Telekinese

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
Wo die Grenze liegt kann ich dir nicht sagen.

Wobei ich der Meinung bin es gibt keine Grenzen und Menschen die den gewissen Punkt erreicht haben einen "Berg versetzen" zu können geistisch reif genug sind, so etwas nicht zu tun bzw. in ein mögliches Schicksam einzugreifen....schwer zu sagen.

Seiten gibt es genug. (google)

Dem Grunde nach wird immer gesagt man solle eine Nadel durch oder auf einen kroken kleben, diesen in Wasser zu legen, oder auf eine glatte Oberfläche und einfach täglich min 5 min üben.

Üben, üben, üben ist meistens das Schlagwort.

Manche sagen man muss es dem Universum befehlen, dass es funktioniert (wenn ich sage: mach dass ich es kann, nimmt es sich Zeit, wenn du aber ihm Befiehlst, oder Floskeln anwendest wie ICH KANN, dann muss sich das Universium beeilen es umzusetzen), andere meinen man muss darum bitten, wieder andere meinen dies bräuchte man gar nicht und der wille und starke Konzentration reichen aus. Es gibt Menschen, die sagen man solle es nicht wollen und gar nicht daran denken, dass es geht und so weiter.

Gruss
 

Adamantios

Meister
Mitglied seit
11. Dezember 2003
Beiträge
179
Snake schrieb:
Mich würde interesieren ob jeder Telekinese erlernen kann oder können das nur einige Auserwählte?

Ich kann mich nicht daran erinern sowas mal gekonnt zu haben.
Es kann geschult werden, die die Begabung vorhanden ist, da sie aber nur sehr selten ist und oft verdrängt wird, wird die Begabung nur selten festgestellt.

Nur wenn die Absicht des medialen Menschen höheren Zwecken dient, wird sie von der göttlichen Welt gefördert.

Im oben erwähnten Beispiel kam eine Person durch Mißbrauch der Begabung ums Leben, die höhere Welt ist also durchaus in der Lage, ins Schicksal von Menschen einzugreifen, wenn sie ihre Begabung mißbrauchen.
 

Bernie

Meister
Mitglied seit
8. April 2004
Beiträge
249
:read: Der Zauberkünstler James Randi und die GWUP zahlen seit 1995 jedem, der unter Laborbedingungen übernatürliche Kräfte vorführen kann, über eine Million US-Dollar. :D Bisher hat sich niemand das Geld geholt. :why?: Im August soll wieder mal ein Test der Bewerber durchgeführt werden. Wenn die Bewerber nicht schon vorher scheitern. :twisted:
Die Anmeldefrist lief aber vor einigen Tagen ab. :roll:
http://www.gwup.org/psitest/
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Bei James Randi unter www.randi.org oder der GWUP würde ich mich auch mal nach den Stenman- und Jorgenson-Experimenten erkundigen. Wenn es die gab, werden sie da davon wissen.

Da man ja erwiesenermaßen mittels der Telekinese Löffel und Gabeln verbiegen kann, Uri Geller hat's vorgemacht, schlage ich folgendes einfaches Experiment vor: Man leere eine Flasche Rosé (die sind aus klarem Glas) und gebe eine Büroklammer hinein. Anschließend verkorke und versiegele man die Flasche und verbiege die Büroklammer mittels seiner Gedankenkraft. Da Büroklammern sich wesentlich leichter als Löffel verbiegen lassen, sollte das kein Problem darstellen. Ich bin bereit, auf James Randis Million Dollar noch achtzig Hektar Ackerland draufzulegen.
 

Bernie

Meister
Mitglied seit
8. April 2004
Beiträge
249
Uri Geller ist wohl kein guter Kandidat, um den James Randi-Preis von einer Million US-Dollar zu gewinnen. Wie ich schon schrieb, ist hier in Deutschland die Bewerbungsfrist bei der GWUP schon abgelaufen. :-%:
Aber es wird sowieso auch dieses Jahr niemand dabei sein, der übernatürliche Fähigkeiten demonstrieren kann, und den Preis gewinnen kann. :oops:
In Gesprächen mit Bekannten wurde gesagt, daß Menschen, die wirklich außergewöhnliche Fähigkeiten haben, dies nicht rausposaunen würden. :tuschel: Erstens würden sie wohl ständig von Forschern untersucht, und zweitens bekämen die Mitmenschen Angst und würden sie meiden (wenn nicht Schlimmeres anstellen).
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
"Natürlich gibt es echte Telekinetiker. Wenn sie Scharlatane wären, hätten sie ja keine Angst, sich untersuchen zu lassen."

Quod erat demonstrandum.
 

tickx

Lehrling
Mitglied seit
2. Oktober 2003
Beiträge
44
Hallo!

Ich habe mir Telekinese in den letzten Wochen angeeignet. Das ging aber auch nur nachdem ich mich längerer Zeit (1 Jahr, vorher schon ein Hang zum "Übernatürlichen") mit Spirituellem beschäftigt habe und ein intensiver Selbsterkennungsprozess in Gang gesetzt wurde.

Hat man einmal den Dreh raus, ist es nicht mehr schwer, mit regelmäßiger Übung kommt man stetig voran. Das PSI-Wheel (Aluminium-Blättchen auf Zahnstocher drehen lassen) beherrsche ich schon. Mit jedem Gramm schwerer wirds allerdings schwieriger. Trotzdem macht es Spaß und es ist in gewisser Hinsicht auch eine Entspannungsübung.

Beginnen mit Telekinese sollte man beim PSI (Chi)-Ball.

:D

lg tickx
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Wenn Du Dein Alublättchen auch unter einer darübergestülpten Glasschüssel drehen kannst, und zwar erst in die eine, dann in die andere Richtung, bist Du auf dem besten Weg zum Großgrundbesitzer! Gratuliere!




Edit: Tippfehler.
 

tickx

Lehrling
Mitglied seit
2. Oktober 2003
Beiträge
44
@Liberaler

Unter der Glasglocke geht es ebenfalls! Allerdings empfinde ich es als wesentlich schwieriger. Liegt vermutlich am psychologischen Effekt der Getrenntheit von mir und dem Alublättchen durch die Glasglocke.
Doch wenn man mal sich auf der derselben "Wellenlänge" befindet, geht es fast wie von selbst. Das Gefühl dabei bestätigt die im NewAge vertrende Meinung, die auch ich vertrete, dass die Getrenntheit wie wir sie erleben und mit unseren Sinnen wahrnehmen in Wahrheit nur Illusion ist und man Teil des Ganzen ist.

Tja, unser Willle ist geschehen und so machen wir Erfahrungen auf dem dreidimensionalen Bereich mit allen Illusionen, die er mit sich bringt.

:D

lg tickx
 

Telcontarion

Meister
Mitglied seit
14. Dezember 2003
Beiträge
335
Ihr tickxt wohl nicht richtig.... ;)


Wenn ihr es wirklich schafft etwas schweben zu lassen, dann geht doch mal zur nächsten Uni und lässt es von wissenschaftlern veriferzieren.

Ich bin Postivist: Was nicht bewiesen ist, gibt es nicht.

Also, lasst euch eure übernatürlichen Fähigkeiten veriferzieren. (Es könnt ja auch sein, dass ihr euch das alles nur einbildet...)


Die Arg., dass echte Magier dies nicht tun, weil sie sonst keiner mag ist IMO Schwachsinn. Wenn es einwandfrei festgestellt wird, wird es eine RIESIGE NewNewAge Welle geben. Jeder Idealist will mehr Anhänger.


Also, ich glaub euch net.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Glasglocke allein reicht mir nicht. Das Ding muß sich auf Kommando erst in die eine, dann in die andere Richtung drehen, schließlich vibrieren selbst Betonböden, wenn ein Laster vorbeifährt.

Am liebsten wäre mir feilich die verbogene Büroklammer, da sind Vibrationen und Magnete als Ursache ausgeschlossen.
 

fabs

Neuling
Mitglied seit
12. Mai 2004
Beiträge
2
LEUTE KEIN FUCK MAN!!
ICH HAB NEN STIFT BEWEGT ICH STAND DA AUF DEN STIFT GEGUCKT DACHTE MIR DIE SIND ALLE VERRÜCKT HIER IM FORUM HAB DRÜBER GELACHT DANN LAG DER SCHEISS STIFT VOR MIR LEUTE ICH HEULE WIE VERRÜCKT HAB ANGST VOR MIR SELBST MAN HELFT MIR DAS IS NE SCHEISS EHRFARUNG.ALLES WURDE SCHWARZ NACH %MIN STARREN DANN LAG ER VOR MIR LEUTE ICH HEUL NURNOCH WEIS DAS DAS KEIN SCHÖNER 1TER POST IST ABER ICH KANN NICHTMEHR!ICH NEHME KEINE DROGEN BIN AUCHNED VERRÜCKT
 

Er4z3r

Großmeister
Mitglied seit
23. Mai 2003
Beiträge
754
Aha.... :roll:
Selbst wenn du den Stift bewegt hast, was ich nicht glaube... Was ist daran sooo schlimm? Ist doch ne tolle Erfahrung, sollte es wirklich funktionieren.
 

Bernie

Meister
Mitglied seit
8. April 2004
Beiträge
249
Hi fabs,
wärst Du damit etwas früher gekommen, dann hättest Du dich für den James Randi-Preis von 1 Million US$ bewerben können. :-%: Jetzt mußt Du damit 1 Jahr warten. :roll:
 

PSI-Fr3aK

Anwärter
Mitglied seit
17. Mai 2004
Beiträge
18
LoL

:D dann bin ich wohl auch zu spät, nun ich beschäftige mich schon seit ca einem jahr mit psi und übe schon seit 6 monaten telekinese!
ich mache auch noch anderes nebenbei oder versuche es zumindest!
ich hab schon vieles versucht... psi-wheel... damit hab ich erstmal angefangen danach wurde es mir irgendwie langweilig weil ich es drehen konnte... ich baute mir eine pyramide aus holzstäbchen und hängte sie an einem faden auf... auch diese kann ich drehen stoppen und andere richtung... manchmal bringe ich sie auch zum vibrieren, ist aber leider nur von auge sichtbar... weil meine webcam zu schlecht ist... versuche es bald mit einer videokamera zu filmen... mein vater ist sehr skeptisch und darum muss ich etwas vorsichtig sein...
nun versuche ich das psiwheel seit 1 woche unter dem glas zu bewegen hatte leider bisher nur zwei kleine erfolge...
ebenso mein neues projekt ein pingpongball und darauf liegt ein trinkhalm... den ich zu drehen versuche auch nur ein kleiner erfolg unter der glasschüssel!
habe bisher schon etliche videos gemacht!
im moment beschäfte ich mich mit einem aufstiegsprozess... also schon wieder etwas neues! :)
cu all
Gruss Frischling PSI-Fr3aK
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
tust du mir nen gefallen?

bitte nimm mal deine versuchsanordnungen auch auf, wenn du sie nicht telekinetisch bearbeitest. versuche mal, das 48 h wenns geht zu verfolgen. wenn sich in dieser zeit nix bewegt, hast du schon mal ein gutes indiz für deine kräfte. im moment suchst du nur nach bestätigungen deiner theorie, was wissenschafltich gesehn aber nur müde belächelt werden kann. wissenschaftler versuchen, ihre theorien zu widerlegen. wenn die theorie den widerlegungsversuchen standhalten kann, erst dann ist sie gut. im moment ist mir die möglichkeit zu groß, dass deine telekinetischen kräfte nur aus einem dicken laster bestehen, der draußen vorbeibrummt.

btw: was ist ein kleiner erfolg?
 

PSI-Fr3aK

Anwärter
Mitglied seit
17. Mai 2004
Beiträge
18
hehe

nun gut... wenn du meinst... doch für einen laster hatte ich zuviele erfolge die durchaus bewundernswert sind...
zu dem vibrieren... das hab ich schon etwa 10 mal hingekriegt schon zufall dass gerade in dieser zeit ein laster durchfährt... genau dann!
lol! das erste mal habe ich es auch nicht gefasst und habe meine hand an die decke gehalten... denn da ist der faden befestigt und ich spührte nichts, während ich weiter konzentriert draufschaute und es vibrierte!
meinen beweis hab ich...
kleinen erfolg... das psirad machte ne 1/4 drehung aber sehr langsam und der trinkhalm auf dem ball glaub ich etwas weniger... aber trotzdem sehr überzeugend!
cu
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
naja, der laster war auch nur ein rhetorischer stellvertreter für alle möglichen externen einflüsse, die du nicht kontrollierst. von seismischen aktivitäten über elektrostatische entladungen bis zu windbewegungen und noch viel mehr.

aber ich hätt da mal noch ne andere frage:

so ein psirad, und auch die anderen versuchsanordnungen, das sind ja sehr filigrane und leicht irritierbare systeme. warum nimmt man denn da nicht etwas stabileres? ist die telekinetische kraft von der schwerkraft abhängig? ist ein auto schwerer telekinetisch hochzuheben als eine feder? warum?

:roll:
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
Warum wohl?

Weil vielleicht dann jeder Depp, ders nen halbes Jahr geübt hat, dann jede Karre in der Luft rumschwengt...

Wenns so leicht wär, würdest du nicht zweifeln - würdest du nicht zweifeln wäre es leichter.
 
Ähnliche Beiträge




Oben