Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Ist das Christentum satirefähig?

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von MrPalmer, 16. April 2006.

  1. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Nicht nur Stoiber. Eine ganze Menge Geistlicher und christlicher Politiker hat die Veröffentlichung damals verurteilt oder gar damals schon strengere Gesetze gefordert, z.B. der badische Landesbischof Fischer oder Roland Koch oder Christian Wulff von der CDU.
     
  2. paul20dd

    paul20dd Erleuchteter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    ::1/128Saxonia
    bei diesem Thread Titel ist mir folgendes Bild eingefallen:

    [​IMG]
     
  3. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Gut für MTV. Noch ein Grund, genau diese Folge nicht zu verpassen. :mrgreen:

    Welcher Logik folgt denn der Mann da? Was einem Christen nicht passt, wird passend gemacht? :gruebel:
     
  4. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Herrmann ist Politiker (für die CSU) und so gesehen für die Gesetze mitverantwortlich. Seine Position scheint mir die zu sein, dass -- sollten Staatsanwälte auf Grund der aktuellen Gesetzeslage nicht der Meinung sein, dass man der Ausstrahlung von Popetown Einhalt gebieten müsse -- die Gesetze diesbezüglich verschärft werden müssen.

    Für mich ist seine Argumentation durchaus nachvollziehbar, auch wenn sie sich nicht mit meiner Meinung deckt.
     
  5. Marc

    Marc Großmeister

    Beiträge:
    989
    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Ich vermisse irgendwie das du die Doppelzüngigkeit untermauerst in dem du eine Person zitierst die für die Karikaturen war und jetzt gegen diese Serie ist.
    Einige Politiker und einige Geistliche und einige Gläubige sind dagegen.
    Na und?
    Wo ist die Doppelzüngigkeit?
    Mit zweierlei Maß gemessen wäre es nur wenn die selben Leute vorher gemeint hätten das die karikaturen ok wären. Und das konnte ich hier nicht erkennen.
    Und es gab ja auch vorher schon "viele" CDU/CSU Mitglieder die gegen die Mohamed Karikaturen waren.
     
  6. phoenix

    phoenix Großmeister

    Beiträge:
    549
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Hallo ,ich hab gerade auf Mtv eine Folge Popetown mit nachträglicher Disskussion mir angesehen.

    Mein erster Eindruck war : Respektlos aber auch harmlos.


    Den Papst als drolliger Kindskopf , fand ich schon witzig.

    Aber Sponsor von Giftgas (oder so ähnlich) für Behinderte, war net so komisch,

    Wenn alles irgendwo drollig bliebe kein Problem,die "böse" Witzigkeit,
    ist einfach unnötig, weil dann nicht mehr lustig.

    Aber n Verbot?
    Wär Quatsch.
    Wie ich schon sagte :So was unernstes soll man nicht so ernst nehmen.


    Tricktechnisch fand ich die Mischung aus 3d Hintergründen und gezeichneten Charakteren ganz interessant,
    aber letztendlich könnte die Serie sich in die lange Reihe von langweiligen
    und pointenlosen Trickfilmserien einreihen...

    Einen Lacher hat sie aber schon bei mir ausgelöst.

    "...als der Papst letztes Jahr sich als darth Vader verkleidet hat.."
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Fand das auch eher unlustig und geschmacklos, daber darin unterscheidet es sich auch nicht von irgendeiner Sendung mit Oli Pocher.
    Daher: Nach wie vor kein Verständnis für die Aufregung.
     
  8. asamandra

    asamandra Erleuchteter

    Beiträge:
    1.433
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Ort:
    Grau 15

    Das war's aber dann auch schon, der Rest war... naja... eher langweilig...