Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

G 8 Gipfel - Was haltet ihr davon?

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von sillyLilly, 17. Mai 2007.

  1. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ich war mal auf einer Gegendemo gegen die NPD. Als die ersten anfingen, "Nieder mit Deutschland!" zu skandieren und ich mich nicht traute, ihnen die Fresse zu polieren, wurde mir klar, daß Demos nichts für mich sind. Natürlich waren auch Schwarze dabei und warfen mit irgendwas, wie immer. Hatte keine Lust, mir das aus der Nähe anzusehen.

    Wer nicht wahrhaben will, daß die Autonomen gewaltbereiter Abschaum sind, macht sich was vor. Oder er lügt.
     
  2. spriessling

    spriessling Großmeister

    Beiträge:
    963
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Woanders
    :lol:
     
  3. TheUnknown

    TheUnknown Großmeister

    Beiträge:
    768
    Registriert seit:
    24. März 2003
    Ort:
    Unbekannt
    Mann so eine Aussage macht mich fuchtelig...
    Meinst du bist was besseres??


    ... und sowas nennt sich "Ein Liberaler" ... das ich nicht lache.

    Leute die sich liberalismus auf die Fahnen heften und solchen faschismus an den tag legen sind für mich der wahre Abschaum....
     
  4. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    In der Tat, ich bin was besseres. Ich habe noch niemand mit Steinen und Flaschen beworfen, keine Autos angezündet, keine Schaufenster eingeschlagen und auch noch niemanden bestohlen.

    Und solche Taten, zumal wenn sie zum Spaß oder aus politischen Gründen verübt werden, verabscheuungswürdig zu nennen, ist also faschistisch? Geht es Dir noch gut?
     
  5. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    leut...
     
  6. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Schon steht es wieder das Feindbild! Aus dem "Anarchiezeichen" wird das A der Autonomen, Gewalttäter, Verbrecher, Terroristen.

    Wie würdest Du reagieren, ein_Liberaler, wenn ich

    "Wer nicht wahrhaben will, daß Soldaten gewaltbereiter Abschaum sind, macht sich was vor. Oder er lügt."

    schreiben würde.

    Einer inhaltlichen Diskussion über das eigentliche Problem der "scheinbaren" Notwendigkeit und der Inhalte des G8- Treffens und va. der einzig wahren Alternative zum Kapitalismus, des Anarchismus als basisdemokratischen, freiwirtschaftlichen Lebensraumes, wird somit auch vorgebeugt.
     
  7. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    @ the Unknown: versteh ich nicht, wieso bist du erschüttert darüber, dass ein Liberaler Einwände gegen die Autonomen hat? Ich meine, das sind zwei gegeneinander gerichtete Gesinnungen, wenn mans so will, is doch klar, dass da Uneinigkeit herrscht!

    @ Sentinel: Wenn du jetzt noch Soldat durch Söldner ersetzt, dann stimmts wenigstens!
     
  8. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wo ist jetzt bitte das Problem? Die meisten autonomen Gruppen sehen sich doch als Anarchisten und machen doch kein Hehl daraus, dass sie sich als militante Linke betrachten. Oder habe ich da jetzt einen wesentlichen Gesinnungswandel verpasst? Dann werde ich die Kollegen hier in Kreuzberg wohl mal aufklären müssen, dass ihre eigenen Flyer nach wie vor Lügen verbreiten.
     
  9. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    :top: WORD
     
  10. paul20dd

    paul20dd Erleuchteter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    ::1/128Saxonia
  11. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Was ich reichlich lächerlich finde, ist die Tatsache, dass die Herren und Damen Regierungschefs heute abend im Gut Hohen Luckow speisen werden ... das liegt außerhalb des Schutzzauns ... ich meine, da bauen sie dieses Ding dahin und dann essen die erstmal außerhalb?

    Geldverschwendung ... wie das ganze Treffen imo ... aber ein perfektes Beispiel für den Elfenbeinturm gewisser Politiker muss ich sagen ... sich für 100 Mio. abschotten (das erste Treffen kostete knapp 10 Mio., gell?) und den Presserummel genießen ... Hände schütteln ... reden, reden, reden, reden, reden, reden, reden, reden ... um was anderes scheints da eh kaum noch zu gehen ... :read:
     
  12. Hank_Gee

    Hank_Gee Geselle

    Beiträge:
    92
    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Sinnlos?

    Schmeckt wohl besser da :lol:

    Wenn wenigstens bei den ganzen Gesprächen irgendwas Vernüftig-brauchbares dabei rauskäme.
    Aber egal ob Klimawandel, dritte Welt, Afghanistan & Irak - alles so Themen, bei denen kaum irgendwelche Hoffnung auf Besserung der Lage besteht.
     
  13. blaXXer

    blaXXer Großmeister

    Beiträge:
    711
    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Ort:
    Freeport 7
  14. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
  15. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Ströbele hat die Polizei kritisiert, weil sie sich selbst und Demonstranten gefährdet, indem sie mit kleinen Gruppen in den schwarzen Block vorstößt und diesen so zu vollkommen absehbaren Gegenaktionen animiert.
    Davon abgesehen hat Ströbele den Polizeieinsatz in einem recht positiven Licht dargestellt.
    Ein Außenstehender hat nebenbei bemerkt auf die V-Provokateure hingewiesen.
     
  16. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Sag ich doch. Die Polizei ist selbst schuld, wenn sie mit Steinen beworfen wird. Sie hätte ja nicht zu provozieren brauchen.

    Wobei anscheinend provoziert zu werden momentan schlichtweg alles rechtfertigt.
     
  17. Guest

    Guest Guest

  18. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Naja, Ströbele war - wie er sagt - in Rostock wenigstens selbst vor Ort und kritisiert die Aktionen der Polizei, die mit Personal und Wasserwerfern in einem Demonstrantenblock hineingestossen seien.

    Daraufhin flogen als Reaktion wohl Steine.

    Das dadurch auch Unbeteiligte gefährdet werden steht außer Frage.

    Und dass das Verhalten der Polizei unüberlegt war, ebenfalls.

    Trotzdem trägt die Verantwortung für den Steinwurf natürlich der Steinewerfer.

    edit:

    Wenn die Bundeswehr da mit mitmischt ist das natürlich schon harter Tobak.
    Andererseits dürfen die Feldjäger ja im Inneren aktiv sein.

    Scade dass der Typ von "Panzer TV" immer nur so verschwurbelt nach der "Rechtsgrundlage" fragt und nicht einfach mal, was der Grund dafür ist, dass die Fahrzeuge da stehen...
     
  19. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.620
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Es ging doch überhaupt nicht um eine Schuldfrage. Ströbele wurde gefragt, was er vom Polizeieinsatz hält, und er wagte es eben, neben positiven Äußerungen auch leichte Kritik an der Strategie zu üben...
     
  20. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005