ist das wirklich zu viel verlangt?
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Ein simples Ja oder Nein, Delao, nicht die ganze Zeit um den heißen Brei herumschleichen: Waren alle Mudschaheddin Mitglieder der Al-Qaida? Ja oder nein?
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
Die Frage war so raffiniert, ich muss über die Antwort noch nachdenken.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Hättest du das mit dem Nachdenken mal ausprobiert, bevor du die wilden Verschwörungstheorien abgeschrieben hast, bliebe uns das hier jetzt erspart. Aber gut, sag Bescheid, wenn dein eingezogener Schwanz wieder Tageslicht sieht und du die Internetseite eines Verschwörungstheoretikers gefunden hast, der für dich das Denken übernimmt.
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
Goatboy schrieb:
Hättest du das mit dem Nachdenken mal ausprobiert.
Ich hatte ja keine Ahnung, dass deine Schwierigkeiten, Texte zu verstehen, so groß ist. Aber eigentlich hätte dir das doch schon selbst aufgefallen sein müssen.
Wenn es heißt:
Al-Qaida, wörtlich ‚die Datenbank‘, war ursprünglich eine Computer-Datei mit den Tausenden Mudschahidin, die mit Hilfe des CIA rekrutiert und trainiert wurden, um die Russen zu besiegen”.
...dann bedeutet das nur das, was da steht, dass die Al-Qaida aus Tausenden Mudschahidin besteht, oder bestanden hat.
Es bedeutet nicht, dass alle Mudschahidin für die CIA arbeiten oder gearbeitet haben.
Bei deinen Problemen. Texte zu verstehen, wäre es aber wirklich besser, wenn du dir leichtere Themen suchst.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Terroristen freilich sind nicht unter ihnen, und auch unter den Taliban findet man keine. Alle Terroranschläge, die in den letzten Jahrzehnten die Welt erschüttert haben, New York, London, Madrid, aber auch Dscherba, Bali, Mumbai und die hunderte Anschläge im Irak, in Pakistan, in Isarel und natürlich in Rußland, gehen auf da Konto der USA und ihrer Verbündeten und Marionetten. Völlig egal, was die USA den Völkern der Welt antun, die einzigen Reaktionen sind geduldiges Leiden und friedliche Demonstrationen. Wir werden sicher noch erfahren, daß auch die IRA im Sold der Amerikaner gestanden hat.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Gott, war das eine schwere Geburt! Und ein fettes, hässliches Kind ist es geworden!

Delao schrieb:
Es bedeutet nicht, dass alle Mudschahidin für die CIA arbeiten oder gearbeitet haben.
Ich vermute, du setzt hier CIA und Al-Qaida gleich? Du scheinst Gleichsetzungen zu mögen. Nun denn, wenn du zitierst...
Niemals benutzte jemand das Wort ›Al-Qaida‹. Es hieß immer ›Mudschaheddin‹, immer ›Bin Laden‹ – genauer: nicht ›Bin Laden‹, sondern ›Bin Ladens‹ im Plural...
... wie kommst du dann darauf, dass unbedingt die Al-Qaida gemeint sein muss, wenn die Mudschaheddin genannt werden? Wenn ja anscheinend nicht alle Mudschaheddin Mitglieder der Al-Qaida waren (verzeiht mein beschränktes Textverständnis, oh eure durchlauchteste Impertinenz, die Grundschule ist schon so lange her), könnte es dann nicht sein, dass jemand, der die Mudschaheddin nennt, auch tatsächlich die Mudschaheddin meint, und eben nicht die Al-Qaida?

Bei deinen Problemen. Texte zu verstehen, wäre es aber wirklich besser, wenn du dir leichtere Themen suchst.
Du hast ja keine Vorstellung, wie billig und unbeholfen solche Sprüche nach Außen hin wirken. Für dein Repertoire an Standardphrasen, die in Foren gerne verwendet werden, wenn man argumentativ mit dem Rücken zur Wand steht, habe ich noch ein paar Empfehlungen:
- "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil." Am besten noch ohne Komma, und Vorteil klein geschrieben, das wirkt authentischer.
- "man man man." Wohlgemerkt: nicht etwa "Mann, Mann, Mann"! Wichtig!

Und wenn du mal so gar nicht weiter weißt: "Ey, kuck disch doch ma an!" Das alles würde gut zu dem passen, was du hier bisher fabriziert hast.
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
Goatboy schrieb:
Gott, war das eine schwere Geburt!
Das war keine Geburt, das war eine Erinnerung an das, was längst geschrieben wurde.

Goatboy schrieb:
Ich vermute, du setzt hier CIA und Al-Qaida gleich?
Das wird leider nicht sinnvoller, was du hier schreibst.

Goatboy schrieb:
... wie kommst du dann darauf, dass unbedingt die Al-Qaida gemeint sein muss, wenn die Mudschaheddin genannt werden?
Das Verstehen macht sich leichter, wenn man komplette Sätze liest.
Wenn man nicht verstehen will, dann wird schon ein falsch gesetztes Komma der Beweis sein, dass mit einem Satz was nicht stimmt.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Würdest Du trotzdem kurz erklären, wie Du auf die Idee kommst?

Ich meine, Du vergeudest reichlich viel Zeit damit, um den heißen Brei rumzureden, das könntest Du Dir doch sparen und stattdessen mal eine Schlußfolerung logisch herleiten.
 

erik

Erleuchteter
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
1.557
Worüber streitet ihr eigentlich gerade bei diesem verbalen Schlagabtausch, wer das größere Kapitälchen vorweisen kann?

Oder geht es um mathematische Mengenlehre, was hier Teil von wem ist?

Ich empfehle sowohl den beiden Streithähnen als auch den Diskutanten an der Entwicklung der Mudschaheddin/Al-Kaida nochmal folgendes zur Lektüre

Ein Insider packt aus

Das dürfte bis auf die letzte Strophe den Vorgang ziemlich treffend und knapp umschreiben. my2cents
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Aha, entweder Aaron Russo war an der 9/11-Verschwörung beteiligt, oder Du hast immer noch nicht kapiert, was ein Insider ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ähnliche Beiträge




Oben