Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

"Protect Life Act" aka "Let Women Die Act''?

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Simple Man, 14. Oktober 2011.

  1. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Das Repräsentantenhaus in den USA hat das Gesetz H.R. 358 erlassen, demgemäß es Ärzten zukünftig wohl erlaubt ist, schwangeren Frauen aus Gewissensgründen die Hilfe zu verweigern, wenn dies eine Abtreibung zur Folge hätte - was bedeutet, dass die Frau unter Umständen sterben könnte.

    Hat da einer nähere Informationen? Verstehe ich da unter Umständen was falsch? Soll das Ärzten evtl. "nur" bei einer Entscheidung zwischen dem Leben der Mutter und dem Leben des ungeborenen Kindes Rechtssicherheit geben? Und, sofern das so ist, wie oben dargestellt, wie steht ihr zu diesem Gesetz?

    Links:
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Ja, was das TamTam um Kinder und vor allem Babys betrifft, übertreffen die Amis die Nazis um Längen.
     
  3. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Moment, man darf einer verletzen Frau nicht helfen wenn sie schwanger ist, wenn dies eine Abtreibung zur Folge hätte, selbst wenn die Frau stirbt, was den sicheren Tod des Kindes zur Folge hätte? Wie behindert ist denn das bitteschön?

    Wunderbar wie sich wiedermal religiös herbeigeführte geistige Umneblung mit der Frage nach dem Recht auf Leben verbindet.... :evil:
     
  4. gaia

    gaia Meister

    Beiträge:
    300
    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Das liest sich seltsam.... ich denke es ist gemeint, dass ein Arzt keine Abtreibung vornehmen darf um das Leben der Mutter zu retten.

    Das Ganze klingt irgendwie fanatisch christlich. Ich find's übel.

    "Ne du, sterb mal..mitsamt dem Kind. Wenn ich dir helfe breche ich das Gebot ' Du sollst nicht töten' . Wenn ich nur zuschaue, töte ich ja nicht wirklich......"
    Ich frage mich ja schon wie man menschlich drauf sein muss, um auf sowas zu kommen.
     
  5. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    "allow" heißt erlauben, nicht vorschreiben, oder?
     
  6. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    so wie ich das verstehe, darf der Arzt ihr helfen ... aber dieses Gesetz entbindet ihn der Pflicht ihr zu helfen.
    Aber ich habe den Gesetzestext nicht gelesen, sondern hier das im Forum geschriebene und die Links.
    Mein Englisch ist nicht so wahnsinnig gut. Und ich kenne die Gesetzeslage in Amerika auch nicht, wie sie grundsätzlich ist.
    Ich gehe aber mal davon aus, dass ein Arzt wohl dort auch verpflichtet ist Leben zu retten. Den Hypokratischen Eid gibt es ja nach wie vor.
    Kann es sein, dass dieser auf Situationen anwendbar ist ... in denen der Arzt sich zwischen dem Leben der Frau und dem des Kindes entscheiden muss?
    Also das er damit die Gesetzesgrundlage hat, wenn er sich zwischen lebensrettenden Maßnahmen für die Frau, die den Tod des Kindes zu Folge hätten und der Rettung des Kindes entscheiden muss ... er sich dafür entscheiden darf ... das Kind zu retten?
     
  7. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Den hippokratischen. Hypokrisie bedeutet Heuchelei. Und den hippokratischen Eid leistet kein Mensch mehr.
     
  8. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    uops ... das die Rechtschreibung aber auch so tricky sein muss in dem Fall *g*
    Danke für den Hinweis.

    Ich dachte, dass er schon noch eine Rolle spielt, auch wenn er nicht in der Form geleistet wird.
    Habe eben noch mal gegoogled und gesehen, dass er so wie er früher war, natürlich nicht von mir gemeint war. Ich habe damit eher die Ethik, denen Ärzte verpflichtet sind, wenn sie ihren Beruf machen. Abgelöst wurde das wohl von der Genfer Deklaration oder auch Genfer Gelöbnis. Aber es wird ja im im allgemeinen auch heute noch vom Hippokratische Eid geredet.

    Das der Arzt Leben zu erhalten hat und Gesundheit zu schützen usw :

    In Deutschland ist es so in der Berufsordnung festgeschrieben und ich dachte, dass man seinen Status als Arzt verlieren kann, wenn man dagegen verstößt.
    Ich weiß nicht wie es in Amerika ist ....es gibt doch einen internationalen Kodex für Ethik für Mediziner, oder ist das nur so ein Lippenbekenntnis, ohne irgendeine Verbindlichkeit?
    http://www.wma.net/en/30publications/10policies/c8/index.html
     
  9. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Wobei der Eid, so er denn geleistet wird, natürlich oft genug doch ein hypokritischer ist...
     
  10. Themis

    Themis Erleuchteter

    Beiträge:
    1.416
    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Ort:
    in der Parallelgesellschaft
    :D
     
  11. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.622
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Die "Let Women Die"-Interpretation bezieht sich vermutlich auf diesen Teil:

    http://www.govtrack.us/congress/billtext.xpd?bill=h112-358

    Das hört sich für mich schon recht grundlegend an, aber spätestens an Obama wird es wohl scheitern.

    Hier ein paar Kommentare zum Thema:
    http://www.politico.com/news/stories/1011/65987.html