Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Extrasteuer auf Mp3-Player

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von dkR, 30. April 2005.

  1. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Ist es nicht seltsam, daß nur von MP3-Playern die Rede ist? Eigentlich müsste man doch auch z.B. CD-Player besteuern, die MP3s spielen können. Andererseits haben diese von sich aus natürlich keine Speicherkapazität. Demnach müßte man die Rohlinge besteuern. Für einen 700 MB-Rohling wären das dann ca. 2,29 Euro.

    Außerdem - behaupte ich mal - sieht man an der ausgerechneten Wahl des Formats mp3, daß diese Besteuerung inkonsequent ist. Musik kann man schließlich in X verschiedenen Formaten auf X verschiedenen Speichermedien unterbringen.
     
  2. Sattelschlepper

    Sattelschlepper Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    8. März 2005
    Ort:
    Ruhrpott oder virtuell worldwide
    Das kann doch so nicht funktionieren, oder?
    Da wird wohl kaum eine "Steuer" eingeführt und an die Musikindustrie abgeführt, so etwas gibt es doch gar nicht, oder? Die Industrie ist schließlich keine staatliche Institution mit Steueransprüchen. Wenn, müssten dies Mac und die Branche unter sich ausmachen.
    Oder über Subventionen für die Musikindustrie, mal sehen, wie man das öffentlich rechtfertigen wird. Hm. Korrigiere mich. Wahrscheinlich mit teuren Werbespots über Familienväter, die nach Raub- und Mordkopieren im Knast sitzen.

    Trotzdem - erstmal abwarten...
     
  3. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Es gibt die GEMA, die deutsche "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte". Quasi der Dachverband, der die Lizengebühren eintreibt und verteilt.
     
  4. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ich habe Dich eigentlich nicht absichtlich mißverstehen wollen, es ist mir ernst. Und während ich mir beim Urheberrecht noch unsicher bin, bin ich völlig überzeugt, daß Patente der Allgemeinheit schaden und abgeschafft gehören.
     
  5. Franziskaner

    Franziskaner Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.801
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Ort:
    Deep South 9
    Deshalb bezahlst du ja bei Aufnahmegeräten, die sich zu Speicherung von Musik eignen (Kassetten- bzw. Videorekorder aber auch CD-Brenner) sowohl für das Gerät als auch für die Speichermedien eine Abgabe an die GEMA mit.

    Infos auch unter: http://www.microboss.de/gema_aktion/gema_protest.htm
     
  6. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    o_O Da bin ich ja mal wieder platt .
    Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis eine Steuer auch auf Gehirne erhoben wird...
     
  7. Franziskaner

    Franziskaner Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.801
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Ort:
    Deep South 9
    Pssst, sei bloss still... :twisted:
     
  8. DEagle

    DEagle Meister

    Beiträge:
    106
    Registriert seit:
    12. März 2005
    Ort:
    Trabzon
    nein, das ist ernst gemeint ;)


    jetzt aber mal ehrlich: wieso soll man so etwas wie zb einen fernsher, zb der 3d fernseher der ja irgendwann kommt nicht nachbauen dürfen? der erfinder erhält ne einmalige hohe summe und das hat sich dann damit, ich verstehe nicht wieso man ihm jahre lang immer lizengebühren zahlen sollte, zumal die chinesen sowieso darauf "scheissen"...
     
  9. Sattelschlepper

    Sattelschlepper Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    8. März 2005
    Ort:
    Ruhrpott oder virtuell worldwide
    Wie jetzt? Wieso scanne ich für die GEMA? Kann mal einer in knappen Worten sagen, wieso das geht? Die GEMA ist doch keine staatliche Institution, oder? Das hat doch eigentlich nur was mit Musik zu tun? Verstehe ich nicht. Finde ich aber, glaube ich, ziemlich ätzend :evil:
     
  10. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    also ich finde schon auch, dass die gema absolut übertreibt..
    unsere abiband muss für einen auftritt 400€ plus die einzelnen liederkosten zahlen!!

    und das ist ja wohl echt nicht gerechtfertigt..
    da eine ausgewogenere lösung zu finden, wäre schon in beiderseitigem interesse
     
  11. blaXXer

    blaXXer Großmeister

    Beiträge:
    711
    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Ort:
    Freeport 7
    naja, an sich keine sooo schlechte idee. aber glauben die wirklich, dass man damit dem kopieren urheberrechtlich geschützter musik einen riegel vorschieben kann?

    also ich für meinen teil habe, als ich den ausschnitt las, daran gedacht in zukunft nur noch illegale mp3's aus dem internet auf meinem (bald extrem teureren) mp3 ülayer laufen zu lassen, denn kompensiert wären die 'küstler' allemal durch diesen nicht unerheblichen aufschlag.
     
  12. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Eine einmalige hohe Summe für den Erfinder? Wie hoch denn? Und von wem? Und wieso überhaupt? Software ist doch auch (noch) nicht patentierbar, und es tut niemand weh. In der FAZ las ich jetzt einen weinerlichen Artikel über "geklaute" Fernsehshowideen. Wenn's nach der ARD ginge, würde sie sich wahrscheinlich das Vorlesen von Nachrichten urheberrechtlich schützen lassen.