Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

HTPC / Silent PC

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Lazarus, 18. Januar 2008.

  1. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Der treue Wohnzimmer PC von Laz steht nun nach rund 5 Jahren kurz vor seinem verdientem Ruhestand. :sad:
    Nachdem er zu Beginn nur für Musik und Video zuständig war, kamen mit der Zeit, aus Faulheit den Platz zu wechseln, immer mehr Anwendungen wie Bildbearbeitung usw. hinzu und nun wirds langsam - langsam! :lol:

    Der alte PIV "Northwood" mit 2GHZ wird lediglich mit einem extrem langsam drehendem Papstlüfter auf einem überdimensioniertem Kühlkörper und einem Netzteil mit leisem 20cm Lüfter gekühlt. Zu hören ist durch die Gehäusedämmung und die Entkopplung der Festplatte nur der Luftstrom, der das Gehäuse verlässt.

    Und lauter sollte der neue Rechner nach Möglichkeit auch nicht sein, aber trotzdem genug Reserven mitbringen um mir hoffentlich die nächsten 4-5 Jahre an diesem Platz zu dienen.
    ______________________________________________________________

    Das Herzstück soll ein Intel Core 2 Duo E6550 sein. Wie es ausschaut ist es möglich ihn tatsächlich passiv zu kühlen: ZEROtherm BTF95 :O_O:

    Als Graphikkarte dachte ich an die ASUS PCX Geforce EN8600GTS 256MB SILENT. Ebenfalls passiv gekühlt und für Siedler VI sollte sie denk ich noch reichen - mehr wird eh nicht verlangt an Unterhaltungsspielchen.

    Die Festplatte wird mittels diesem "Anti-Shock Circular Heatpipe Cooler" entkoppelt und gekühlt.

    Für die Stromversorgung hab ich mich dann doch gegen ein nur passiv gekühltes Netzteil entschieden und mir das Antec Phantom 500PEC Super Silent - 500 Watt ausgeguckt. Sollte es im Sommer mal richtig warm werden hat man damit Reserven.

    Die ganze Wärme der Kühler muss natürlich aus dem Gehäuse und das Netzteil soll seine Lüfter ja nur im Notfall anwerfen.

    Ich dachte also daran mittels zwei Gehäuselüftern einen gezielten Luftstrom durch das Gehäuse zu erzeugen.
    ______________________________________________________________

    Wie schätzt ihr das ein? Wird das funktionieren? Ideen? Anmerkungen?
     
  2. Kanalisation

    Kanalisation Lehrling

    Beiträge:
    25
    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Eine Geforce Karte mit nur 256 MB wird bei Siedler VI stark ruckeln, ausgenohmen unterste Einstellungen. 512 sollte sie schon mindestens haben, Die Grafikkarte selbst ist in Ordnung (GeForce EN8600 GTS). Soweit nur kurz dazu.

    Gruß Kanalisation
     
  3. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Da gäbe es dann ohne Lüfter die ASUS PCX Geforce EN8500GT 512MB SILENT - doch erscheint mir die schwächer? :gruebel:

    Kennt da jemand Alternativen? Bedingung ist ein S-Video Ausgang und kein aktiver Lüfter.
     
  4. willi

    willi Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    21. April 2003
    Ort:
    Wiese, neben dem Bach
  5. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    :hut: tausend Dank Willi :jubel:


    Wird den ganzen Plan vielleicht um 3 Wochen verschieben, sollte sich aber lohnen denk ich..... :D

    Mit der Wärmeabfuhr wird es bestimmt noch spannend.... ich bin aber zuversichtlich das dieses mit einer guten Luftströmung zu lösen ist. Eventuell muss ich die Lüftergröße neu überdenken um bei geräusch"losen" Drehzahlen zu bleiben. Das Gehäuse ist so ausgekleidet das wirklich nur an den dafür vorgesehenen Stellen Luft ein oder austreten kann, so ist gewährleistet das der volle Luftstrom an den angepeilten Stellen vorbeizieht....

    Aber ich bin wie gesagt mächtig gespannt.... :wink:
     
  6. Shiraffa

    Shiraffa Großmeister

    Beiträge:
    965
    Registriert seit:
    16. September 2002
    Ort:
    Metzingen
    Denkt auch mal jemand an das Klima?!? :wolke:

    Manometer, irgendwie geht mir das alles viel zu schnell.
     
  7. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    :?!?:

    Bin ich jetzt böse weil ich mir alle 5 Jahre einen neuen Rechner gönne?? :O_O:
     
  8. Shiraffa

    Shiraffa Großmeister

    Beiträge:
    965
    Registriert seit:
    16. September 2002
    Ort:
    Metzingen
    Nee, gar nicht. Mich nervt eher die enorme Geschwindigkeit der Hardware-Produzenten an, die den Software-Produzenten keine Zeit mehr lassen, das Gegebene auszureizen.

    Meiner Meinung nach ist aber auch der Hunger nach Power zu extrem geworden. Realismus in Computerspielen schön und gut, aber was dabei rüberkommt ist meistens nur eine schicke Grafik. Das Gameplay stagniert doch schon seit Jahren.

    Und 512 MB GraKa-Speicher finde ich für einen Wohnzimmer-PC schlicht und enfach vermessen.

    Edit: Solche Ansätze finde ich gut: http://golem.de/0801/57101.html
     
  9. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Na denn seh das doch positiv: Ich produziere dafür (hoffentlich) die nächsten 4-5 Jahre kein Elektromüll :wink:

    Zudem: soll ich mir jetzt extra noch ein Rechner anschaffen weil ich ab und an mal Siedler oder EE spielen möchte? Wobei mir da nicht klar ist warum ich das nicht im Wohnzimmer darf??? :gruebel:
     
  10. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Für Leute, die einen sehr leisen PC haben möchten, ohne daß sie ihn auch zum spielen nutzen, kann ich nur den Mac Mini von Apple empfehlen.

    Ist zwar nicht gerade günstig, aber ich hab noch nie was leiseres an PC gehabt. Mein Arbeitslaptop (Markengerät von HP) ist sogar lauter. Ich hab bei mir daheim sehr oft gar keine Geräuschkulisse, und trotzdem höre ich meinen Mac Mini quasi gar nicht.

    Und seit Oktober beinhaltet jeder neu gekaufte Mac mit dem neuen Apple eigenen Betriebssystem (Mac OS 10.5) auch die Möglichkeit parallel ein Windows zu installieren (Lizenz beim Mac nicht enthalten!), wer es für bestimmte Applikationen braucht.

    gruß
    Booth
     
  11. willi

    willi Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    21. April 2003
    Ort:
    Wiese, neben dem Bach
    Hi

    Habe über das Wochenende meinen alten Athlon XP 2200 in die Wüste, bzw in neue Kinderhände geschenkt. :hot:

    Baute den neuen Computer selber zusammen, was auch gut klappte und relativ leise ist er auch. Aber:

    Dieses Windows Vista ist dann aber doch eher sehr kompliziert gestrickt, es gibt nach einigen Treiberinstallationen bereits Probleme :-_-: Habe soviele Blaue Bildschirme wie in der ganzen Windows XP Karriere nicht, grrr. Wohlgemerkt einige Treiber, jetzt kommen dann alle Programme, ob das dann wohl klappt?
    Läuft Windows Vista irgendwann dann stabil? :motz: :spam:
    Willi
     
  12. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    So liebes Publikum:

    Shiraffa Worte gaben mir doch ein wenig zu denken und so wurde das System nochmal überdacht und ist nun zu 90% zur Montage bereit.

    An einen Apple hatte ich auch kurzfristig gedacht, doch leider würden neben der Anschaffung die Kosten für Neuerwerb verschiedener Software - abgesehen von nicht für den Mac verfügbarer - erheblich sein.

    Ich habe mich für einen E8200 Core 2 Duo entschieden. Er erzeugt erheblich weniger Wärme als seine E6xxx Vorgänger, liegt in der Leistung minimal über einem E6750 und sollte für die nächsten Jahre für das verlangte ausreichend sein.

    Als Graphikkarte kommt eine Asus EN8600GT Silent zum Einsatz. Mit ca. 45 Watt maximaler Leistungsaufnahme das für die erforderlichen Einsätze Minimum - aber durchaus Ausreichend.
    [​IMG]
    102,23 €

    Heute bekam die Festplatte ihr neues Gewand:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Um das zwar leise doch auf Dauer störende Sirren der Festplatte - in diesem Fall eine Samsung HD321KJ SpinPoint T166 für 73,45 € - zu entfernen muss sie entkoppelt - sprich vom Gehäuse getrennt werden, um die Übertragung der Vibrationen, welche das Sirren erzeugen, zu verhindern. Leider unterbindet man damit aber auch die Wärmeabfuhr welche zum Teil über das Gehäuse statt findet. Um eventuelle Schäden dadurch zu vermeiden habe ich mich für den ANTAZONE AS-D1000 Anti-Shock Circular Heatpipe Cooler für 39,90 € entschieden.

    Ich hoffe ich finde bald Zeit weiter zu bauen.... :(
     
  13. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Hmmm.... die Samsung-Platten sind zwar sehr leise werden aber auch ziemlich warm.
    Auf jeden Fall würde ich mit einen Tool wie Speed Fan die Plattentemperatur während des Betriebes mal auslesen. Ich habe es so gemacht das man Festplattenlüfter bei Bedarf zuschaltet...


    LG

    AoS
     
  14. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Also ein aktiver Lüfter für die Festplatte ist absolut indiskutabel. Regulär sollte eine Festplatte ohne eigene Kühlung auskommen und in diesem Fall hat sie ja eine nicht grade schwächliche Heatpipe spendiert bekommen.

    Der Airflow im Gehäuse wird durch zwei 80x25 SilenX Fan Ixtrema Pro (14,90 € max. 9dBA) vom Gehäuse (3RSystems R202 Li 39,90 €) selber mittels 3 Thermal Sensoren auf Graphikkarte, Festplatte und Prozessor geregelt. Natürlich sind die Lüfter nicht mit Schrauben sondern mit Anti Vibration Bolts befestigt und drehen je nach Temperatur möglichst niedrig.

    [​IMG]

    Letzte Reserve stellt das Netzteil, welches ein Hybrid mit passiv und aktiv Kühlung ist. Der Lüfter im Netzteil (Antec Phantom 500PEC 110,26 €) nimmt seine Arbeit erst ab einer voreingestellten Temperatur auf.
     
  15. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    So – ich hab dann am Wochenende endlich meinen Rechner zusammenbauen können.
    Fast wäre es an den Geschäfts gebaren einiger hier ansässiger Computershops gescheitert.
    Ich habe mir den Intel Core 2 Duo E8200 ausgesucht und online bei den Shops hier in der Nähe geschaut ob er dort zu erwerben ist. Das ganze mache ich seit letzter Woche.

    Preislich gesehen kamen 6 Shops in Frage. Natürlich rufe ich vorher an um sicher zu gehen das der Artikel auch vorhanden ist, obgleich er auf allen Web-Shops als "Auf Lager" gelistet war.
    Bei 5 Shops war das Ergebnis jedoch negativ! Teilweise wurde mir sogar gesagt das sie Lieferung noch gar nicht eingetroffen sei.

    Die Krönung bildete die Filiale Essen der Firma "Serhend": Billigstes Angebot und seit über einer Woche im Web-Shop gelistet. Der Serhend-Web-Shop zeigt allerdings nicht den Lagerzustand eines Artikels an, so geh ich eben davon aus das er bei vorhanden sein auch verfügbar ist. Der Verkäufer von Serhend - Essen hatte für mich jedoch eine ganz andere Information:
    Da Serhend eine Kette ist rief ich in diesem Fall auch noch in Bochum an und siehe da: Dort wusste man sogar um was es geht - leider auch dort: Liefertermin unbekannt!

    Bei der Firma Ja-Connect aus Voerde hatte ich dann Glück. Der Verkäufer von Ja-Connect konnte mir sofort mitteilen: Ja! Einen haben wir noch hier! Obgleich ich noch nie dort gekauft hatte, reservierte man ihn mir dann auch und hielt ihn mir trotz mehrfacher Nachfrage der Laufkundschaft bis zu meinem Eintreffen kurz vor Geschäftsschluss den ganzen Tag fest! Ein Kunde versuchte bei meinem Eintreffen gerade den Verkäufer dazu zu bewegen ihm den Prozi doch zu verkaufen! :D

    [​IMG]

    Als Kühlung kommt wie erwähnt der BT95 von Zerotherm auf einem Asus P5K Pro zum Einsatz:
    [​IMG][​IMG]
    Der BT95 ist ein Passiv-Kühler ohne Lüfter und soll nach Hersteller 135Watt Kühlleistung haben.

    Das System wird also nur mit den beiden Gehäuselüftern mit Luft versorgt. Diese werden mittels Temperatursensor des Gehäuses geregelt, welcher nach einigem Probieren an der wärmsten Stelle im Gehäuse die Innentemperatur misst.
    [​IMG]
    Ergebnis bei einem 1 stündigen Stresstest für CPU und Grafikkarte, sowie 20 Minuten "extremkopieren" für die Festplatte, die ermittelten Werte von Asus Probe2 und Everest:

    Die Zimmertemperatur liegt Erkältungsbedingt bei molligen 25°! ;)

    Maximal gemessene Temperatur:
    Prozessor 59°
    Graphikprozessor 65°
    Board/Northbridge 48°
    Festplatte 36°
    Innentemperatur 39°

    Die Temperatur im normalen Betrieb habe ich nach dem Stresstest gemessen, also nachdem das System gut durch gewärmt wurde! Die Werte haben sich folgend eingependelt:

    Prozessor 41°
    Graphikprozessor 58°
    Board/Northbridge 45°
    Festplatte 34°
    Innentemperatur 38°

    Der Lüfter vom regulär passiv gekühltem Netzteil lief während des ganzen Tests nicht an! Er springt bei einer Temperatur von 50° gemessen vom Netzteil eigenem Sensor an.

    Der Geräuschpegel ist, obgleich die Dämmung des Gehäuse noch nicht fertig ist hervorragend: die beiden Lüfter drehen mit 70% Leistung und sind so nicht zu hören! Einzig die entweichende Luft und die Festplatte beim Lesen/Schreiben sind aus nächster der Nähe wahr zu nehmen.
     
  16. willi

    willi Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    21. April 2003
    Ort:
    Wiese, neben dem Bach
    Hallo Lazarus

    Könntest Du mir bitte sagen mit welchem Programm Du den Stress Test durchgeführt hast?

    Bitte auch mit welcher Ausgabe Everest? Gibt Everest auch die Temp der Grafikkarte an?

    Bei mir kämpft der Q 6600 nach 1,5 Stunden Stalker mit der Temperatur, aber wie hoch die genau im Detail ist, konnte ich bisher nicht genau herausfinden, denn ich speicherte Stalker und fuhr den Compi hinunter um ins BIOS zu kommen um dann die Temp einzusehen. Die Temp des Prozessors war dann 62 Grad. :?!?:

    Gruss Willi

    Ansonsten läuft Vista doch noch stabil, wobei mir der Fortschritt von XP zu Vista bis auf DX10 noch nicht wirklich klar geworden ist, naja irgendwie muss ja mein Geld unter die Leute, selbst wenn es für Microsoft ist. Aber als Beta Tester mache ich mich gut!:doggy:
     
  17. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    StressPrime 2004 Orthos für die CPU

    GPU Caps Viewer für die GPU

    Everest 2.20.405 zeigt die GPU Temperatur an unter: Computer/Sensoren.

    Der Q 6600 sollte doch eh etwas wärmer werden denk ich?

    :gruebel:
     
  18. willi

    willi Großmeister

    Beiträge:
    521
    Registriert seit:
    21. April 2003
    Ort:
    Wiese, neben dem Bach
    Vielen Dank.

    Wie hoch dürfte denn die max. Temperatur sein? Finde diesen max. Wert einfach nicht. Weiss das jemand?

    Willi
     
  19. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    Wenn ich das richtig lese laut Intel maximal: 62.5 °C - was aber die maximale Temeratur darstellt die laut Intel mit dem Boxed Kühler erreicht wird, nicht die maximale welche der Prozessor verkraftet..... ab 70° würd ich mich um einen anderen Kühler kümmern.....
     
  20. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Ich hab ja auch den Q6600 - der läuft statt mit 2,4Ghz mit 3Ghz...
    Beim Surfen, Office, Proggen liegt die Temperatur so um die 32 Grad, während Crysis zocken bei ca. 55 Grad.

    Die Grafikkarte hat allerdings selbst wenn nix zu tun ist eine Temperatur von 65 Grad - was die während des Zockens hat muss ich mal ermitteln.