Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hamas-Gründer Yassin getötet

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Fetzy, 22. März 2004.

  1. chaZ

    chaZ Meister

    Beiträge:
    224
    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Ort:
    Deutschland
    Wie bitte ?

    Es ist OK einen Menschen zu ermorden weil euch seine Ideale/Ideen nicht passen ?

    backto33, aber diesmal wirklich mit gewalt, was ?

    Ihr seid mir echt witzfiguren... Eure Meinungen scheinen äußerst flexibel zu sein.

    sry wenn ich ein wenig entgleise, aber auf sowas war ich gerade hier wirklich nicht vorbereitet...
     
  2. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Erwartest du darauf wirklich ne Antwort?

    Für ein Gerichtsverfahren hätte man ihn festnehmen müssen was bestimmt schwierig gewesen wäre ohne 100 oder 200 Palästinenser und israelische Soldaten zu töten.

    Ich würde mal sagen er war mehr als politisch angagiert.

    Damit triffst du uns aber hart.

    Gut das es nicht nach dir geht.

    Vielleicht würden wir den Teilungsplan einfach annehmen weil wir keinen Bock auf 50 Jahre Terror, Krieg und Leid haben.
    Dann hätten wir unseren Staat mit Strom, Wasser und Menschenrechten.
    Und wenn wir dich jetzt entäuscht haben ist mir das eigendlich egal.
     
  3. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Erstmal liegt das nicht an seiner Meinung.
    Er hat ja schon was bewirkt.

    Festnehmen hätte mehr Opfer gefordert und entkommen lassen ist auch schlecht wenn man schon mal die Gelegenheit hat.
     
  4. chaZ

    chaZ Meister

    Beiträge:
    224
    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Ort:
    Deutschland
    Offensichtlich hast du das gewalt/gegengewalt-system auch nicht verstanden ?
     
  5. truth-searcher

    truth-searcher Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    17. April 2002
    Ort:
    Bangkok, Thailand
    @ chaZ

    Hier auf diesem Bord gibt es leider einige ziemlich üble anti-arabische/anti-muslimische Rassisten, denen anscheinend sogar der Likud noch zu links und friedfertig ist.

    Allerdings gibt es hier wohl auch ein paar Rassisten der anderen Richtung, und insgesamt muss man wohl leider damit leben.

    Wichtig ist es natürlich, sich von jeder Form von Rassismus zu distanzieren und dagegen anzugehen, sei es pro- oder anti-semitischer Rassismus!

    Manchmal weiss man gar nicht mehr, wo man anfangen soll, bei dem ekelhaften Schwachsinn, der da abgesondert wird, aber trotzdem darf man diesen Spinnern nicht das Feld überlassen, auch wenn sie sich noch so viel Mühe geben, seriös und vernünftig zu wirken!

    @ IMplo

    Du hast selbstverständlich völlig recht, lass Dich von diesem menschenverachtenden Quatsch nicht schocken!

    @ Tourett

    Das Schiff hiess Achille Lauro, der Mann im Rollstuhl Leon Klinghoffer, der Organisator Mohammed Abbas (Abu Nidal), und der Auftraggeber MOSSAD !!!

    Aber wahrscheinlich ist Ari Ben-Menashe, der dies in seinem Buch "Profits of War: Inside the Secret U.S.-Israeli Arms Network" schreibt und selbst von 1977-87 für das israelische Militär und den Militärgeheimdienst gearbeitet hat, ein Antisemit?

    Der Grund für die Aktion war die international nachlassende Unterstützung für Israel. Also muss mal wieder gezeigt werden, wie unsagbar böse die Palästinenser sind.

    Und jetzt werden eben angeblich geistig behinderte Kinder zum Selbstmordattentat gezwungen (siehe anderer thread!)...

    BLa bla bla!!!

    Vielleicht solltest Du mal die Augen aufmachen und erkennen, dass Leute wie Du (auf beiden Seiten) daran schuld sind, dass die Welt kein Kindergeburtstag ist ?

    Grüsse,
    truth-searcher
     
  6. chaZ

    chaZ Meister

    Beiträge:
    224
    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Ort:
    Deutschland
    tut mir leid aber wie soll ich jemandes Meinung ernst nehmen der meint über leben und tod anderer Menschen die er nichtmal kennt entscheiden zu dürfen ? solange dein vorname nicht jahwe lautet sehe ich da schwarz.


    und das anti-islamische/anti-arabische stimmung weitegehend vorherrscht zeigen solche dinge wie das in Europa (in Amerika sowieso) weitgehend schonwieder vergessene horrorerdbeeben im Iran.

    für 3.000 tote amerikaner hält die ganze Welt den Atem an.

    für zigtausende tote Iraner bemüht man sich vielleicht soweit das es nen halben Tag in den Breaking news läuft. mit glück, weil sonst nichts los war ?
     
  7. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
    so jetzt ham wer mal ne nacht drueber geschlaffen und mein gemüt hat sich was beruhigt

    also ich bitte dich

    da muss ich dir allerdings recht geben

    jupp

    gottseidank zieh ich mir nur schuhe an die mir passen :lol:

    das war mir so noch garnicht bekannt aber man ist ja lernfähig
    werd mich damal was schlau machen
    aber wenn selbst buelow das als quelle nimmt wird da schon was dran
    sein :roll:


    nicht erst seit jetzt
    Laut israelischen Quellen sind seit Ausbruch der Intifada im September 2000 total 29 Selbstmordanschläge von noch nicht 18-jährigen Palästinensern verübt worden, und seit Mai 2001 haben solche 22 Feuerüberfälle und Attacken mit Sprengstoff ausgeführt.....
    Um die Statistik abzurunden, sei erwähnt, dass seit anfangs 2001 über 40 palästinensische Jugendliche unter 18 in vereitelte Selbstmordanschläge verwickelt gewesen sind.


    :lol:

    vielleicht gehöre ich auch zu den leuten die niemals bereit waeren auch die andere wange hinzuhalten
    truth da unten ist schon seit 48 krieg und den haben nicht die israelis begonnen das weist du doch
    glaubst du wirklich die juden wuerden sich nochmal wie die lemminge zur schlachtbank fuehren lassen ?
    so unter uns hat israel für dich persöhnlich ne existensberechtigung ?
     
  8. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    @truth-searcher, chaZ & der rest

    endlich mal jemand, der offen ausspricht, was mir nun schon seit wochen durch den kopf geht.

    dieses forum nennt sich "weltverschwörung", was meiner meinung impliziert, das man versucht hinter die fassade der öffentlichen ereignisse und den dazu gehörenden meldungen zu sehen.
    das findet hier aber immer weniger statt.
    stattdessen jagt ein an der oberfläche plätscherndes statement das andere, oft auf billigstem bild/stammtisch niveau.
    das macht für die zukunft nicht gerade mut, denn die augenblicklichen ereignisse sind der anfang einer mehr als erschreckenden entwicklung, eine aushöhlung dessen, was, ich zumindest, unter freiheit und demokratie verstehe.
    scheinbar haben hier SEHR viele absolut keine probleme damit, da lehnt man sich satt und selbstzufrieden zurück und plappert die offiziellen versionen nach, ohne sich die mühe zu machen sich kritisches hintergrundwissen anzueignen.
    ich wiederhole mich jetzt, sage es aber nochmals, weil ich das gefühl habe, das es viele einfach nicht verstehen (wollen):

    wie meint ihr, kommt die immer aggressivere art westlicher staaten, die sich nicht mal mehr an die von ihnen verabschiedeten gesetze und resolutionen halten, wo angriffskriege und mordaufträge ganz offen zur schau gestellt werden, also mittlerweile als legitimes mittel gelten, beim rest der welt an, wenn schon nicht bei euch?
    inwieweit unterscheiden sich diese methoden von denen irgendwelcher "terroristen" (der eigene terror wird dabei gerne ausgeblendet...), von denen man sich doch angeblich so unterscheidet, wenn man zusehends deren mittel anwendet, und sich so auf eine stufe stellt?
    macht euch das nicht nachdenklich, was unter dem motto der terrorbekämpfung alles möglich ist?
    was man bereit ist aufzugeben?
    merkt ihr nicht, was es mit EUCH macht?
    aber warum sich mit solchen nebensächlichkeiten aufhalten, stumpf ist trumpf und ihr merkt noch nicht mal wie ihr konditioniert werdet und das genau dass das ziel ist.
    der angestrebte "clash of civilisation" hat in euch willfährige mitstreiter/vordenker gefunden.
    die verantwortlichen wirds freuen...
     
  9. OTO

    OTO Erleuchteter

    Beiträge:
    1.494
    Registriert seit:
    18. März 2003
    Ort:
    Franken
    Man muss jetzt eben abwarten was die Zeit bringt und sich dann gedanken machen wer aus den ereignissen einen Profit ziehen kann.

    Sicher schon mal gewisse Waffenlobyisten da nun jeder Palästinenser ja zum Kampf aufgerufen ist.
    Sollte es sich ergeben das Israel nun zum totalen schlag ausholt und die Besetzten Gebiete nun vollkommen unter Kontrolle nimmt jeglichen Widerstand bricht.
    Sollte es klappen, wer währe interesiert an einem Stabilen Israelischen Staat?

    Oder im umkerhschluss, wär hätte den vorteile dadruch das Israel zu grunde geht? Ich meine vorallem aus Wirtschaftlicher sicht.

    @ samhain

    Es stimmt schon, sind vom Thema was sich dahinter befindet abgekommen, aufgrund des erschrekens über die tat.
    Es gibt aber gewisse Kreise welche keine Skrupel haben ihre Interessen durchzusetzten.
     
  10. Danie

    Danie Großmeister

    Beiträge:
    579
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Wer hat denn hier behauptet das er über Leben und Tod entscheiden dürfte?

    Es lief schon ein paar Tage lang und nicht nur in den breaking news.
    Und du hast sicher völlig Recht. Das liegt an einer anti-islamische/anti-arabische stimmung. Wenn das Erdbeben in Afrika oder China gewesen wäre hätten die Medien Wochenlang darüber berichtet.
    Schon klar.
     
  11. dimbo

    dimbo Erleuchteter

    Beiträge:
    1.800
    Registriert seit:
    30. September 2002
    @ IMplo:

    Bei dir ist offenbar immer nur Israel schuld, das ist doch genau so dämlich.
     
  12. truth-searcher

    truth-searcher Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    17. April 2002
    Ort:
    Bangkok, Thailand
    Erst mal vielen Dank an alle Antworter für die vernünftigen Antworten! ;-)

    @ chaZ

    Ich kann das absolut verstehen, dass Dir der Hut hochgeht, wenn jemand so abfällig über Menschenleben spricht. Du brauchst solche Meinungen ja auch gar nicht ernst nehmen, im Gegenteil. Selbstverständlich hat niemand das Recht, so über das Leben (und gewaltsame Umkommen)anderer zu reden, und sein persönliches Urteil (das meintest Du wahrscheinlich mit "entscheiden"?) bildet man sich auch nicht, ohne jemanden persönlich zu kennen.

    Aber was solls? Im Endeffekt hat man nur dann die Möglichkeit, sich mit derartigen Menschen über solche Themen auseinanderzusetzen, wenn die auch die Möglichkeit haben, ihre wahren Gedanken und Gefühle auch zu äussern.

    Viele sind im Kern auch gar nicht so menschenverachtend, wie ihre Äusserungen es scheinen lassen, ihnen fehlt nur der entsprechende Informations- bzw. Erfahrungshorizont, oder sie sind nur einseitig informiert, so dass sie auf der Basis eines verzerrten Realitätsbildes urteilen.

    Lassen wir also Fakten und Argumente sprechen! ;-)

    Bezügl. der antiarabischen Stimmung hast Du völlig recht! Das muss auch argumentativ bekämpft werden. Aber es wäre kontraproduktiv, dabei übermässig emotional vorzugehen! Wozu auch? Es genügt, ganz neutral die Wahrheit herauszustellen, bezw. die Unglaubwürdigkeiten bei Propagandastories aufzuzeigen.

    @ Tourett

    Das ist ja schonmal ein guter Einstieg! ;-)

    ??? Äh, ja, und ich danke Dir!?!

    Willst Du damit andeuten, dass es die hier nicht gibt?

    Darum möchte ich auch bitten! Ich hoffe, Du hast das nicht auf Dich bezogen? (ebenso wie die andere Äusserung oben?)

    Dann hätte ich es natürlich in den Teil des posts geschreben, der an Dich gerichtet war.

    Hmm, wenn ich das jetzt im Zusammenhang der posts nochmal lese, könnte das wirklich als Anspielung auf Dich verstanden werden. Sorry! Das war tatsächlich nicht auf Dich gemünzt!

    Ich weiss nicht, ob von Buelow das als Quelle genommen hat. Von Buelow hat jedenfalls meines Erachtens mit seinem Buch nichts Besonderes geleistet, es ist zumeist nur eine Ansammlung der bekanten Zweifel, die im web kursieren. In seinen Argumentationen sehe ich aber auch manchmal Lücken. Keine Ahnung, wieso Du jetzt hier Buelow ansprichst?
    Ich beziehe mich jedenfalls auf Ari Ben-Menashe und halte den für glaubwürdig.
    Selbstverständlich wird es immer bei jeder Enthüllung eines Insiders auch Versuche geben, ihn unglaubwürdig zu machen. Aber auch an der Gegenreaktion kann man erkennen, ob etwas dran ist oder nicht. Meist kommen bei fundierten Aussagen als Gegenreaktion nur persönliche Verleumdungen, oder der Versuch durch "aufdecken" eigentlich irrelevanter Nebendetails, die Aussagen als unglaubwürdig darzustellen.

    Mach Dich ruhig schlau! ;-)

    Diese Informationen über jugendliche palästinensische Attentäter sind meines Wissen korrekt.

    Ich sprach aber nicht von Jugendlichen (also 14-18 jährige), sondern von kranken (in diesem Falle Down-Syndrom) Kindern (11 oder 12 Jahre)!

    Und das eben doch erst seit jetzt!

    Ach, Du meinst so Leute wie Ahmed Yassin? Oder Hamas oder Hezbollah? Die sagen nämlich genau dasselbe wie Du!

    Niemand verlangt von den Israelis, auch die andere Wange hinzuhalten! Aber wenn man nicht aufhört, dem anderen auf die Wange zu schlagen, hört der andere auch nicht auf! So schwierig ist das doch nicht zu verstehen, oder?

    Desweiteren verstehe ich nicht, inwiefern DU im Israel-Palästina-Konflikt Deine Wange hinhältst? Bist Du Israeli, oder hast Du Freunde oder Verwandte dort?

    Nicht ? Wer denn sonst? Die Palästinenser???

    Willst Du allen ernstes behaupten, der Konflikt habe nichts damit zu tun, dass Juden aus der ganzen Welt auf dem Gebiet, auf dem vorher hauptsächlich Palästinenser lebten (die Juden die bereits dort lebten kamen immer über Jahrhunderte gut mit den Moslems dort aus!) dort einen jüdischen Staat gegen deren Willen errichteten?

    Aber dieses Thema finde ich völlig abgedroschen und auch gar nicht mehr so wichtig. Diese Fakten sind bereits geschaffen, und man sollte das Augenmerk nicht ständig auf den Anfang, sondern auf das ENDE des Konflikts richten!
    Für solche Fragen gibt es die Vereinten Nationen, und die haben entschieden. Danach müssen sich alle richten, Israelis wie Palästinenser.
    Es gibt den Staat Israel, und so soll es auch bleiben. Aber den Staat Palästina gibt es noch nicht, obwohl das ebenso entschieden wurde. Und das darf nicht so bleiben!

    Ich hoffe doch von ganzem Herzen, dass überhaupt niemand zur Schlachtbank geführt wird. Weder Juden, noch Moslems, noch sonst irgendein Mensch!

    Oder glaubst Du, die Moslems werden sich wie Lemminge zur Schlachtbank treiben lassen?

    Selbst wenn Sharon ganz Palästina besetzt, die Palästinenser nach Jordanien transferiert, die arabischen Israelis ausweist, Syrein und den Iran entwaffnet, hat Israel auf lange Sicht trotzdem keine Chance mit über einer Milliarde feindlich gesinnter Moslems zu überleben! Selbst wenn alle Juden auf der Welt nach Israel ziehen würden, es gäbe auch dort kein sicheres, freies Leben mehr dort für sie! Nie mehr!

    Bedenke bitte eins: Es gibt noch gar keinen Jihad! Der wird zwar ständig von irgendwelchen blutrünstigen Spinnern ausgerufen, aber die Moslems steigen doch bisher gar nicht darauf ein! Was, wenn es die rechten Fanatiker in Israel es soweit treiben, dass es einmal wirklich dazu kommt? Das wirklich jeder einzelne Moslem auf der Welt zu sich sagt: So, jetzt reicht es. Jetzt ist mir mein irdisches Leben egal, jetzt kommt der jüngste Tag und ich kämpfe für meinen Glauben bis in den Tod?

    Und wenn das wirklich einmal über eine Milliarde muslimischer Menschen auf der Welt gleichzeitig denken und danach handeln? Das wäre wohl erstmal das Ende allen biologischen Lebens auf diesem Planeten. Und warum? Wegen einem Stück Wüste? Wegen ein paar Tausend toten Israelis und Palästinensern?

    Damit muss dringendst Schluss sein.

    Selbstverständlich!

    Da leben genauso unschuldige Menschen mit einem Recht auf ein normales Leben, wie in den Palästinensergebieten auch!
    Was kann der kleine Gilad oder Daniel dafür, dass vielleicht sein Grossvater mal einen palästinensischen Bauern von seinem Feld und Grund verjagt hat? Er will doch nur mit dem Bus in die Schule!
    (Was kann andererseits der kleine Mahmoud oder Ibrahim dafür, dass vielleicht irgendein Adolf oder Herrmann in seinem kranken blinden Wahn die Familie bzw. ganze Glaubensgemeinschaft von Gilads Grossvater einmal ausrotten wollte? Er will doch nur seine Tante auf der anderen Seite des Zauns besuchen!)

    Ich habe Verständnis, dass ein Volk, dass über die ganze Welt verstreut war und stets die Rolle des Aussenseiters, der Minderheit, innehatte, die Sehnsucht nach einem eigenen Gebiet hat, dass es als seinen Urpsrung, seine Heimat ansehen kann. Und es ist auch logisch, dass nur dieses Gebiet für die Juden in Frage kommt, schliesslich stammen sie ja auch daher. Aber all das bietet nicht die geringste Berechtigung, die Menschen die dort bereits gewohnt haben mit Gewalt zu vertreiben und über ein halbes Jahrhundert zu bekämpfen!

    Theodor Herzl würde sich im Grab umdrehen, denn dieses Verhalten pervertiert sowohl seine Grundidee, als auch die jüdische Religion!

    Juristisch hat Israel natürlich auch das Recht, als Staat zu existieren, wie es von der UNO anerkannt wurde!
    Aber deswegen muss sich Israel dann auch an das internationale Recht halten. Wenn die UNO sagt, ab in die Grenzen von 1967, dann heisst das nicht, Zäune auf palästinensischem Gebiet zu bauen, oder jemanden, den man bereits in Haft hatte und dann irgendwann freiliess ohne eine neue Anklage oder einen Prozess einfach nach dem Morgengebet mit einer Rakete zu ermorden!

    Die Menschenrechte gelten für alle Staaten und müssen von allen Regierungen eingehalten werden. Sharon ist vom israelischen Volk legitimiert, aber die Hamas nicht vom palästinensischen! Trotzdem müssen alle Palästinenser leiden, wenn die Raketen und Geschosse der "einzigen Demokratie im Mittleren Osten" in belebte Strassen voller Unbeteiligter abgefeuert werden!
    Und da fragt man sich, warum die islamische Welt kein besseres Verhältnis zur Demokratie entwickelt?

    Ich bin natürlich gegen Hamas und Konsorten, weil sie die Gewaltspirale mitanheizen, Unschuldige töten und zur Gegengewalt einladen!
    Aber aus dem gleichen Grund bin ich auch gegen die israelische Regierung!

    Was nutzt es den Juden, in einem Staat zu leben, der von den meisten Menschen auf der Welt für seine Taten verachtet wird?
    Die Lösung kann natürlich nicht lauten, dann eben den Staat wieder zu vernichten und seine Bewohner "ins Meer zu werfen", der Staat muss einfach nur sein Verhalten ändern.

    Das dann nicht von heute auf morgen eitel Sonnenschein herrscht ist klar, aber sonst führt man nicht nur Israel und Palästina, sondern unseren gesamten Planeten an den Rand der Vernichtung!

    Ich hab schon mal in einem anderen thread dargestellt, das man die Region mit Sicherheit zu einer der reichsten Gegenden der Welt hätte machen können, wenn man kooperiert hätte!

    Alleine durch den Tourismus, hätten die meisten Israelis und Palästinenser schon ausgesorgt! Ein religiöses Zentrum für Gläubige aller drei abrahamischen Religionen. Die Stätten hätte man alle allen zugänglich machen können. Jeder hätte seinen eigenen Wochenfeiertag, schön der Reihe nach: Moslems Freitag, Juden Samstag, Christen Sonntag, und rund ums Jahr kommen Pilger aller Weltreligionen ins Land und lassen jede Menge Kohle da! Was hätte man mit all den Rüstungsmilliarden nicht schon für Wasserentsalzungsanlagen, Hotelketten, Verkehrswege und Tourismuskampagnen starten können?

    Keine Religion verbietet den Parteien dieses Konflikts, miteinander zu kooperieren!
    Weder Islam, noch Judentum stehen dem bei richtiger Auslegung im Weg! Aber die egoistische, auf eigene Macht orientierte Auslegung der jeweiligen Religionen durch Leute auf beiden Seiten, die niemals bereit waren, auch die andere Wange hinzuhalten!

    @ Samhain

    Tja, Du sprichst mir aus der Seele.

    Ich habe sowieso schon seit längerem das Gefühl, irgendwie hat man dem Forum die Zähne gezogen. Nächsten Monat hab ich hier mein zweijähriges Jubiläum und wenn ich jetzt mit meinen Anfängen vergleiche...

    Viele Sachen, für die man als Verschwörungsspinner oder Amerikahasser abgetan wurde, sind inzwischen allgemein bekannt und akzeptiert. Keine MVW im Irak, 11.9. als Kriegsgrund für Irak nur vorgeschoben, etc.
    Aber obwohl immer mehr rauskommt, werden viele hier immer noch nicht kritischer gegenüber den offiziellen Stories, sondern schlucken immer absurdere Erklärungen und Begründungen für diesen ganzen Wahnsinn!

    Wenn ich vor 10 Jahren ein Buch gelesen hätte, in dem die tatsächlichen Geschehnisse in der Welt ab Ende 1999 als Voraussage gestanden hätten, hätte ich es wahrscheinlich weggelegt und gesagt: Absurder Quatsch! Auf so etwas würden die Menschen unserer Zeit doch nicht mehr reinfallen!
    Es gibt doch Fernsehen, Internet, günstige Flugreisen. Die Menschen können kommunizieren und sich informieren, wie sollen da ein paar amerikanische und israelische Fanatiker derart ihre Völker und die gesamte westliche Welt mit so fadenscheinigen Gründen in eine solche Krise stürzen?

    Well, truth is stranger than fiction.

    (Damit meine ich natürlich nicht mich!) :-D

    So langsam stellt sich ja auch die Frage immer dringender, welche persönlichen Konsequenzen man für sein weiteres Leben aus dieser Entwicklung zieht. Ich glaube, dieses Jahr wird sich entscheiden, ob sich der Weg noch umkehren lässt, oder ob man sich wirklich bald auf Planet Orwell wiederfindet.

    Wie bisher immer in der Geschichte kapiert die Masse es erst, wenn es schon zu spät ist Wie immer schon gibt es Warner, und wie immer hört keiner auf die. Und wie immer muss es anscheinend erst mal richtig weh tun, bevor die Menschheit was merkt.....

    Sorry fürs offtopic

    Grüsse,
    truth-searcher
     
  13. osiris1806

    osiris1806 Meister

    Beiträge:
    280
    Registriert seit:
    20. August 2002
    @Mother_Shabubu
    erst informieren, dann sprechen...

    der Teilungsplans Palästinas war von vorn bis hinten MURKS
    klar das die Israelis, bzw. damals Juden tausendmal bessere Karten und beziehung mit den Amis hatten als die, sorry, verblödeten und reingelegten Araber....

    die Araber wurden von vorn bis hinten belogen und betrogen

    es gibt verdammt viele und gute Quellen wie z.b.

    Peter Scholl Latour (googlen)

    www.Uri-Avenery.de

    www.Spiegel.de

    www.Stern.de

    etc.

    nice day 8)
     
  14. shevegen

    shevegen Meister

    Beiträge:
    128
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Egal ob die Araber hereingelegt wurden oder nit,
    die Hamas ist nicht ein Vorteil FÜR die Araber sondern ganz im Gegenteil. Je härter die Hamas vorgeht, umso mehr bietet sie die "Legitimation" für ein hartes Vorgehen gegen sie.

    Und ich wette mit euch das ein Friede unmöglich ist solange sich beide Seiten den Schädel einschlagen wollen.

    Israel ist in dieser Hinsicht bewusst der Provokateur, da Israel den Zeitpunkt für Die Liquidation ausgesucht hat (und mir is das Schicksal von Yassin echt egal).
    Leidtragende werden primär jene Palis sein, die sowieso nit genug Geld haben für ein anständiges Leben. Schon einmal gesehen wo "Terror" am meisten grassiert? Bei den Reichen wohl kaum.
    Israel hat auch schon vorher Geldflüsse zugedreht, die dem einfachen Palästinenser helfen würden. Vorwand: "Das sind alles Terroristen, das müssen wir abdrehen." Na, wozu dann reden, Friedensverhandlungen führen wenn man ein Gross-Israel plant, mit mehr und mehr Gebiet für Israelis und keinen Raum für Palis.
    Das ist eine Farce.

    Mit der Hamas und Israels Aktion "Du bist der nächste" ist dem Palästinensischen Volk wieder nicht geholfen. Was tun wenn eine Seite justament nicht den Frieden will? Ich beschuldige hier klar Israel, denn Israel kann keine Lösung vorlegen, die von der Mehrheit der Israelis unterstützt wird. De facto will eine Mehrheit ein Vorgehen ähnlich Sharons/Netanjahus.

    Die Macht des Stärkeren, und die Verlierer sind wieder einmal die Palästinenser.
     
  15. Godot

    Godot Meister

    Beiträge:
    268
    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Ort:
    Nimmerland
    Ich sag nur... nein ich singe aus voller Kehle:
    Gewalt erzeugt Gegengewalt
    hat man euch das nicht erklärt?!?
    oder habt ihr damals wie so oft
    im Unterricht nicht zugehört?!?
     
  16. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    @truth-searcher

    erstmal danke für deinen beitrag- einer der besten posts zum thema israelis/palästinenser den ich bis jetzt gelesen habe.
    hebt sich sehr wohltuend vom sonstigen gekeife ab.

    wem sagst du das *seufz*

    man könnte doch annehmen, das es eher andersrum laufen müsste- also je mehr rauskommt, um so kritischer beginnt man die dinge zu hinterfragen.
    pustekuchen!
    vielleicht ist das so eine verquere art von selbsterhaltungswillen um jeden preis. mit wehenden fahnen in den untergang oder so...vielleicht ist es aber auch pure bequemlichkeit, sind wir doch alle darauf konditioniert "autoritäten" nicht infrage zu stellen und unser aller seelenheil an andere zu delegieren. nur funktioniert das zusehends nicht mehr, weil sich die autoritäten zunehmend als skrupellose, korrupte, machtgeile wesen entpuppen, denen das wohl der menschheit und dieses planeten am arsch vorbei geht.


    weil "einfache lösungen" und eindeutige feindbilder scheinbar wieder hochkonjunktur haben, und auch alles dafür getan wird, dass das so bleibt, da kann auch die ganze mobilität und technik nicht drüber hinweg täuschen.
    irgendwie haben die meisten menschen in den vergangenen jahrtausenden nicht wirklich etwas dazu gelernt. sie haben nur vordergründig gelernt auf eine zivilisierte weise miteinander umzugehen. treffen die richtigen faktoren mit der entsprechenden propaganda zusammen, dann kommt der unter der oberfläche schlummernde fanatiker zum vorschein, dann entdecken angeblich demokratische rechtsstaaten ihre diktatorische ader, dann wird aus nachbarn ein wilder, angestachelter mob.

    gerade viele aussagen in diesem forum lassen mich bezweifeln, das dem nicht so ist.
    wie beim pavlowschen hund muss nur ein bestimmtes register gezogen werden- und allzuviele fangen an zu sabbern.

    hieß es nicht immer, die geschichte wiederholt sich nicht?
    wieso spielen so viele das spiel immer noch mit?
    warum nutzt nicht jeder einzelne die energie, die er in die krampfhafte aufrechterhaltung dieser "simulation" investiert, um den dingen eine andere, bessere richtung zu geben?

    fragen über fragen...
     
  17. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
    truth
    im grunde genommen hast du ja recht
    und es waere wunderschön wenn
    wir in einer in einer welt ohne konflikte leben würden
    aber dem ist nicht so
    und ein bischen meckern muss ich schon
    :)

    ja wirklich ? predige ich hier hass oder sag ich schmeisst alle palästinser ins meer ?
    das mit der wange hinhalten war mehr symbolisch gemeint
    vielleicht hab ich auch nur glück das ich hier lebe wer weis wie ich denken würde
    wenn ich in Dschenin geboren waere oder in tel aviv

    ich glaube die israelis sind viel bereiter den anderen nicht mehr auf die wange zu schlagen als hier mancher denkt

    nein die "arabischen bruderstaaten"
    und ich finde auch nicht das das thema schon zu ausgelutscht ist


    es heist aber auch nicht das PERMANENT unschuldige zivilisten getötet werden dürfen
    ja das war ne schöne kurze zeit als der tourismus in israel aufblühte
    aber wodurch ging das kaputt ?
    weist ich kenn nen christlichen palästinenser der sagt immer
    "die friedlichste zeit war unter israelischer besatzung"
    paradox nicht war und sicher nur ein einzelfall


    und zu sharon
    ich persöhnlich komme mit seiner politik auch nicht klar
    aber er wurde von den israelis gewählt und kann beim naechstenmal wieder abgewählt werden

    aber stell dir mal vor die hamas bringt sharon um
    kannst du dir dann friedensdemonstrationen in den palästinensischen lagern vorstellen ?
    so wie es die tage in israel war
    es wächst dort eine kleine friedensgemeinde und es werden jeden tag mehr und das könnte ein anfang sein

    aber ich denke es wird an der" arabischen mentalität "scheitern
    schönen tag wünsch ich dir :wink:
     
  18. dimbo

    dimbo Erleuchteter

    Beiträge:
    1.800
    Registriert seit:
    30. September 2002
    @ Tourett:

    [​IMG]
     
  19. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    Samhain, ich denke, auch Du in Deiner Rolle in diesem Spiel, ist ein Teil dieser sich wiederholenden Geschichte.
    Jeder, dem in dieser Zeit noch die Alternative geblieben ist, sich in sein privates Biedermeier zurückzuziehen, hat für sich abgewägt, dass es ob seiner Bedeutungslosigkeit und Machtlosigkeit für ihn selbst wichtig ist, einen eventuell letzten Abend die Türen und Fenster zu schließen, hinter denen die Welt scheint (geschichtlich wiederholt) unterzugehen und ein letztes verbliebenes Stückchen privates Glück zu erfahren. Es ist keine krampfhafte Aufrecherhaltung einer Simulation, das glaube ich nicht.
     
  20. truth-searcher

    truth-searcher Großmeister

    Beiträge:
    591
    Registriert seit:
    17. April 2002
    Ort:
    Bangkok, Thailand
    @ samhain

    Danke.

    Ja, und vergiss nicht den wichtigsten psychologischen Faktor, der Menschen fatalerweise stets dazu treibt, immer genau das falsche Verhalten an den Tag zu legen: ANGST!

    Man verschliesst einfach die Augen, und tut als gäbe es die Gefahr gar nicht!

    Tja, und weil genau das die "Autoritäten " auch wissen, versuchen sie, uns Kontrolleinrichtungen aufzuschwatzen, die später ein Aufbegehren der Massen unmöglich machen. Damit die Leute diese Massnahmen auch schlucken, inszeniert man eben einen Vorwand: Der Kampf gegen den Terror!

    Ja, das enttäuscht mich noch am meisten! Es war doch alles schon so oft da, und trotzdem WILL es einfach kaum jemand raffen! Seit Hunderten von Jahren immer nach dem selben Muster, und immer funktioniert es. :cry:

    Was mich auch noch unfassbar nervt ist, dass oft gerade Leute, die ja nur den Erhalt einer freien Demokratie erreichen wollen, auch noch als Radikale Spinner oder Nazis dargestellt werden! Die reinste twilight zone ist das!
    Natürlich gibt es auch echte Nazis und Spinner, die sich auch an die Kritiker dranhängen, um so ihre eigene Agenda zu pushen. Aber deswegen kann man doch nicht jeden Zweifler direkt automatisch als nicht ernst zu nehmenden Idioten abwerten!

    Die geistige Weiterentwicklung des Massenbewusstseins verläuft offenbar eben nicht geradlinig nach oben, sondern spiralförmig. Man läuft immer im selben Kreis, aber ich glaube doch, dass es auch gleichzeitig langsam aufwärts geht. Es gab schliesslich die grössten Antikriegsdemonstrationen in der Geschichte der Menschheit, Autoren wie Bröckers sind Bestseller, usw.

    Wahrscheinlich wird es auch bei dieser Krise wieder nicht reichen, sie zu verhindern, aber vielleicht lernen ja diesmal die Überlebenden genug, um die nächste zu verhindern....

    Bleiben wir optimistisch, Wahrheit setzt sich früher oder später meistens durch! :wink:

    @ Tourett

    Ich hatte doch gleich die dumpfe Ahnung, dass Du im Grunde ein vernünftiger Mensch bist! :wink:

    Und ich versteh ja auch Deinen Frust über diese ganzen Scheisskonflikte, geht mir ja nicht anders! Mecker ruhig! :lol:

    Naja, Hass predigen würde ich nicht direkt sagen. Aber Deine Aussagen über die Ermordung von Yassin waren schon ziemlich verächtlich.

    Yassin hat übrigens auch bereits 1997 den Israelis einen 30 jährigen Waffenstillstand angeboten. Ein reines Monster war der also auch nicht, sondern ein Mensch.

    Übrigens wäre ich auch über eine Ermordung Sharons nicht glücklich, auch wenn ich sein Vorgehen absolut verachte!

    Mit dem Glück, nicht direkt davon betroffen zu sein, hast Du natürlich völlig recht! Und gerade weil wir das Glück haben, als Aussenstehende halbwegs neutral an das thema herangehen zu können, sollten wir darauf achten, dass wir das auch tun.

    Davon bin ich absolut überzeugt! Ich wettere auch gar nicht gegen die Israelis als Volk, sondern gegen die Handlungen ihrer Regierung.
    Das paradoxe bei den Israelis ist ja, dass zwar die Mehrheit für Sharon ist, aber genauso eine Mehrheit für einen Frieden mit den Palästinensern und die Beendigung der Besatzung!
    Die Israelis wollen bestimmt Frieden, aber sie haben noch nicht erkannt, dass das auf Sharons Weg unmöglich ist.

    OK, insoweit kann ich Dir entgegenkommen, wenn man sagen kann, der Konflikt wurde zwischen den Israelis und den arabischen Staaten gestartet. Aber die Hauptleidtragenden (nicht die einzigen!) sind doch die Palästinenser, ohne die Hauptverantwortung für die Entstehung des Konflikts zu tragen.

    100% Zustimmung!

    Es sollten überhaupt keine Zivilisten getötet werden.

    Allerdings müsste man auch mal klar definieren, wie genau das militärische Widerstandsrecht der Palästinenser aussehen darf! Nach internationalem Recht hat nämlich jedes besetzte Land ein Recht zum Widerstand gegen die Besatzer. Das soll natürlich keinen Mord an Buspassagieren beinhalten, aber was soll erlaubt sein? Darüber wird nie gesprochen!

    Aber das nur am Rande. Im Endeffekt sollten natürlich beide Parteien sofort mit der Gewalt einfach aufhören!

    Ich wünschte, Hamas&Co würden jetzt einfach auf den Gegenschlag verzichten und das offen verkünden! Das wäre ein grosser Erfolg für die Palästinenser und ein PR-Desaster für Sharon!
    Aber leider sind die natürlich genauso gewaltversessene Irre und ziehen das durch. Und dann kommt wieder Israel, und dann ......

    Ich weiss, ne zeitlang schien sich ja auch alles zu stabilisieren. Mein bester Kumpel war damals mit einer deutsch-israelischen Frau zusammen, und die beiden haben auch 2 Jahre in Tel Aviv gelebt. Aber irgendwann war das einfach nix mehr. Laut deren Schilderungen wurde der Einfluss der konservativen Juden im Alltagsleben immer heftiger, und als dann irgendwann Sharon seinen fetten Hintern unbedingt auf den Tempelberg schieben musste, ging der ganze Zauber wieder los....

    Nein, das finde ich sogar ganz verständlich. Damals haben ja die Israelis auch noch nicht von Hubschraubern aus in Menschenmengen geschossen.

    Friedlich ist ausserdem ein weiter Begriff. Auf einem Friedhof oder nachts in einem Gefängnis ist es auch friedlich, aber auf Dauer brauchen Menschen schon ein bisschen mehr. Freiheit und Würde, zum Beispiel.

    Das wäre wunderbar. Aber trotz seiner Politik und der Skandale um seine Söhne, scheint er doch wiedergewählt zu werden (wenn er noch so lange lebt), weil die Israelis eben begonnen haben, seiner Logik der Gewalt nicht mehr viel entgegenzusetzen.

    Natürlich kann ich mir das vorstellen. Es gibt ja bereits jetzt schon eine Zeitungskampagne von 60 prominenten Palästinensern, die zum Frieden und Gewaltverzicht auffordern!

    Aber natürlich wird es wohl genauso Freudendemonstrationen geben.

    Das ist jetzt natürlich wieder ne ziemlich bittere Aussage. Schade!

    Warum ist jetzt plötzlich nur die arabische Mentalität schuld? Warum nicht genauso die israelische? Die hören genausowenig auf!

    Überhaupt ist es genauso rassistisch, Arabern eine gewalttätige und stets uneinsichtige Mentalität zu unterstellen, wie wenn man z.B. behauptet, Juden seien geldgierig oder wollten die Welt beherrschen!

    Grüsse und einen schönen Tag,
    truth-searcher