Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Haider ist tot

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von jones, 11. Oktober 2008.

  1. Brille

    Brille Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    8. Juli 2008
    Re: meine Unfalltheorie

    Wie kommt man denn als Retter schnellstmöglich an das Unfallopfer heran?

    Sonst stimme ich weitgehend mit dir überein und sehe keinen Anlass für eine VT
     
  2. Guest

    Guest Guest

  3. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.935
    Registriert seit:
    10. April 2002
  4. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Es gibt keine sichere Limousine bei 140 Kmh.
     
  5. Eskapismus

    Eskapismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.154
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    Zürich
    140 km/h war die Geschwindigkeit, auf welcher die Nadel auf dem Tacho zum stehen gekommen ist. Angeblich fuhr er 184 km/h.

    Ich bin froh, dass er sonst niemanden mit in den Tod gerissen hat.
     
  6. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Also 140 hatte er drauf, als sein Auto mit etwas stärkerem kollidierte. Ich denke, die Aussage wieviel er vor Abbremsen drauf hatte ist reine Spekulation. Dazu müsste man Bremsspuren auswerten, falls es welche gibt.
     
  7. somebody

    somebody Erleuchteter

    Beiträge:
    1.454
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Ort:
    somewhere
    :lol: der wird ja immer schneller, der Haider
     
  8. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Wäre es eigentlich auch möglich, dass die Nadel gesponnen hat? Der Phaeton ist doch vollgestopft mit Chips wie sonst kaum ein anderes Auto. An die ganzen möglichen Bugs will ich gar nicht denken, besonders während eines Unfalls.
     
  9. wolfgang_amadeus

    wolfgang_amadeus Neuling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
  10. Guest

    Guest Guest

    hmmm.....

    schräger Typ dieser Stadler.

    Zur Zeit der Aufnahmen 2006 wettert er gegen Haider, aber schon im August 2008 gab Stadler bekannt, für dessen neue Partei BZÖ bei der Nationalratswahl anzutreten.

    Burschenschaftler, steht der obskuren Priesterbruderschaft St. Pius X. nahe und ist Mitglied der - nicht minder obskuren Compagnia di Santa Maria della Mercede. Sympathiert öffentlich mit Horst Mahler und hällt homosexuelle Partnerschaften für pervers. Obendrein wirft der EU vor, das wichtigste Instrument der freimaurerischen Politik zu sein und eine Zivilreligion mit dem Holocaust als Zentrum aufzubauen

    National-ultrakonservativer-christlich-extremistischer-Revisionist.

    ...hab ich was vergessen?
     
  11. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    Jaja, echt lustig zu sehen wie die VT sprießen...

    Der nächste kommt und behauptet, dass die Schäden am Dach anch seiner fachkundigen Fotobetrachtung gar nicht dsurch einen Unfall verursacht werden können. (Hr. Wisnewski deutet ja schon so etwas an...)

    Und dann ist es nicht mehr weit bis zu "Hunt the Boing..."

    Ich wette jetzt schon darauf, dass folgende Theorien in den nächsten 2 Wochen auftauchen werden.

    - Haiders Auto wurde von einer ferngelenkten Rakete getroffen
    - Haiders Auto wurde von einer fliegenden Drohne bombardiert (Nebel vor dem Ort zur Verhinderung der Sichtung künstlich gelegt)
    - Haiders Auto wurde von einer Panzerfaust getroffen
    - Haiders Auto wurde in die Luft gesprengt (der fehlende Hydrant war eine Attrappe)
    - Haider wurden in der "Schwulenkneipe" KO Tropfen verabreicht (er klappte dann am Steuer zusammen)
    - Haiders Auto wurde per Fernsteuerung in seinem Handy in die Mauer gelenkt.
    - Die Schäden am Dach deuten eher darauf hin, dass er unter einen LKW gefahren ist, der versteckt hinter der Kurve stand (Wo ist der mysteriöse schwarze LKW ohne Kennzeichnung?)


    Das sind jetzt 7 Vorhersagen, ich gucke in 2 Wochen mal wieder rein um zu überprüfen wie hoch meine Trefferquote ist.
     
  12. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    In einem obskuren Forum habe ich die Theorie gefunden, daß Haiders Phaeton mit einem Geschoß aus Trockeneis aus einer geheimen und/oder experimentellen Waffe abgeschossen wurde, das sich natürlich spurlos aufgelöst hat.

    (Kann man PKW abschießen? Flugzeuge, ja, Panzer auch, bei PKW klingt es seltsam.)

    Naja, ist eher ein Hypothese, oder nicht einmal das.
     
  13. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Also in Dan browns Meteor, in dessen Vorwort steht, dass alle angesprochenen Technologien real(istisch) seinen, kommen Eisgeschosse vor :derweise:
     
  14. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Eine andere Möglichkeit währe das man über gps Fahrzeuge fernsteuern kann.
    Geistert auch schon im netz rum.
    Oder meine Idee eine experimentelle Schallwaffe wurde abgefeuert.
     
  15. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Würde mich mal interessieren, wie das im Einzelnen ablaufen soll. :geifer:
    gibts doch schon. ;-)
     
  16. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
     
  17. Winston_Smith

    Winston_Smith Forenlegende

    Beiträge:
    5.238
    Registriert seit:
    15. März 2003
    Ort:
    Paris - Im weißen FIAT UNO...
    Ach ja, die "Eis-Munition"... Ich glaube, da gab es mal einen Test auf pro7 (Gallilio oder so). Dort wurde der Mythos der Eis-Munition widerlegt.

    Der geneigte Verschwörer wird nun allerdings behaupten, dass pro7 nicht über die Technik der CIA verfügt. Oder arbeitet pro7 gar mit der CIA zuammen und der Test war nur ein Ablenkungsmanöver?

    ws
     
  18. somebody

    somebody Erleuchteter

    Beiträge:
    1.454
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Ort:
    somewhere
    Völlig abseits der Frage halte ich Galileo auf Pro 7 wohl für eine der schlechtesten und unwissentschaftlichsten Sendungen die es jemals im Deutschen TV gab. Als Quelle absolut unbrauchbar. Wenn also Galileo irgendetwas widerlegt ist das für mich kein Beweis. Die ham auch widerlegt das man einem fahrenden Auto nicht die Reifen zerschiessen kann... (mit ner Gotcha...)


    Das mit den KO Tropfen fände ich interessant, da ließe sich doch was draus basteln:

    Verschmähter Busenfreund von Haider möchte eine letzte Nacht mit Jörg, der will nicht, also Ko Tropfen, Haider wird übel, will heim, Freund ist grad auf der Toilette, kann ihn nihct vom Fahren abhalten, Haider klappt am Steuer zusammen...

    ...aber dann müssten ja auch Reste der Ko Tropfen zu finden sein...hmmmm....

    der Gerichtsmediziner steckt mit drin ! :spack:
     
  19. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.430
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    also möchtest du sagen: Vielleicht war der Tod nicht Folge der hohen Geschwindigkeit, sondern die hohe Geschwindigkeit war womöglich Folge des Todes? :gruebel:
     
  20. Sensoe

    Sensoe Großmeister

    Beiträge:
    672
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Ort:
    Baden-Württemberg - BC AltA!
    Ich bin der festen Überzeugung, der Wagen wurde mit Thermit gesprengt!
    Jeder der mal die Folgen einer ThermitSprengung gesehen hat, dürfte daran nicht die geringsten Zweifel haben.
    Hab auch grad auf so ner Webseite (mir fällt die Adresse grad nicht ein..) Zitate eines Experten gelesen, der dies ebenfalls als klar erachtet.
    Und wenn schon Experten im Internet sowas behaupten...


    :illu:

    PS: auf ner Reptilienseite hab ich gelesen, dass in der Nähe des Unglücksortes von verschiedenen Herpetologen Sichtungen "außergewöhnlich großer reptilienartigen Wesen" stattfanden...

    also für mich ist der Fall damit klar..