Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Zu "11.September- Fragen"...

Dieses Thema im Forum "Lobbygruppen und geheime Seilschaften" wurde erstellt von Redaktion, 13. März 2004.

  1. Redaktion

    Redaktion Lehrling

    Beiträge:
    30
    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Diskussion zum Artikel: 11. September - Fragen


    [​IMG]
    Am Morgen des 11. September 2001 entführten 19 arabische Terroristen
    vier Passagierflugzeuge um damit die Zentren der US-amerikanischen Macht zu
    attackieren. Die erste dieser Maschinen raste um 08:46
    Uhr in den Nordturm, die zweite ca. 15 Minuten später in den Südturm
    des World Trade Centers. Die dritte Maschine schlug um 9:38
    Uhr in das militärische Kommandozentrum, das Pentagon, ein. Die vierte
    stürzte in Pennsylvenia ab - ohne ihr Ziel zu treffen. Der Drahtzieher
    dieses in der Geschichte beispiellosen Terrorakts: Osama Bin Laden.

    So weit die offizielle Darstellung. Doch die Beweise hierfür ist die amerikanische
    Regierung bis zum heutigen Tage zu großen Teilen schuldig geblieben und
    es existieren noch eine Vielzahl unbeantworteter Fragen. Warum tut sich die
    amerikanische Regierung mit der Aufklärung der Anschläge so schwer?


    Flug UA93 - Shanksville

    44 Menschen kamen bei diesem Absturz ums Leben. Für die Opfer dieses Fluges
    wurde an der Unglücksstelle, nahe der Gemeinde Shanksville, eine Gedenkstätte
    errichtet. Hier ehrt man insbesondere die fünf Helden dieses Fluges: die
    Männer hatten das Cockpit gestürmt und das Flugzeug so zum Absturz
    gebracht bevor es sein Ziel - vermutlich das Weiße Haus - erreichen konnte.
    Ein Helden-Epos, das um die Welt ging. Doch für die Augenzeugen, welche
    die Unglücksstelle vor Ort zuerst betraten, blieb die weltbekannte Geschichte
    von UA93 bis heute ein ungelöstes Rätsel.


    Ernie Stull, Bürgermeister von Shanksville:


    Die Unfallstelle liegt hunderte Meter von dem Platz der heutigen Gedenkstätten
    entfernt und ist immer noch weiträumig durch einen hohen Zaun abgesperrt.
    Ernie Styles Freunde waren die ersten unabhängigen Augenzeugen, die die
    Unfallstelle zu Gesicht bekamen. Aber sie sahen nur ein großes Loch -
    das Flugzeug schien sich komplett aufgelöst zu haben.

    Lange bevor die ersten Reporter eintrafen war die Absturzstelle bereits weiträumig
    abgesperrt. Die Journalisten konnten nur aus der Ferne auf die Unfallstelle blicken.
    Und sie sahen keine ausgebrannten Wrackteile, keine Leichen - nur ein Loch,
    in dem eine riesige Boing 757 samt ihrer Insassen verschwunden zu sein schien....

    weiter lesen: 11. September - Fragen
     
  2. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Normalerweise kritisiere ich ja gerne Artikel von der Startseite, der Artikel "11.September - 'Fragen" ist aber m.E. ziemlich gelungen.

    Ich weiß, daß das Thema hier schon oft durchgekaut wurde, was aber eigentlich nichts sagt, im Politikforum ist ein diesbezüglicher Thread bereits auf 125 Seiten angewachsen. Ergebnis dasselbe: Bloß keine Einigkeit ! Trotzdem hab ich auch dort viel interessantes entdecken können. Zum Beispiel Bilder, die die Theorie vom sofort verpufften Flugzeug widerlegen: http://www.politikforum.de/forum/showthread.php?s=&threadid=32592&perpage=15&pagenumber=3

    Ich möchte hier Skeptikern und Theoretikern noch einmal die Möglichkeit geben, genauer über ihre Theorien zu schreiben, da ich auch den Bedarf an Rückantworten sehe.

    Auf eins möchte ich gleich selbst antworten:
    Mein lieber technoir, Fotos davon gab es EBEN NICHT ! Ich habe hier im Forum wie auch beim Rumgoogeln nichts derartiges finden können. Ich weiß noch, daß ich Ganterchen geschrieben habe, ich würde ein Foto von einem Trümmerteil von Shanksville durchaus als Beweis akzeptieren. Er versprach, eins zu besorgen - und hat sich seitdem nicht mehr gemeldet.

    Im Bezug auf "Lügen und Halbwahrheiten" kann ich nur sagen: Man macht sich nicht gerade glaubwürdig, wenn man anderen unterstellt, was man selbst betreibt.
     
  3. Guest

    Guest Guest

  4. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Schön und gut, aber in NY hat man ein bisschen mehr gefunden?! Da waren über Kilometer die Triebwerke, das Fahrwerk und was weiß ich noch verstreut. Ein kleines Teil der Außenwand ist ein wenig dürftig für ein tonnenschweres Flugzeug, oder?!
     
  5. Guest

    Guest Guest

    das flugzeug ist mit 350mph in das pentagon geflogen! laut spiegel hat sich das innere des flugzeugs dabei nach außen gestülpt und ein großteil der trümmer wird sich wohl im pentagon befunden haben!!!
     
  6. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Ich sehe es nach wie vor zwiespältig und werde und kann mich genau aus den genannten Gründen nicht festlegen. Fakt ist:

    Es gibt Videos aus zwei verschiedenen Richtungen vom Pentagon Einschlag. Das FBI beschlagnahmte alle zwei Videos. Diese sind bis heute unter Verschluß.
    Damals in Oklahoma passierte das gleiche, die Videos wurde im McVeigh Prozess nie eingesetzt. Es gibt Hinweise das die Videos etwas anderes zeigen als die offizielle Geschichte.

    Es bleibt also müßig darüber endlos zu streiten, es bleibt nur die Fakten zu nennen und immer wieder die Fragen zu wiederholen. Wo sind die Videos? Wo ist das "Weißbuch" das nach jedem Crash angelegt wird? Warum andere Standards?
     
  7. LillithVelkor

    LillithVelkor Meister

    Beiträge:
    113
    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Ich weiß nicht, ob "irgendwelche" Fotos aussagen über den Anschlag geben können. Es ist doch die alte Amerikanische Geschichte, vom Bild-Fake
    Kennedy, Rosswell, 11.September, 20.03.2003,
    sogar der erste Golfkrieg ist doch heute als TV-Krieg umstritten, oder?

    Ebenso gehen mir die Nachrichten von den Festplatten nicht aus dem Kopf, die man angeblich nach dem Einsturz noch gefunden hat, die Daten teilweise ausgewertet hat, dabei herauskam, dass unmengen an Geld, kurz vor dem Anschlag ins WTC transferiert wurde.

    Desweiteren, kann mir jemand noch mal genau, (ohne Politgeschwafel) erklären, wie Bush, direkt von Bin "Hitler" Laden - auf Sadam "Hitler" Husein kam, warum der Krieg so schnell vorbei war, und warum man im Fernsehn nur Lichtblize und Störungen und ein paar Knaller hörte.

    Meine Meinung:
    Ich glaube das der Bush-Clan seine alte Art wieder aufgenommen hat.
    Ich glaube dass es ein Wirtschaftsfake ist. Zwar ein heftiger, aber dass sind Präsidentenmorde auch.
    1. Der Euro. Hat mittlerweile und seid seinem Einstieg einen höheren Kurs als der Dollar, was früher die härtere Währung war
    2. Öl
    3.Der Irak trennt Europa von Afrika schaut mal auf die Karte.
    Und welche Polizei ist jetzt wohl im Irak aktiv, na
    4. Viele der Nostradamus Interpreten, meinen das der 3.Weltkrieg in Afrika seinen Anfang nimmt
    5. Die Gebäude sind, wie auf den Fotos zu sehen kaum beschädigt worden. Das WTC ist gerade zusammengestürzt, wie bei einer Brisanzsprenngung. Kann mir keiner Erzählen, dass sie das Ding schon vorher so gebaut haben, das wenn mal ein zu rauer Wind kommt, dass Ding einfach in sich zusammen fällt, und die umliegenden Gebäude nicht trifft.
    6.der wohl am weitesten hergeholteste grund ist.
    Das seid dem, mehr oder weniger direkt, alle Ereignisse direkt mit der "23" zu tun haben. Nicht, dass ich jetzt der Meinung bin, dass da außerirdische Pyramidenwesen ihr Unheil anrichten, aber es ist Symbolismus.
    Kurz: Für mich kam es offensichtlich von Intern.
    Sadam Husein in einem Loch mit Luke und Leiter gefunden. Krieg Ende.
    Ja sicher. Welcher Krieg?
     
  8. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Echt gut, das ist das erste mal, daß ich andere Bilder von Trümmerteilen vor dem Pentagon gesehen habe.

    Hast du auch welche von Shanksville?
     
  9. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
  10. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    tach zurück

    sorry, aber die bilder aus dem von dir genannten thread sind wenig überzeugend. Sie können überall und nirgends aufgenommen worden sein, alles mögliche darstellen, dazugehören oder nicht.

    Zwei Photos stehen auch auf der von geheimer_schakal verlinkten Seite. Dort steht dazu: "You can find these pics on various websites, but the source of these pics are, to this site's knowledge, unknown. "

    Im SPIEGEL stand aber was von einem Turbinenteil, welches fast oder über eine Tonne gewogen haben soll. Warum gibt es kein Photo davon ?
     
  11. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Nunja was erwartest du denn?

    Shanksville ist allertiefste Provinz...und die Wahrscheinlichkeit dass ein Wrackteil einen Meter neben dem Schild "Welcome to Shanksville" runtergeht ist wohl doch etwas zuuu klein, oder stimmst mir da nicht zu?

    Wäre es dennoch passiert, würdest du diese geringe Wahrscheinlichkeit wohl auch gleich zum Anlass nehmen, an diesem Bild rumzukritteln
    "Das Teil MUSS doch da plaziert worden sein, die Wahrscheinlichkeit dass ein Teil GENAU DA runterfällt ist doch sooowas von gering"

    Ein Kritiker wird grundsätzlich IMMER etwas zu bemängeln haben bei solchen Themen/Bildern..vor allem wenn er gerne etwas zu Kritisieren sucht ;)
     
  12. Guest

    Guest Guest

    ich sehe das genau wie technoir!
    außerdem was gäbe es für einen sinn irgendwo in der einöde eine bombe abzuwerfen, um dann zu behaupten dort sei ein flugzeug
    mit terroristen an bord abgestürzt?
    wenn man sich die mühe macht raketen oder bombeneinschläge im pentagon und in shanksville wie flugzeugabstürze aussehen zu lassen, könnte man auch gleich flugzeuge dort abstürzen lassen oder???
     
  13. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Ich erwarte sowas wie offizielle Bilder !

    Wenn man ein tonnenschweres Turbinenteil gefunden hat, fotografiert man es auch, schon um Nervensägen wie mir den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Die Wrackteile sollen ja immernoch bei der Polizei von Shanksville liegen, bis die Versicherung sie besichtigt hat. Man hätte sich ja wenigstens die Mühe machen und Fotos mit Identifikations-Schildern machen können. Hat man aber nicht. Warum nicht ?

    Na, das überzeugt mich jetzt aber... :roll:

    Ist ja auch völlig normal und logisch, daß man einfach so von der üblichen kriminalistischen wie journalistischen Praxis abweicht.

    1. Weniger Tote.
    2. Ist billiger.
    3. Ist einfacher zu realisieren und unter Kontrolle zu halten.
    4. Bei einem normalen Absturz würde eine Normale Untersuchung stattfinden, die dann u.a. feststellt, daß überhaupt keine Menschen in der Maschine gewesen sein können, die Maschine ferngelenkt wäre, ein Flugschreiber hätte man finden MÜSSEN, da diese Dinger ziemlich unkaputtbar sind........da ist es doch einfacher zu behaupten, die gesamte Maschine hätte sich beim Aufprall verpulverisiert inklusive Flugschreiber !
    Den Reportern erklärt man dann, daß nichts gefunden wurde....

    Wie gesagt, daß KÖNNTE eine Intension sein. Ich will hier kein Urteil fällen, aber die Vorwürfe gegen die offizielle Version sind nicht völlig aus der Luft gegriffen.
     
  14. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    ich bezweifle stark, daß man damals in all dem Chaos daran gedacht hat, solch Nervensägen wie Dir die Argumente zu nehmen ;)
    Das war nicht der allübliche Mord wie er in den USA tagtäglich passiert.
    Falls du dich erinnerst, was da für ein Ausnahmezustand herrschte?
    Mir zumindest wäre seinerzeit nicht in den Sinn gekommen, die Fotos so zu gestalten, daß Theoretiker aller Art rundweg 100%ig zufrieden gestellt werden.
    Soweit ich weiss, wird bei "normalen" Abstürzen auch nicht jedes Teil mit einer Marke versehen. Habe sowas zumindest weder beim Concordeabsturz noch in anderen Fällen wie zB Überlingen beobachten können.

    BTW: Ich denke auch, daß die Maschine abgeschossen wurde.
    Aber besser so für die Menschen am Boden...die Leute in der Maschine hätte man wohl so oder so nicht mehr retten können.
     
  15. Mysterio

    Mysterio Meister

    Beiträge:
    109
    Registriert seit:
    17. März 2004
    Ort:
    Berlin
  16. Guest

    Guest Guest

    1. wurde doch ein flugschreiber geborgen und ausgewertet und 2. meinte ich, weiso man überhaupt vortäuschen sollte, dass dort ein flugzeug abgestürzt ist? das hat doch keinerlei sinn...
     
  17. St-Germain

    St-Germain Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Ort:
    in der Höhle des Löwen
    Naja, wenn mann aufgrund dessen einen "Krieg gegen den Terror" (bzw ums Öl) starten will, macht das schon Sinn, oder?
     
  18. Talpa

    Talpa Großmeister

    Beiträge:
    822
    Registriert seit:
    15. März 2004
    Mzoudi und Motassadeq waren keine Mitglieder der Hamburger Zelle - schlimmer noch: es gab gar keine Hamburger Zelle... :lol:

    Das ist schlimm für diejenigen, welche von Anfang an dem Lügen-Spiegel vertraut haben...da werden wohl in Kürze noch ein paar Weltbilder zusammenbrechen...
     
  19. Ramses

    Ramses Großmeister

    Beiträge:
    506
    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Ort:
    Coruscant
    Zu den Trümmern: Okay, als am Bodensee die Flugzeuge kollidiert sind, gab es am Boden sehr viele Trümmer!! Sie waren auch ziemlich weit verstreut, was daran liegt, dass sie bereits in der Luft "zerlegt" wurden. Das Shanksville-Flugzeug ist aber mit dem Boden kollidiert, deshalb sollten doch die Trümmer einigermaßen nah beieinander liegen. Und in Überlingen gab es auch einige ziemlich große Trümmer, was man von Shanksville nicht behaupten kann. Wenn das Flugzeug abgeschossen worden wäre, müssten doch die Trümmer ziemlich weit verbreitet sein, muss doch jemand gefunden haben ...

    Als das Shuttle Columbia abgestürzt ist, verteilten sich die Trümmer über einige Bundesstaaten, und man hat sich wirklich die Mühe gemacht, jedes Fragment einzusammeln, so klein sie auch waren. Und einige Zivilisten haben auch Trümmer gefunden. Wieso gab es das nicht auch in Shanksville ... ?
     
  20. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hi Ramses,

    wie schon gesagt - Bodensee und Columbia sind in der Luft explodiert! Je nach Windrichtung / -geschwindigkeit verteilen sich die Trümmer - auch größere - entsprechend. In Shanksville gab's das ja nicht

    Wie aber schon an Flugzeugwracks aus WKII zu sehen, bohrten sich die schwersten Teile - bis zu 7 Meter - in die Erde. (Motoren/Triebwerke etc.)

    Die kinetische Energie ist ja entsprechend groß. Und wenn der Rest dann voll auf den Boden aufschlägt, wird er in kleine Stücke zerlegt.

    Kann jeder leicht mit Flaschen ausprobieren. Je höher die Aufprallenergie, desto kleiner die Splitter. :don:

    Gruß Artaxerxes