Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Kleines Entscheidungsproblem

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Pizumna, 4. Mai 2004.

  1. Pizumna

    Pizumna Lehrling

    Beiträge:
    32
    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    edit
     
  2. OTO

    OTO Erleuchteter

    Beiträge:
    1.494
    Registriert seit:
    18. März 2003
    Ort:
    Franken
    Sitzenbleiben ist nicht schlimm, habe das auch mal gemacht. 8)

    Jedenfalls hat kein Arsch danach gefragt wie ich mich Beworben habe. Fande es nicht schlecht während die anderen schon in jungen Jahren Buckel mussten genoss ich meine Jugend. :lol:
    Naja aber dafür haben meine Kumpels alle schon ausgelehrnt. Aber ich bin halt nicht der jüngste im Lehrjahr hat schon vorteile.

    Also Sitzenbleiben, da fragt niemand mehr nach.


    Und ob die dich freiwillig wiederholen lassen, keine ahung musst halt einmal mit der Schulleitung reden.

    Rede auch mit deinen Eltern über deine Probleme und dein eventuellen Wunsch zu wiederholen, wenn sie verständnisvoll sind kommt ihr auf einen gemeinsamen Nenner.
     
  3. C3H5-NO3-3

    C3H5-NO3-3 Geselle

    Beiträge:
    88
    Registriert seit:
    21. August 2003
    Ort:
    bei Stuttgart
    Ein Kumpel von mir hatte ähnliche überlegungen. Also er war in 13 und hat zum Halbjahr wiederholt, stieg also bei 12/2 wieder ein.

    Hier war die Situation etwas anders, er wollte sich raffen, bessere Noten schreiben und ähnliches. Er war nicht zufrieden, hätte halt n schlechtes Abi gehabt. Ihm wurde gesagt, dass, wenn er es rein notenmäßig schafft, er nicht freiwillig wiederholen kann in der Oberstufe. Also hat er angefangen unterzubelegen.

    Wenn dus nicht notenmäßig musst, würde ich nicht wiederholen. Du wirst dich nachher vielleicht über das Jahr ärgern. Wie siehts in euren Parallelklassen aus? Kannst du da nicht hin?

    Ich glaube auch kaum, dass euer Rektor dir die Wiederholung genemigt, aus diesem Grund...
     
  4. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also, ich würd das mit nem vertrauenslehrer mal abchecken... absichtlich schlechte noten zu schreiben halte ich für nicht so gut - das wird dir bestimmt übel genommen. eeventuell auch von deiner lieblingslehrerin (lehrer sind nämlich genau wie schüler auch gerne mal untereinander sehr solidarisch). du könntest für ein jahr ins ausland gehen und danach in die klasse später wieder einsteigen. du hättest so keine schlechten noten absichtlich provoziert, und es macht sich im lebenslauf auch besser als ne ehrenrunde. und wenn alles scheiße ist, freu dich halt jetzt schon drauf, dass du im studium wieder neu anfangen kannst. studier dann am besten weit weg von daheim, dass du erst gar nicht in versuchung kommst, jedes wochenende mit den alten assis zu verbringen. bist du eigentlich sicher, dass du deine lieblingslehrerin kriegst und dann auch behalten wirst, wenn du sitzenbleibst? nachher kriegst du die alte schachtel von jetzt wieder, das wär ja wohl der super-gau...
     
  5. Pizumna

    Pizumna Lehrling

    Beiträge:
    32
    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    edit
     
  6. friedrich

    friedrich Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Ort:
    taunusstein
    ich würde auch vorschlagen das du das mit der Klassenlehrerin vertraulich besprichst vieleicht geht es zuersteinmal das du die klasse wechselst und wenn es da auch nicht geht kannst du ja immer noch freiwillig wiederholen oder hast du Freunde in der selben klassenstufe nur auf einer anderen schule ? Aber ich würde wie gesagt versuchen das in der klasse zuerst zu klären . Andernseits ist es wichtig das du dich wohlfühlst aber zurückgestuft werden kannst du immer noch .
     
  7. Mondschein

    Mondschein Geselle

    Beiträge:
    72
    Registriert seit:
    29. Oktober 2003
    Hi Pizumna,
    also ich würde an diener Stelle auch noch weiter "aushalten".
    In der Oberstufe wird dann eh alles anders. Da lösen sich die Klassenverbände und man wird in Kursen neu gemischt, kommt mit anderen Schülern zusammen, mit denen man vorher keinen Kontakt hatte usw. Bei uns in der Stufe war es insgesamt dann ne bessere und lockerere Stimmung.
     
  8. Hammerhand

    Hammerhand Meister

    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    9. März 2003
    Ort:
    Irgendwo zwischen Sarkasmus, Ironie und Hilflosigk
    Oh, mit dieser Thematik kenne ich mich auch nur zu gut aus!

    Bei mir fing das allerdings in der 6ten Klasse an. Damals wurde ich sehr aggressiv gemobbt und fand mich irgendwann als kleines Nervenbündel mit fast kolerischen Zügen wieder. Irgendwann habe ich begriffen, dass ich nichts mehr tuen konnte und wechselte in der 9ten Klasse die Schule - meine letzte Chance war eine neue Existenz innerhalb eines neuen Klassenverbandes. Ich fand sehr schnell Anschluss und gewann sehr viele Freundschaften, die sich selbst nach 9 Jahren, der guten alten Abitzeit und grosser räumlicher Distanz immernoch sehr gut halten. Meine 5 besten Freunde/Innen lassen sich dort finden. Es war wohl die beste Entscheidung meines Lebens.

    Diese Erfahrung ist sicher etwas drastischer als Deine Problematik, doch denke ich, dass es in diese Richtung geht. Ich möchte Dir nicht raten die Schule zu wechseln, sondern Dir raten - wie Deine Mutter schon sagte - mehr Ellenbogen zu entwickeln, ganz langsam, Schritt für Schritt. Kontere Kommentare, sei ein wenig subtil und prische Dich an Leute heran, die Du als sympatisch emfindest. Damit hast Du auch etwas für Deine weitere Entwicklung, bis Dir irgendwann egal sein wird, was man hinter Deinem Rücken plappert, und an Leuten, wie diesen mit erhobenem Haupt vorbeigehen wirst.

    Aber: es gehört Mut dazu soetwas öffentlich auszuformulieren, was nur für Dich spricht!

    Selbst in der dunkelsten Stunde leuchten die Sterne. :D
     
  9. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    Mich würde mal interessieren wie die Sache sich entwickelt hat.
    Die Threaderöffnung liegt ja schon mehr als ein halbes Jahr zurück.
    Hat es sich verbessert? oder hast du doch die Klasse / schule gewechselt?

    Namaste
    Lilly