Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Out of Context 'Allsehende Augen'

Dieses Thema im Forum "Kreatives" wurde erstellt von Telepathetic, 8. Mai 2019.

  1. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister

    Beiträge:
    727
    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Eine Verulkung der VT, die besagt, dass die Illuminaten-Freimaurer-Katholiken-Satanisten Film und Fernsehen kontrollieren, über audio-visuelle Medien subtile visuelle Botschaften verbreiten und damit die Massen geheimen Einweihungen unterziehen.

    Ich hab mal angefangen, in den letzten Tagen ein paar Bildschirmfotos aufzunehmen, und darüber die Vermutung gewonnen, dass Bilder von nur einem Auge, und ähnliche Motive, häufiger vorkommen.

    Wenn es gut läuft, dann wird der Thread nicht nur eine lose Präsentation von Augenbildern, auch wenn das bereits interessant ist, sondern er wird lehrreich und kreativ.

    Bilder folgen demnächst, wenn ich mir schlüssig bin, wie ich anfangen will.

    Abgesehen davon ist jede/r gerne eingeladen, mitzumachen! :siging:
     
  2. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.609
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Ein paar Gedanken zum Thema: Augen sind recht zentral für die meisten Menschen und ein offenes Auge steht eben per se für Wahrnehmung, Wahrnehmungsbereitschaft und auch Erkennen, nicht zuletzt gegenseitig im zwischenmenschlichen Kontakt. Fenster zur Seele, Spiegel der Seele - wir suchen oft in den Augen anderer nach Verständnis, Bestätigung, Freundschaft, Liebe, Informationen, Respekt oder einfach nur gegenseitigem Erkennen. Wo schaut man hin, wenn man mit einem anderen Menschen spricht, oder auch nur einen Menschen beobachtet? Und da hat man noch gar nicht mit der Entwicklung um Symbole wie dem Auge der Vorsehung angefangen.

    Eine andere Frage wäre, warum ein Auge als Symbol und nicht zwei? Vermutlich einfache Abstraktion. Warum zwei, wenn eins bereits ausreichend auf das Konzept verweist. Das zweite Auge ermöglicht zwar räumliches Sehen, mit einem Auge ist man jedoch bereits schon im Besitz der Sehkraft an sich.

    Es gab hier btw. auch mal eine ähnliche Sammlung für Pyramidenbilder: https://ask1.org/threads/pyramiden-sammlung.12381/
     
  3. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister

    Beiträge:
    727
    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Leider kann ich keine Bilder auf der ersten Seite der Pyramidenbildersammlung sehen, Links laufen ins Leere. Aber auf der neuesten Seite ist ein noch aktueller Link zu dieser Schuldenpyramide-Münze von 2008. Man müsste eigentlich nur wissen, wie man den Exodus von unter der Pyramide durchführt, um der Last zu entfliehen.

    Zu Augen: einem Auge als Symbol begegnet man ja auch in der Esoterik/im New Age und in psychedelischen Bildern, die ich zur modernen Psychonautik zählen würde, mit Vertretern wie Terence McKenna und Hans Cousto. Das Öffnen dieses inneren Auges soll angeblich Einblicke in die kosmischen Zusammenhänge bringen, und zu Gott oder den Göttern führen.

    Interessant finde ich das Gegensatzpaar 'Auge als Symbol für inneren Wachstum' (oder Reife oder einfach nur Erkenntnis) und 'Auge als Symbol für das Oberste in einer Machtstruktur'. Möglich ist auch, diese beiden Symbole nicht als Gegensätze sondern als Ergänzungen zu sehen. Innerer Wachstum entlang einer (geistigen) Hierarchie. Oder: Innerer Wachstum entlang der Bedürfnisse der Machtstruktur. Förderung dieses Wachstums durch die Priester der Machtstruktur. Der Kampf Jesu gegen die Pharisäer scheint der Kampf gegen den Machtmißbrauch zu sein. Oder der Kampf des Individuums gegen Vereinnahmung.

    Der Film "The Breakfast Club" spielt auch in diese Richtung. Der Lehrer als unmittelbarer Vertreter der Machtstruktur sieht in den nachsitzenden Schülern keine Individuen mehr, sondern reduziert jeden auf eine einzelne herausragende Eigenschaft. Die nachsitzenden Schüler haben am Anfang des Filmes die gleiche Sichtweise auf sich selbst und auf einander. Die vom Lehrer gestellte Strafaufgabe, ein Essay zu schreiben, welches im Prinzip eine Demütigung sein soll, dass die Schüler auf ihren als richtig wahrgenommenen Platz innerhalb des Systems zurückdrücken soll, wandelt sich in eine Art Therapiestunde, in der nach und nach alle Schüler ihre psychologischen Wunden offenbaren. Die Wunden stammen in erster Linie vom Verhalten der Eltern gegenüber ihren Kindern. Ein Zusammenhang zwischen dem Verhalten der Eltern und etwaigen gesellschaftlichen Anforderungen, der auch die Schule gerecht werden soll, wird dadurch hergestellt, dass die Eltern und der Lehrer gleichermaßen wie durch einen einfarbigen Filter sehen, der sämtliche menschliche Eigenschaften übertönt.
     
  4. Telepathetic

    Telepathetic Großmeister

    Beiträge:
    727
    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Ich wollte ursprünglich mit Lost Highway anfangen, aber aus aktuellem Anlass und weil ich mehr Material habe, fange ich mit The Breakfast Club an.

    Ganz klar, wenn irgendwo in einem Film ein einzelnes Auge abgebildet ist, dann ist das selbstverständlich ein Zeichen für Mitgliedschaft der Filmemacher im exklusiven spirituellen Club. Die Kritzeleien sind kein stummer Schrei nach Hilfe, und aus dem Auge fallen keine Tränen; die wahre Bedeutung ist vielmehr, dass die Filmemacher auf subtile Weise das Publikum dahingehend beeinflußen wollen, zu denken, dass sie die Hilfe des spirituellen Clubs brauchen. Das Auge weint nicht, sondern spendet lebendes, lebengebendes Wasser. The Breakfast Club_0.02.45.jpg
    Ich glaube, dass die Zeichnungen von Schülerin Allison stammen. Sie verbringt den größten Teil des Filmes abgewandt von den anderen, spricht nicht, zeichnet, ist seltsam, komplett in schwarz gekleidet, mißtrauisch, und versteckt ihr Gesicht unter ihren Haaren. Daher denke ich mir, dass das einzelne Auge in der Zeichnung darauf anspielt, dass meistens nur eines ihrer Augen zu sehen ist. Siehe nächstes Bild.
    The Breakfast Club_0.33.19.jpg



    Hier ist noch ein schönes Bild, dass sich so leicht aus dem Kontext nehmen lässt. Ist zwar kein Auge, aber eine ganz prominente Geste. Ganz offensichtlich ist der Lehrer ein Teil des anitchristlichen Systems, die Schule ist ein Indoktrinationsinstrument gegen Jesus Christus.
    Dabei ist diese Geste im Kontext des Filmes mit doppelter Bedeutung besetzt. Ein paar Szenen früher versucht Lehrer Richard Vernon den komplett aufmüpfigen, immer aggressiven, immer provozierenden Schüler John Bender zu dominieren, und sagt ihm, dass er sich nicht mit dem Stier anlegen soll, weil er sonst auf die Hörner genommen wird. Natürlich hat sich Bender mit Vernon angelegt, und der hat ihm soviele weitere Nachsitz-Samstage aufgebrummt, dass er auf zwei Monate kommt. Auf dem Bild sieht man Lehrer Vernon, wie er Schüler Bender mit ein und derselben Geste zeigt, dass ihm der Stier zwei Monate Nachsitzen verpasst hat.

    The Breakfast Club_0.20.06.jpg


    Ein letztes Bild aus dem Film "Breakfast Club":
    The Breakfast Club_0.33.31.jpg
    Ich weiß nicht mehr, was Glocken (Bell -> Bel) für eine geheime Bedeutung haben, ist mir auch egal. Viel wichtiger ist
    doch der im Bild verdeutlichte Gegensatz von Freiheit und einer Gesellschaft (im Film die Schule verkörpert durch Lehrer Vernon und durch die Eltern dieser fünf straffälligen Schüler), die Schüler als Objekte betrachtet, die nach einem strengen Plan mit Inhalt gefüllt werden müssen, und deren eigene Persönlichkeiten einfach übersehen werden. Anders gesagt, die ältere Generation erkennt nicht, wie sich ihr Verhalten, ihre Einstellung gegenüber der jüngeren Generation auf die jüngere Generation auswirkt.
     
  5. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.638
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Interessanter Film. Interessant finde ich auch, dass er als "Teenagerfilm" eingeordnet wird. Ist das angemessen?
    Zeigt sich das auch in den Aussagen des Lehrers? Es ist ein US-amerikanischer Film. Hier in Deutschland wird ein Begriff wie der "Antichrist" mittlerweile nicht mehr hoch gehandelt. Den Regisseuren dort drüben könnte der Begriff um die Ohren gehauen worden sein.

    Der Film hinterlässt Eindruck. Ich habe ihn nur einmal gesehen und habe keines Szene mehr in Erinnerung, in der ein Auge symbolisch hochgehoben wird. Ich bin gespannt...