Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien.

albi1

Neuling
Mitglied seit
16. August 2020
Beiträge
2
Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt,

sie wurden von Außerirdischen auf unserem Planeten verbannt.
Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren
vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren. Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten, Verbrechen Mord und Vergewaltigungen zu isolieren.

Das gleiche Verhalten und die gleichen psychischen Erkrankungen, die Menschen heute noch aufweisen.
Ebenso haben wir unseren Planeten schon halbwegs zerstört, wenige kümmern sich um Umweltschutz, wir werfen alles ins Meer Atommüll, und hochgiftige Chemikalien.

Kriege, brutale Tierquälereien werden toleriert, Kalbsfillet schmeckt trozdem hervorragend.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Hominide Affen sehr lange diesem Planeten gelebt haben, bei unseren Spezies Homo Sapiens wardas nicht so. Dies liegt daran, dass sich die Menschen nicht auf derErde entwickelt haben, sondern hier ausgesetzt wurden.

Die Erde wurde für ein Gefängnis ausgewählt, um die intergalaktische Gesellschaft zu schützen, sie ist ein idealer Gefängnisplanet mit mehreren Klimazonen. Deshalb haben wir auch so viele chronische Krankheiten, die hier auf der Erde nicht behandelt werden können. Es könnte auch sein, dass die die Sträflinge Pandemie, die Pest, die Seuchen bei Mensch und Tier eingeschleppt haben.

Entgegen dem weit verbreiteten Missverständnis haben sich die Menschen auf der Erde nicht weiterentwickelt. Diese Welt ist ein
Gefängnisplanet, und wir sind seine Insassen. Wir sind Außerirdische aus dem Weltraum, Gefangene auf der Erde.

Deshalb sind wir alle so programmiert, dass wir fähig wären,
Gräueltaten, Morden, Foltern, Stehlen, Lügen, Hassen und vieles mehr, zu begehen, weil wir von Verbrechern abstammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

streicher

Ehrenmitglied
Mitglied seit
15. April 2002
Beiträge
4.787
Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt,

sie wurden von Außerirdischen auf unserem Planeten verbannt.
Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren
vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren. Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten, Verbrechen Mord und Vergewaltigungen zu isolieren.
Bist du insgesamt ein Evolutionsgegner?
Das Grausame ist der Natur inhärent. Beispiele...
"Völkermord" kennen die Affen auch: es gibt durchaus Beispiele, dass Gorillas ganze Schimpansenpopulationen ausgerotten.
"Missbrauch Minderjähriger": machen Affen und Delphine. Und bedenke: Affen stehen uns laut Evolution nah.
In der Natur gibt es Beispiele, dass Artgenossen andere töten, wie auch im Zoo (hat da die Isolation auf engem Raum nicht Einfluss...).

Was wäre jedoch dein Vorschlag, das wir tun, um aus der Erde einen angenehmeren Ort zu machen beziehungsweise zum Beispiel die Umweltzerstörung zu bremsen?
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Mitglied seit
26. April 2006
Beiträge
532
Ich habe mal gehört, dass Aldebaran nur wenige Km von der Erde entfernt sein soll. Nur eben in einer anderen Dimension. Also ich finde diese Theorie faszinierend, dass man rein theoretisch über die vierte Dimension zu völlig neuen 3D-Welten gelangen kann, die wie gesagt alle nur wenige Km von der Erde entfernt sind.
 

streicher

Ehrenmitglied
Mitglied seit
15. April 2002
Beiträge
4.787
Geschrieben und spekuliert wird viel. Aldebaran war hier auf ask1 und auf wv auch schon Thema.

In den verschiedenen Multiversumsmodellen, die aufgestellt wurden, auf physikalischem Hintergrund (Bran-Modell etc.) gibt es auch eine Interpretation, die annimmt, dass das Universum innen in 3D nach Außen in 2D "gespiegelt" ist. Man könnte also sagen, dass "Außen" der "Film" abläuft. Ich glaube es war in einem Buch von Brian Greene: "Die verborgene Wirklichkeit"
Und - wie weißt man denn so etwas nach? Bleibt es bei Spekulation und Fantasie?
 
Oben