Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Woran erkennt man das es zu ende geht(Beziehung)

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Lightning-Angel, 19. Dezember 2002.

  1. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Hey Leute, woran erkennt man das eine Beziehung zu ende geht? Gibt es anzeichen, merkmale oder besondere Reaktionen aus sonst sehr schlichten Dingen?

    Kennt Ihr das Gefühl richtig genervt vom anderen zu sein?

    Was ist wenn der Partner ein Auge auf jemand anderen geworfen hat den Sie auch schon Jahe kennt aber nie was mit Ihm hatte, Sie waren sind einfachen nur gute FReunde. Aber woran merkt man das sich sowas ändert? Woran merkt man das man betrügt, betrogen wird oder davor steht zu betrügen...Fragen über Fragen an alle gerichtet die sowas schon mal durch haben die sowas schon mal mit gemacht haben und an alle gerichtet die sowas gerade durchmachen... :?
     
  2. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Puhh, schwierige Frage :) Also da kann man sicherlich keine allgemeine Rgeln oder Punkte festmachen, da viele Dinge die man auditiv, visuell und emotional wahrnimmt, immer auch eine Sache der Interpretation sind. Daher kann ich Dir nur sagen, woran ich speziell merke, dass eine Beziehung zu Ende geht und kann es mit einem Wort sagen:

    INTUITION!

    Ich weiss, dass hört sich vielleicht albern an, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man alle o. g. Sinne täuschen kann....auf meine Intuition habe ich mich immer zu 100% verlassen können. Im Zweifel hilft auch mal ein Nachfragen beim Partner, wenn man das Gefühl hat, dass es zu Ende geht...das ist immer sehr hilfreich, wenn man aus einer subjektiven Wahrnehmung heraus das Gefühl hat, dass die Partnerschaft sich dem Ende neigt....Oftmals sind die Fakten total anders, als man es wahrgenommen hat...

    Aber wie gesagt in letzter Instanz verlasse ich mich auf mein "Bauchgefühl" und dann wird die Beziehung auch direkt beendet...denn lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende...

    greetz
    Planetar
     
  3. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Und was sagt dein Bauch zum Thema Betrügen? Ich bin nicht wirklich der Meinung das man das aus dem Bauch heraus entscheiden kann... zumanderen ist es ja auch so das einen das /oder die Gefühle Täuschen können/kann und es nur eine schlechtere Phase des Partners ist.

    Hattest du schon mal eine langjährige Beziehung? Wenn ja, wie unterscheidest du zwischen Liebe/Gewohnheit? Macht das dein Bauch für Dich? :wink:

    Das ist ein recht schwieriges Thema.... :oops:
     
  4. QuadWord

    QuadWord Großmeister

    Beiträge:
    664
    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Ort:
    human body, munich, germany
    für mich gäbe es viele gründe, woran man einen "kritischen zeitpunkt" in
    einer beziehung erkennen kann.

    in erster linie ist es der "wert", den man im anderen sehen kann. viele
    beziehungen funktionieren nur dann, wenn man dinge mit dem anderen
    teilen kann. erinnerungen, erlebnisse, schöne momente, ein stückchen "ich" usw.

    viele beziehungen gehen an folgender stelle kaputt: man "mag" (liebt) den
    anderen zwar, hat aber schon über alles geredet. man weiss alles über
    den anderen, hat wenig zeit oder motivation mit ihm erlebnisse zu teilen,
    weil keiner von beiden sich dran macht, solche zu "produzieren". der mensch lebt eben mal vom "leben". dazu gehört auch einfach das
    "aufregende", und "überraschungen". man übersieht schnell mal im
    der allgemeinen sebstverständlichkeit einer beziehung, dass diese dinge
    nicht mehr "so wie am anfang" da sind. igentwann fäng dann einer der
    partner an, sein stück "leben" ausserhalb der beziehung zu suchen. dies
    geschieht oft erstmal unbewusst, und plätzlich gibts ne(n) andere(n), bei
    dem plötzlich wieder alles aufregend und neu ist.

    oftmals ist der grund für den bruch in einer beziehung eben nicht ein
    persönlicher "wert" (aussehen, geld, mut usw.), sondern der punkt,
    dass das "für den partner reserviert stück leben" nicht mehr richtig
    für "schöne" sachen genutzt wird.

    - QuadWord
     
  5. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    hm ... woran merkt man, dass man selbst betrügt? Man freut sich auf das Ende des Arbeitstages, man hat wieder Spass am Sex, vielleicht?

    Und woran merkt man, dass man selbst betrogen wird? Das hängt wohl von der eigenen Sensibilität ab, unterschiedliches Verhalten wahrzunehmen und vom Rest Skrupel des Partner, bzw. dessen Abgebrühtheit, kleine Fehler zu begehen oder eben nicht.

    Ich führe seit Jahren eine offene Beziehung (denkt doch was ihr wollt! :roll: ), allein schon dadurch kann man mich gar nicht betrügen.

    Was Skeptiker dann aber umhaut, ist die Tatsache, dass ich und mein Partner zwar eifersuchtslos alles tun und lassen können - ABER eben nicht tun. Nur verbotene Sachen machen Spass.

    Und egal wie groß die Liebe ist und ach ja, man kommt ja nie auf die Idee, jemanden anderes zu begehren, wenn man glücklich ist - für mich ist das nichts weiter als der ganz große Quatsch der allerersten Verliebtheit.

    Wenn man nach mehr als 2 bis 3 Jahren Beziehung immer noch die Erwartungshaltung an den Partner hat, er müsse jeden Morgen mir das Gefühl von hüpfenden rosa Wölkchen im Bauch vermitteln - dann ist das für mich der Anfang vom Ende. Wenn man es nicht geschafft hat, andere Werte im Partner zu finden und sehen, als die Erinnerung daran, dass er mich mal irgendwann "halb wahnsinnig, blind und blöd" vor Liebe gemacht hat, dann geht es langsam den Bach runter.
     
  6. faustus

    faustus Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Ort:
    Steiermark/Austria
    ... ich kann nur sagen, bei mir wars immer dann zu ende wenn eine gewisse gewohnheit in der beziehung einsetzte und sie dadurch meiner meinung nach "fad" wurde.

    ich muss aber dazusagen, daß ich sowieso ein mensch bin der sehr viel freiheit braucht und sich noch nicht länger binden will ... es gibt ja noch so viel zu erleben.

    ... meines erachtens kann es sowieso nur jeder für sich selbst entscheiden, wieviel ihm der partner bedeutet und was für einen stellenwert er im leben für einen hat ... und diese entscheidung wird sicher nicht rationell im kopf gefällt sondern aus dem gefühl heraus ...

    aber wie sagte schon willi millowitsch:
    ... die liebe ist vergänglich,
    nur der durscht bleibt lebenslänglich,
    drum wenn dich eine sitzen lässt,
    dann halte dich am glase fest! ...

    find den spruch eigentlich richtig ... nur zuviel alkohol ist auch nicht unbedingt das erstrebenswerte, vor allem hab ich mir das frustsaufen schon mit 18 abgewöhnt ... jetzt nur mehr ab und an spaßhalber.
     
  7. Magna

    Magna Erleuchteter

    Beiträge:
    1.026
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    NRW
    Tja, Quad hat schon recht, bei mir ist das ähnlich.
    Wenn man nichts mehr unternimmt, oder einer alles nur noch mit Widerwillen macht. Oder man freut sich einfach nicht mehr auf gemeinsame Treffen. Vielleicht versucht auch einer einfach, sich vom anderen zu lösen.
    Es kann auch passieren, dass man Streitigkeiten einfach totschweigt, über bestimmte Dinge nicht mehr diskutiert, weil die Meinungen zu festgefahren sind oder eigentlich alles nur auf einen Machtkampf hinausläuft.
    Das alles sind recht eindeutige Zeichen, das was nicht stimmt.
    Ich glaub mit dem Betrügen, dass sollte man wissen bevor man jemandem Vorwürfe macht.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  8. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wenn einen plötzlich Kleinigkeiten stören, die einem früher egal waren:
    - Küssen nach Verzehr aromaintensiver Lebensmittel
    - Morgenmundgeruch
    - das ewige Zigarettenschnorren

    usw.
     
  9. Planetar

    Planetar Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Hehe.....ja, mit 31 Jahren hatte ich dann auch schon mal langjährige Beziehungen, stand sogar schon mal fast vorm Standesamt :)

    So, wie erkläre ich das jetzt, ohne das es verwirrend wird??? Also bei mir finden die Emotionen überwiegend im Herzen statt...meine Intuition im Bauch...Sprich es gibt in Bezug auf Liebe drei Komponenten....Verstand, Herz und Intuition...Bei meiner letzten Beziehung (die hat drei Jahre gedauert und wir wohnten auch bereits zusammen) war das wie folgt. Nach ungefähr zweieinhalb Jahren sagte mir mein Verstand und mein Herz dass das DIE Frau meines Lebens ist....mein Bauch sagte mir aber das irgendetwas nicht stimmt. Da es aber überhaupt keine äusserlichen Anzeichen gab und ich noch total verknallt war, habe ich das Gefühl erstmal abgetan....was dann der Fehler war!...Nach einem weiteren Monat wurde das Bauchgefühl immer stärker und ich habe ein klärendes Gespräch gesucht..Laut Gespräch war aber anscheinend alles in Ordnung...5 Monate später war es dann vorbei...sie hatte dann seit nem halben Jahr nen anderen! So und ähnlich ist es immer abgelaufen. Daher bin ich halt der Ansicht, dass die Intuition untrügbar ist und das Beste Warnsignal ist...

    Die Frage wie ich Liebe/Gewohnheit unterscheide, verstehe ich da net ganz.. :wink: Liebe ist ja "nur" eine Emotion, dich jemandem gegenüber empfinde. Gewohnheit hingegen bezieht sich ja nur auf Dinge des alltäglichen miteinander, die sich irgendwann routinieren...Sprich ob ich jemanden liebe oder nicht entscheidet das Herz....ob eine Beziehung Sinn macht entscheidet aber der Bauch....ob etwas zur Gewohnheit geworden ist entscheidet der Verstand :)

    So, da hätten wir dann auch alles abgedeckt.. :)

    greetz
    Planetar
     
  10. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    @agentp jup...kenn ich wenn Sie früher was nicht gestört hatte dann ist Sie jetzt richtig Pingelich bei den kleinsten Dingen.........*grukel*

    @Magna deshalb mach ich ja keine Vorwürfe sondern ich frage euch, da manch einer schon solche Erfahrungen gesammelt hat... auserdem würde Ich erst etwas behaupten wenn ich es sehe oder wenn die Beweiß lage eindeutig ist...aber im Zweifels fall...(HdR) verlässt man sich auf seine Nase (@Planetar :wink: )

    ------------------------------

    Edit:

    Das ist ja das schlimme, mein Bauch sagt mir das Sie bald was am Start haben wird...oder es letztes WE begonnen hat... :cry: *hmpf*
     
  11. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    8O Ich habe seit Jahren keine Zigaretten mehr gekauft, weil mein Partner immer welche hat! 8O Es ist bald aus! 8O :D
     
  12. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Tja Sie ist nicht Raucher und ich bin Raucher...früher hat Sie das nicht gestört, aber jetzt meckert Sie auch noch das ich nach Kippe stinke wenn ich 10 Tonnen X-Cite(werden die Dinger so geschrieben) gekaut habe und ich seit 2 Stunden keine mehr geraucht habe... :idea: (erklärt alles :wink: )
     
  13. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    @lightning
    wie wärs mit reden??????

    Wenn du alle möglichen Zeichen deutest und vielleicht damit auf dich beziehst, die vielleicht ganz andere Gründe haben, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch das die Beziehung bald zuende ist.
    Aber ob es dann wirklich an den Zeichen lag oder an deiner Interpretation und daraus gefolgerten Einstellung zu der Beziehung, läßt sich hinterher dann kaum noch feststellen.

    Was spricht dagegen, sich offen und ehrlich zusammenzusetzen und über deine Zweifel zu reden???
    Damit würdest du die Chance haben ihre (für dich nicht verständlichen und) veränderten Handlungen zu verstehen .... oder auch von ihr zu hören ob sich ihr Gefühl zu dir verändert hat.
    In einer längeren Beziehung kann es doch auch durchaus mal sein das es Phasen gibt, in denen man sich dem anderen nicht so eng verbunden fühlt und er einem sogar auf die Nerven geht, aber der offene und ehrliche Umgang damit kann einen auch wieder näher bringen.
    Gruß Lilly
     
  14. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich glaub ich hab nicht erwähnt das wir uns bei diesem Thema immer in die Haare kriegen...dann heißt es immer nerv nicht es ist nichts nein ich bin nicht sauer...ich würds ja verstehen aber wenn ich einmal recht (selten) frage uns es sofort nervt...HALLO???? Ich komm nicht an Sie heran...bis jetzt hoffe ich einfach nur das es ne Phase ist, wir sind 4 Jahre knapp zusammen und haben uns eigentlich fast jeden Tag gesehen...

    Jaja jetzt kommt gleich der spruch auf der Pelle hocken, aber es hatte uns beide nie gestört und es hat uns auch nicht gestört wenn wir uns mal 2 Wochen nicht gesehen haben(Dienstreis)...daher...wir Wohnen auch nicht zusammen hatten auch noch nicht daran gedacht...

    Mal schauen jedenfalls bin ich halt ein bschen Down, wir machen auch das WE wieder nichts zusammen... ich hoffe Sie baut nur keinen Blötsinn...(nicht das Sie das nicht früher schon mal gemacht hätte......*rösper*)
     
  15. metropolis

    metropolis Großmeister

    Beiträge:
    503
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    Sie sagten, hier ginge es mir gut!
    Hast du vielleicht schonmal daran gedacht, dass sie etwas mehr will, als dich nur immer zu sehen ... Ich will mich ja eigentlich nicht einmischen, aber ich mache es trotzdem mal :wink: ! Vielleicht ist eure Beziehung für sie nur ein "auf der Stelle Tappen". Wenn ihr 4 Jahre zusammenseit, solltet ihr euch mal überlegen, ob ihr nicht doch zusammen zieht ... :?: :!:
     
  16. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Wir sind beide noch im Studium bzw. in der Ausbildung...(aber gleich alt)

    Ich geh Persöhnlich davon aus das es daran liegt das wir sehr früh zusammen gekommen sind...wir waren schon öfter zusammen aber irgendwann als wir älter waren haben wir gemerkt das wir für einander geschaffen waren...ach Mensch ich weiß doch auch nicht...am zusammen Leben liegt es aber nicht...dann wären wir schon getrennt glaub ich,,,ich hoffe Sie braucht nur frei raum...

    Ich danke euch allen das Ihr zuhört und das Ihr mir Ratschläge gebt...

    *gnuddelchenindierundegeb*

    :oops:
     
  17. hackcel

    hackcel Lehrling

    Beiträge:
    33
    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Hi Lightning-Angel...

    den Homos geht's da genau wie de Heteros...

    Eine beziehung ist immer nur soviel wert wie ich als partner dort rein stecke.....

    Wenn Du vom (Bauch)gefühl her der meinung bist das die beziehung im arsch ist dann ist sie das auch.... (es kribbelt anders im bauch als wenn man verliebt ist....) [ca 10 Zentimeter unter dem Solarplexus] :)

    Was an dieser stelle meistens etwas retten kann ist die ehrlichkeit... und wenn es nur das vertrauen in den partner ist, weil er(sie) dir es sagt... "Es ist vorbei.... ich liebe einen anderen/andere.. oder was auch immer".

    Das sollte schon sein.

    dann hört auch das negative kribbeln im bauch auf und wird zum positiven gefühl.....

    H²O
     
  18. Murmeltier

    Murmeltier Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Ort:
    Deutschland
    Einfache Logik nach Murmeltier

    Die Beziehung ist dann vorbei wenn sie Schluss macht, so wars zumindest bei mir... :cry:
     
  19. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Großmeister

    Beiträge:
    582
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Die Beziehung ist dann vorbei wenn sich die Partner aufgeben bzw. wenn einer das o.g. tut... Und ich werde niemals aufgeben... doch leider muß auch ich gestehen wenn es zu Ende ist dann ists zu Ende... dann sollte man auch aufhören und den/ie Geliebte/n ziehen lassen...
     
  20. maxine712

    maxine712 Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Ort:
    germany
    @lighning angel:
    ich glaube, ich bin in einer ähnlichen situation wie du.
    auch ich kenne das gefühl nicht an meinen partner heranzukommen.
    auch ich sage seit 3 jahren: ich geb nicht auf.
    aber langsam komme ich zu dem punkt wo ich mich frage ob das alles nch gut für michg ist, mir ständig negativ-gedanken machen zu müssen + b es nicht besser wäre nen schlußstrich zu ziehen und mein glück woanders zu suchen.
    lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende!
    grüße maxine