Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Das Leben ist ...

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Runner, 17. November 2004.

  1. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    wenn ich durchschnitt bin, dann bist du es auch 8)
     
  2. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    @_Dark_:
    Also dann: Ein Hoch auch die Durchschnittlichkeit! Wenn wir Durchschnitt sind, ist Deutschland doch gerettet (okay...demografisch gesehen zwar vielleicht nicht..).Nutzen wir das, das wir haben, so gut wir können, machen wir das Beste draus :)

    @ JimmyBond:

    Nana...das ist keine gute Einstellung...Privatleben sollte dir schon wichtig sein! Menschen die dir nahe sind, mit denen du was unternehmen oder einfach nur reden kannst...
    Hinter Arbeit kann man sich vor seinem Selbst verstecken, aber nicht ewig, irgendwann holt es dich ein und fragt: Ist das alles? Wo ist die Wärme meiner Freunde? Wo sind die Dinge, die meinem Leben einen Sinn geben?
    Denn Arbeit tut das nicht! Arbeit ist sicherlich ein schöner Schutzwall, aber wenn du niemanden mehr hast wird es zum Gefängnis, dann hast du nichts mehr anderes als deine Arbeit, also brech aus so solange du kannst!
     
  3. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    tja lakoon, vielleicht kann ich ja deswegen meine arbeit mit besten wissen und gewissen erledigen, weil ich meine freiheiten mit aufs spiel setze.

    es ist ja nicht so das ich meine freunde nie sehe, es ist halt nur seltener geworden.

    ich wuerde diese "leere" nicht unbedingt als schwaeche bezeichnen..
     
  4. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Es ist keine Schwäche...aber es kann gefährlich sein, wenn man nicht irgendwo Grenzen zieht, und sich seine Freiheit und Freizeit gönnt. Ein Workoholic zu sein ist nicht unbedingt was schlimmes, aber wenn mans übertreibt schon.

    Ich hatte einmal einen in meiner Klasse, der hat kontinuierlich so viel gelernt, dass er unter Schlafmangel, Schwächeanfällen, Zittern und starker psychischer Unausgeglichenheit litt. Ist nicht gerade gesund.
    Aber das mein ich gar nicht. Und so stark wirds bei dir auch nicht sein, schließlich nimmst du dir ja auch die Zeit in dieses schöne Forum zu gehen ;-). Nein, der eigentliche Sinn, was ich meinte war:

    Der Mensch ist ein Herdentier. Klar gibts Leute die mehr allein sein brauchen und manche das Gegenteil. Aber du hörst dich an, als wenn du dich vom Rest deiner Umwelt zu sehr abkapselst. Eben dadurch, dass du vielleicht zuviel arbeitest.
    Bei dem Satz
    schlagen meine Alarmglocken einfach an...

    Wahrscheinlich nehm ichs auch zu ernst, bzw. bewerte deine Aussagen über und negativer als sie eigentlich sind... :oops:
     
  5. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    du, ich kann so oft dieses forum besuchen weil ich die meiste zeit bei der arbeit mich vorm rechner befinde mit internet zugang :wink:

    nun ich bin kein einzelkaempfer oder sowas. bei meinem job ist es sogar mit das wichtigste mit anderen zusammenarbeiten zu koennen. wer das nicht kann, hat da nix verloren. was ich damit sagen will, ich bin die ganze zeit unter leuten und ich versteh mich auch mit denen, ach egal. danke fuer deine beitraege, lakoon.

    ende
     
  6. eglantine

    eglantine Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Ort:
    Timbuktu
    hmm kann es sein, dass hier nur Jungs *reusper* Verzeihung Männer zu diesem thread geschrieben haben?

    Ich hab überlegt: was kann man mit einer schlechten Phase anfangen solange sie nicht vergehen will? Vielleicht kann man sie nutzen sich selbst zu beobachten - herauszufinden wie stark man ist- und die entdeckten Schwächen bearbeiten solang man eh "unten" ist, es also nicht soviel zu verlieren gibt.
    Versteht mich wer oder zu theoretisch?
    Wenns mir sehr schlecht geht gibts nur eins: Bewegung (sorgt für Glückshormone *gg*, baut Stress ab, und gibt ein Gefühl von Stärke).

    Was die Sache mit den Frauen angeht seh ich ein kleines Problem. Frau ebenso wie Mann wird sich wohl eher in eine/n verlieben der/die fröhlich ist als in jemand dem/der es grad schlecht geht (wer kann schon mit zusätzlichen Problemen fertig werden?). Man sollte sich also einen gesunden "Galgenhumor" nach Möglichkeit bewahren.
    Aber Ist eine Beziehung dann nicht eine zusätzliche Belastung?
    Gruß und alles Gute wünschend
     
  7. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    öhm......keine Ahnung....vielleicht brauchen wir Jungs jemand anonymen zum reden, weil wir mit unseren Freunden nicht darüber reden können :?: keine Ahnung. Oder weil wir gerne über unsere Situation nörgeln und uns selbst beweinen...(und Mitleid kassieren wollen).. Oder weil wir Gleichgesinnte suchen...oder....oder....oder....oder...

    Joa, glaube schon. Aber ich sehe das Problem darin, dass wenn man am Boden ist, man oft die änderungswürdigen Dinge an uns selbst überbewerten und damit die ganze Situation und dass man so nicht wirklich an seinen Grenzen (Schwächen/Stärken) arbeiten kann.
    Aber was du sagst, stimmt. Manchmal versuche ich auch genau das zu tun, immer geht das bei mir nicht, wenn ich zu sehr am Boden bin, oder es einen komplizierten Grund für mein "Unten-sein" gibt....

    PS: Centauri hat hier einen Beitrag verfasst und ist definitiv weiblich. Also bist du nicht ganz allein. ...wenn du also wie es den Anschein hat ein Mädel bist :) Aber ist die eigentlich noch dabei ?
     
  8. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    also centauri hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen..

    :O_O:

    keine ahnung, aber ich fand sie eigentlich immer sehr sympathisch..

    sonst: ich denke schon auch, dass viele männliche boardies (nunja, viele ist übertrieben) dieses forum auch dazu nützen, um in der anonymität über persönliche dinge zu reden, weil man hier schon auch rat und kritische meinungen zu hören bekommt..
    diese erfahrung hab ich zumindenst sehr oft gemacht und ich bereue es absolut nicht, hier auch viel von meiner privatsphäre preiszugeben..
    wieso auch??
     
  9. Munich

    Munich Erleuchteter

    Beiträge:
    1.299
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Also mir ging es ne Phase lang auch seh dreckig, das Forum kann Dir ein Lied darüber singen!
    Ich dachte das Leben ist für mich vorbei, und jetzt?! gehts mir so gut wie noch nie zuvor!?

    Ich kann da nur mal die toten Hosen zitieren:

    Die Toten Hosen - Steh auf wenn du am Boden bist

    Gruß
     
  10. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Off-topic 1: Glaub, Centauri hatte die immerwährenden Auseinandersetzungen mit gewissen anderen Usern satt, beim Lesen eines Loge 42 - Threads hab ich sowas irgendwo aufgeschnappt.

    Off-topic 2: Tolles Lied, Munich...Mag zwar die Hosen nicht so, aber das ist nicht schlecht...


    Tja, noch ein bisschen zum Thema beitragen...mhm...

    Hochs und Tiefs kommen immer wieder im Leben...ist alles ein ewiger Kreislauf...Am Ende sollte es einigermaßen ausgeglichen sein... hoff ich mal...
     
  11. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    nichts aber auch garnichts ist fuer die ewigkeiten. alles was ein anfang hat, hat auch irgendwann ein ende.

    von daher finde ich sollte man sich damit zufrieden geben, und diese kurze zeit geniessen....und wenns geht, danach weitermachen
     
  12. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Hach jaaa....Mittwoch war mal wieder einer dieser Tage, an denen man am besten nicht aufsteht.....
    Zwei Freunde haben mich ganz schön verarscht (darunter mein Bester), mit denen lag ich im Streit, meine Ex machte mir mal wieder irgendwelche Vorwürfe, und auch der Rest der ganzen Welt schien mich zum zerreißen gern zu haben ....

    ....und jetzt ....ist alles wieder guuut

    Zurückblickend ist es bis jetzt schon lustig, dieses Leben ;-)
    :wink:

    ....und ein anderes werden wir wohl nicht bekommen :wink:
     
  13. Tenshin

    Tenshin Großmeister

    Beiträge:
    693
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Ort:
    Kyoto
    Konnichiwa allerseits :D

    Also sollte ich einmal Alltagsprobleme haben, helfen bei mir exakt zwei Dinge:

    1. ZaZen

    2. Mein Lebensmotto


    zu 1. : ZaZen ist Sitzmeditation. Maximal eine Stunde und man sieht die Probleme von einem wesentlich zentrierteren und weniger egoistischen Standpunkt.

    zu 2. Mein Lebensmotto ist die Version eines Spruches von Konfuzius die da lautet:

    "Erwarte viel von dir selbst und wenig von anderen, so wird dir viel Ärger erspart bleiben!"

    Damit komme ich über so ziemlich alles hinweg was es an Alltagssorgen geben könnte - machmal hilft auch noch eine Schale japanischer Grüntee mit :wink:

    mit freundlichen Grüßen

    <gassho>

    Hona Sainara

    Tenshin
     
  14. friedrich

    friedrich Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Ort:
    taunusstein
    cool