Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hapatree will auch!

Dieses Thema im Forum "Userblogs" wurde erstellt von hapatree, 20. Juli 2006.

  1. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Hehe nein, aber durch meine Familie bin ich dazugekommen...
    Ist eigentlich fast schon interessant (aber nur fast):
    Meine dänische Oma kommt eigentlich ursprünglich aus England,
    hat auch immer viel Tee getrunken,
    das färbte auf meinen Opa ab,
    das färbte auf meinen Vater ab,
    das färbte später auf meine Mutter ab,
    und jetzt bins halt ich.....

    Naja, egal, ich geh mir Tee machen :wink:

    Naja, auf Bier reagier ch normalerweise nicht mit Brechreiz....
    zumal ich auch noch nie so viel Alkohol getrunken hab dass ich davon hätte kotzen müssen.
    Und gestern warns auch nur einenhalb Bier....
    Aber egal, jetzt gehts ja schon iweder besser.
     
  2. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Bin gerade vom Fotographen gekommen,
    so einem kleinen Geschäft am Stadtrand,
    der unterzugehen droht wegen der ganzen Diskontfotoentwicklunger bei Supermärkten,
    aber wir lassen unsere Filme trotzdem dort entwickeln,
    is zwar ein bissi teurer aber is wurscht.

    Und erst seit kurzem ist es möglich, dort auch digitale Fotos zu entwickeln,
    ab 80-100 Fotos 17,30€....

    Schien mir sehr günstig, also hab ich da am Montag einige dorthin gebracht,
    heute waren sie fertig, und dann hab ich sie geholt.

    Jetzt hab ich sie.

    Hmm...

    Ich hab sie auch schon angeschaut.

    Ja...

    Na gut, das wars eigentlich.

    Tschau, Julian
     
  3. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    So, an dem Tag an dem ich die Fotos ausgedruckt bekommen habe bin ich noch zu unserem Gemischtwarenhändler, bei dem man seine Schulden noch aufschreiben kann und mit den Verkäufern gemütlich über gescheiterte Urlaube und alles mögliche plauschen kann, gegangen und habe mir 40 Blatt festes Papier und einen Ordner gekauft,
    und habe mich, ausgerüstet mit Feder, Tinte, Kleber, Locher und Schere daran gemacht,
    ein Fotoalbum zu gestalten. Ist ca. zur Hälfte fertig,
    enthält zB eine fotographische Dokumentation über meinen alten Schulweg nebst einigen niedergeschriebenen Reflexionen bzw. einer Beschreibung der täglichen Wiederholungen auf diesem Weg, zB den immergleichen Typen der mir und meinem Kumpel immer an der gleichen Stelle mit der immergleichen Kapuze und dem selben Plastiksackerl entgegengerannt kam usw....

    Ist auf jedenfall ganz lustig.
    Sonst hab ich viel Pink Floyd gehört, bin grad dabei die Piper At The Gates Of Dawn durchzuarbeiten.

    Am Freitag kommt meine Freundin endlich wieder,
    kanns kaum erwarten! Gestern haben wir wieder telefoniert...
    Handy zu Handy nach Spanien...
    Da bin ich mal gespannt auf die Rechnung.
    Meine Handyrechnung hält sich in Grenzen,
    pro Monat durchschnittlich 20€, schaunwer mal wies in diesem Monat aussieht.

    Naja tut mir leid dass ich meinen Lesern sonst nicht wirklich viel erzählen kann,
    bei mir ereignet sich im Moment nicht gerade viel.

    Ich geh jetzt noch Pizza machen:
    Eine mit Schinken, Mozzarella und Knoblauch,
    die andere mit Sardellen, Kapern und Oliven.

    Na gut, im Laufe des heutigen Tages werde ich noch einen Freund besuchen,
    dem gerade die Weisheitszähne gezogen worden sind
    und mit dem ein bissi South Park und sonstiges schauen.
    Und Tee trinken.

    Tschüss, bis bald!
     
  4. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Heute würde ich euch gerne meine Gitarren vorstellen.

    [​IMG]

    Von links nach rechts:

    Ovation Celebrity Deluxe mit Koa-Decke,
    Eine handgefertigte Corbellari
    und eine Studiengitarre, hangefertigt von José Ramirez.

    Nicht im Bild:
    Eine Epiphone Les Paul Sunburst.


    Das Juwel dieser Sammlung ist die mittlere,
    im Jahre 1996 vom schweizer Gitarrebauer Franquin Corbellari gebaut.
    Die erste Gitarre der Welt nach deiser Bauart, neuartig sind der asymmetrische Korpus sowie das Innenleben im Hohlraum:
    Ein Holz"brett", das in der Mitte den Schalloches verläuft und von oben nach unten durch den ganzen Korpus geht leitet die Schwingungen,
    die von den Diskantsaiten kommen in den kleineren Teil des Korpus,
    sodass brillante, aber nicht klirrende Höhen entstehen,
    die Schwingungen der Baßsaiten werden in den größern, abuchigeren Teil geleitet,
    um voluminösere Bässe zu ermöglichen.

    Corbellari hat drei Gitarren dieser Bauart gebaut,
    diese ist die erste,
    danach hat sich der gute Mann umgebracht.

    Ich sehe Gitarren aber nicht als Sammelstücke an, das sei jetzt betont.

    Besessen hat sie ursprünglich mein früherer Gitarrelehrer,
    der sie mir netterweise für 2.500€ verkaufte,
    statt den geschätzten Preis, der bei 10.000€ lag,
    zu verlangen.


    Die linke habe ich mir vor etwas mehr als 4 Monaten zugelegt,
    eine Westerngitarre mit eingebautem Vorverstärker.
    Mein Vater hat eine der gleichen Firma (Ovation),
    die wirklich sehr gute Gitarren herstellen.

    Die Tochterfirma Celebrity stellt billigere Modelle her,
    von denen meine eine ist.
    Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises bin ich sehr zufrieden,
    ein guter Kauf.
    Verwenden tu ich sie am Jazz- und Popsektor.


    Die rechte gehörte eigentlich meinem Vater,
    vom spanischen Gitarrebaumeister Ramirez im Jahre 1979 gefertigt.
    Eine "Guitarra de Estudio", eine Übegitarre also,
    von geringerer Qualität als eine Konzertgitarre.
    Die hat sich mein Vater in Madrid abgeholt, nachdem er sie bestellt hatte...
    Per Autostop nach Madrid, Gitarre abholen, per Autostop wieder zurück nach Dänemark.
    Im Moment brauch ich diese Gitarre um ein Stück von Carlo Domenicon zu spielen,
    einem zeitgenössischen Komponisten.
    Dafür brauche ich eine extra Giatrre, weil ich diese komplett umstimmen muss,
    so dass die Saiten leer durchgestrichen einen D-Moll-Akkord bilden.
    Und damit ich nicht immer herumstimmen muss übe ich mit zwei Gitarren.

    Naja, hab mir gedacht das darf ich euch nicht vorenthalten.
    Danke fürs zuören,
    Bis bald.
     
  5. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Morgen!

    Gestern ist meine Mutter aus Kolumbien zurückgekommen.
    Sie hat da drüben Bekannte und war deshalb schon öfters drüben.

    Vor ca. 2 Jahren erbte meine Mutter von ihrer Grosstante
    an die 10.000€, diese Großtante hortete ihr Geld und lebte in einem sehr kleinen Hüttchen am Land.
    Daraufhin hat meine Mutter die gesamte Erbsumme an das Projekt einer Bekannten in Kolumbien gespendet,
    das für den Wiederaufbau eines Dörfchens und vor allem der dortigen Schule gegründet wurde,
    dieses Dörfchen wurde in den neunzigern von einem Vulkanausbruch fast vollständig zerstört.

    Nachdem das Gebiet dort von den Guerrilleros beherrscht wird,
    war es nicht sonderlich sicher dorthin zu reisen.
    Meine Mutter begleitete eine alte Ordensschwester,
    die sich speziell in dieser Gegend sehr stark mit den Armen auseinandersetzte, die jeder kannte und liebte.

    In diesem Dorf verbrachte sie ca. eine Woche,
    diese Zeit genoss sie sehr, da sie diese eigentlich nur mit den Armen dieser Gegend verbrachte,
    welche sie sehr offen aufnahmen.

    Meine Mutter machte in den letzten 20 Jahren ca. 10 dieser Reisen,
    sie kennt sich in Kolumbien also wirklich aus.

    Den Rest der Zeit verbrachte sie bei Freunden in Bogotá und Medellín.


    Und am Freitag kommt endlich meine Freundin zurück!!

    Ich höre gerade Sufjan Stevens, einem netten jungen Burschen,
    der neben Gitarre, Banjo und Horn noch zahlreiche andere Instrumente spielt.
    Das Album "Michigan" läuft gerade, der Typ will jedem US-Bundesstaat ein Album widmen.
    Das ist aber natürlich kein
    "You can eat my truck,
    you can eat my dog,
    but if you eat my flag
    you´re out of luck!
    "-Patriotismus-Country,
    sondern anspruchsvolle, nette Popmusik mit durchaus ernstzunehmenden Texten....
    Das erste Lied dieses Albums heisst zB "Flint (fpr the Unemployed and Underpaid)",
    da Flint ja, wie seit Michael Moores Zeiten bekannt ist,
    ein Paradebeispiel für Armut in den USA ist.

    Besonders zu empfehlen ist aber das Lied
    For the Widows in Paradise, for the Fatherless in Ypsilanti,
    sehr schön, nur mit Banjo, Horn einer Frauen- und einer Herrenstimme.

    Na das wars dann mal, heut geh ich noch ins Kino,
    bin zwar sonst kein Kinogänger, aber ich hab einen Gutschein fürs Schubertkino geschenkt bekommen,
    jetzt geh ich dann heute "Kontroll" ins Freilichtkino,
    hoff das Wetter spielt mit.
     
  6. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Nachtrag:

    Heute Vormittag hab ich noch schnell ein Liedchen aufgenommen,
    meinem Mädchen gewidmet:
    3 Banjostimmen und einmal "Gesang"
    Titel: Elisabeth

    Time halten ist schwerer als ich gedacht habe! :?
    Vor allem so um 3:35 herum....

    Ich hab mir nur die Changes ausgedacht:
    Am Em Fj7 Em7,
    darüber hab ich dann eigentlich nur improvisiert.

    Naja, könnts ja was dazu sagen.
     
  7. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    [​IMG]

    Ich bedanke mich bei 1234 Besuchern! hihihi.....
    naja.

    Diesen Artikel werde ich heute und morgen noch einige male editieren,
    also öfter reinschauen, vielleicht hat soch ja was geändert.

    Na gut, der Tag beginnt bei Stunde Null.


    Stunde 0:
    Ich hocke bei einem Kumpel, wir schauen Family Guy auf der Leinwand,
    trinken Bier und rauchen Shisha.
    Nach der Hälfte von Stunde 0 des 18. August meint der Kumpel,
    dass er jetzt schlafen gehe, er muss heute noch arbeiten.
    Ich gehe also die paar Meter heim und schreibe meiner Freundin,
    die heute zurückkommt, noch eine SMS.

    Stunde 1:
    Bei Azureus nachgeschaut wie die Downloads laufen,
    Computer ausgeschalten und nachdem etwa ein Viertel von Stunde 1 vergangen war,
    muss ich wohl eingeschlafen sein.

    Stunde 2 bis Stunde 11 verbrachte ich wohlig schlafend.

    Stunde 11, etwa zur Hälfte angebrochen:
    Ich liege in meinem Bett, schaue an die Decke und mache mir zuviele Gedanken.

    Stunde 12:
    Ich begebe mich aus meinem Zimmer um herauszufinden,
    dass meine Mutter, die heute Geburtstag hat,
    schaon aufs Land gefahren ist, ich konnte ihr also garnicht gratulieren.
    Tee getrunken und danach Lebkuchen getunkt in Milch gegessen.
    Computer angeschalten, Musik rein (Beirut, ein Amerikaner der Balkanmusik macht),
    auf Ask1 geschaut, Blogeintrag gemacht.

    Stay tuned for more of
    hapatrees adventures on August 18, 2006!

    Try this, kids at home!
     
  8. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Stunde 13:
    Noch ein bisschen im Internet rumgeschaut,
    dann hab ich die Idee bekommen,
    dass ich was malen könnte.
    Hab die Sachen herausgekramt, aber bis dahin hab ich irgendwie die Lust verloren.
    Ich da noch ein Bild dass schon ziemlich lange auf seine Fertigstellung wartet.

    Stunde 14 bis Stunde 15:
    Aus einer spontanen Entscheidung heraus machte ich mich also wieder daran,
    ein Liedchen aufzunehmen. Ich entschloß, dass ich bei diesem Stück nur singen würde
    und auf den Gebrauch jeglicher Instrumnte verzichten würde.
    Also einfach auf Aufnehmen gedrückt und eine Grundmelodie gesungen,
    die mir in jenem Moment gerade durch den Kopf ging.
    Die hab ich mehr oder weniger unverändert 1 Minute 40 Sekunden gesungen,
    mir angehört, gelöscht und es besser gemacht.
    Darüber improvisierte ich nocheinmal gesanglich und versuchte,
    möglichst im Tonumfang einer Mittelstimme zu bleiben.
    Darüber kam dann noch eine Oberstimme.

    Dieser Vorgang des herumimprovisierens dauerte gerade mal 20 Minuten,
    aber das herumschneiden und aufpassen-dass-es-nicht-üersteuert hat mich einige Zeit gekostet.
    Dann hab ich eine CD aus diesen 2 Stücken (dem und dem anderen, das ich hier vor 2 Tagen oder so reingestellt habe) gebrannt,
    mit dem Titel "Die Mädi-Heimkehr-CD".

    Stunde 16:
    Die Ursache für die vermisste Qualität und manchmal sogar Funktionalität meines kleinen Verstärkers wurde geklärt:
    Die Kabelenden der Strecke Verstärker-Boxen waren so von Ablagerungen übersät,
    also hab ich alle Enden abgezwackt und jetzt käuft wieder alles.
    Die Erkenntnis, dass ich heute noch nichts gescheites gegessen habe
    ausser einem Stück Lebkuchen.
    Die alte Goran Bregovic-CD wieder gefunden,
    ohne danach gesucht zu haben,
    die Tales & Songs from Weddings & Funerals,
    und die höre ich gerade wieder auf und ab,
    ein sehr nettes Stück CD.
    Ich geh Tee machen,
    bis später.



    Nachtrag:
    Euer geschätzter Erzähler kann kaum sein Zittern unter Kontrolle halten,
    denn est ist nur mehr eine Stunde bis mein Mädchen am Bahnhof abzuholen ist.

    Wir haben uns schon ein Ritual fürs wiedersehen ausgemacht,
    ich nehm dazu die große Kerze aus meinem Zimmer mit zum Bahnhof,
    sowie einiges Obst,
    mehr sei jetzt mal nicht verraten.
    Sicher ist nur, dass die Umstehenden sich was denken werden....

    Na gut, alles eingepackt, Platten, CD, Brief, Ritualutensilien....
    Oh mann, mehr Vorfreude als ein Kind zu Weihnachten :D :D :D

    Dann bis morgen!
     
  9. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Meine lieben Leser,

    ich bin gerade in Eile. In einer Viertelstunde werde ich mich auf eine mysteriöse Reise ins tiefe Bayern begeben,
    und ich weiss nicht, ob ich als gesunder Mann zurückkehren werde.
    Mit dem nächsten Blogeintrag habt ihr frühestens am Sonntag, den 27. August zu rechnen...
    Falls ich je zurückkehre!!! :eek:

    Falls ihr nie mehr von mir hört,
    wünsche ich euch noch ein erfülltes Leben voller Freude....

    Julian
    (Der letzte Kreuzzug gegen die Einsamkeit)
     
  10. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    The final crystalline structure of misery


    O je Leute, tut mir Leid, dass ich mich in letzter Zeit nicht gemeldet habe....
    Ich habe mich in letzter Zeit weniger mit dem Internet und allem digitalen auseinandergesetzt,
    sondern habe hauptsächlich Tee getrunken und ein bisschen auf dem Gebiet der Fotographie in ihrer herkömmlichen Gestalt beschäftigt,
    ich habe vom Grazer KPÖ-Obmann
    Kaltenegger seine ehemalige Dunkelkammerausrüstung geschenkt bekommen.
    Nachdem ich zu meiner Odyssee nach Bayern nur meine alte analoge Spiegelreflex mitgenommen hatte,
    entdeckte ich, dass mir das fotografieren analog viel besser gefällt.
    Als ich daraufhin das Grazer Stadtbaltt, das Magazin der Grazer KPÖ durchbätterte,
    entdeckte ich eine kleine unauffällige Anzeige: Dunkelkammerausrüstung zu verschenken.
    Freudig erregt rufte ich bei der angegebenen Nummer an, um herauszufinden,
    dass ich mit Herrn Kaltenegger verbunden bin, bin vorbeigefahren bei ihm zu hause und hab mir das Ding abgeholt.

    Bestehend aus
    • meopta SW-Vergrösserer incl 3 Objektiven
      Lampen bzw Dunkelkammerbirnen
      Zangen
      6 Wannen in 2 Grössen
      Papier
      Entwicklerkonzentrat (wahrscheinlich nicht mehr brauchbar)
      Filmentwicklerdose
      Gebrauchsanweisungen zu allen Geräten u. Chemikalien
      Scheren
      Klemmen
      Filzstift :?
      Trichtern
      Messbehältern aus Glas
      2 Thermometern 15-30°C

    Nach Chemikalien und Papier hab ich mich in letzter zeit umgesehen,
    unsere Stammfotografin müsste die Sachen erst noch bestellen,
    ich informier mich erst noch ein bisschen.
    Ich werde wahrscheinlich mit Multigradepapier anfangen,
    bei dem man verschiedene Graduationen auswählen kann.

    Naja, die Ezähllust hat mich gerade wieder etwas verlassen,
    ich geh üben...... All The Things You Are sollt ich mir nochmal anschauen.

    Baba
     
  11. Sandalphon

    Sandalphon Geselle

    Beiträge:
    56
    Registriert seit:
    19. April 2003
    Ort:
    back on earth
    Schön dass Du wieder da bist! Lese Deinen Blog nämlich immer so gern :)
    Nach Deinem ominösen Bayern Trip ohne Hoffnung auf Wiederkehr habe ich mir schon leichte Sorgen gemacht, aber nun erklärt es sich ja, obwohl, eigentlich nicht richtig. Was war das für ein Trip und warum war er so mysteriös?
    Finde ich ja richtig klasse dass Du eine Dunkelkammerausrüstung bekommen hast, Traum! Mag analog auch lieber als digital, und dann noch selber entwickeln, was will man mehr.
    weitermachen :wink:
     
  12. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Naja, der Reiz an einem Mysterium liegt ja im mysteriösen, oder?
    Allerdings kann es auch für einige gemein wirken,
    deswegen gebe ich hier Hinweise, die maßgeblich bei der Lösung helfen können:


    • 1. War ich nicht allein und war es doch: Wir waren zu zweit, aber als solche allein
      2. Bayern ist in Deutschland
      3. Im Gewehrhaus von Weikersheim steht ein Cembalo

    :p


    Danke für deinen Kommentar, freut mich wenn das jemand liest.

    Julian
     
  13. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Ich habe mir vor einigen Tagen das Buch Workingmans Death gekauft,
    einige von euch werden vielleicht den Film kennen,
    von Michael Glawogger, der die Artbeit von Schwerstarbeitern auf verscheidenen Kontinenten in diesem Dokumentarfilm zeigt.

    Amazon

    Das Buch zum Film enthält viele sehr gute Fotographien und Texte,
    die meist nicht im Endfilm enthalten sind.
    Auf jedem Kontinent hat Glawogger einen einheimischen Fotographen gebeten,
    Fotos für das Buch zu machen.
    Die meiner Meinung nach eindrucksvollsten Fotographien zeigen Port Harcourt, Nigeria.
    Im Fotoindex nachgeschlagen, diese Fotos stammen von Uche James Iroha,
    einem jungen nigerianischen Fotokünstler.

    Ich habe ihn kontaktiert und ihm meine Meinung über seine Fotos gesagt,
    er hat sich bedankt und gefragt ob ich ihm seine Fotos zeige,
    ein paar neue habe ich dann an ihn geschickt und wir haben ein isschen darüber geredet.

    Heute ist eine mail gekommen, wieder von uche,
    in der er mich gefragt hat ob ich am 19. september nach Wien komme,
    weil dort irgendwas mit Workingman's Death ist, eine Vorstellung,
    und er wird auch dort sein, ich könne mich mit ihm treffen wenn ich wolle.
    Denke mal, das werd ich nutzen....

    Heute gehts zu einer Art Klassentreffen, eine ehemalige Klassenkollegin von der Schule feiert Geburtstag,
    da werd ich wohl vorbeischaun.....

    Na bis dann
     
  14. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    So, ich habe heute wieder etwas aufgenommen!
    Fast nur vokal diesmal.....

    Bitte anhören!
    Bitte sagen was dazu!

    Titel: Cain's Lou
     
  15. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    O weh, ich hab mich ja wieder so lange nicht blicken lassen....
    Verzeihung. Aber hier bin ich wieder...auch nicht mehr lange.

    Der Grund warum ich in letzter Zeit weniger im Forum unterwegs war ist
    dass ich am Montag, dem 25. September eine Prüfung habe.
    Beim Studium. Es sind zwar noch Ferien, aber dies ist eine Zulassungsprüfung.

    Man muss sich nämlich, wenn man ein Instument studiert,
    einen Schwerpunkt aussuchen. Dieser kann zB Musikalische Früherziehung, Zweites Instrument o.ä. sein.
    Ich habe mir Jazz und Popularmusik ausgesucht, bei dem man neben Vorlesungen wie Jazzgeschichte und Rhytmusgruppenschulung auch Künstlerischen Einzelunterricht erhält,
    will in meinem Fall heissen, dass ich nachher Jazzgitarreneinzelunterricht bekomme
    (hoffentlich)

    Aber um das zu machen muss man zuerst eine praktische Prüfung absolvieren.
    Als einige Standards spielen, drüber improvisieren, Jazzphrasen nachsingen usw.
    Ich werde Autumn Leaves, All The Things You Are, Cantaloupe Island und Tenor Madness spielen,
    also Begleitung, Thema und anschliessende Improvisation.

    Dafür hab ich in den letzten Tagen einigermassen hart geübt
    (für meine Verhältnisse), hab dafür leider die klassische ausser Acht gelassen....

    Und gestern ist der Typ, mit dem ich die Radiosendung mache aus den USA zurückgelehrt,
    er hat vor einem halben Jahr auf einer Zugreise zwei Amerikanerinnen kennengelernt,
    zwei Kunststudentinnen, und hat diese überredet nach Graz zu kommen um ihn zu besuchen.
    Er war in die eine ziemlich verschossen, die sind dann zusammengekommen (für den einen Tag den sie da war)
    und jetzt ist er rübergefahren um sie zu besuchen.
    Da ist er eben zurückgekehrt und ist dementsprechend schlecht drauf,
    da er die einzige Frau die er je geliebt hat zurücklassen hat müssen.....
    Da haben wir die schnelle Idee gehabt, nach Prag zu fahren,
    da fahren wir jetzt am Mittwoch auch hin und bleiben bis Sonntag.

    Wirds wieder ein paar Fotos geben wenn ich zurückkomm.

    Aber vorher sehn wir uns sicher nocheinmal.

    Schönen Tag noch.
     
  16. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Hallo wieder mal!

    Am Sonntag bin ich aus Prag zurückgekommen.
    Gestern hat die Uni wieder angefangen.
    Gerade höre ich Ugly Casanova.

    Um jetzt ins Detail zu gehen:
    Prag war cool. Sehr schöne Stadt. Viele Touristen, aber nicht überall.
    Nette Leute, billiges gutes Bier.
    Viele Fotos, 3 x 36 Fotos in sw, die werd ich irgendwannmal entwickeln.
    Der Freund mit dem ich war hat sich für die Reise meine digitale ausgeborgt, ich habe auch einige Fotos geschossen:

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]

    Es war ein sehr lustiger Ausflug, ich war sogar ein Konzert,
    von FINAL FANTASY!
    Das ist der Geiger von Arcade Fire.
    Solovioline das ganze Konzert durch, trotzdem mehrstimmig dank Loopstation.
    Wirklich, das beste Konzert das ich je gesehen habe, gerade mal 100 Leute,
    alle sitzend, damit man die Overheadprojektorspielchen einer Asiatischen Künstlerin gleichzeitig hat bewundern können.
    Wirklich arg, eine Grundlinie gespielt, wärenddessen diese aufgenommen und geloopt, teilweise rückwärts gespielt,
    darübergespielt, das auch geloopt, dazu gesungen.....fetzig!

    Habe einige Fotos gemacht, sicher so an die Zehn Stück,
    die werd ih dann reinstellen.

    Die Prüfung hab ich übrigens geschafft, jetzt werd ich endlich mehr Jazzgitarre lernen.
    Hm sonst gibts nicht viel neues, ausser das Kafkas Grab am Sabbat natürlich nicht zu besichtigen war,
    is uns auch eingefallen als wir vor den verschlossenen Friedhoftoren standen....
    Schade, war eigentlich das einzige was ich wirklich sehen wollte,
    so Attraktionenbesichtigen halt ich ja normalerweise nicht aus.....

    Naja viel gegessen und viel getrunken, schön bilig....
    Juhuuu, in den Osten fahren, System ausnutzen :? :oops:

    Na gut, ich treffmich mit meinem Sendungsmitgestalter, mal Ideen sammeln was wir heute abend machen könnten in der Sendung.

    Na gut, bis später
     
  17. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Ich hab in den letzten 2 Tagen das letzte Foto von Kafka nachgezeichnet.....
    Bin nicht zufrieden damit, das schaut überhaupt nicht wie er aus.....
    naja vielleicht versuch ichs nocheinmal. Größe: DIN A3

    [​IMG]
     
  18. Shorty

    Shorty Meister

    Beiträge:
    210
    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Ort:
    Lake Tahoe
    also ehrlich gesagt, erinnert er mich an einen Kobold...dieser stierende Blick und die spitzen Ohren*gg*

    Freue mich für dich, dass du nun dein Studium beginnen wirst und schreib mehr von deinen lustigen Reisen und lade viele....etwas durchgeknallte... Bilder hoch*g* (Zufrieden?*ggg*) War aber wirklich ernst gemeint!*g*
     
  19. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
  20. hapatree

    hapatree Großmeister

    Beiträge:
    514
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Ort:
    kingdom of what?!
    Na gut, nach dem es mit Kommentaren zu meinen Stückchen nie so gut stand,
    kommt hier einfach ein weiterer Blogeintrag....

    Am Mittwoch ist mein anderer Cousin aus Dänemark gekommen,
    also meine zwei Cousins sind Brüder, alle älter als ich,
    wurden aber durch die Scheidung ihrer Eltern im frühen Alter voneinander getrennt,
    einer blieb in Österreich, der andere zog mit seiner dänischen Mutter zurück nach DK.
    Der kommt ca. 2 Mal im Jahr auf Besuch herunter und das ist jedes mal ein hocherfreuliches Ereignis.

    Obwohl wir uns nur so selten sehen haben wir 3 alle ein sehr gutes Verhältnis.....
    Prinzipiell gehen immer alle auf den Kleinen los, also mich,
    manchmal gehen die zwei jüngeren, also ich und mein dänischer Cousin auf den ältesten los.
    (sowohl verbal als auch brachial)

    Heute werde ich die Filme vom Fotolabor abholen,
    also die Negative die ich von den 3 Pragfilmen habe machen lassen.
    Das hab ich so gemacht, weil die Negativentwicklung im Vergleich zum Positivprozeß doch ein heikleres Thema ist,
    und besonders als Anfänger will ich nicht gleich alle Fotos versauen weil der Entwickler 2°C zu warm war oder so.

    Anyway, die Cousins sind gerade am Land, also in der Campagna oder wie man auch will,
    beim Hof meines Onkels (ihres Vaters), und da fahre ich heute auch hin,
    so übers Wochenende....bisschen Bier, bisschen was zu rauchen.....ist immer eine nette Zeit.

    Also ein schönes Wochnende euch allen,
    man sieht sich wieder mal!