Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wer kann mir gute Buecher empfehlen????

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von GGman05, 10. April 2003.

  1. Leviathan

    Leviathan Meister

    Beiträge:
    297
    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    kleine auswahl:

    "Sieben" von Mark Frost (Lynchs Co-Autor bei Twin Peaks) - okkultes, fiktives abenteuer mit realen protagonisten (ac dyle, blavazky etc.)

    "Das foucaultsche pendel" von umberto eco (der name der rose) - verschwörungs- und illuminaten-roman im stile von illuminatus!, allerdings etwas subtiler, ohne die sex- und drogenexzesse.

    "farm der tiere" von orwell - ist halt einfach ein klassiker, leicht verständlich und süffig geschrieben.

    "amok" & "der todesmarsch" von richard bachmann (stephen king synonym) - amok handelt von einem schüler, der eines morgens die ganze schulklasse als geisel nimmt und die lehrer erschiesst...eigentlich ein kammerspiel, die ganze geschichte spielt innerhalb eines einzigen morgens, interessant sind die rückblenden in die vergangenheit der einzelnen protagonisten.
    todesmarsch ist ein zukunftsroman, in dem eine gruppe wagemutiger jugendlicher sich auf einen todesmarsch einlassen: wer unter 5km/h fällt, wird erschossen, nur der sieger überlebt...

    nicht lachen: einige der romane von karl may sind sehr lesenswert. zum beispiel die komödie "professor vitzliputzli" oder die "greifenklau"-reihe.
     
  2. thia

    thia Anwärter

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    20. März 2003
    wie schon angedroht wiederhole ich mich noch mal hier :)

    KING und BACHMANN :)

    sind die besten !!!!!!!!!!!! da kommt nix drüber .. SARA ist einfach nur genial .. REGULATOR und DESPERATION ein genuß für die sinne .. THE LAST STAND ein muss ..

    ganz vorzüglich finde ich das DER TALISMAN im DAS SCHWARZEN HAUS wieder kehrt .. auch einflüße aus der reihe TOT .. DREI .. SCHWARZ .. GLAS sind zu finden ..

    ist das neben mir auch schon jemanden aufgefallen oder interpretier ich da zu viel rein ??

    SOFIS WELT

    ich find das einfach nur schön .. weil noch jemand so verquerte gedanken hat wie ich :)

    das leben des GALILLIE

    finde die ansichten von brecht zu der zeit genial .. ganz schön mutig gewesen der gute .. beispiel ?? klar doch .. *sollte mal aufräumen .. find net* also frei von der leber geschrieben und zusammengedacht ..schrieb er glaube "doch die himmel sind leer" ..


    viel spaß beim lesen .. egal welches du von den empfohlen lesen wirst ..



    ...thia
     
  3. -sOMa-

    -sOMa- Anwärter

    Beiträge:
    21
    Registriert seit:
    25. November 2002
    hi leviathan!
    "Das foucaultsche pendel" von umberto eco kann ich auch nur empfehlen.
    als ich es gelesen habe hatte ich den eindruck, dass es unglaublich viel okkultes wissen enthält, aber nie direkt ausdrückt. ich habe zwar auch jedes zweite fremdwort nich verstanden, aber wenn man einen eindruck bekommen will, wie vielfältig und kompliziert diese themen(weltweite uralte verschwörungen, okkultismus allgemein, usw) sind, sollte dieses buch auf jeden fall lesen!
     
  4. Hawkeye

    Hawkeye Meister

    Beiträge:
    276
    Registriert seit:
    12. April 2003
    "Das Parfüm" von Süsskind ist wirklich gut.

    Aber was ich fast noch besser finde ist "Die Taube" (auch von Süsskind).

    Ein weiteres für mich ganz interessantes Buch war "Die Kunst des Krieges" von Sun Tzu.

    Und "Im Westen nichts Neues" von Remarque ist klasse, sehr realistisch geschrieben.
     
  5. TheUnknown

    TheUnknown Großmeister

    Beiträge:
    768
    Registriert seit:
    24. März 2003
    Ort:
    Unbekannt
    Illuminatus! ist aus alle Fälle erst dann gut zu lesen wenn man sich im Vorfeld schon mit Verschwörungstheoien beschäftigt hat und einen groben Überblick über das Thema dabei gewinnen konnte.
    Denn sonst kann es, wie gesagt, ziemlich verwirrend sein.

    Aber wenn du den Autor mal ausprobieren willst um seine Schreibweise kennenzulernen dann kann ich dir "Cosmic Trigger" wärmstens empfehlen.
    Ein Buch das dich an die Grenzen deiner Wahrnehmung führt. :lol:
     
  6. dualist

    dualist Geselle

    Beiträge:
    61
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    aarau, CH
    da ich hier eher fürs politische zuständig bin, empfehle ich natütlich von

    Michael Moore "Stupid White Man" polit-kult erster Sahne....
    eine Abrechnung mit dem Amerika unter GW Bush.
    ISBN 3-492-04517-0

    und weiters:

    Jean Ziegler "Die neuen Herscher der Welt und ihre Widersacher"
    packend geschriebene Analyse der heutigen Welt
    ISBN 3-570-00679-4

    und falls es mal mal mit mehr physik sein soll:

    Stephen Hawking "Das Universum in der Nussschale"
    Sehr anschauliche Erklärung der neuesten Erkenntnisse der Physik
    ISBN 3-423-33090-2

    in diesem Sinne, bleibt stark....
     
  7. asamandra

    asamandra Erleuchteter

    Beiträge:
    1.433
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Ort:
    Grau 15
    Ich kann dir nur ein Buch empfehlen, aber das sollte man unbedingt gelesen haben: Ishmael von Daniel Quinn!!!
     
  8. Agarthe

    Agarthe Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Illuminatus:

    Die beiden Autoren halte ich für völlig inkompetent - nicht eine Spur von Stilgefühl oder für die Gliederung. Es fängt als Kriminalroman an, springt dann über zu Sciencefiction, gleitet anschließend ab ins Übernatürliche und ist überladen mit den ausführlichsten Informationen über Dutzende von entsetzlich langweiligen Themen. Zudem ist der Zeitablau völlig durcheinander.
    Am allerschlimmsten aber ist, es hat die obzönsten Sexszenen.

    Ich bin sicher, dass es nur deshalb verkauft wird.

    @Kendrior: ich finde es auch nur mäßg.. :wink: .
     
  9. Don

    Don Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.108
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hmm, ich lese auch ab und an "Hardware" in Buchform. Mein Tip ist für alle die sich gerne mal selbst ein wenig begreifen wollen in ihrem Handeln das Buch der Bücher für mich.


    Hermann Hesse "Der Steppenwolf"

    latent suicid gefährdeten Personen würde ich es zwar nicht umbedingt anraten wenn sie im depressiven Tief sind; jedoch um ein wenig sich selbst kennen zu lernen ist es wirklich gut.


    Und für die kritischen Geister habe ich den Tip von einem Autor der seit Jahrzehnten aktiv ist.


    Günther Amendt Dr.Phil. "Sucht - Profit - Sucht"

    Ein Buch das in den 70ern schon die Zusammenhänge zwischen Drogen, Alkohol, tabak etc und Staat auf den Punkt brachte. Interessant hierbei ist das auch der Werdegang des Systems benannt und behandelt wird.


    mfg
    Don
     
  10. SimoRRR

    SimoRRR Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.871
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    DAS SCHMAND-LAND! ;)
    Tut mir leid, wenn die folgenden Bücher schon gepostet wurden, aber ich hab mir nicht alles durchgelesen:

    - "11. September 2001, Der inszenierte Terrorismus, Auftakt zum Weltenbrand?" von Thierry Meyssan
    :arrow: Öffnet Augen, wenn man aufmerksam liest.

    - "Faust" von Goethe
    :arrow: Selten soviel in einem Buch rumgeschmiert! :wink: :wink:

    - "Die Möwe Jonathan" von Richard Bacht
    :arrow: Gruppenverhalten und Außenseiterdasein bei Möven.... hört sich ätzend an, ist aber seeehr unterhaltsam zu lesen.

    - "Wie ein Falke im Wind" von Gabriele Meyerlein
    :arrow: Roman zur Zeit der Kreuzzüge, es geht um einen jungen Adligen, der unter die Spielmänner geht und mit den Folgen seines Standes konfrontiert wird.

    - "CALVIN & HOBBES" alle Bände von Bill Watterson
    :arrow: Die so ziemlich beste Comicreihe, die es jemanls gab (meiner Meinung nach)


    ... so, mehr weiß ich im Moment nicht..... wenn mir mehr einfällt, meld ich mich nochmal.
     
  11. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    häää??? Hab das Buch vor ewigkeiten gelesen...und den Film auch mal gesehen...aber nirgens was von sexuallen Handlungen Minderjähriger gesehen....oder ....???
     
  12. Arco

    Arco Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Ort:
    In einer Welt die nicht exestiert
    Meine persönlicher Favorit ist Wolfgang Holbein (aber nur Fantasy).

    -nach dem grossen Feuer

    -Chronik der Unsterblichen (3 Bücher)

    sind zwei die ich weiterempfehlen kann. :D
     
  13. Gefangener 83M2742

    Gefangener 83M2742 Lehrling

    Beiträge:
    41
    Registriert seit:
    24. April 2003
    The Man They Could Not Hang
    by A.S. Walker

    8)
    Publisher: Carnegie Publishing; (1994)
    ISBN: 185821243X
     
  14. milktoast

    milktoast Meister

    Beiträge:
    232
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Ort:
    de
    Ich finde das hier als Tip Lovecraft fehlt.
    Wird zwar nach 2-5 Büchern irgendwie Langweilig, davor ist aber jede Geschichte ein feines Erlebnis.

    @ Agarthe
    Ich glaube da würde dir auch wilson selbst zustimmen. ;-)

    cu milktoast
     
  15. Frikasunt

    Frikasunt Lehrling

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Der meint wohl die eine Szene im Buche, wo die in der Kanalisation sind und nicht zurück finden. Da dürfen alle mal über Beverly Marsch rüberrutschen und schon finden sie wirder nach draussen.

    Schon ziemlich krass die Szene und eigentlich total überflüssig.
    Ist aber so oder so das besste Buch,dass ich je gelesen habe (nagut,so viele sind bis jetzt noch nicht.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    @ Kenidor
    o doch ioch versteh dich nur zu gut


    P.S.
    Lesst
    Grundkurs Humanuide Metaphisk die wahren Hintergründe der Aktion 23
     
  17. Tamponage

    Tamponage Geselle

    Beiträge:
    67
    Registriert seit:
    6. August 2003
    Ort:
    Kroatien
    also gebt mir mal bitte ein paar tipps für Fantasybücher.
    Die HdR-Bücher fand ich aber etwas langatmig und auch teilweise langweilig.
    Dank euch im voraus
     
  18. Laocoon

    Laocoon Lehrling

    Beiträge:
    30
    Registriert seit:
    12. November 2002
    Ort:
    Heiden(KAFF)
    also Iluminatus ist nicht schlecht
    Jens meinte the anarchist cookbook sollte auch ganz gut sein
    und Tom Clancy ist zu patriotistisch
     
  19. Laocoon

    Laocoon Lehrling

    Beiträge:
    30
    Registriert seit:
    12. November 2002
    Ort:
    Heiden(KAFF)
    the anarchist cookbook nicht zum wirklich 'lesen' :D
     
  20. Harakiri

    Harakiri Meister

    Beiträge:
    379
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Weit im Nebel grauer Ferne
    probiers mal mit david gemmels drenai saga,
    ist bis jetzt mein favorit .
    http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-form/028-0593835-2775724