Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Liebesproblem??

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Staticskill, 19. November 2005.

  1. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Eins mal vorab: Ich weiß sehrwohl das ich das mit den 2 Frauen klären sollte um die es sich im nachfolgenden handelt... Allerdings tut es gut einfach mal seine Probleme von der Seele zu schreiben. Danke schonmal fürs lesen und für die Antworten.

    Also:
    Vor etwas 4 1/2 Jahren hab ich meine erste große Liebe kennengelernt, ich war wirklich abartig in sie verliebt. Nunja wir waren das erste mal 5 Monate und 2 Wochen zusammen, dann war das erste mal Schluss und ich fiel erstmal in ein sehr sehr sehr tiefes Loch, das größtenteils mit Alkohol zugeschüttet wurde.
    Etwa ein halbes Jahr später habe ich mich wieder mit ihr getroffen (sie hat mir damals wieder geschrieben), wir sind wieder zusammengekommen.
    Nach etwa 2 Wochen hat sie sich erneut von mir getrennt, die Gründe lagen wohl wie auch beim ersten Mal größtenteils an mir. Habe extrem geklammert.
    Nunja, fiel ich also wieder in mein Loch, bin ihr weiter hinterhergerannt, bis sie mir mal richtig deutlich sagte das das mit uns NIE mehr was werden würde etc. (und mit deutlich meine ich deutlich :eek: ).
    Nundenn, das Loch wurde tiefer gegraben etc. Kurzweilig hatte ich einen kleineren Drogenabsturz (ein halbes Jahr lang exzessiver Konsum von Speed und XTC worauf ich keineswegs stolz bin).
    Nunja das letzte mal habe ich etwas genommen als ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen gekommen bin. Sie ist wirklich ein Engel, ich will nicht sagen das ich sie abgöttisch liebe, aber ich liebe sie.
    Nun bin ich also schon gut 1 1/2 Jahre mit ihr zusammen. Penn fast jeden Tag bei ihr, helfe ihr bei allem wobei sie Hilfe benötigt (unter anderem auch Sachen für die Schule mit ihr lernen, weil sie eine kleine Lernschwäche hat). Ich bin immer für sie da, etc.

    Nun ist es etwas 4 Woche her, seit mir meine Ex geschrieben hat, also die von der ich zuerst erzählt habe. Und seitdem merke ich erst wie sehr meine Freundin klammert.
    Nunja eigentlich hat es ja nix damit zu tun das sie klammert, sondern mehr damit das mir meine Ex wieder geschrieben hat. Mitlerweile war ich mit ihr einmal Kaffeetrinken und 2mal Abends weg. Ich sag euch... jeder Tag ist im Moment eine Plage für mich. Ich brauch nur an den Namen meiner Ex zu denken und schon krieg ich wieder das berüchtigte Kribbeln im Bauch, ihr kennt das ja bestimmt.
    Seit 4 Wochen ungefähr streite ich auch jeden Tag mit meiner Freundin, sie weiß auch nichts davon das ich mich mit meiner Ex treffe. Nun ist es einfach so das ich eher zu meiner Ex tendiere... allerdings will ich meiner Freundin nicht wehtun, irgendwie mag ich sie trotzdem hammer, aber ich weiß einfach nicht mehr ob das reicht.
    Habe ihr Mitte dieser Woche schon gesagt das ich nichtmehr weiß ob ich sie noch liebe...
    Nunja heute, vor etwa 3 Stunden war ich auf ner Party (wieder mit meiner Ex), ich krieg sie nichtmal mehr aus den Augen, geschweige denn aus dem Kopf oder aus meinem Herzen...
    Mich quälen die Gedanken meiner Freundin wehtun zu müssen und doch ist irgendetwas an meiner Ex, das mich IMMER wieder aufs neue in sie verlieben lässt... Nunja, bin ich eben heimgefahren von der Party, allein...

    Seit Tagen habe ich keinen klaren Kopf mehr, in der Arbeit mach ich ständig fehler, mein Chef fragt schon was mit mir los ist. Eben bin ich wie gesagt heimgefahren... alleine... kamen mir so monströse Gedanken einfach das Auto mit 180 Sachen an den nächsten Betonpfeiler zu setzen...

    Abstruse Gedanken?? Nunja.. bin wirklich nicht der Typ der sich in irgendwas besonders krass reinstresst... aber diese Sache... lässt mich wirklich grad verzweiflen. Einerseits versuche ich ja mit meiner Freundin Schluss zu machen... aber wie auch schon gesagt, penn ich seit fast 1 1/2 Jahren jeden Tag bei ihr. Will dies auch nicht missen, nicht wegen meiner Ex... zumindest denk ich mir das...
    Nur leider will mein Herz das nicht so... Allein diese ungewissheit ob meine Ex wirklich nochmal was für mich empfindet macht mich schon verrückt, aber dann auch noch meine Freundin, für die ich ein und alles bin, zu verletzen, lässt mich, wie auch oben schon erwähnt, an Selbstmord denken.
    Nunja... was würdet ihr in meinem Fall machen? Ich versuche ja das mit meiner Ex wieder auf die Reihe zu kriegen... nur kann ich nach fast 3 Jahren in denen wir uns nichtmehr gesehen haben kaum verlangen das sie sich bei 3 Treffen aufs neue in mich verliebt....

    Mein Leben war bisher immer so unkompliziert... Warum muss es ausgerechnet jetzt so kompliziert werden????....

    Achja... vielleicht schreibe ich auch grad ziemlichen Mist zusammen... aber ich bin etwas durcheinander... entschuldigt bitte.
     
  2. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Ich würde mich mal fragen, wie lange du zum dritten Versuch glaubst, mit deiner Ex zusammen zu leben. Erst ein halbes Jahr, dann 2 Wochen...
    Wie nennst du das? Eine Beziehung? Du lebst 1 1/2 Jahre mit der nächsten zusammen und wedelst mit dem Schwanz, wenn du deine Ex triffst? Du solltest dich besser mal fragen, wohin du willst. Wieso du eine etwas längere Beziehung pflegst, diese aber allzuleicht aufzugeben gedenkst. Wenn das so leicht für dich ist, dann liegt es für meine Begriffe an deiner Einstellung. Und dann wird es mit deiner Ex genauso enden. Komm mal runter auf den Boden und schreib dir mal 10 Sachen auf, die dir an deiner jetzigen Freundin gefallen. 10 Sachen. Und dann siehst du es dir an und darfst dich nochmal fragen: Will ich sie für meine Ex verlassen?
    Vielleicht hilfts ja. Persönlich meine ich, dass du nicht reif genug für eine dauerhafte Beziehung bist. Aber vielleicht ist es nicht die Reife, vielleicht hast du auch keine Lust auf eine langjährige Beziehung (und dabei meine ich nicht 1 1/2 Jahre, das ist nicht lange). Aber die Fragen müsstest du dir schon selbst stellen - trotz der Schmetterlinge im Bauch
    :wink:
     
  3. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Vor dieser Frage war ich auch schon gestanden... dieses "wage ich etwas neues von dem ich nichtmal weiß ob es die nächsten 2 Wochen übersteht" oder bleibe ich, vielleicht den Rest meines Lebens (auch diese Frage habe ich mir gestellt), bei der anderen.

    Es ist nur einfach so, dass ich nicht genau weiß, ob ich es wirklich "den Rest meines Lebens" mit meiner aktuellen Freundin aushalten könnte.
    Und sobald sich in mir diese Frage stellt, hat die Beziehung meiner Meinung nach wohl keinen Sinn mehr...

    Wie ich schon gesagt hab, ich mag meine Freundin sehr, allerdings hilft es auch nicht pseudopsychologische (sry wenn ichs jetzt so nenn) Maßnahmen zu ergreifen, wie z.B. 10 Dinge an meiner Freundin aufzählen die mir Gefallen. Denn wenns danach geht was mir gefällt an ihr und was nicht... dann überwiegen seit 4 Wochen die negativen Seiten mehr.

    Achja nochwas... ich glaube schon das ich dieses mal länger mit meiner Ex zusammen sein würde, die Fehler lagen damals hauptsächlich an mir, auch ich bin reifer geworden, weiß das man nicht klammern soll etc... Von daher steh ich wohl warscheinlich vor der uralten Menschheitsangst... die Angst vor was neuem (oder die Angst etwas altbekanntes aufzugeben...)
     
  4. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Genau deswegen 10 positive Dinge. 10 negative Dinge fallen dir sicher in drei Sekunden ein, und es spielt auch keine Rolle, was davon überwiegt. Nur 10 positive Dinge - mach meinetwegen 5 draus. Ist egal. Hauptsache, du wischt mal kurz das Negative zur Seite und denkst nochmal nach. Nix mit pseudowischiwaschi, nur eine kleine Selbstüberlistung. 10 positive Dinge zwingen zum Nachdenken. Schalten mal kurz deinen Ratio ein ;-)
     
  5. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    dann scheint die Sache für dich ja schon entschieden zu sein...

    Deine tatsächlichen Gefühle zu deiner jetztigen Freundin kamen für mich nicht ganz klar rüber - zwischen "ich liebe sie" im 1. Post und "ich mag sie sehr" im 2. ist für mich doch ein recht großer Unterschied. Ein bissel Helfersyndrom und das schöne Gefühl gebraucht zu werden scheint auch noch dabei zu sein (du unterstützt sie beim Lernen und bist laut eigener Aussage ihr "ein und alles").

    Vielleicht solltest du mal für dich überlegen, was du in einer Beziehung überhaupt suchst. Und dann, ob du das in deiner momentanen Beziehung findest.
    Wie eine neue Beziehung zu deiner Ex aussehen würde, kannst du so ja gar nicht sagen - du hast dich verändert, ok ... sie aber vielleicht auch. Jagst du vielleicht nur deiner Erinnerung und deiner alten Vorstellung von deiner großen Liebe hinterher? Falls ja, mußt auch damit rechnen, erneut enttäuscht zu werden.

    Wie wäre es, ein wenig Abstand zu beiden zu suchen (mal ein paar Nächte nicht bei deiner Freundin übernachten, mit Freunden was unternehmen etc.), um dir darüber klar zu werden, wo du stehst?
     
  6. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Vielleicht hilft ihm das weiter. Kann ich mir gut vorstellen.

    Dazu fiel mir noch ein: Was denn "Neues" wagen? Kennst sie doch, auch wenn sie sich ganz sicher verändert hat. Würdest du auch so reagieren, hättest du eine andere Dame kennen gelernt?

    Stimmt. Aber seit wann steht für dich die Frage im Raum? Seit 4 Wochen vielleicht? Dann ist dein Urteilsvermögen getrübt. Wenns schon vorher war: Schlechte Basis.
     
  7. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Nunja, es geht mir nicht darum gebraucht zu werden. Es geht mir eher darum das sie wirklich nicht weiß was sie ohne mich tun soll... Sie ist so auf mich fixiert etc.
    Dazu kommt noch das sie leichte ansätze von depressionen hat...
    Habe doch letzte Woche schon versucht ihr das klarzumachen... das wir uns mal ne Zeit lang nichtmehr sehen...
    Dann weint sie wieder... und mir tuts leid... ich kann doch nicht mit jemand zusammensein nur weil ich sie nicht weinen sehen kann...
    Ich will auch nicht das sie den totalen Schulcrash kriegt weil sie mich nichtmehr hat... Sie sucht nun seit 3 Jahren nach ner Ausbildungsstelle und wenn se jetzt ihren Abschluss zur Kinderpflegerin nicht gut genug packt... dann hat sie weder ihre mittlere Reife noch nen Vernünftiges Abschlusszeugnis...
    Und das will ich nicht...
    Achja... und wenn ich mir über meine Gefühle wirklich im klaren wär, würd ich hier nicht nen Thread eröffnen und das selber klären... Aber das übersteigt bei weitem die Grenzen meiner Gefühle--

    Es ist ein Gefühl des zerreißens... Auch die Frage "werde ich jemals wieder so ne treue und liebe Freundin finden wenn ich das ganz beende?" stellt sich...
     
  8. holo

    holo Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.877
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Ich habe das Gefühl, dass du dir mittlerweile im Klaren darüber bist, dich allerdings dein Gewissen quält. Mann, was machst du nur für Sachen ...
     
  9. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Du solltest aber nicht nur aus Mitleid mit jemandem zusammen sein. Das ist keine Basis für eine Beziehung, da bleiben zwangsläufig der Respekt und die Achtung vor dem Partner auf der Strecke...

    Darf ich fragen, wie alt denn deine Freundin ist? Bist du der Ältere, die "Vaterfigur", ihr Halt?

    Du kannst nicht für sie und ihre schulischen Leistungen die Verantwortung übernehmen - das muß sie selbst tun.
    Ansätze von Depressionen und Tränen, wenn du von etwas Abstand und Freiraum für dich sprichst? Das solltest du aber nicht als Druckmittel gegen dich einsetzen lassen. Das ist nicht fair treibt dich ja eher von ihr weg als zu ihr hin - kannst du mit ihr darüber ganz sachlich sprechen?
     
  10. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Nein ich meinte mit ansätzen von depressionen, das sie manchmal einfach daheim sitzt und es ihr mal hammer scheiße geht.
    Sie wurde früher in der Klasse immer sehr oft verarscht weil se etwas langsamer als der Rest war, durch ihre Legasthenie und das hängt ihr halt noch nach -> wenig selbstbewusstsein etc...
    Nunja bin der Ältere, sie is 17 ich nächsten Monat 21...
    Ich kanns heute Nachmittag wieder versuchen, kann ihr erklären das ich mir erst im klaren sein muss was ich will...
    Aber dann weint sie wieder und wie weiter? Will nicht das sie sich noch irgendwas antut...
    Nunja ich weiß es eben nicht was ich will... als ich das erste Mal daran gedacht habe mit ihr Schluss zu machen (das war letzten Samstag) musste ich danach erstmal 2 Stunden heulend im Bett verbringen, weil ich sie ja eigentlich nicht verlieren will, jedesmal wenn ich wieder darüber nachdenk sie zu verlieren... könnt ich wieder losheulen...
    "alls klar dann bleib doch bei ihr" denkt ihr euch warscheinlich...
    Aber so geht das einfach nicht weiter, vielleicht war meine Ex nur der Auslöser dafür, was früher oder später eh passiert wäre, nämlich das ich wieder meine Freiheit will...
    Doch will ich meine Freiheit überhaupt?
    Oder will ich meine Ex?
    Oder will ich doch bei meiner Freundin bleiben??
    Diese drei zentralen Fragen waren auch diejenigen die mich gestern Nacht wärend der heimfahrt darüber nachdenken haben lassen ob ichs Auto nicht einfach gegen nen Pfeiler hau...
    Nunja, da ich aber doch sehr am Leben häng... muss ich mich wohl mit der Klärung der 3 Fragen auseinandersetzen... Da ich zu den Fragen allerdings keine Antwort finde...
    Ich hab mich grad an eine Unterhaltung mit nem Kumpel erinnert, das war so ziemlich am Anfang als ich mit meiner Freundin zusammen gekommen bin. Da hat er mich gefragt "Was wäre wenn deine Ex wieder autauchen würde" und ich mein noch spaßhalber "Dann kann ich für nix Garantieren"
    ... nunja jetzt ist es soweit und bin am verzweifeln ...

    #edit: na klasse nun eben noch meine Mutter wegen irgendso nem rotz angeschissen und halbe Flenn attacke gekriegt... Jetzt versteh ich leute die sagen das sie sich wie n "Wrack" fühlen ... :(
     
  11. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    sowas zu lesen ist echt hart..
    meine einschätzung: ich denke nicht, dass du hier hilfe finden kannst.. niemand kennt dich, niemand kennt deine ex oder deine freundin..
    ich habe dieses forum oft benutzt, um mir meinen frust von der seele zu schreiben, vor allem in frauensachen..
    rat aber denke ich solltest du dir bei freunden holen, oder rede vielleicht mal mit einer freundin deiner freundin..
    so wie du mir jetzt die situation schilderst, denke ich dass du klar zurück willst zu deiner ex..
    keine frage, ich denke es gibt menschen, denen kann man "verfallen" und sich nie wieder richtig lösen..
    bei mir gibts das auch, sogar als ich mit meiner bisher einzigen freundin vor einem jahr vier monate zusammen war, musste ich ständig an meine eigentliche favoritin denken, mit der es halt leider nur fast was wurde.
    wenn ich sie heute sehe, in der beim weggehen zum beispiel, kommen mir sofort wieder die gedanken, dass ich gerne mit ihr zusammen wäre, weil sie absolut einzigartig ist.
    da kommt man nicht los, obwohl es sinnlos ist..
    das ist es zumindest bei mir, ob es das bei dir ist, weiß ich nicht.. aber diese klammerei (deswegen ging meine erste auch in die brüche), merkt man nicht (jetzt bei deiner jetzigen), und ich finde du musst ihr klar machen, dass dich das nervt.. mir wurde es nicht klargemacht, und so ging die ganze sache kaputt..
    einer schottet sich ab wegen der klammerei, der andere klammert noch mehr, usw..
    ein teufelskreis, den du unterbrechen musst..
    ich denke mal, du wirst zu ihr zurückgehen, das schließe ich jetzt einfach mal aus deinen posts..


    naja, viel glück auf jeden fall

    @norma
    denkst du wirklich, dass das weinen ein gezieltes druckmittel ist??
    so wie er sie schildert, ist es das IMHO nicht
     
  12. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Nunja, die Freundin meiner Freundin... da fangen schon die ersten Probleme an... mit ihrer besten Freundin hat sie sich damals verstritten, aus dem Grund, weil sie denkt das ich der richtige bin. Gibt auch noch 2-3 andere... aber mit denen kann weder sie noch ich über irgendwelche Probleme sprechen... im Grunde genommen hat sie gar niemand mit dem sie sich über ihre Probleme unterhalten kann...
    Habe schon 2 mal mit meinem Kumpel darüber gesprochen, aber da kommen dann wieder diese typisch Mann grundsätze bei ihm durch.
    Zitat: "Wart erstmal bis du weißt ob das mit deiner Ex was wird, dann kannst dich immer noch trennen"
    Nunja...ich finde, wie schonmal gesagt, extrem hinterhältig so etwas abzuziehen, bin ein Mensch der das ganze eher direkt regelt.
    Habe es ja meiner Freundin schon gesagt das sie zu sehr klammer, nun hab ich einen freien Tag in der Woche... an dem ich mich bisher immer mit meiner Ex getroffen hab...
    Nunja mal abgesehen davon... ist mir das einfach zuwenig...
    Seit ich ihr am Mittwoch auch gesagt hab das ich nichtmehr genau weiß ob ich sie noch richtig liebe, hängt sie sich voll rein, ist immer lieb, lässt mir Freiraum woimmer ich will...
    Aber irgendwie ist da einfach nichts mehr... Andererseits eben doch, weil ich sie auch nicht verlieren will... Ich steh wirklich genau in der Mitte...

    Tjo anscheinend hast du Recht Dark, es gibt wirklich Menschen von denen kommt man nichtmehr weg... meine ex ist das wohl für mich, und ich bin das warscheinlich für meine Freundin...

    Es ist einfach so ne beschissene Situation... Will heute Abend eigentlich auch wieder allein weggehen, aber ich seh schon... wenn ich ihr das heute Nachmittag sag, gehts wieder los "blabla hier heul da usw..."

    Nunja ich komm warscheinlich einfach ned drumrum... muss ihr das heute Nachmittag mal klarmachen das wir mal nen längeren Abstand brauchen, nicht das ich sie irgendwann garnicht mehr sehen kann. Ich möchte zumindest das das Freundschaftlich bestehen bleibt.

    Hmm wenn ich mir das ankuck, glaube ich wirklich das sich das für mich schon erledigt hat... Allerdings ist das alles nicht so einfach... Ich wünsch es wirklich keinem, mal in dieser Situation zu sein.

    Achja und ich seh das weinen nicht als Druckmittel von ihr... es ist eher dieses "ich will ihn wirklich nicht verlieren" Weinen und nicht das "ich wein damit er bei mir bleibt". Wenn ich mich etwas in ihre Position begib, versteh ich das schon... Es kam bei mir von heute auf morgen, das da was nichtmehr stimmt.
     
  13. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    :oops:
    Sagen wir mal so: Ich bin nicht wirklich stolz drauf, aber ich kann sagen, dass wohldosierte Kullertränchen eines jungen Mädchens als taktisches Mittel durchaus wirkungsvoll sein können :roll: (da war ich im Übrigen im ählichen Alter , etwa 16 - kann also mit dem Austesten von Möglickeiten zu tun haben... :wink: )
    Kann natürlich sein, dass das rein aus Angst/Panik raus ist, aber das macht es nicht weniger unfair, denn letzten Endes hat er so oder so ein schlechtes Gewissen (und das weiß sie sicher auch)...


    Ich geh mal davon aus, dass sie (aufgrund der Legasthenie und den Hänseleien in der Schule) kein allzugroßes Selbstvertrauen hat und sie sich deshalb auch so sehr an dich hängt. Vielleicht kannst du ihr da ein wenig helfen, mehr an sich selbst zu glauben und "zu wachsen"?
    Unternimmt sie denn auch mal was mit Freunden/Freundinnen so dass sie auch andere Bezugspersonen und Vertraute hat außer dir? Familie? Hobbies? Einfach ein Leben außerhalb der Beziehung? Das halte ich für ganz unbedingt wichtig...


    Klar könnten Freunde und Bekannte da besser raten, weil sie dich/euch besser kennen, aber oftmals tut man sich einfach leichter "Fremden" etwas zu erzählen, weil man sich da weniger verurteilt fühlt bzw. man denen morgen nciht wieder über den Weg läuft und man sich dann fragen muß, was die nun von einem denken :roll:
     
  14. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Nunja was glaubst du was ich in 1 1/2 Jahren versucht habe... sie ist ja schon etwas selbstbewusster geworden... aber nunja... das dauert eben.
    Sie macht nur dann etwas mit ihren Freundinnen oder irgendwas anders wenn ich ned da bin, das meinte ich damit das sie NUR auf mich fixiert ist.
    Hobbies? Nada-> gibbet nicht...
    Schafft sie auch garnicht, muss halt heftig viel lernen, Bewerbungen schreiben, Berichte vom Kindergarten schreiben etc... da bleibt wenig Zeit für Hobbies oder Freunde oder Familie.....
    Familie? Nunja mit ihrer Schwester ist sie immer gut ausgekommen, nur die hat jetzt nen Freund (der n riesen Arsch ist) und die zieht bald aus...
    Ihre Mutter gibt immer nur Ratschläge die eh total fürn Arsch sind, oder sie noch mehr verunsichern...
    Und mit ihrem Dad kann man nicht reden, is schwer zu erklären, fängt man mit einem Thema an, kommem am Ende immer Autos raus... no comment dazu :eek:

    Und jo dieses schlechte Gewissen quält mich hammer, noch dazu das ich mich hinter ihrem Rücken mit meiner Ex treff... aber nunja, muss das wohl heute Nachmittag klären, wie dark schon sagt, hier kann mir keiner helfen, aber es tut gut mal Ratschläge zu hörn, bzw. darüber zu reden.
     
  15. timmelpilz

    timmelpilz Meister

    Beiträge:
    235
    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Ort:
    Gewaechshaus
    "Da waren sie wieder meine 3 Probleme..."

    Also ich kann dir sagen, dass diese Heimlichtuerei auch wirklich nicht gut ist....irgendwann kommts raus und dann stehst du vor den Problemen sie irgendwie hintergangen zu haben.
    Wenn du dich jetzt mal in die Situation deiner jetzigen Freundin versetzt, ist das ganze wie du es willst "freundschaftlich" auseinanderzugehen, schlichtweg nicht möglich! So ging es nämlich mir mit meiner Ex...das Ende vom Lied war, dass ich sie nachdem Schluss war vielleicht 2 mal gesehen hab in ein paar Monaten und jedes Mal wenn es soweit war immernoch tierisch Herzklopfen bekommen hab.
    Vielleicht ergeht es ihr mit dir wie es dir mit deiner Ex geht, da kannst du nicht kommen und sagen "Es ist Schluss, aber bleiben wir doch Freunde"....sie wird sich immer Hoffnung machen und du wirst vermeiden sie zu treffen.
    Allerdings klingt das ganze wirklich so als ob du dich sowieso schon entschieden hast, das ist wirklich schade um die jetzige Beziehung mit deiner Freundin (ich fühl da mit, weils mir ja genauso ging).
    Ich hoffe zwar, dass dir irgendwas noch klar wird und du mit deiner Freundin doch zusammenbleibst, weil das der Beweis ist, dass sowas doch noch möglich ist.
    Wenn du dich doch anders entscheidest, mach nicht lange rum, das ist nur Quälerei für alle und Ungewissheit. Mach in diesem Fall Schluss, aber bitte sags ihr ins Gesicht und nicht per email oder SMS.

    Nur kurz meine bescheidene Meinung.
    Wünsch dir viel Glück, Junge!
     
  16. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Wie gesagt, es ist ja warscheinlich grad das schlechte Gewissen das mich verrückt macht.
    Die Frage ist bloß wie reagier ich wenn sie vormir ist... Wenn ich bei ihr bin, ist alles ok... Bin ich weg von ihr, will ich am liebsten nichtmehr hin...
    Aber nunja... wie schon gesagt, heute Abend werd ich ihr sagen das wir uns mal für ne weile Abstand halten müssen, weil ich mir selbst erstmal klarwerden muss was ich will.
     
  17. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Also... habe versucht mit ihr zu reden, habe ihr verdeutlicht das sie mich mehr liebt als ich sie... Wollte das ja irgendwie klären... Aber als dann die Sätze "...noch nie jemanden so geliebt wie dich..." und "...bist doch meine große Liebe" gekommen sind... wars aus...
    Dann kam noch sowas wie "...warum müssen immer die Männer die ich wirklich Liebe mich verlassen..." und "...was soll ich denn ohne dich machen, will nicht total schlecht in der Schule werden..." oder "...und wer ist denn da für mich wenns mir scheiße geht...".... natürlich alles dick untermalt mit Tränen... Und dann tuts mir ja wieder leid... Ach... :(
    Ich kenn das ja wie gesagt von meiner Ex wenn man "die große Liebe" verliert... Echtmal das ist so eine beschissene Situation...

    Wir sind jetzt damit verblieben, das wirs nochmal versuchen, diese Woche, mal sehen ob wir uns wieder jeden Tag streiten oder nicht... Vielleicht wird das ja mit meinen Gefühlen wieder besser... was ich aber weniger glaube ... :(
     
  18. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    "Das Gras ist immer grüner auf der anderen Seite des Zauns"
    Ich würde an deiner Stelle die Ex mal endlich aus meinem Leben schmeissen. Was soll das ?
    Klar geht sie dir im Kopf rum, du hast nämlich noch eine Rechnung mit ihr offen: Sie hat dich verlassen, sie war die Abgeklärte, sie hat das Fundament für den Sockel gelegt, auf den du sie jetzt stellst.
    Du glaubst immer noch du bräuchtest nur nochmal eine Chance, dann könntest du ihr beweisen, daß du mittlerweile stärker und besser bist als damals (was impliziert, daß du dir die Schuld am Scheitern der Beziehnung gibst).
    Vergiss es einfach, es wird nicht klappen !
    Der einzige Weg wie du deine Selbstachtung und vermutlich auch dein Liebesleben wieder in den Griff bekommst ist, daß du endlich abschliesst. Brich den Kontakt ab und bitte sie ihn ihrerseits nicht mehr aufzunehmen. Nimm DU das Heft in die Hand und triff DU die Entscheidungen.
    Möglicherweise bist du dann froh, daß deine Freundin da ist oder aber du merkst wirklich, daß es für eine Beziehung mit ihr nicht reicht, dann ist sie die Verliererin in dem ganzen Scheißspiel und zwar nicht weil sie klammert, sondern weil DU mit ihr was angefangen hast ohne das Alte wirklich abzuschliessen, aber wenigstens warst du dann ehrlich.
    Welche Chance hat sie denn als zu Klammern, noch dazu in ihrem Alter und mit der Vorgeschichte, die du da beschreibst ?
    Natürlich klammert sie, weil sie dich braucht und Angst hast dich zu verlieren und dazu hatte sie auch allen Grund, wie sich ja nun rausstellt. Diese Beziehung war von Anfang asymmetrisch und das liegt in deiner Verantwortung, nicht in ihrer und das ist meiner Meinung nach das jämmerlichste an der ganzen Sache, daß du offenbar nun auch noch ihr den Schwarzen Peter zuschieben willst, indem du ihr Verhalten als Grund für deine Trennung von ihr angibst.

    Grüsse
    agentP
    Küchentischpsychologe aus Leidenschaft

    edit: Diverse Rechtschreibfehler beseitigt.
     
  19. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    will nur anfügen, dass der agent nicht alleine ist mit dieser meinung... :wink:
     
  20. Staticskill

    Staticskill Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    9. Januar 2004
    Ort:
    Rain
    Die Beziehung war nicht von Anfang an asymmetrisch... War kurzzeitig schon soweit das ich mir mein Leben mit ihr ausgemalt habe... Außerdem ist es nicht so das mich das besonders anturnt das mich jemand anhimmelt... Das ich mir auch schon öfter darüber Gedanken gemacht habe ob das mit uns noch Sinn hat ist wieder so ne Sache... Und ich sagte auch nicht das sie die schuldige ist, vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt...
    Es ist ja nicht nur meine Ex, es geht allgemein darum das ich andere Frauen attraktiver finde (und das nicht nur vom aussehen her). Meine Ex war warscheinlich nur der auslöser des Ganzen.
    Das ich an der Situation höchstwarscheinlich selbst Schuld bin, das weiß ich mitlerweile selber... Ich bin mir mitlerweile auch sicher das meine noch Freundin mitlerweile nicht mehr ist als ne gute Freundin (Kumpellicherweise).
    Das ich ihr Verhalten als Grund nehmen... nunja das ist warscheinlich weil ich durch das gestreite meinem schlechten Gewissen zu entkommen versuche...
    Bitte haltet mir hier keine Predigt... ich weiß selbst das ich es bereits zuweit kommen habe lassen und mein Verhalten nicht gerade die feine Englische Art ist... nur bin ich mitlerweile durch dieses ganze hin- her- usw... selbst schon n rechtes Wrack...
    Dieses "zurecht Klammern" ... das ganze gestreite um meine eigene Freiheit (die ich auch mal haben möchte, zumindest 1-2 Tage die Woche!!...) und diese ewigen Streitereien und das geklammere haben den Ausschlag gegeben mich zu fragen ob das so noch sinn macht... Es war niemals so das ich die letzten 1 1/2 Jahre jemals an meine Ex gedacht hab... Nur dann war sie da... und es war passiert...
    Wie soll ich etwas abschließen, von dem ich mir sicher war, das ich drüber weggekommen bin???
    Ach... ich wiedersprech mich glaub in jedem Post...
    Fakt ist:
    Ich will sie nicht verlieren, will aber wieder etwas neues Erleben...
    Naja, ich fahr jetzt zu ihr und sag ihr mal klar das ich mir erstmal darüber im klaren werden muss was jetzt los ist... zumindest Versuch ichs nochmal... :(