Irgendwelche Remote Viewer on board?

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Mich würde mal interessieren, ob jemand von Euch eine RV Ausbildung gemacht hat oder sich selbst beigebracht hat zwecks Erfahrungsaustausch, gerne auch öffentlich.

THX
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Also ich meine schon RV im Sinne von Fernwahrnehmung.
Ich wollte nur gerne wissen, ob ihr mit oder ohne Monitor trainiert, alleine oder zu zweit oder ob ihr Tipps habt.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Also ich habe keine RV Ausbildung, würde das auch nicht machen.
Reine Geldschneiderei!

Zunächst mußt Du Dir ein Bild davon machen, womit Du es eigentlich zu tun hast, wie RV für Dich funktionieren soll, oder was dahinter steckt. Woher kommt diese Information, auf die Du zurückgreifen möchtest?

Meine Sicht ist folgende:

In meiner Vorstellung erzeugt jedes Ereignis, jede Reaktion, jede Entscheidung, aber auch jeder jemals gedachte Gedanke ein individueles Muster, welches wie eine Momentaufnahme stetig in den Strukturen der Raumzeit abgelegt werden. Die Kunst liegt nun darin, in diesen Strukturen die Muster auszulesen und zu deuten. Bei einer Beherrschung kannst Du in diesem Kollektiven Wissen lesen wie in einem Buch.

Auch ein Mensch oder ein Gegenstand hinterläßt stetig eine individuelle Raumzeitspur, die als Muster aufgespürt werden kann. Das funktioniert als Gabe entweder direkt oder über ein raumzeitliches Verbindungselement also Brücke, z.B. ein Haar oder irgendein Gegenstand, mit der die vermisste Person in der Vergangenheit eine raumzeitliche Verbindung aufweist.

Mutter-Kind-Verbindungen sind z.B. solch eine Verbindung oder Eineiige Zwillinge, oder meine alten Socken, wenn ich mal plötzlich verschwinden sollte.

Aber, Fernwahrnehmung funktioniert bei jedem anders, in der Regel aber oft in Kombination mit einer enormen emotionalen Bindung zu einem Thema. Das bedeutet, dass Du ohne eine Begeisterungssituation in Deinem Bewustsein nicht auf diese Kollektiven Informationen zurükgreifen kannst. Hinzu kommt, dass Personen mit einer entgegengesetzen Begeisterung Deine Wahrnehmung stören können.

Hier kommt es zu einer Realitätsüberlagerung, die für beide Seiten eine Unschärfe erzeugen und somit den Effekt zerstören.Deswegen funktioren diese Gaben unter Laborbedingungen oft nicht. Das liegt an der Skepsis der Wissenschaftler. Das ist auch der Grund, warum es bei den meiste Menschen nicht funktioiert, weil Massen der Menschen eine derartige Unschärfe erzeugen, dass das Medium schon enorme Überzeugungsenergien aufbringen muß, um überhaupt noch was zu sehen oder zu erkennen.

Aber Vorsicht: Begeisterung und Wahnsinn liegen dicht beieinander. Das bedeutet, zu große Begeisterung und Informationszugriff kann einen in den Wahnsinn treiben. Ohne eine gesunde Basis oder starke Persönlichkeitstruktur sollte man die Finger von solchen Themen lassen.
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Also die gereifte Persönlichkeitsstruktur hab ich ja schon mal, bin ja auch schon alt :roll:
Ich mache das RV-Training im Alleingang ohne Geld obwohl es natürlich schöner wäre mit einem Freund zu trainieren.

@gilgamesh: wie funktioniert denn Deine Technik?
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Hier kommt es zu einer Realitätsüberlagerung, die für beide Seiten eine Unschärfe erzeugen und somit den Effekt zerstören.Deswegen funktioren diese Gaben unter Laborbedingungen oft nicht. Das liegt an der Skepsis der Wissenschaftler. Das ist auch der Grund, warum es bei den meiste Menschen nicht funktioiert, weil Massen der Menschen eine derartige Unschärfe erzeugen, dass das Medium schon enorme Überzeugungsenergien aufbringen muß, um überhaupt noch was zu sehen oder zu erkennen.
Siehe auch GURPS, Basic Set, 3rd Edition, S. 151, Ceremonial and Group Magic
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
@Imhotep

Meine Technik funktioniert so, dass ich versuche mich daran zu "erinnern", als sei es (das Gesuchte) Bestandteil meiner Erlebnis- bzw Gedankenwelt.
Wie erwähnt funktioniert das um so besser, je höher die Begeisterungs- oder aber auch eine Art Notsituation ist.
Bei einer Notsituaion z.B. mache ich mir bewusst, dass eine Lösung in Raum und Zeit irgendwo existent ist und ich auf diese Lösung nur zugreifen oder einfach nur abrufen brauche. So eine Art "Google-Anfrage" an das Universum, nur auf mentaler Ebene. Das funktioniert teilweise sogar, wenn die gewünschte Information noch nie Gedacht wurde aber in naher Zukunft irgendwo gedacht wird.

Das Problem ist nur, dass diese "Begeisterung" echt sein muß! Eine künstliche Begeisterung bewirkt nichts. Deswegen kannst Du es auch nicht erzwingen. Es funktioniert auch nicht sich darauf zu konzentrieren. Das bewirkt nur das Gegenteil. Viel eher funktioniert das so, dass man sich mental tief fallen läßt und wartet, aber sich auch nicht meditativ entspannt, dass ist nämlich auch ein kontrollierter Zwang nichts zu tun.
 
Oben