Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Ich wollte ihr nur zeigen das ich es wirklich ernst meine

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von thurisaz, 1. Mai 2002.

  1. thurisaz

    thurisaz Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Ort:
    Baden
    Ich habe eine Frage, eher an die weiblichen Mitglieder.

    Ich habe meiner Freundin vor ein paar Tagen einen Brief geschrieben (wir schreiben uns des öfteren, übergeben sie dann persönlich), in dem ich ihr mein Innerstes offenbart habe, ich habe ihr Dinge anvertraut, die ich noch niemand zuvor gesagt habe, außer meinem Tagebuch. Ich schrieb ihr den Brief, weil ich es verdammt ernst mit ihr meine, weil ich sie liebe. Das Problem ist nur, ich habe sehr kranke Ansichten (warum wär ich denn sonst hier *g*), mein Verhältnis zu anderen, ich habe ihr offenbart, das mein Leben eigentlich eine Farce ist, und ich nur für meinen Partner lebe, und nicht meiner Willen.

    Nun hat sie mir gesagt, das sie Abstand bracuht, weil sie nicht weiß, ob sie noch mit mir zusammen sein will.
    Ich bin absoluter Pessimist, ich sehe es eh absolut negativ, ich fühle mich vollkommen missverstanden, meine Mutter will mich sogar zum Psyschotherapeuten schicken, aber sie versteht mich auch net, keiner versteht mich, ich dachte meine Freundin kann es, aber anscheinend nicht.

    Zur Info, ich bin fast 19, meine Freundin ist 17. Wir sind seit 2 Monaten und 1 Woche zusammen, ich will sie nicht verlieren, sie bedeutet mir zuviel, als es wahrscheinlich gut ist.

    Wer weiß Rat, kann mir einen Tipp geben, dass ich nicht zu Hause hock und sterbe vor Angst, das sie beim nachdenken letztendlich zum Entschluss kommt, das sie keine Beziehung zu mir mehr will.

    ben
     
  2. Eireannach

    Eireannach Großmeister

    Beiträge:
    573
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Aran Islands, Ireland
    hallo thurisaz, auch wenn ich nicht weiblich bin, meine meinung:


    ich denke, deine freundin muss in der lage sein, dich so zu nehmen, wie du bist. wenn sie damit nicht klar kommt, gibt es, so hart das klingt, nur zwei möglichkeiten:

    1. ihr müsst voneinander abstand nehmen, in welcher form auch immer.

    2. du müsstest dich über kurz oder lang immer wieder anlügen, ihr meinungen und gefühle verheimlichen und deine eigene persönclihkeit verraten. das wiederum ist dann aber nur eine verzögerung von 1.), nur dass alles früher oder später mit einer explosion oder einem zusammenbruch von dir enden wird.

    für mich gibt es in einer beziehung nichts wichtigeres als unbedingte ehrlichkeit. wenn sie nicht vorhanden ist oder sein darf, dann kann sich die liebe selbst mit dem stärksten fundament nicht entwickeln.


    auch wenn das ziemlich hart klingen mag, ich habe zwei mal bisher die 2. möglichkeit gewählt, und beidesmal hat es in einem desaster geendet.


    gruß eire
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Positiv denken!

    Hey Ho!!
    Du hörst dich ja an als wärst du kurz vorm Selbstmord...
    Da will ich mal versuchen ein paar schlaue Worte an dich zu richten!
    Vielleicht fühlt sich deine Freundin einfach überfordert.
    Vielleicht hat sie Angst. Versuch auf jeden Fall mit ihr zu reden!
    Sag ihr, dass du sie nicht unter Druck setzen willst und wieviel dir an eurer Beziehung liegt.
    Blöde Situation.
    Ein wenig kann ich deine Freundin verstehen...
    Einmal hat mein Freund zu mir gesagt:
    "Ich liebe dich mehr als mein Leben!"
    Auch wenn ich mich natürlich geschmeichelt gefühlt habe,
    hat mir dass doch ein wenig Angst gemacht.
    Und ich haber mich gefragt, was ist, wenn ich mich von ihm trenne?!
    Ich weiß, du denkst dir jetzt wahrscheinlich "blöde ratschläge" hilft mir auch nicht weiter...
    Positiv Denken!!
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren!!
    (mein Lieblingspruch!!)

    Ich glaub an dich!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    jedenfalls bist du mit dieser erfahrung nicht allein.
    jedesmal wenn ich mich einer frau wirklich komplett offenbarte hat sie sich zurückgezogen. und so ein kranker typ bin ich dann ja doch nicht. :lol:
    im nachhinein hab ich mir dann gedacht, das diese personen einfach zu oberflächlich für ne tiefgründige beziehung waren.
     
  5. thurisaz

    thurisaz Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Ort:
    Baden
    Erstmal Danke für die Ratschläge

    @daydream:
    Es mag zwar so klingen, als ob ich Suizid gefährdet wäre, aber solche Dummheiten mach ich auf keinen Fall :)

    Hmmm, ich denke auch, dass ich ihr riesige Angst gemacht habe, es könnte auch so etwas wie "Du bist mir wichtiger als mein Leben" rübergekommen sein, im Moment sehe ich sie auch wichtiger als meine Gesundheit an, ich würde es aber auch überleben wenn , aber natürlich unter den Umständen einer Trennung (Depressionen etc.)

    Ich habe ihr schon gesagt, das sie sich die Zeit zum Nachdenken nehmen soll die sie braucht, dass ich will, dass sie glücklich ist, und sie deswegen das tun soll, was sie glücklicher macht.

    Ich konnte noch nie wirklich positiv denken, aber das sie so stark darüber nachdenkt, glaube ich, das ihr auch viel an mir liegt, ich kann nur hoffen, genauso viel wie mir an ihr

    @Eireannach:
    Noch hat sie mir nicht gesagt, dass sie mich nicht akzeptieren kann wie ich bin, ich habe ihr halt gezeigt, wie es in mir aussieht, dass konnte sie vorher nicht sehen, sie denkt sehr darüber nach, es belastet sie auch, deswegen will sie Abstand um darüber nachzudenken. Sie anlügen will ich auf keinen Fall, ich hatte zwar noch nicht wirklich ne richtige Beziehung die auf Dauer war, aber ich kann meine Partnerion nicht anlügen, ich hab immer angedeutet wie es in mir aussieht, aber nun hab ich es ihr halt voll und ganz gezeigt, damit habe ich ihr Angst gemacht.

    @darzaag:
    Hmmm, dann werde ich wohl ewig Single bleiben müssen, ich hab noch nie einen Menschen gefunden, der mich voll und ganz versteht, ein einziger meiner 2 besten Freunde versteht mich Ansatzweise, weil er auch ziemlich krank im Hirn is. Mein Leben war eigentlich bisher eine Farce, um in meine Umgebung zu passen und nicht aufzufallen. doch langsam will und kann ich einfach nicht mehr, es hat mich schon einen Freund gekostet, der meine Ansichten nicht teilen konnte, ich will wegen meiner selbst nicht auch noch meine Freundin verlieren.
     
  6. thurisaz

    thurisaz Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Ort:
    Baden
    Hmmm, sie hat sich inzwischen wieder gemeldet, aber anscheinend kann ich es vergessen, sie schreibt andauernd von den vielen Dingen in denen wir uns unterscheiden, das ich ein anderes Niveau habe als sie... Das wars wohl... SIe will heute vielleicht mit mir reden, mal sehen was rauskommt, einerseits bin ich am hoffen, andererseits habe ich schon abschied von ihr genommen :cry:

    Ich kann nur eins versuchen, net zu heulen, des mögen die Kontaktlinsen net...
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich weiss auch ehrlichgesagt nicht, was das komplett offenbaren mit tiefgründiger Beziehung zu tun hat. Auch in einer Beziehung leben zwei menschliche Individuen, die erstmal mit sich selber im Reinen sein müssen. Das beinhaltet durchaus, daß jeder Partner Bereiche hat, die ihm alleine gehören und die er nicht mit dem anderen teilt. Und auf der anderen Seite, daß es Seiten beim Partner gibt, von denen man unter Umständen gar nichts wissen will, weil man davon überfordert wäre.
    Der Mythos von der kompletten Offenbarung ist meiner Meinung einer der tödlichsten für Beziehungen.
    Dabei meine ich allerdings nicht, daß man den Partner anlügen sollte, aber wieso sollte ich meinem Partner alle Abgründe meiner Seele (und die hat jeder) ungefragt auf die Nase binden. Ich denke allerdings auch nicht, daß man den Geheimnisvollen spielen sollte, indem man Fragen offen lässt.
    Ebenso bin ich der Meinung, daß meinen Partner zum Beispiel intime Details aus früheren Beziehungen nichts angehen, da das nunmal eine Sache zwischen meinem damaligen Partner und mir ist.
    Wieviel ich preisgebe hängt sicher auch von der Dauer der Beziehung, je länger, desto mehr werde ich ganz von alleine eröffnen.
    Ausserdem sollte man sich auch immer überlegen, warum man etwas erzählt, viele Leute kehren vor dem Partner (und nicht nur vor dem Partner) gewisse Seiten raus und hoffen damit etwas zu erreichen oder Eindruck zu schinden (Achtung ! Nicht jede Frau findet 20 Jahre Weltschmerz von The Cure-schen Dimensionen erotisch !).
    Wenn Dir aber das was Du mitteilst wirklich wichtig ist, es aber bei deinem Partner nicht ankommt was Du zu sagen hast oder sie es gar nicht versteht und nicht damit leben kann, bist Du an den oder die Falsche geraten und es ist Zeit weiterzuziehen.
    Ansonsten: Stürze Dich in jede neue Liebe hinein, als wäre es die große, einzige und letzte Liebe in deinem Leben, aber behalte die Lassie-Singers im Hinterkopf die einst sangen "Die große Liebe kommt immer wieder !".

    Naja, eines hätte ich noch:
    Ich glaube auch weder, daß man einen anderen Menschen wirklich lieben kann, noch daß man selber geliebt werden kann, wenn man nicht sich selber lieben kann und damit auch sein Leben.
     
  8. thurisaz

    thurisaz Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Ort:
    Baden
    @agentp:

    du hast recht, hätte ich mich nciht offenbart, wäre ich wahscheinlich noch glücklich mit ihr, ich habe es eigentlich nur getan, weil sie meine denkweisen des öfteren nicht verstanden hat, ich wollte für sie offen sein, das sie alles weiß und mir mehr vertrauen schenken kann, aber es hat ja die beziehung gekillt, oder nicht, ich weiß es noch nicht, ich denke aber schon.

    Ich weiß auch nicht ob sie die richtige ist, aber sie hat nicht sofort geasgt, sie kann das nciht, sie hat auch in ihrem umfeld momentan probleme, sie sagte zu mir das ihr der brief halt gezeigt hat, wie verschieden wir sind, sie hat sehr viel darüber nachgedacht, aber ich habe galube ich schonb mit ihr abgeschlossen, die paar Tage haben mich so zermürbt, dass ich nicht mehr kann, ich muss endlich wissen woran ich bin.


    Zu meiner Signatur, ich erlebe soviel scheiße in letzter Zeit, das mir die Lust zum leben vergangen ist, ich weiß nciht was ich getan habe das es mir so scheiße geht, am dienstag wär ich beinah verreckt als ich 10m en abhang runtergestürzt bin, aber ich bin troztdem noch hier, ich weiß einfach nicht was noch kommen kann, mir fehen die perspektiven
    Hmmm, in eine neue Liebe stürzen, ich weiß net, je nachdem was das gespräch heute rgibt
     
  9. thurisaz

    thurisaz Anwärter

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Ort:
    Baden
    So, jetzt isses passiert, ich bin wieder einmal Single, aber ich hab sie als gute Freundin gewonnen, dir mir zur Seite steht, bei meinem Versuch, ein neues Leben anzufangen, und meine ANsichten zu ändern, zu einem normalerem Niveau, so dass ich auch eine Frau finden kann, ohne das sie Angst vor mir bekommt, wenn ich mein innerstes Offenbare, selbst teilweise, aber solange ich meine ANsichten habe kann sie nicht mit mir zusammen sein, ich verstehe sie sogar sehr gut...

    Also dann...
    greetz
    °ryu
     
  10. Gwen

    Gwen Geselle

    Beiträge:
    95
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Utopia
    Warnung!!!

    Es ist keine gute Idee bewusst seine Ahnsichten über das Leben ändern zu wollen. Dadurch belügst du dich nur selber und blickst irgendwann voller Abscheu in den Spiegel mit der Erkenntnis das du Hochverrat an deinen eigenen Gefühlen begonnen hast. Deine Ahnsichten entspringen allesamt aus deinen Gefühlen, und die kann man bekanntlich nicht ändern.

    Ich weiss selbst wie schwer es ist, anders zu denken, .....zu sein. Sobald ich mal jemanden in die tiefen Gefilde meines inneren seins einweihe, dann rennen sie meistens weit davon. Ein ehemals gute Freundin von mir fragte mich sogar mal ob sie Angst haben müsse das ich sie eines Tages umbringen werde. Es ist verletzend wenn die Menschen deine Botschaft so missverstehen... Doch irgendwann wirst du jemanden finden der deine Ahnsichten nicht nur respektiert, sondern auch noch versteht....

    Eure Gwen
     
  11. -ryu-

    -ryu- Meister

    Beiträge:
    101
    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Hmmm, meine Ansichten ändern sich jeden Tag, nicht viel, aber sie sind immer in Bewegung, ich verushce sie jetzt in eine RIchtung zu lenken, mir gefällt selbst nicht was ich bin, das ist schon länger so, und die Trennung von meiner Freundin hat mir dies auch noch bestätigt.

    Ich glaube ich werde mich einfach in die nächste Liebe stürzen als gäbe es kein morgen, das wurde mir inzwischen von mehreren Seiten geraten, mal sehen wies klappt....
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    @thurisaz:

    Ich weiss nicht, ob dein Innerstes wirklich so abschreckend ist, dass man/frau gleich davon rennen muss. Was aber aus deinen Postings rüberkommt, sind Probleme dich selbst zu akzeptieren.

    Wie kannst du erwarten, dass dich jemand anders lieben kann, wenn du dich selbst nicht liebst? So lange du dich nicht selbst akzeptiert hast, so wie du bist und nicht so, wie du denkst sein zu müssen, so lange wirst du wohl auch nicht von anderen akzeptiert werden.

    Finde zu dir selbst und der Rest kommt von alleine (klingt simpel, ist es aber auch).

    Viel Glück und Erfolg dabei!
     
  13. Aquamarin

    Aquamarin Meister

    Beiträge:
    483
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    BY
    hast du das schon mal probiert??? Jeder sagt einem "lerne, dich selbst zu lieben" "akzeptiere dich so wie du bist".
    Aber ich habe es schon lang nicht mehr erreicht mich selbst zulieben oder zu akzeptieren.
    Was ist, wenn thurisaz das auch nicht kann??? braucht er da nicht erst einmal jemanden, der ihm zeigt, was es heißt zu "lieben" oder erstzeinmal sich "zu akzeptieren"???
     
  14. Aquamarin

    Aquamarin Meister

    Beiträge:
    483
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    BY
    hast du das schon mal probiert??? Jeder sagt einem "lerne, dich selbst zu lieben" "akzeptiere dich so wie du bist".
    Aber ich habe es schon lang nicht mehr erreicht mich selbst zulieben oder zu akzeptieren.
    Was ist, wenn thurisaz das auch nicht kann??? braucht er da nicht erst einmal jemanden, der ihm zeigt, was es heißt zu "lieben" oder erstzeinmal sich "zu akzeptieren"???
     
  15. Aquamarin

    Aquamarin Meister

    Beiträge:
    483
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    BY
    hast du das schon mal probiert??? Jeder sagt einem "lerne, dich selbst zu lieben" "akzeptiere dich so wie du bist".
    Aber ich habe es schon lang nicht mehr erreicht mich selbst zulieben oder zu akzeptieren.
    Was ist, wenn thurisaz das auch nicht kann??? braucht er da nicht erst einmal jemanden, der ihm zeigt, was es heißt zu "lieben" oder erstzeinmal sich "zu akzeptieren"???
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja. Ich konnte mich früher auch selbst nicht leiden, kam mir unglücklich, verlassen, unverstanden vor. Jeder kann lernen, sich selbst zu akzeptieren. Man muss nur mal von der Vorstellung Abstand nehmen, dass andere Leute wissen, wie man selbst zu sein hat.

    Tut mir leid für dich, wirklich. Aber woran liegt's? Vielleicht daran, dass du die Maßstäbe, die andere Leute an dich anlegen, für wichtiger erachtest als deine eigenen?

    Darum geht's ja, er braucht niemand, der ihm irgendwelche Vorgaben macht oder ihm irgendwas zeigt. Sondern sich selbst einfach so nehmen, wie er ist. Dazu gehört halt, dass dir irgendwann egal ist, was andere von dir halten. Das ist ein guter erster Schritt.[/quote]
     
  17. Aquamarin

    Aquamarin Meister

    Beiträge:
    483
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    BY
    hmm... aber ist es nicht noch ein Schritt tiefer in die Resignation????
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es dir egal ist, weil du dich eh für scheisse hältst - ja.
    Wenn es dir dagegen egal ist, weil du deinen Wert für dich selbst definierst ohne auf die Meinung anderer angewiesen zu sein - Nein!
     
  19. Aquamarin

    Aquamarin Meister

    Beiträge:
    483
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    BY
    Wie kann man, als auch ich dass ändern, ich habe schon immer auf die Stimmen anderer gehört....

    ich bin auch schon zulang in dem Trott, auf andere zu hören, um von jetzt auf gleich damit aufzuhören und mich gut zu fühlen!!!
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht von jetzt auf gleich - aber du könntest ja mal damit anfangen, oder?