Versteht ich möchte nicht gegen Islam und Muslime hetzen

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
vonderOder schrieb:
Ich mag Mirarette aus optischen Gründen nicht in unserer Landschaft.

Entschuldige, aber das klingt so unheimlich nach einer blöden Ausrede. Was genau magst Du denn nicht? Schlanke Türmchen? Das Pumpenhaus in Potsdam?

:don:

Edit:
Dir müsste doch klar sein, das ein "Minarett" nichts weiter als ein Turm oder erhöhter Standplatz mit einer Funktion ist. Mit dem Begriff Minarett ist keinerlei Bauvorschrift oder gar Architektur verknüpft. Du sagst also das Dir eine Funktion aus optischen Gründen nicht gefällt ... nun ich würde ja akkustische Gründe gelten lassen, aber ausgerechnet optisch .... ein Turm ist ein Turm ist ein Turm.
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Malakim schrieb:
vonderOder schrieb:
Ich mag Minarette aus optischen Gründen nicht in unserer Landschaft.
Du sagst also das Dir eine Funktion aus optischen Gründen nicht gefällt ... nun ich würde ja akkustische Gründe gelten lassen, aber ausgerechnet optisch .... ein Turm ist ein Turm ist ein Turm.
ja gut, hast Recht liest sich wie 'ne Ausrede. Richtig wäre da schon gewesen akustische Gründe, also auch die Sache mit dem schreienden Muezzin zu erwähnen. Obwohl der ja nicht mehr selbst da oben steht, sonder Lautsprecher seine Stimme gewaltiger klingen lassen.
Aber das Thema Minarett ja oder nein, hatten wir ja schon in einem anderen thread zur Diskussion. Ein Gebetshaus ohne Minarett würde es ja wohl auch tun. Denn eine Moschee funktioniert auch ohne Minarett.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Als konfessionsloser Mensch frage ich mich warum man da bei den Religionen Unterschiede machen sollte. Begründen könnte man diese Unterschiede höchstens historisch, aber wie sollte man Begründen das eine Kirche einen bimmelnden Glockenturm neu bauen darf, aber eine Moschee keinen jaulenden Muezzin im Türmchen haben darf?
 
G

Guest

Guest
Kann auch keinen Unterschied zwischen einer Kirche, einer Moschee und einem Minarett sehen.

Alles drei Religionen eines komischen Windgottes vom Sinai Gebirge, deren Anhänger all gleich bescheuert sind, unfassbare Gräueltaten begangen haben und Folter, Mord, Intrige und Totschlag, bis zum heutigen Tage.

Religion sollte bestenfalls Privatsache in den eigenen 4 Wänden sein, im Idealfall wird die Menschheit irgendwann mal reif genug, daß der ganze Popanz auf dem Müllhaufen der Geschichte landet.
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
bimmelnde Glocken sind Musik gegen das jaulen eines Muezzin, dass dann noch verstärkt über die Lautsprecher die Ohren beleidigt.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
du hast es nicht so mit dem grundgesetz, kann das sein?

nachtrag: ach naja, ist schon ok, wenn du das nicht magst. darf ja jeder mögen, was er will...
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
vonderOder schrieb:
bimmelnde Glocken sind Musik gegen das jaulen eines Muezzin, dass dann noch verstärkt über die Lautsprecher die Ohren beleidigt.

Wenn es um Rechte geht ist Dein und Mein persönliches Empfinden kaum ausschlaggebend. Sicher gibt es Menschen die den ruf des Muezzin beruhigend finden (oder so).
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
vonderOder schrieb:
bimmelnde Glocken sind Musik gegen das jaulen eines Muezzin, dass dann noch verstärkt über die Lautsprecher die Ohren beleidigt.
Also ich muß zugeben, ich fände einen Muezzin in Deutschland auch eher... unpassend.
An Kirchenglocken ist man dann doch eher gewöhnt und kann sie ausblenden.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Mich nervt Autolärm. Daher bitte keine Autos mehr.

Kindergeschrei nervt mich auch. Daher bitte keine Kinder mehr. Oder wenigstens keine Schulen und Kindergärten in meiner Stadt.

Hundgebell ist auch furchtbar. Weg mit den Hunden.

Usw.
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Ah ja, Richtig!
Wie sagte doch bei einer Veranstaltung zum Moscheebau in FFM-Hausen sagte die integrationspolitische Sprecherin der Grünen, Nargess Eskandari-Grünberg zu den einheimischen Bürgern:
"Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hingehen!“
Grün ist die Farbe des Propheten!
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Das würde voraussetzen, daß die Grünen für etwas sind. Sie sind aber nur gegen etwas. Der Islam ist ihnen nur willkommen, weil sie in ihm einen geeigneten Spaltpilz für die Gesellschaft sehen und weil sie glauben, der alteingesessenen Bevölkerung einen Tort antun zu können. Die Minarette sind weniger ein Siegeszeichen eines kämpferischen Islams als vielmehr eines der großen linken Parteien, die sich anschicken, den gesellschaftlichen und politischen Diskurs total zu bestimmen.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Simple Man schrieb:
Mich nervt Autolärm. Daher bitte keine Autos mehr.

Kindergeschrei nervt mich auch. Daher bitte keine Kinder mehr. Oder wenigstens keine Schulen und Kindergärten in meiner Stadt.

Hundgebell ist auch furchtbar. Weg mit den Hunden.

Usw.
Ja, so isses.
Du unterschätzt die Kleinkarriertheit der durchschnittlichen Bevölkerung, das Not in my Backyard Phänomen.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
...Die Minarette sind weniger ein Siegeszeichen eines kämpferischen Islams als vielmehr eines der großen linken Parteien, die sich anschicken, den gesellschaftlichen und politischen Diskurs total zu bestimmen.

Na klar... deswegen gehen "die Grünen" jetzt auch in eine Koalition mit der Stahlhelmunion in Hessen ein... so weit links sind die....
 

jones

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
Die Grünen sind (inzwischen) einfach nur machtgeil, und würden mit so ziemlich jedem in die Kiste steigen um ihre kruden Ideen durchzusetzen.
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
jones schrieb:
Die Grünen sind (inzwischen) einfach nur machtgeil, und würden mit so ziemlich jedem in die Kiste steigen um ihre kruden Ideen durchzusetzen.

Sehr richtig, und man meint gar nicht, wie schwer bei Koalitionsverhandlungen die 10 Prozent wiegen, die so eine Partei wie die Grünen in die Koalition mitbringen, und wie "leicht" die 33% der CDU sind.

Abgesehen davon ist das, was du geschrieben hast, der exakte Grundsatz der strategischen Neuausrichtung der Grünen (nur etwas ehrlicher formuliert).
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
vonderOder schrieb:
Ich habe von den Grünen noch nie was gehalten.

Ich dagegen halte von der NPD nichts....

Die Grünen sind (inzwischen) einfach nur machtgeil, und würden mit so ziemlich jedem in die Kiste steigen um ihre kruden Ideen durchzusetzen.

Warum wifst du das denn nur den Grünen vor? Trifft das auf die anderen Parteien etwa nicht zu?
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Angel of Seven schrieb:
Warum wifst du das denn nur den Grünen vor? Trifft das auf die anderen Parteien etwa nicht zu?

Man könnte dies z.B. darum tun, weil die Grünen und der typische Grünwähler sich aufgrund dieses Wahlverhaltens gerne für einen besseren Menschen hält. Etwa so wie Veganer die sich selber auch für moralisch besser halten als andere Menschen.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Und jemand, der die CDU wählt, hält sich aufgrund dieser Entscheidung nicht für einen besseren Menschen? Und jemand, der die SPD wählt, hält sich aufgrund dieser Entscheidung nicht für einen besseren Menschen? Und jemand, der die FDP wählt, hält sich ... ach ne, halt, die wählt ja keiner mehr. Und jemand, der DIE LINKE wählt, hält sich aufgrund dieser Entscheidung nicht für einen besseren Menschen?
 
Oben