Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

erste liebe was besonderes?

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Tortenhuber, 14. Dezember 2003.

  1. Tortenhuber

    Tortenhuber Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.033
    Registriert seit:
    10. April 2002
    kann es sein, dass die erste liebe was besonderes bleibt? ich meine ist es normal, dass man danach immer mit "damals" vergleicht und nie mehr richtig vergisst? bei mir zumindest scheint sich dass nicht so einfach darzustellen, es ist nun schon ein jahr her, meine lebensumstände haben sich total geändert, ich wohne woanders und trotzdem, trotzdem denke ich immer wieder zurück. nicht dass ich sie immernoch liebe aber irgendwie erinnert man sich immer mit freude an die erste rosa brille zurück....
     
  2. disturbed

    disturbed Geselle

    Beiträge:
    70
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Ort:
    Dresden
    Also mir geht es auch so. Nur es ist schon mehr als ein Jahr her. Trotzdem vergleich ich auch meist unbewusst alles mit damals. Irgendwo scheint man doch noch daran zu hängen was man mal hatte...
     
  3. orbital

    orbital Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.635
    Registriert seit:
    19. April 2002
    Ort:
    cyberia
    die erste grosse liebe ist immer etwas besonderes, für mich auf jeden fall.
    es sind jetzt ca. 7 jahre her und ich denke immer noch regelmäßig an diese zeit und die damit verbundenen gefühle zurück.
    eine neue beziehung bzw. frau mit dieser ersten liebe vergleiche ich nicht aber die 6 jahre beziehung danach sind an das erste mal nicht herangekommen, war wohl nicht das richtige sonst währe sie jetzt nicht zuende :roll:
     
  4. Tortenhuber

    Tortenhuber Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.033
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ok gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.

    für mich habe ich dieses phänomen dadurch erklärt, dass man sich selbst die zeit damals schöner vorstellt, als sie tatsächlich war. man projeziert einfach sein wunschvorstellung von einer perfekten beziehung auf die erste, damit wird die erste unnahbar für alle folgenden. ausserdem ist zumindest bei mir das "rosa brille"-syndrom bei der jetzt danach nicht mal annähernd so groß wie damals, obwohl ich meine aktuelle freundin auch liebe.
     
  5. Purple

    Purple Geselle

    Beiträge:
    97
    Registriert seit:
    24. August 2003
    Ich denke irgendwie auch gerne an den ersten Freund zurück, obwohl die Beziehung nicht so war, wie ich es für richtig halte. Kann schon sein, dass man seine Wünsche in diese Zeit projeziert. Manchmal denke, ich hoffentlich lerne ich den neuen nicht auf die selbe Art kennen wie den ersten. :roll:
     
  6. orbital

    orbital Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.635
    Registriert seit:
    19. April 2002
    Ort:
    cyberia
    ich denke es hat viel mit der rosa roten brille zu tun, der verherrlichung der vergangenheit!
    aber so toll kann es ja nicht gewesen sein sonst währe man zusammen.
    aber gerade im bezug auf dei erste grosse liebe wendet man das gerne an weil dort zum ersten mal diese gefühle aufgetreten sind mit denen eine gewisse veränderung eingetreten ist.
     
  7. Wissender?!

    Wissender?! Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Die erste Leibe, ist und bleibt etwas besonderes für einen Menschen, das erste Mal bei dem man, wirklich "liebt". Das erste Mal wo man einen Menschen einfach um sich herum haben möchte! Natürlich projeziert man seine Wünsche in die erste Beziehung, schlieslich war die erste Leibe, etwas besonderes, etwas noch nie dagewesenes, etwas komplett neues, deshalb denke ich das man immer wieder daran denkt :)
     
  8. blur

    blur Meister

    Beiträge:
    387
    Registriert seit:
    1. September 2003
    Ich denke nicht mehr sehr oft an meine erste Liebe. Ist vielleicht schon zu lange her. Das war auch in einem Alter, wo das einfach noch nichts Ernstes werden kann. Das war mehr so ein "mal-gucken-wie-das-so-ist".

    Ich habe allerdings das große Glück, daß ich mit meiner ersten wirklich großen Liebe immer noch zusammen bin. Die Chancen stehen gut, daß das so bleibt. Dagegen verblaßt irgendwie alles, was vorher mal war.

    blur
     
  9. brausepauline

    brausepauline Lehrling

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland/Berlin
    Weiß nicht, ob man das so pauschal beantworten kann. An meine erste "Liebe" erinner ich mich kaum noch, war auch erst 14. So richtig war ich erst in meinen zweiten Freund verliebt, die Beziehung bestand dann auch 5 Jahre. Ich denke nicht, daß man der Person selbst nachhängt, vielmehr ist man ihr dankbar für die Erfahrungen (ist ja alles Neuland), die man ihr verdankt. Dabei ist es eher unerheblich, ob es nun der erste Partner ist. Kenne aber das Phänomen, daß man spätere Partner an früheren bemißt...

    ibi
     
  10. argos

    argos Meister

    Beiträge:
    401
    Registriert seit:
    28. August 2002
    Ort:
    Jenseits der Obertonreihe
    Bei mir ist das nun schon fast 15 Jahre her, aber ich denke das bleibt auch bei mir etwas besonderes, an das ich gerne zurückdenke, obwohl ich sagen muß, daß ich gefühlsmäßig nicht einfach immer nur daran zurückdenke. Je nach Stimmung werde ich davon auch regelrecht überrollt.

    Aber ich denke das ist genauso wie das erste mal als ich meinen Mofamotor zerlegt und zusammengesetzt habe. Was neues, aufregendes, wo noch keine "Routine" eingekehrt ist. Heute zerlege ich den Motor mit verbundenen Augen, an damals kann ich mich aber erninnern, wie gestern, jede Schraube, wie ich im Sommer vor der Garage saß und den Vergaser reinigte. ;-)

    Und heute betrachtet man alleine vor dem Hintergrund des Lebensalters manche Dinge vielleicht auch anders. Man hat eben schon mehr erlebt, heute reißen einen viele Dinge nicht so vom Hocker wie damals, als die Erfahrung noch mehr als begrenzt war.
     
  11. Lydian

    Lydian Meister

    Beiträge:
    421
    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Ort:
    Muenchen
    ich denke auch oft an meine erste liebe zurück, wenn ich auch heute mehr so die erste beziehung, als die person selbst vermisse. ich wäre gerne mit ihr 'für immer' zusammengeblieben, aber beim ersten mal ist man, ich zumindest, noch zu unerfahren um manche fehler nicht zu machen. liegt wohl auch daran, dass es aus dummheit beendet wurde und nicht weil es schlecht war. ich hoffe ich hab draus gelernt und meine aktuelle schafft es mehr als 3 jahre.
     
  12. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    ich glaube eher das ein mensch nur wirklich einen anderen menschen nur einmal im leben lieben kann. alles andere ist reine illusion...man muss nur herausfinden wen man wirklich liebt.

    bisher habe ich es (noch) nicht herrausgefunden. ich empfinde fuer ein maedchen etwas, doch leider gibt es da eine grosse sperre. wenn ich ihr sagen wuerde was ich fuer sie empfinde koennte es eine freundschaft zerstoeren und dieses risiko kann ich nicht eingehen. und deswegen halte ich mich zurueck. was ich damit sagen will....liebe ist gefaehrlich und deswegen will ich es so schnell wie moeglich aus meinem kopf/herzen kriegen. bevor es zu spaet ist
     
  13. Hammerhand

    Hammerhand Meister

    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    9. März 2003
    Ort:
    Irgendwo zwischen Sarkasmus, Ironie und Hilflosigk
    Hat jemand von euch den Film "Liegen Lernen" geschaut?

    Wenn nicht, dann ist das mein Tip zu diesem Thema!


    Und eigentli9ch kann ich auch nicht viel mehr hinzufügen, als schon gesagt wurde. Es geht, in dieser Beziehung, wohl jedem Menschen so. Ich schliesse mich da auch gar nicht aus. Die erste "Liebe" stellt immer das ultimative dar. Und deswegen wird jede andere Beziehung mit jener verglichen, solange sie nicht ebenso eine solche Perfektion erreicht. Erst dann scheint man zu vergessen und nicht mehr auf Vergleiche angewiesen zu sein. Es geht dabei immer um Steigerung der Gefühle.
    Für jemanden, der diese erste "Liebe" heroisiert wird es auch schwerer fallen sich auf eine andere einzulassen, denn keine Beziehung ist gleich und somit auch nicht die Gefühle, die man sich wünscht. Manche Leute kann das auch blind machen.
     
  14. Baloo

    Baloo Anwärter

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    28. März 2003
    Ort:
    Timbuktu
    @ lydian

    Mir wäre es lieber, wenn ich nur die positiven Erfahrungen aus 6 jahren (1.) Beziehung mitnehmen und jegliche Erinnerungen an meine Ex aus dem Gedächntnis streichen könnte, weil ich zu sehr verletzt wurde.

    Muss man erst hassen, um zu vergessen?
    Umziehen -wie Tortenhuber- bringt ja anscheinend nix... :(

    Kann es sein, dass je mehr man versucht, jemanden zu vergessen, eigentlich das Gegenteil eintrifft? (dumme Frage)

    'für immer' hat in der ersten Beziehnung noch eine besondere Aussage. In folgenden Beziehungen geht man wohl eher sorgfältiger mit solchen Aussagen um!?!

    Fragen über Fragen und die Antworten liefert das eigene Leben selbst.

    *grübelnder* baloo
     
  15. Baloo

    Baloo Anwärter

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    28. März 2003
    Ort:
    Timbuktu
    @ lydian

    Mir wäre es lieber, wenn ich nur die positiven Erfahrungen aus 6 jahren (1.) Beziehung mitnehmen und jegliche Erinnerungen an meine Ex aus dem Gedächntnis streichen könnte, weil ich zu sehr verletzt wurde.

    Muss man erst hassen, um zu vergessen?
    Umziehen -wie Tortenhuber- bringt ja anscheinend nix... :(

    Kann es sein, dass je mehr man versucht, jemanden zu vergessen, eigentlich das Gegenteil eintrifft? (dumme Frage)

    'für immer' hat in der ersten Beziehnung noch eine besondere Aussage. In folgenden Beziehungen geht man wohl eher sorgfältiger mit solchen Aussagen um!?!

    Fragen über Fragen und die Antworten liefert das eigene Leben selbst.

    *grübelnder* baloo
     
  16. Magna

    Magna Erleuchteter

    Beiträge:
    1.026
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    NRW
    hmm... Geht mir komplett anders. An meinen ersten Freund denke ich nur sehr selten und wenn dann meist nichts nettes. Der Mann war ... Zensieren wir das.
    "Für immer" hab ich danach lange Zeit nicht mal mehr im Traum gedacht, aber man lernt ja. Nämlich, dass Beziehungen nur dann wirklich funktionieren, wenn man aufhört sie dauernd in Frage zu stellen. Ist ja auch klar. Wenn ich selbst dauernd zweifel, aus Angst mehr Gefühle in die Beziehung zu investieren, dann wecke ich auch Zweifel im anderen.
    Es gab da aber tatsächlich jemanden mit dem es mir so ging, wie euch mit der "ersten Liebe". Dieser Mensch wird für mich immer was besonderes sein und ich mag ihn auch immernoch gern. Zwischen uns gibt es einfach eine Verbindung. Welcher Art die auch ist, sie ist verdammt fest und mit der Zeit gewöhnt man sich dran, dass das nichts mit Liebe zu tun hat. Wir sind gute Freunde und damit beide recht glücklich.
    Das vergleichen einer Beziehung mit der anderen ist übrigens tödlich. Das sollte man lassen.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  17. puerk

    puerk Meister

    Beiträge:
    178
    Registriert seit:
    11. September 2003
    Ort:
    Leipzig
    hi

    woran erkennt man seine erste wirklich grosse liebe?

    erste--> keine erfahrung davor
    grosse--> ohne erfahrung nicht abschätzbar
    wirkliche liebe--> kann man auch nur mit erfahrung erkennen

    ich hab 0 erfahrung und stelle deshalb diese vielleicht dämliche frage

    ich weiss nicht ob ich verliebt bin oder es schon war
    würde allerdings zu nem unsicheren ja tendieren

    gibt es einen weg herauszufinden ob man liebt wenn man sich so fühlt als würde man lieben
    aber bitte einen ohne es der person die es betrifft sagen zu müssen

    mfg puerk
     
  18. Tortenhuber

    Tortenhuber Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.033
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich denke ich kann sehr gut nachvollziehen was du meinst, da ich damals in freundschaft von meiner jetzigen ex auseinander gegangen bin, und wir uns weiterhin gut verstehen wollten / konnten. bei mir ging es mit der zeit zurück und umziehen hilft schon! die gegend in der ich damals mit ihr immer unterwegs war erinnert mich jetzt ein jahr später immer noch manchmal daran aber hier ist das viel seltener der fall (meine ex ist zur zeit in peru *g*, demzufolge ziemlich weit weg).
    ich kann das nachvollziehen, wenn man jeden tag, jede stunde gar jede minute an SIE denkt, das ging mir ebenfalls so, aber ich kann dir versichern, dass es von ganz alleine weniger wird. wenn dir nur unnötig darüber den kopf zerbrichst, wird es zwar nicht schneller gehen, aber es hilft darüber nachzudenken, was war, was falsch war, was richtig war, was schön war ..... ich denke du weisst was ich meine.

    die zeit heilt alle wunden, stimmt schon, nur braucht es seine zeit. heute denke ich kaum noch an meine ex, ok bedingterweise wenn ich hier in Sie, Er und Es unterwegs bin schon noch, aber im normalen Alltag denke ich mehr an meine herzensdame als an die von damals, die da schon anfängt zu verblassen in meiner erinnerung.



    ich denke da gibts jetzt keine checkliste, wo du abhaken kannst und danach eine prozentzahl rauskriegst, die dir dann sagst JA/NEIN. Ist mehr so, wenn es soweit ist, dann weisst du es einfach. natürlich kann man sich auch selbst extra verunsichern, in dem man sich grade einredet unsicher zu sein, denn dann wird man es auch.
     
  19. profirebell

    profirebell Anwärter

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Ort:
    Ffm
    that's life

    ich hab mir auch immer wieder die frage gestellt, weshalb ich immer wieder an diese zeit zurück denken muss.. denn eig. war es gar nicht so toll, aber das "schlechte" ist trotzdem irgendwie nicht so präsent wie das gute.. ist schon seltsam irgendwie..
    es ist wahrscheinlich wirklich so, dass man alles zu idealisiert in erinnerung behalten hat.. ziemlich fatal muss ich sagen..
    jedenfalls kann ich mir gut vorstellen das gerade solch ein umzug gar nicht so schlecht gewesen sein kann..

    mir persönlich ist auch aufgefallen, das ich irgendwie nur immer dann daran denke, wenn es mir plötzlich emotional nicht so gut geht..
    Immer dann fang ich mit irgendwelchen liebesgeschichten an, bzw. mit DER liebesgeschichte (überhaupt)
    man versucht dann das eigene emotionale tief durch erinnerungen an die vergangenheit zu kompensieren..

    was für einen streich uns da unsere gefühle spielen.. wirklich furchtbar..

    Am besten ist es natürlich die vergangenheit auf sich beruhen zu lassen -das sollte besonders für mich gelten- aber das ist nunmal nicht so einfach..
    zumal sich ja die personen stark verändern und auch die lebensumstände.. das wäre also gar nicht mehr möglich irgendwie..

    Naja so ist das eben

    LG
     
  20. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Ich denke nur ungern an meine erste Bezeihung zurück, allerdings ist diese auch nicht identisch mit meiner ersten "echten" Liebe. Zumindest sehe ich das rüchblickend so, wenn ich sie mit meiner zweiten Vergleiche. An die denke ich immer gerne, wenn auch nicht ganz schmerzfrei, zurück. Die erste "wahre" Liebe ist imho immer etwas besonderes ob nun schmerzhft oder nicht, denn sie hat einem ganz neue emotionale Horizonte geöffnet. Ausserdem kann Schmerz ja auch eine sehr wichtige, gehaltvolle Erfahrung sein, die einen in seiner persönlichen Entwicklung weiterbringt als eitel Sonnenschein.