Versagen der Physik/Mathematik usw. gesucht

Spacesoldier

Meister
Mitglied seit
25. Juni 2003
Beiträge
162
Tetsuo schrieb:
"Die Division durch Null ist nicht definiert"

Also ich finde das erstaunlich. Für fast alles in der Mathematik wurde eine Lösung oder ein Zusammenhang gefunden. Aber niemand weis was 1 : 0 ist...
Klar das weiß doch jeder! Teilen durch null ist Unmöglich! :wink:

Niemand Teilt einen Apfel mit Niemand, wieviel bekommt Niemand?
 

Franziskaner

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. Januar 2003
Beiträge
4.790
Tetsuo schrieb:
"Die Division durch Null ist nicht definiert"

Also ich finde das erstaunlich. Für fast alles in der Mathematik wurde eine Lösung oder ein Zusammenhang gefunden. Aber niemand weis was 1 : 0 ist...
Man kann es nicht wissen, weil es nicht geht.

Eine Division ist (vereinfacht) eine Folge von Subtraktionen.

Beispiel: 24:6

24 - 6 = 18 (1. Subtraktion)
18 - 6 = 12 (2. S.)
12 - 6 = 6 (3. S.)
6 - 6 = 0 (4. S.)

Da also 4 Subtraktionen bis zum Nullwert benötigt werden ist 24 : 6 = 4.

Das Problem bei Division durch Null wird jetzt klarer: Wie oft kann ich Null von Zahl n abziehen, bis der Nullwert erreicht wird?

Na? :wink:
 

Tetsuo

Großmeister
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
910
Ja dann würde es ja heißen "Das Dividieren durch 0 is nicht möglich"
ABER es heist ja "Die Division durch Null ist nicht definiert"
Demnach bin ich der Meinung das die Mathematik bisher nur keine Lösung für diesen Fall gefunden hat.
 

Franziskaner

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. Januar 2003
Beiträge
4.790
Tetsuo schrieb:
Ja dann würde es ja heißen "Das Dividieren durch 0 is nicht möglich"
ABER es heist ja "Die Division durch Null ist nicht definiert"
Demnach bin ich der Meinung das die Mathematik bisher nur keine Lösung für diesen Fall gefunden hat.
Es heisst, dass das Ergebnis für die Division durch Null mehrdeutig ist. Das trifft aber nur für einen Fall zu, nämlich 0 : 0. Alle anderen Fälle (n<>0) : 0 haben nämlich kein Ergebnis. Daher der Begriff der Undefiniertheit.

Daher heisst es richtigerweise auch: "In der reellen Analyse ist es nicht möglich, durch Null zu dividieren, da diese Operation kein eindeutiges Ergebnis hätte" (entweder keines oder mehrere, s.o.).

So, jetzt reicht's aber mit der Haarspalterei für heute... :wink:
 

deLaval

Erleuchteter
Mitglied seit
13. März 2003
Beiträge
1.161
erstmal danke für die vielen Eselsbrücken...
(ich sage auch keinem, daß ich es mir an hand von Hängebrüsten gemerkt habe :wink: )

gerade fällt mir noch etwas zum Thema ein.
Es gibt eine Reihe von Systemen, die aller Berechnung nach längst zusammen gebrochen sein müßten, aber dennoch immer noch irgendwie funktionieren (z.B. der Straßenverkehr in Singapur)

adfag
 

Lightning-Angel

Großmeister
Mitglied seit
16. Mai 2002
Beiträge
582
PMSmonster schrieb:
Ein Düsenjet fliegt mit Lichtgeschwindigkeit...was passiert wenn er die scheinwerfer einschaltet?
Er würde blind gegen nen Wolkenkratzer donnern? ;)

Das Licht könnte sich ja gar nicht ausbreiten da Quelle und und ausbreitungsgeschwindigkeit die selbe größe besitzen würden, andererseits wäre es interessant zu dieses Bildniss zu sehen, man müsste ja eigentlich alle Lichter die uns umgeben oder alle Lichtstrahlen um uns herum als stehende Objekte warnehmen, nur wie sollen sich für uns stehende Objekte (bsp. Licht) an anderen Reflektiert werden? Daher wäre wir ja dann doch wieder blind 8O
 
G

Guest

Guest
Ich weiss nicht ob das zur Wissenschaft zählt, aber vor gut 20 - 30 Jahren behaupteten die Astronomen felsenfest, das es Leben auf dem Mars nicht geben kann und auch nicht gab.
Sie sagten auch das es dort kein Wasser gibt und gegeben hat was aber für Leben verantwortlich ist.
Heute nach dem Sie dieses Asteroiden vom Mars gefunden habe behaupten Sie das es wahrscheinlich Leben auf dem Mars gegeben haben könnte und das es auch dort reichlich Wasser gab.

Kann mich vor gut 15 Jahren noch an die Zeit erinnern wo von den Wissenschaftlern behauptet wurde das wir das einzige Leben im Universum sind. Heute will vn der Behauptung kein Wissenschaftler mehr etwas gewusst haben.


Auch was Wissenschaftlich nicht erklärbar ist, ist die Unendlichkeit.
Allerdings rechnet die Wissenschaft mit der unendlichen Zahl PI.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Es gibt eine Reihe von Systemen, die aller Berechnung nach längst zusammen gebrochen sein müßten, aber dennoch immer noch irgendwie funktionieren (z.B. der Straßenverkehr in Singapur)
WINDOWS! :lol:
 

type_o_negative

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2002
Beiträge
342
Also das mit dem "DING" das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt und dann noch die Scheinwerfer anmacht usw. hab ich mal meine Physikprofessorin gefragt!
und sie meinte:
Das Licht vom Scheinwerfer fliegt dann mit lichtgeschwindigkeit vom "ding", dass mit lichtgeschwindigkeit fliegt, weg! und fliegt somit mit DOPPELTER lichtgeschwindigkeit!

hab natürlich gemeint: es gibt (...) doch nichts schnelleres als LGESCHW.
und sie meinte: ja, aber wenn es um so was geht rechnet man anders (sie war wohl zu faul um es mir zu erklären) ! jedenfalls meinte sie dass es geht....!?!?


@mathematiker: es gibt doch irgendwie ne möglichkeit zu beweisen das 1+1 nicht 2 ist? oder so etwas??? weißt nicht mehr genau wie das genau ist? aber soll irgend ein mathematischer scherz sein...?!?

kann mir das wer näher erklären?
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
deine physikprofessorin???


ich empfehle diesen film:
http://www.imdb.com/title/tt0089343/

insignificance - da erklärt marylin monroe albert einstein die relativitätstheorie. zumindest genau den punkt mit der lichtgeschwindigkeit...

du sitzt auf nem zug und feuerst ne kanone ab: kanonenkugelgeschwindigkeit ist die "eigentliche" kanonenkugelgeschwindigkeit plus die zuggeschwindigkeit.

du sitzt auf ner kanonenkugel und machst die taschenlampe an: lichtgeschwindigkeit bleibt lichtgeschwindigkeit.

hat deine physikprofessorin den ausdruck konstante nicht ganz verstanden?

oder bin ich nicht mehr up-to-date, was die moderne physik angeht?
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
professorin???den tital hat sie aber nur, weil ihr mann nen professortitel erworben hat, ober??? frau (von ) professor meier.................


das ist sehr peinlich für sie....wirklich...für mich wäre ihreglaubwürdigkeit vorbei.



@ type-o-negative:


das war der beweis, das 1 =2 ist...du kannst darus machen, was immer du willst, denn der ganze scherz basiert darauf, dass ausser der eins auf der einen seite der gleichung und der 2 auf der anderen seite der gleichung sich alles andere zu null aufhebt, so dass an irgendeiner stelle quasi 1x0=2x0 steht. nur in dicke umschreibung gepackt, dass niemand gleich sieht, dass es ne mogelrechnung ist. beide seiten sind null, deshalb scheint es zu stimmen,dass beide seiten durch das = gleichgesetzt werden.kürzt man nun die null weg, so steht dort 1=2......das ist aber genau die hier angesprochene sonderstellung der ziffer (ich sage extra nicht zahl) 0.


alles humbug und blenderei


Laurin
 

type_o_negative

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2002
Beiträge
342
naja, eine ECHTE Professorin ist sie nicht. Sie ist ne Magisterin.... Unterrichtet halt in meinem Gymnasium. Und wir nennen unsere Lehrer halt Professoren...

Weiß echt nicht. Mich hats ja echt gewundert, weil ich kurz davor, halt gelesen hatte, dass es nicht funktioniert. Deswegen habe ich sie ja auch gefragt...!

@Laurin, danke für die erklärung
 

Nuance

Meister
Mitglied seit
14. Januar 2004
Beiträge
230
die wissenschaft behauptet immer noch, dass es NICHT möglich ist, dass bewusstsein materie verändert.


es scheint aber auch mehr als zahlreiche hinweise darauf zu geben, dass die "wissenschaft" einiges an erkenntnissen verlor.
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Nuance schrieb:
die wissenschaft behauptet immer noch, dass es NICHT möglich ist, dass bewusstsein materie verändert.
Nun, da niemand bisher den Gegenbeweis abgelegt hat, ist das in gewissem Sinne auch legitim. ;)
 

type_o_negative

Meister
Mitglied seit
5. Juni 2002
Beiträge
342
wie meine alte Physikprofessorin (nicht die jetztige) immer sagte:

In der Wissenschaft ist immer alles so lange bewiesen, bis es widerlegt wird!

ich denke damit ist die wissenschaft mehr oder weniger aus dem schneider :lol:
 

XakaY

Meister
Mitglied seit
14. November 2003
Beiträge
160
Trasher schrieb:
Nuance schrieb:
die wissenschaft behauptet immer noch, dass es NICHT möglich ist, dass bewusstsein materie verändert.
Nun, da niemand bisher den Gegenbeweis abgelegt hat, ist das in gewissem Sinne auch legitim. ;)
Wenn man aus Schwachsinn Geld machen kann, sind die Medien die Magier unserer Zeit.
Aber jetzt wo die Millionen lockt, können wir uns ja auf einiges gefasst machen :lol:
 

Nuance

Meister
Mitglied seit
14. Januar 2004
Beiträge
230

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
erstens glaube ich kaum, dass es auch nur einen erntzunehmenden wissenschaftler gibt, der die nicht-existenz von etwas zu beweisen versucht. es gibt auch keine ernstzunehmende theorie über die nicht-existenz von etwas.

zweitens gibt es so unbedeutende kleine wissenschaften wie z.b. die psychologie und auch die soziologie, die fundamental auf der prämisse aufbauen, dass bewusstsein materie ändert - nur weniger über die telepathische kraft der gedanken, sondern eher über hände, füße und die große klappe...

und drittens ist die physikprofessorin ja echt der hammer. mit der würd ich ja probleme bekommen. nach der doppelten lichgeschwindigkeit nun der klops mit dem beweisen und der widerlegung. wäre das wahr, was sie sagt, hätte wissenschafltiches vorgehen maximal trial-and-errorqualitäten und wäre nicht wertvolller als raten oder würfeln...
 
Ähnliche Beiträge




Oben