Gibts auch nur einen kleinen Beweis für "Übernatürli

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
Hmm, tja...

Das Problem ist ja auch irgendwie folgendes: Sobald man etwas Übernatürliches beweist bzw. erklären kann, ist es ja nicht mehr Übernatürlich!

Ich schätze mal es gibt ne Menge Dinge, die mal als übernatürlich galten, jetzt aber "normal" in unser Weltbild integriert sind. Leider fällt mir gerade keins ein. Gibts aber bestimmt. Vielleicht hat ja einer ein paar Beispiele...

gruss

the midget
 

NoToM

Erleuchteter
Mitglied seit
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
So viel ich weiss, vergibt der Vatikan hin und wieder das Prädikat "echtes Wunder" an gewisse Ereignisse.
( Beispiele unter: http://www.diewunderseite.de/ )

Nur stellt sich die Frage, sind Wunder etwas Übernatürliches ?
Wenn ja, ist ein vom Vatikan bestätigtes Wunder ein Beweis für Dich ? :wink:
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Mich würden solche Vorfälle ebenfalls mal interessieren.
Aber mit den Beweisen hapert's wohl doch ein wenig.
 

Ehemaliger_User

Ehrenmitglied
Mitglied seit
11. Oktober 2002
Beiträge
2.867
Das Problem ist doch, dass man Übernatürliches nicht beweisen kann, weil man das Natürliche sucht. Ich meine - wer weiß, vielleicht hat sich in der Tunguska damals ja Gottes Zorn entladen :roll: . Oder könnt ihr euch noch an die Spiegelung in einem Fenster erinnern, die zahlreiche Gläubige in Italien vor einigen Jahren für ein Abbild der heiligen Jungfrau hielten? Das Fenster war wohl nur schlecht geputzt, aber wer weiß das schon so genau?
 

benicio

Erleuchteter
Mitglied seit
10. Oktober 2004
Beiträge
1.119
es gibt nichts übernatürliches. wir bezeichnen dinge als übernatürlich dann wenn wir sie nicht wissenschaftlich erklären können.
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Wie wird ein Wunder definiert


..... und worin besteht der Unterschied zu etwas übernatürlichem?

So long Artaxerxes
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
Artaxerxes schrieb:
Wie wird ein Wunder definiert


..... und worin besteht der Unterschied zu etwas übernatürlichem?

So long Artaxerxes
Also zunächst mal würde ich sagen, daß Wunder auch etwas Übernatürliches sind. Der Unterschied zwischen einem Wunder und einem übernatürlichen Ereignis, ist aber dann noch, daß ein Wunder auf eine göttliche Intervention zurückgeführt wird.

Und etwas Übernatürliches ist ein Ereignis welches nicht (rational/wissenschaftlich) erklärt werden kann.

Eigentlich ist ja das ganze Universum ein Wunder/Übernatürliches Ereignis :?: ...

gruss

the mgt
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Was ein Wunder ist? Ganz einfach: etwas, was mir jemand zeigt, und ich denke: ein Wunder! 8O

Nee, im Ernst: mich interessieren z.B. Beweise für Telekinese, Telepathie, Zeitreisen, Freies Schweben etc. Das was man als Magie oder Esoterik oder göttliche Intervention bezeichnet.
Aber leider kenne ich keine Beweise.
 

Hugo de la Smile

Großmeister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
653
einerseits:

Im August und September 2004 führte die GWUP 13 Tests mit 12 Probanden mit angeblich paranormalen Fähigkeiten durch. Sie sollten unter kontrollierten und doppelblinden Bedingungen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Diese gehörten zum klassischen Repertoire der Grenzwissenschaften: verborgene Gegenstände mit der Wünschelrute finden, einen Gegenstand durch bloße Konzentration verbiegen (Psycho-Kinese) und per Ferndiagnose eine medizinische Diagnose stellen.
http://www.gwup.org/psitest/

andererseits:

Er sei ein "vorbildlicher Christ, Ehemann, Familienvater und Herrscher" gewesen, heißt es in der Begründung der vatikanischen Heiligsprechungskongregation. Dieses erlauchte Gremium beseitigte am vergangenen 20. Dezember die letzte Hürde, indem sie ein Wunder, das jedem Seligen abverlangt wird, anerkannte. Es wird jetzt als erwiesen angesehen, dass Karl 38 Jahre nach seinem Tod eine polnische Nonne in Brasilien von ihren Krampfadern geheilt hat. Daraufhin ergriff auch Kardinal Christoph Schönborn, der sich bis dahin nicht als Anwalt der Seligsprechung hervorgetan hatte, für den letzten Kaiser Partei. Er darf am Sonntag das Hochamt mit dem Papst konzelebrieren. Ein Teil des Klerus reagierte aber skeptisch.
http://www.taz.de/pt/2004/09/30/a0243.nf/text

ich muss zugeben, ich schwanke.
 

Hugo de la Smile

Großmeister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
653
früher meinte ich ja, dass es nichts übernatürliches gibt und nachdem randi ja schon seit jahren millionen-dollar preise bietet ...

aber andererseits die nonne und ihre krampfadern, das macht doch echt nachdenklich, da muss doch was dran sein!
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Es wird jetzt als erwiesen angesehen, dass Karl 38 Jahre nach seinem Tod eine polnische Nonne in Brasilien von ihren Krampfadern geheilt hat.
Naja, Krampfadern.... ist auch nicht beeindruckender als das was z.B. ein Fakir macht, oder Kung Fu Spezialisten.

Ein Wunder wäre es z.B. wenn ein abgeschlagener Arm wieder nachwächst, oder zumindest eine Hand oder ein Finger.
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
@ Hugo

:lol: ja stimmt... wenn Gott sich zu so etwas herablässt...

wer weiss wieviel Hämohoriden (wie schreibt man das bloss?) er schon geheilt hat...

gruss

the midget
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Hallo Simona,

dies könnte auch einen natürlichen Urspung haben - z. B. den Jetstream!

Gruß Artaxerxes
 

enothep

Meister
Mitglied seit
25. September 2002
Beiträge
193
Ganz einfach...

@HamsterofDeath

Hallo...ganz einfach! Such dir auf deiner nächsten England-Reise eine Cottage raus die unter der Kategorie "haunted" geführt wird und wo ausschließlich Selbstverpflegung angesagt ist. Verbring dort eine Nacht und du hast deinen Beweis. Noch Fragen? :) Problem ist bloß, dass die "haunted" Cottages immer weniger werden, weil sie wegen Nachfragemangel kurzerhand abgerissen werden. Also SCHNELL zugreifen! :) Es gibt aber auch in Holland und Frankreich solche Landhäuser in denen man spukig und mehr oder weniger gut übernachten kann.
 
Oben