Religiöse Absonderlichkeiten

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Hallo werte Mitforensianer!

Wir haben ja eine ganze Reihe Threads zu religiösen Fragen, in denen ersthaft diskutiert wird. Dieser Thread soll diesem Zweck jedoch nicht in erster Linie dienen, auch wenn natürlich diskutiert werden darf. Vielmehr soll dies eine Sammelstelle für Links sein, die sich mit Phänomenen jenseits des religiösen Mainstreams befassen und die witzig, schockierend oder sonst irgendwie skurril bzw. bemerkenswert sind.

Ich fange mal mit einem Beispiel an:

Video: Papst will 3000 Exorzisten einsetzen

Also, wenn ihr über was stolpert - immer her damit!

Viel Spaß,

Aphorismus
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
http://neueschristentum.de.vu/ :hide:

Die Irren schrieb:
So verkündete schon Jesus Christus, daß den Ungläubigen die ewige Verdammnis bevorsteht, und daß die Sünder Höllenqualen erleiden müssen. Als Christen müssen wir diese liebevolle Botschaft weitergeben, damit die Seelen des Heidengesindels errettet werden können. Wer nicht glaubt, wird sein Los im See von brennendem Schwefel finden!

Die sind ja gemeingefährlich :depp:
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Hab mich verlesen. Dachte doch tatsächlich, da stünde: "Benedikt tritt Juden in die Fresse" :roll: :twisted:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
agentP schrieb:

Mal ehrlich, bei sowas verstehe ich die Aufregung überhaupt nicht.
Wenn eine Religion wie die RKK einen "allein seeligmachenden Anspruch" hat, dann ist es doch nur logisch das man latent anders Gläubige bekehren möchte. Das muß doch jedem einleuchten. Von daher wäre es ja ziemlich scheinheilig etwas anderes zu behaupten. So gesehen ist das Gebet ja eine recht freundschaftliche und passive Form der Seelenrettung.

:O_O:
 

Hosea

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Malakim schrieb:

Wenn eine Religion wie die RKK einen "allein seeligmachenden Anspruch" hat, dann ist es doch nur logisch das man latent anders Gläubige bekehren möchte. Das muß doch jedem einleuchten. Von daher wäre es ja ziemlich scheinheilig etwas anderes zu behaupten. So gesehen ist das Gebet ja eine recht freundschaftliche und passive Form der Seelenrettung.

Aber wie kommt Benedikt darauf sie abzuändern? Ich meine ist es eine theologisch nachvollziehbare Abänderung?

http://de.wikipedia.org/wiki/Oremus_et_pro_perfidis_Judaeis

Lg Hosea
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Hosea schrieb:
Ich meine ist es eine theologisch nachvollziehbare Abänderung?

Na sicher ist das theologisch nachvollziehbar. Es wird für die Erretung der Juden gebetet. Ob das traditionell nachvollziehbar ist, ist wohl eher zu fragen. Theologisch sehe ich da kein Problem. Das Volk Israel und eben auch die Juden werden in der Bibel explizit genannt und so erscheint es nachvollziehbar das diese gesondert genannt werden können.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Na sicher ist das theologisch nachvollziehbar. Es wird für die Erretung der Juden gebetet. Ob das traditionell nachvollziehbar ist, ist wohl eher zu fragen. Theologisch sehe ich da kein Problem. Das Volk Israel und eben auch die Juden werden in der Bibel explizit genannt und so erscheint es nachvollziehbar das diese gesondert genannt werden können.

Zumal die Juden ja nun auch für die Kreuzigung von Jesus verantwortlich gemacht werden. Darum die explizite Nennung.

In dem Bericht von Report-Mainz wurde berichtet, dass die Kar-Woche die für die Juden gefährlichste Zeit im Jahr war und es regelmäßigen zu Progromen kam. Eben auch aufgrund der Aussage im Karfreitagsgebet.

In so fern finde ich die Änderung schon irgendwie...schwierig.

ws
 

Hosea

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Malakim schrieb:

Na sicher ist das theologisch nachvollziehbar. Es wird für die Erretung der Juden gebetet. Ob das traditionell nachvollziehbar ist, ist wohl eher zu fragen.

Ich meine es gibt eine "Normalform" die auch bisher Bestand hatte, plötzlich ändert sie Benedikt in eine Sonderform..?? Ich kann es ja in keinster Weise nachvollziehen. :?!?:

Lg Hosea
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Winston_Smith schrieb:
Zumal die Juden ja nun auch für die Kreuzigung von Jesus verantwortlich gemacht werden. Darum die explizite Nennung.

Das ist eine Absonderlichkeit die ich nie verstehe. Es ist für die Figur Jesus unheimlich wichtig DAS sie gekreuzigt wurde. Er hat die Sünden auf sich genommen und für die Menschen gelitten. Da kann man doch nicht losgehen und eine Schuldzuweisung machen das jemand Ihn ans Kreuz geschlagen hat, sondern im Gegenteil muß man einsehen das dieser jemand entweder etwas "gutes" getan hat oder von Jesus "missbraucht" wurde ... jedenfalls kann man doch nicht sauer sein.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Das ist eine Absonderlichkeit die ich nie verstehe. Es ist für die Figur Jesus unheimlich wichtig DAS sie gekreuzigt wurde. Er hat die Sünden auf sich genommen und für die Menschen gelitten. Da kann man doch nicht losgehen und eine Schuldzuweisung machen das jemand Ihn ans Kreuz geschlagen hat, sondern im Gegenteil muß man einsehen das dieser jemand entweder etwas "gutes" getan hat oder von Jesus "missbraucht" wurde ... jedenfalls kann man doch nicht sauer sein.

Hmmm. Da hast Du vollkommen recht. Man stelle sich, die Juden hätten gerufen: "Neee, laß den Jesus mal frei. Wir wollen den Mörder kreuzigen."

Dann wäre ganz schnell Pustekuchen mit Sünden vergeben und so gewesen.

ws
 

Hosea

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Winston Smith schrieb:

Hmmm. Da hast Du vollkommen recht. Man stelle sich, die Juden hätten gerufen: "Neee, laß den Jesus mal frei. Wir wollen den Mörder kreuzigen.Dann wäre ganz schnell Pustekuchen mit Sünden vergeben und so gewesen.

Das alle anwesend waren und auch noch einer Meinung waren, schwierig.

Lg Hosea
 

Hosea

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
:p
Grosses Aufatmen in der IT-Branche: auch in der aktualisierten Fassung der Todsünden-Liste (Tätigkeiten, die ernsthaften Stress mit dem höchsten Wesen bringen sollen) findet man weder exzessives Killerspielen noch transsexuelles Feilbieten von Ascii-Beischlaf in World of Warcraft oder eklatante Programmierfehler in kommerzieller Office-Software.
Klick

Lg Hosea
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Laut dieser Liste kann man neuerdings mit Todsünde geboren werden. Punkt 7 müsste also noch überarbeitet werden. Oder ist das nur die Überschrift zu einem kommentierten Gesetzeswerk?
 
Oben