Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wie kämpft man um eine Frau??

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von DerKrieger, 27. Januar 2003.

  1. BeAwake

    BeAwake Meister

    Beiträge:
    198
    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Früher hätt ich dir wahrscheinlich widersprochen aber heute "leider" muß ich sagen das dein Text größtenteils der Wahrheit entspricht.
    Ich persönlich möchte nie wieder in den jämmerlichen Zustand der Sehnsucht nach einer Person eintauchen.
    Wahrscheinlich meinst du jetzt das diese Gefühle sich nicht steuern lassen...das Sehnsucht etwas ist das, ohne es aufhalten zu können, auftritt.
    Tja wahrscheinlich ist mein Gefühlsleben in diesem Fall schon tot.
    Und ich bereue es nicht.


    Ein komplexes Gefühlsleben...ja...kompliziert macht man sich es selber.
    Natürlich sollte man sich dessen bewusst sein und wissen das nicht nur das eigene zählt.
    Und das nicht erst nach einem Krach sondern die ganze Zeit über...von Anfang an in einer Beziehung.

    Dieser Satz klingt so überzeugend als hättest du selbst es erlebt bzw. beobachtet.


    BeAwake

    I know that you observe me...
    This was a very good move but it was not necessary because i dont have to hind anything from people.
    If you wanna know something then ask me and fuck off with this fucking paranoid game.

    BeAwake
     
  2. Der Nager

    Der Nager Großmeister

    Beiträge:
    549
    Registriert seit:
    21. August 2002
    *schnarch* Na dann viel Spaß dabei. Wenn du dran Spaß hast, dich für eine Frau zu schlagen.
     
  3. TheLiberalist

    TheLiberalist Meister

    Beiträge:
    166
    Registriert seit:
    5. November 2002
    @agentp:
    ausnahmsweise mal ganz Deiner Meinung. Ich weiss auch nicht, was diese Mystifizierung mit dem "Seelenpartner" soll. Wenn man eine Seelenpartnerin/einen Seelenpartner hat, dann muss man ja auch bereit sein, ihr/ihm zur Seite zu stehen - auch wenn es manchmal Schwierigkeiten gibt. Es geht doch nicht, dass man einfach immer gleich einen Rückzieher macht, wenn es in einer Beziehung einmal Schwierigkeiten gibt.
    Es lohnt sich garantiert, wenn ein Krieger für seine Angebetete kämpft - auch dann wenn letztlich nichts dabei raus springt. Allein der Kampf ist wichtig genug. Jeder weiss doch, dass Chance und Risiko nun einmal zusammengehören. Dementsprechend kann man nur dann persönlichen Gewinn erzielen, wenn man auch bereit ist, etwas dafür zu geben - und ehrlich gesagt: schon allein so ein klärendes Gespräch - und sei es auch nur eine radikale Eifersuchtsszene - ist letztlich ein Gewinn fürs Leben - und auch das ist nicht zu unterschätzen.

    @Krieger:
    Kämpfe!!! Du musst Ihr weiss Gott keine Gedichte schreiben, aber kämpfen wirst Du einfach müssen; das bist Du Euch beiden schuldig. Du musst mit ihr reden, Du musst herausfinden, was sie fühlt; Du musst einfach wissen, was in ihr vorgeht; es geht doch nicht, dass Du einfach bequem dasitzt und vor Dich hin jammerst. Kämpfe!!!

    @Nager:
    Kampf muss nicht immer gleich gewaltsam sein. Aber Du scheinst ja - gemäss anderen Postings - eh nicht so der Typ zu sein, der auch mal etwas für andere Menschen tut.
     
  4. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wenn Dir bei "um eine Frau kämpfen" nur "schlagen" einfällt, dann tust Du mir leid.
     
  5. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Guter Tipp: Lass es und mach dich bloß nicht zum Affen!

    Ich hatte bisher keinen Typen, den ich einfach so verlassen konnte, ohne das es zum "kampf" kam. Da wurde dann plötzlich vor der Tür gelauert, schlechtes Gewissen gemacht, "ohne Dich hat es keinen Sinn zu Leben", mein Hund entführt (kein Scherz!!!), mir eine tote Taube vor die Tür gelegt, angerufen, Briefe geschrieben, neue Adressen ausspioniert, man wollte sich mit dem anderen kloppen, oder mich plötzlich mit absoluter Ignoranz strafen wollen... Und das waren alles Männer von 30 bis 35 Jahren (ok. ich frage mich heute ob man normal ist, wenn die Freundin gerade erst 20 ist :? . Anderes Thema!), Informatiker, Chirurg, oder Student. Also eigentlich nichts ungewöhnliches, wo man von Anfang an etwas vermuten müßte.

    Bei mir kochte nur der Haß hoch und der Neue lachte umso lauter, je kindischer die Aktionen wurden. Besonders nachdem sich ein 173 großer Zwerg (nichts gegen kleine Männer, aber das war auch noch eine Zicke und regte sich über meine 15cm Absatz-Schuhe auf, weil ich dann 1cm größer war!!!) mit 2m prügeln wollte :lol: . Und weil ich das aus humanitären Empfinden verhindern wollte, hat er mich gebissen... :?

    Laß es dabei bebleiben. Sie ist erwachsen und sollte wissen was sie will. Und so hart das jetzt auch klingt: Dich wollte sie anscheinend nicht auf Dauer. Gründe sind unerheblich. Sie glaubte einmal damit nicht leben zu können, oder zu wollen, danach ist sowieso ein Riss vorhanden. Lass es einfach sein...
     
  6. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Du sagst es. EROBERT! Nicht ERKÄMPFT!!!!

    Das eine findet statt, wenn noch keine Beziehung zu Bruch gegangen ist. Danach sollte Mann mal so einsichtig sein und das Feld räumen, ohne das Schlamassel noch zu vergrößern. (Trifft übrigens auch auf Körbe zu die Mann bekommt. Frau meint NEIN, wenn sie NEIN sagt!)

    Viele vergessen übrigens auch gerne, dass die Frau jeden Tag von neuem in einer intakten Beziehung erobert werden möchte. :wink: Entscheidet sie sich aber gegen die Beziehung, dann wird das Erobern als nervend empfunden. Von diesem Mann will man einfach nichts mehr. Schließlich entzog man sich gewaltvoll seiner Nähe und da dackelt er auch noch hinterher. :?

    Warum traut ihr einer Frau nicht zu, dass sie weiß was sie tut und was sie will? Dürfen nur Männer aus der Beziehung flüchten? Sie traf eine gültige Entscheidung. Männer sollten das mal langsam akzeptieren :?
     
  7. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    (looolt sich gerade kräftig eins!)

    Hier herrschen ziemlich unterschiedliche Ansichen über "kämpfen" und die die das Prophentenschaf hier darlegt, sind gewiss nicht besonders lauter oder erfolgversprechend.

    "Mein Kampf" um die Wiederherstellung meines Platzes am Partner war mehr oder minder ein Kampf an mir und meinen Fehlern, die zur Trennung führten. Insbesondere Don's großes "ABER" :

    und der unerschütterliche Glaube daran, dass es so nicht zu Ende gehen sollte, haben letztendlichen Erfolg gebracht.

    Rosskeule (allerdings im "Liberalistenjargon" =Schw"*ç%chtel!) blickt seither auf die wunderbarsten fünf Jahre seines Lebens zurück.
     
  8. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Es kommt von dem Mann den man verlassen hat und lößt damit automatisch Abneigung aus. Rosen vom Ex. Ich schmeiß sowas eiskalt in die nächste Tonne, wenn die Nachbarin sie nicht will... Ich nehm nichts von Männern, mit denen ich nicht mein Leben, meine Liebe und Bett teile. Und wenn ich es tun würde, hätte ich ihn ja nicht verlassen müssen, oder? :wink:
     
  9. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Was meinst du warum ich nicht mehr mit denen wieder zusammen binh? :lol:

    Das sollte man aber machen, bevor die Beziehung auseinander geht. Bei mir ist Feierabend im Schacht, wenn der Typ das nicht rechtzeitig peilt. Besionders, wenn man ihn undezent darauf hinweißt, dass es kurz vor 12 ist... Ich bin weder sein Kindermädchen, noch seine Bewährungshelferin.:?

    Bei mir hättest du 0 Erfolg mit gehabt. Kommt sehr auf den Frauentyp an. Meistens waren die Typen aber uch nicht in der Lage diese Fehler auszumerzen. Dazu waren sie zu sehr Charakter bedingt.
    Eine Zicke wird nicht männlich und ein Frauenheld nicht treu. Das ist ein Amenmärchen. Auch nicht wenn sie Besserung geloben. :? Zudem habe ich auch meine vorstellungen, die ich in einem Mann verwirklicht haben möchte. Sei es nur, dass er gut F***** kann. Ist doch mein persönlicher Belang. Männer nehmen sich auch heraus an die Frauen bestimmte Ansprüche zu stellen (sie soll schlank sein, blond, große Titten :? ). Die Intellektuellen unter ihnen gehn damit nur nicht offensiv um. Still wird der Plaboy gekauft und Frauenwünsche geträumt. Tja und hin und wiedr stell ich halt erst etwas später fest, dass es etwas anderes war was ich suchte :twisted: . Nein, so nicht. Aber hin und wieder merke ich verbittert, wie wichtig es gewesen wäre, einen Mann mit genau den Eigenschaften zu nehmen, weil genau der Mangel an diesen einfach zu viele Konflikte aufwirft. Schwer zu erklären... :roll:
     
  10. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    Nun ja, grundsätzlich unterscheide ich mich anscheinend in jeder Hinsicht von den Männern, die Dir bislang begegnet sind.
    Ferner besteht auch noch die Option, dass nicht nur einer Fehler gemacht hat.

    Ich war bereit zu verzeihen. Im gleichen Maße wurde mir verziehen. Außerdem würde ich mich nicht erst dann von einem Partner trennen, wenn ich mit ihm absolut "fertig" bin. So weit kommt es gar nicht, weil ich mir zum einen meinen Partner vorher ansehe und Tendenzen im Charakter erkennen kann, zum zweiten, weil ich meine Beziehung nie bis zu diesem Nullpunkt runterschlachten würde. Ich zerfleisch mich doch nicht mit dem, den ich liebe, nur weil wir mit Macht bis zum endgültigen Aus uns zwingen.
     
  11. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Da hast du recht. Bisher hatte ich nur leider nie eine gesund zustande gekomme Beziehung. Jetzt sehe ich das genauso. Ist ja auch alles gesund :D .

    Kommt drauf an. Wie soll ich es einem Mann verzeiehn, dass er ständig mit einer anderen ins Bett springt? :? Da ist mein Verhalten 3h das Bad zu blockieren ein Witz dagegen...

    Charmant -> war Frauenheld. Ich erfuhr seine Liebelein von der Putze. Keine Chance es vorher heraus zu finden.
    Guter Kumpel -> Zicke, weibisch und Sexmuffel (vermute schwul). Soll ich jetzt jeden Mann beschuldigen, nur weil ich gut mit ihm kann, dass er zu viele weibliche Eigenschaften besitzen muss, weil dies sonst nicht möglich wäre? 8O
    väterlicher Typ -> verheiratet und Kind. Gestand er mir nach 3 Monaten. Beweise gab es nicht, die ich hätte finden können, weil sie in Brasilien lebte mit Kind.
    Weiter?
    Ich bezweifle, dass ein Mensch so oberflächlich angelegt ist, dass man seine angundtiefen seelischen Geheimnise warnend vor einer Beziehung entdeckt. Und dann bist du im Boot und schaust zu, dass es möglichst nicht unter geht. Ruderst wild und irgendwann haust du halt selbst ein Loch in die Blanken und flutest das Schiff, damit du endlich eine Berechtigung hast auszusteigen...

    Nein, ich werde eklig, damit er von alleine das Weite sucht. Komischer Weise, macht sie das nur noch anhänglicher :?
    Ich schlachte nicht. Ich entziehe mcih heimlich und leise. Werde dabei entdeckt und ins Boot zurück gezerrt... Super! :? Und deswegen, will ich auch nicht das man um mich kämpft: Ich will dann nur noch in Ruhe gelassen werden.
     
  12. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Öhm Prophetenschaf, bist Du sowas wie der Archetyp aller Frauen ?
    Nur weil das bei Dir so ist heisst das ja wohl kaum, daß es bei allen Frauen so ist, oder ?
    Was mich mal interessieren würde ist auch über Beziehungen welcher Dauer wir zB hier reden.
    Nach 10 Jahren Beziehung ist einfach "Feierabend im Schacht" vielleicht nicht ganz so leicht zu realisieren, wie nach 3 Monaten.
     
  13. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    P.S.:
    Bei der ganzen Diskussion fiel mir ein, dass ich meinen Schatz sooooooooooo sehr liebe. Foto verträumt angeguckt und dann gleich mal angerufen, um ihm das zu sagen... :D

    Hmmmm,..... träum träum. Noch einen Monat, bevor ich ihn sehe. *heul. Tapfer halte ich durch!

    Bei ihm würde ich auch bei einer Trennung "kämpfen" können bis zum umfallen. Würde nichts bringen...
     
  14. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Man geht das schnell hier, ist ja schon fast chat.

    Was ist das denn jetzt. Weiter oben schreibst Du, daß Du mit dem Zaunpfahl winkst und wenn er es nicht kapiert machst Du halt Schluss:

    und jetzt stiehlst Du doch plötzlich aus der Beziehung wie der Dieb in der Nacht:

    Ausserdem was soll das denn ? Hat er denn kein Recht darauf zu erfahren was los ist ? Ich finde dieses davonstehlen ziemlich feige, ehrlichgesagt.
    Und einem Partner, der ohnehin nicht mit den nötigen Informationen versorgt wird, dann auch noch vorzuwerfen, daß er nicht kapiert was los ist, sondern sich um Dich bemüht, das ist schon reichlich neurotisch. Sorry !
     
  15. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    Siehste, da haben wir den Unterschied. Das könnte ich nicht. Wenn ich nicht mehr will, steige ich aus dem Boot aus und grusele den anderen nicht über Bord.
    Sich dem anderen entziehen, obwohl die Präsenz weiterhin da ist, ist für mich niederschlachten. Besser kann man nicht auf Gefühlen herumtrampeln, schon gar nicht auf den eigenen!
    Wenn ich Deinen "Schlachtplan" vom Ende einer Beziehung durchhabe, dann würde ich auch nur noch eins wollen: Ein Sanatorium in Davos.
     
  16. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Wer sagt, dass ich ihn daraufhin verlassen habe? 3 Jahre! Und ich muss sagen: Ja es war einfach, weil es mich zum Schluß angekotzt hat. :(

    Aber Archetyp ist hier keiner. Kein Tip ist ultimativ. Aber vielleicht findet er sich oder seine Freundin in einem von uns wieder. einen Durchschnitt gibt es nicht. Aber Spiegelbilder.
    Und ich kenne genügend Frauen, die so denken und handeln wie ich. Jeder umgibt sich mit ähnlichen Leuten. Also, ist mein Typ in der Gesellschaft vertreten und somit auch einer Darlegung wert. Wie gesagt, viele Meinungen, viele möglichen Spiegelbilder. Ich würde mit dem Typ Frau nichts anfangen können, die "am Herd steht", ob Archetyp oder nicht. Und obwohl eine dominante Frau meine Begeisterung auslöst, ist sie kein Archetyp. Trotzdem kiann ich etwas damit anfange.

    War das einiger Maßen verständlich rüber gekommen, warum man nicht Archetyp sein muss, um trotzdem relevant sein zu können?
     
  17. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Schließt sich nicht aus. Ich sage mein Problem. Warte ein wenig (meist zu lang), dann passiert nichtst und ich fange an die Beziehung möglichst streitlos (leise) zu verlassen. Warum über etwas noch streiten, was nicht behoben werden kann? :?
     
  18. Rosskeule

    Rosskeule Erleuchteter

    Beiträge:
    1.110
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Ort:
    Марии́нский
    Also bitte, das kann doch nur bei der schwulen Zicke so funktioniert haben ...

    Oder hattest Du Dich dem "Charmanten" nach dem Gespräch mit Deiner Putzfrau auch hingestellt, mit dem Zaunpfahl gewunken und gewartert, was passiert? Und bei dem brasilianischen Ehemann?
     
  19. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Das wegekeln hat den Grund, weil ich es ehrlich gesagt für sinnlos halte, dem Mann auch noch die Schuld an der Trennung zu geben. Lieber ist mir, wenn er sich denkt : "Blöde Zicke!". Frauenheld wird wie gesagt nicht treu, auch wenn man ihm das sagt und ihn deshalb verläßt. Er hält seinen Weg für scheinbar richtig. Ich behalte mir auch das Recht vor meine Wege für Richtig zu halten. Zudem hoffe ich dann immer, dass mir spätere Kontakte erspart bleiben...

    Verläßt man einen Mann und sagt ihzm warum, denkt er: "die nächste such ich mir so, dass sie sich daran nicht stört." Super und ich hab den Streit meines Lebens gegen das männliche Ego geführt. Sehr Sinnvoll! :lol:
     
  20. Prophetenschaf

    Prophetenschaf Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Ort:
    Wiese
    Ja, ich habe mich hingestellt und wollte seine Version hören... War auch nicht wirklich ermunternd. Ok, danach war da ja auch Schluß. So gut wie... War etwas kompliziert das Ganze und endete mit übelsten Blessuren bei mir :? .

    Du meinst brasilianische Ehefrau :) . angehört, nachgedacht, gesagt, dass ich das nicht toll finde. Aber was soll man machen? Zeit zurück drehn? Ich entschloß mich dafür, es doch zu probieren (Achtung! Die Scheidung war vor mir eingereicht worden. Ich habe die zwei nicht auseinander getrieben!!!). Leider hat mich das ganze zu sehr belastet und dann kamen noch andere Dinge mit der Zeit hinzu... Mamasöhnchen!

    Zicke? Da klappte das gar nicht. Gerade da nicht. Der Typ war sofort auf 180 :lol: . So nach dem Motto: "Reich mir die Hand und ich ziehe meine weg. Ziehe deine weg und ich fasse nach deiner." Auf solche und andere Spielchen ("Sagst du A, sag ich B. Sagst du B, sag ich mal A") habe ich dann keine Lust mehr gehabt. Gesagt, gestritten, sturr geschaltet, gestritten, gezankt, 2Jahre versucht ihn zu besänftigen (Zicken sind anstrengend!!! :lol: :? ). Aufgegeben! Resigniert! Das Schlachtfeld zu welchem die Beziehung verkommen war, geräumt. als Kumpel war er unschlagbar. Aber in der Beziehung eine alberne Zicke mit Allüren, die jede Frau in den Schatten stellt...

    Kompliziert, das Ganze! :lol: Bin froh, dass ich heute mal darüber lachen kann...

    Wahrscheinlich müßte ich noch zwei Seiten fühlen, um die Feinheiten einleiuchtend darzulegen... Egal. Ihr werdet sowieso nachfragen und reinhacken, wenn euch was stört... :lol: So arbeiten wir uns also vor...