Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

El Schaddai

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von albi2000, 11. Juni 2007.

  1. albi2000

    albi2000 Lehrling

    Beiträge:
    30
    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    :call: :call: :call:

    Ein anderes Indiz für diese These der Tempelritter,
    der alttestamentarische Gott `Jahwe´, `Jehova´, `Adonai´,
    `der Herr Zebaoth´ wäre der Satan selbst, war für sie
    die Übersetzung des hebräischen Wortes »El Schaddai«.
    So nannte Sich Gott gegenüber Abraham und Jakob:

    „Ich bin Gott, der El Schaddai !“

    Dieses Wort der Thora wird in der deutschen Bibelübersetzung
    mit „der Allmächtige“ wiedergegeben.
    Anders jedoch übersetzten die Tempelritter,
    die, heimlich vom Satan inspiriert, "der verworfene Engel“ darin lasen
    (`El´ = Engel - `Schaddeim´ = die Verworfenheit),
    so wie später ebenfalls der Magier Freiherr von Sebottendorf,
    der auch Adolf Hitler davon überzeugte, daß die Juden
    den Satan anbeten würden.
    So unglaublich es in Anbetracht der Hölle, die die Nazis auf der Erde
    entfachten, klingt: sie hatten möglicherweise wirklich geglaubt,
    das `Tausendjährige Reich´ im Dienst des `wahren Gottes´ zu errichten.
    Sie waren so verstrickt in ihrem okkulten und magischen Gedankengebäude,
    daß sie gar nicht mehr wahrnahmen mit wessen Methoden
    und nach wessen Plan sie da agierten.

    http://www.sinnverlag.de/k_1_Moses.html

    http://www.allenbach-ufo.com
    Moechte gerne mehr info zur Herderbibel.

    :evil: :offtopic: :-%:
     
  2. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Hi,
    willkommen im Forum.
    Der erste Link in deinem Beitrag funktioniert leider nicht, und genau genommen kann man glaub ich nicht so recht erkennen, was du ausdrücken willst, bzw. welche Fragestellung hinter deinem Post steckt.
    Was für Antworten hättest du denn gerne?
    Mit der Boardsuche lässt sich zu deinem Post folgendes finden: klick

    Zur Herderbibel findet google ebenfalls Unmengen Material, kann man leicht selbst suchen, vllt solltest du etwas genauer werden:
    http://www.bibelcenter.de/bibel/bibeln/herder.php
    http://www.joerg-sieger.de/bibel/b_start.htm
    http://shopping.lycos.de/search/herder_bibel.html
    http://www.boersenblatt.net/143279/template/b3_tpl_home_detail/
    .....
     
  3. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    welche These??

    Taten Sie das? Woher weißt Du das? Gibt es dazu historische Quellen? Etwa Briefe zwischen Templern oder Aufzeichnungen aus den Komtureien oder niederschriften der Messen?
    Taten dies nur die Geistlichen des Templerordens oder die Ritter oder wer jetzt?
    Wurde diese Lesart in Outremer geprägt oder eben gerade nicht?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Schmarrn :roll:

    El Shaddai stammt ursprünglich aus der altsyrischen/akkadischen Mythologie. Die Israeliten haben den Gott EL erst im Babylonischen Exil übernommen.

    el = der Mächtige (wörtlich die Macht/Kraft)
    shad-dah'ee = des Berges/vom Berge

    Je nach Schreibweise wird auch mit "ausreichend, genügend" übersetzt wobei der Wortstamm Shadd (Mutter Brust- eigentlich bezeichnet es eine Wölbung) ist. Somit ist "Nährend/Überfließend" treffender. Hillel übersetzt sinngemäß mit "Füllhorn".

    Satan bedeuted Ankläger und ist die BErufsbezeichnung für den "Staatsanwalt" Es leitet dich aus dem altpersischen Ha Shaitan ab, was die selbe Bedeutung hatte.

    Das Wort Schaddeim gibt`s weder im Aramäischen noch im Hebräischen nur bei Helsing :roll: .

    Verworfen heißt maw-as' das Wort "Verworfenheit" kommt in der ganzen Bibel nicht vor. :read:
     
  5. Franziskaner

    Franziskaner Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.801
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Ort:
    Deep South 9

    :call: Bitte die Boardregeln lesen und beachten! Besonders den Teil über den Gebrauch von Smileys. Danke sehr!

    Franziskaner
    (Mod.)
     
  6. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Großmeister

    Beiträge:
    839
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Neubrandenburg
    el schaddai wie vom anfangsposter beschrieben/bewitsched :)=

    war nie als ein gott gedacht es war mehr

    MdG
     
  7. albi2000

    albi2000 Lehrling

    Beiträge:
    30
    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    [quote="shechinah"]
    Schmarrn :roll:

    El Shaddai stammt ursprünglich aus der altsyrischen/akkadischen Mythologie. Die Israeliten haben den Gott EL erst im Babylonischen Exil übernommen.

    el = der Mächtige (wörtlich die Macht/Kraft)
    shad-dah'ee = des Berges/vom Berge

    Je nach Schreibweise wird auch mit "ausreichend, genügend" übersetzt wobei der Wortstamm Shadd (Mutter Brust- eigentlich bezeichnet es eine Wölbung) ist. Somit ist "Nährend/Überfließend" treffender. Hillel übersetzt sinngemäß mit "Füllhorn".

    Satan bedeuted Ankläger und ist die BErufsbezeichnung für den "Staatsanwalt" Es leitet dich aus dem altpersischen Ha Shaitan ab, was die selbe Bedeutung hatte.

    Das Wort Schaddeim gibt`s weder im Aramäischen noch im Hebräischen nur bei Helsing :roll: .

    Verworfen heißt maw-as' das Wort "Verworfenheit" kommt in der ganzen Bibel nicht vor. :read:[/quote]


    Hallo shenia
    Kannst du Hebraisch? In welcher Bibel kommt das nicht vor? Wie steht es in der hebraischen Tora? und gibt es da auch unterschiedliche Texte?
     
  8. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.975
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Die jüdische Überlieferung bezieht sich auf eine sehr genau festgelegte Bibel. Dort sind sogar die einzelnen Buchstaben wichtig und festgelegt.

    :wink:
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Mein Hebräisch ist wie mein Griechisch ziemlich lausig, aber für sowas langt`s gerade noch :D

    In den "ganz normalen" Bibeln (NT/AT) egal in welcher Sprache kommt das Wort "Verworfenheit" nicht vor. Die Rabbinischen Texte sind umfangreich und ich hab sie nicht digital zur Hand, so daß ich passen muss.