Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

ZDF-Nachtstudio-Weltverbesserung

Dieses Thema im Forum "Printmedien/Mediendiskussion" wurde erstellt von paul20dd, 26. August 2007.

  1. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Nena bekommt nur Prozente wenn sie als Komponist oder Textschreiber, für dieses Lied, in Erscheinung getreten ist. Als pure Sänger/in bekommt man im Nachhinein gar nichts, oder als Gitarrist... :(
     
  2. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell

    Tja... in der Tat ist das so... wenn du deinen Blick in einfachere Bevölkerungsstrukturen zuwendest... :roll: Deswegen ist die staatliche Rentenversicherung (die mitlerweile ja auch nur noch eine Grundversorgung ist) eine gute Sache. Aber eben veraltet und unserer Bevölkerungspyramide nicht mehr angepasst. Ein Blick in die V. Staaten tut sein übriges. Nach deinen Vorstellungen fürchte ich, würde deine favorisierte "Armenfürsorge" ein beachtliches Stück von den Staatseinnahmen verzehren (was faktisch heute schon der Fall ist).
    Aber vielleicht denkst du ja gar nicht am Staat, um die Finazierung der Armen zu realisieren? Private Spenden könnten ja diesen Megabetrag sicherlich auffangen....? :D

    LG


    AoS
     
  3. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Zumal gerade im privaten Versicherungsbereich ein Moral Hazard Verhalten oder auch eine Negativauslese zu einem allokativen Marktversagen führen kann ... den man in einem privaten Markt unter Umständen durch Anreizsysteme beseitigen könnte, was allerdings auch mit gewissen Problemen behaftet sein dürfte ...
     
  4. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Was ist mit den Vereinigten Staaten? Soweit ich mich erinnere ist das Rentenniveau im Vergleich zum durchschnittlichen Bruttoeinkommen in den USA selbst bei Geringverdienern noch höher als bei uns, und zwar um gut 16%.

     
  5. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Und die Staatsrente bietet keinen Moral hazard? Ich würde sagen, einen nicht unerheblichen. Sie verführt dazu, zu wenig für das Alter vorzusorgen und lieber zu trinken, zu rauchen, essen zu gehen und nach Mallorca zu fliegen, denn "ich habe ja meine Rente", und Vater Staat wird es schon richten.

    Und während sich ein Privatmann für sich selber verrechnen kann, und eine private Versicherung für ein paar Hunderttausend, hat sich der Staat leider für alle Deutschen verrechnet, die jetzt mit wesentlich weniger Rente als erhofft dastehen.

    Den Megabetrag müssen wir noch ein paar Jahrzehnte aufbringen, bis die Anspruchsberechtigten tot sind. Dann nicht mehr. Dann wird nur noch ein wesentlich kleinerer Betrag für diejenigen fällig sein, die nicht mehr arbeitsfähig sind.
     
  6. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell

    @agentp @Ein_Liberaler

    Aber das Rentesystem in den USA taugt auch nichts:

    Im letzten Link sieht man die verschiedensten Länder im Vergleich, möge sich jeder selber sein Urteil bilden.....

    Hier noch was über Armut in den USA:




    LG


    AoS
     
  7. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Zum Thema Armut in den USA: *Klick*
     
  8. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
  9. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Hat ja keiner behauptet. Ich dachte der Verweis auf die USA sollte heißen "Schaut hin, da ist es noch schlimmer" und dazu taugt der Vergleich längst nicht mehr, auch was die Armut anbelangt, soweit ich weiß, wobei ich mir schon im klaren darüber bin, dass hie und da Statistiken unterschiedlich erhoben werden und daher nur bedingt vergleichbar sind.