eigener name wird im netz für pornos missbraucht

hellas

Großmeister
Mitglied seit
24. Mai 2002
Beiträge
504
hallo leute,

ich war schon lange nicht mehr hier, aber so zwischendurch schau ich immer wieder mal rein.

heute hab ich nichts zum thema verschwörung, sondern einen ganz realen fall, der sehr bedenklich ist.

folgendes:

google mal deinen eigenen namen. wenn du glück hast, und einen
in deutschland sehr häufig vertretenen namen, wirst du nichts aussergewöhnliches finden.

aber was, wenn du einen ungewöhnlichen namen hast (auch in globaler hinsicht?) und eh nicht so viele hits über dich existieren können.

hier einige beispiele:

"alex schnackig"
"andrea matousch"
"alexander knesewitsch"
"astrid beer-witt"

so,...wo habe ich diese namen her? ganz einfach. ich habe meinen eigenen namen gegoogelt, und bin bereits auf seite eins auf komische links gestoßen, die auf foren verweisen.
klickt man diesen link an, erscheint ein forum (oft im ausland, türkei, russland) oder websites, deren dokumentenname überhaut nichts mit der URL zu tun hat. inhalt ist ein videolink der zu "youporn" führt.

diese namen da oben sind exemplarische beispiele, also namen, die unter dem link stehen und natürlich von google als seriös erachtet werden.
in wirklichkeit sind es aber fakewebsites, die nur den zweck erfüllen, auf "youporn" zu verweisen.

es gibt aber noch skurrileres in der namensliste:

"automeister giesbrecht"
"after work party remblinghausen"
"aachen bewohnerparkausweis"

... das interessante daran ist, dass die namen auf jeder website
(unter google scheinen es hunderte zu sein):

1. fast immer die gleichen sind
2. alle mit "a" beginnen
3. alle im ca.-zeitraum von juni-juli 2009 eingestellt worden sind.
und
4. trotz der "a" reihe nicht alphabetisch geordnet sind


was sagt ihr dazu?
kennst sich jemand mit solchen fällen aus?
kann man was gegen solchen unfug machen?

grüße, hellas
 

hellas

Großmeister
Mitglied seit
24. Mai 2002
Beiträge
504
ich hab schonmal weitergeforscht und herausgefunden, dass die hunderte von websites alle auf vperdolil.com verweisen und von dort aus umgeleitet werden auf youporn.

also, einmal whois gecheckt und siehe da:

der typ hat nen eigenen server:

ns1.harizzzma.com
ns2.harizzzma.com

(harizzzma.com taucht immer wieder bei der verstreuung von daten auf)

und weiter who is daten:
Registrant:
Alexey ...
restliche daten vorsichtshalber entfernt. anti, mod.



der kleine gringo84 (also 25 jahre alt) macht also illegales geld mit
einer mir unbekannten form von spam.

er scheint wohl ein selbstgeschriebenes programm benutzen, das nach mir unbekannten kriterien namen aus dem netz filtert... vorzugsweise deutsche oder in deutschland lebend.

mich würde jetzt mal interessieren, ob unter euch auch solche fälle auftauchen!
 

hellas

Großmeister
Mitglied seit
24. Mai 2002
Beiträge
504
ok, das thema wurmt mich und ich habe weiter herausgefunden, dass der typ schon bei portalen wie malewareURL.com und malwaredomainlist bereits bekannt ist.

da schließt sich der kreis

denn ich habe mir vor knapp 3 monaten nen neuen rechner geholt und den alten ans netz geschlossen. rechner formatiert, software neu aufgespielt.

da es ein alter rechner mit XP sp1 ist, mußte ich mir erstmal sp2 installieren, bevor ich mir antivir installieren konnte.
aber irgentwie lief der rechner scheisse, bis ich festgestellt hab, erst durch antivir, dass sich in meinem emailprogramm (mit alten gebackupten emails)
ein virus befand. der war wohl schon aktiv, bevor er gelöscht werden konnte. ich IDIOT klickte aus versehen dann in ein browserfenster, das auf dem ersten blick meiner sp2-firewall nachempfunden war... optische täuschung.

resultat: scareware (malware) wahrscheinlich. das ist das einzige, womit ich mir erklären könnte, wie mein name da reingeraten ist und ich den russischen kleingangster zum opfer wurde.

aber unterm strich bleibt die gleiche frage. kann man sich dagegen währen oder seinen namen da irgentwie rauslöschen lassen?
 

hellas

Großmeister
Mitglied seit
24. Mai 2002
Beiträge
504
im prinzip nichts,... kommt halt nur ein wenig eigenartig, wenn der eigene name mit youporn in verbindung gebracht wird... z.b. beim arbeitgeber...
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Also ich weiß nicht was ich falsch mache, aber ich hab nun Probeweise
ein paar Begriffe gegooglet (Andrea Matousch, Automeister Giesbert, After Work...).

Zumindest die links der ersten Seite führen bei mir zu seriösen Seiten.
Mehr oder weniger nützlich aber seriös... :?!?:
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.302
Ich weiß nicht was du falsch gemacht hast, aber bei "Andrea Matousch" ist das Video im dritten Link auf porntube verlinkt. :egal:
War jetzt aber auch der erste und einzige Name den ich ausprobiert hab.
 
Oben