Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Dummheit

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von tomsn, 29. Oktober 2004.

  1. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Vielleicht solltest du einfach mehr Toleranz an den Tag legen. Damit würdest du in erster Linie dir selbst helfen weil du dich dann nicht mehr so über Kleinigkeiten aufregen musst. Wenn er keine Lust hat was an seinem Bildungsstand zu änddern dann würde ich ihn an deiner Stelle einfach "dumm" sterben lassen. Sei froh das du mehr auf dem Kasten hast als er und dir gewisse Dinge leichter und schneller aneignen kannst.
    Soviel zu der Sache mit der Bildung. Was seinen Charakter betrifft...naja, es gibt wohl Menschen aus denen man gewisse Dinge und negative Eigenschaften nicht heraus bekommt. Wenn sie sich ihr Leben dadurch dann selbst verbauen haben sie´s wohl auch nicht besser verdient.

    Ich will dich ja auch nicht nur kritisieren, teilweise kann ich dich sogar verstehen. Ein "Freund" von mir ist wohl genauso wie dein Stiefbruder. Wenn man ihm Cd´s leiht klaut er sie einem und man bekommt nur die hälfte zurück mit den Worten :" Das waren doch alle...mehr hast du mir nicht gegeben!"
    Von seinem Arbeitgeber wurde er auch schon 3 mal gekündigt und durch seinen Vater aber jedes mal wieder eingestellt, noch dazu ist das selbstverständlich für ihn. Meiner Meinung nach ist er auch nicht der hellste und würde bei einer normalen Firma, also wo der Vater nichts zu sagen hätte, auch nicht unterkommen.
    Bisher hat er sein Leben lang so eine Art roten Teppich vor die Füsse geknallt bekommen und schnallt das noch nicht einmal aber was soll ich mich deshalb großartig aufregen ?

    Ich gehe einfach mal davon aus das solche Menschen erst mal richtig auf die Schnauze fliegen müssen um den Wert der Dinge zu erkennen.
     
  2. tomsn

    tomsn Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    15. September 2004
    Ort:
    mein zimmer
    jaaa danke tyler, sowas wollt ich hier die ganze zeit hören.
    vielen dank.
    trotzdem ist es echt sehr schade das solche menschen sich nicht helfen lassen und das eben erst was schlimmes passieren muss bis sie es kapieren.
    aber das schlimmeste bei mir ist eben das ich sowas eben nicht ignorieren kann und sich die situation stetig verschlimmert.
    er macht einfach mal so 2wochen krank und verprasst von seinen 700euro lehrlingsgehalt 600 euro in 2tagen.
    sowas ist einfach zu krass.
    wer so etwas verstehen kann kann ihn in nem halben jahr irgendwo in düsseldorf unter ner brücke besuchen.
     
  3. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    ungut!
    ____
    Bist Du dir sicher, das er den Hauptschulabschluss mit 4.5 gemacht? :wink:

    Und 600 ? ausgeben in 2 Tagen...hmmm...wenn er mit den restlichen 100 den Monat lang auskommt, was soll´s? Ich kaum mir auch die Sachen, die ich haben möchte, wenn ich mal Geld hab...wer nicht?

    Aber ich versteh dich schon...is hart, wenn Leute gar nichts kapieren und es richtig übel ist, das sie bullshit verzapfen, und meinen die lautere Stimme sie das bessere Argument ist...tja...das leben ist keine rosa Zuckerwatte
     
  4. tomsn

    tomsn Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    15. September 2004
    Ort:
    mein zimmer
    nee nich mit 4,5 mit 4,8
    aber ist ja auch egal schlimm ists genug.
    das mit dem geld ist fast immer so dann pumpt er seinen vater und meine ma an und öfters fehlt eben auch geld in manchen sparbüchsen und kein versteck ist vor ihm sicher.

    aber er wird ja bei weitem nicht ein einzelfall sein.
    so wie die neue pisa studie beweisen wird, ist ja schon echt abschreckend
    das jeder 4. 15jährige lehsen unt reschnen dut wien krundschühlär.

    da bin ich echt froh das es mir in meiner schulzeit in thüringen nicht leicht gemacht wurde mit ner dicken realschulprüfung ende der 10 klasse.

    wenn sich das bildungssystem nicht endlich mal ändert siehts in ein paar 10jahren ganz schön mau aus für deutschland wenn all die schwachmaten in die arbeitswelt übergehen.

    ich habe mir auch mal seine zeugnisse angeschaut und da er legasteniker ist (lese und schreibschwäche) stand auf jeden zeugniss in seiner beurteilung. " er weist eine erhebliche lese und schreibschwäche auf"
    und das stand wirklich auf jeden zeugniss, was dagegen unternommen wurde nie.

    bei mir in thüringen war das so, ein schulkamerad der 1.klasse fiel durch eine krankheit ca 4monate aus, dann wurde festgestellt das er eine lernschwäche hatte, er kam sofort in die förderschule und wurde dort nach seinen können geschult. er hatte einen guten abschluss bekam eine gute arbeit war 2jahre eher fertig mit seiner lehre und verdiente gutes geld.

    ja und deswegen (jetzt mal ohne wen blamieren zu wollen)
    waren auch die alten bundesländer an der spitze des deutschen iq tests.
    thüringen an 2.stelle und leider leider das "schöne" nrw in dem ich jetzt wohne auf dem letzten platz. ist schon schade wenn man bedenkt das das das (dumme gramatik ich weis) bevölkerungsdichteste land in deutschland ist.
     
  5. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hä?
     
  6. Anmana

    Anmana Geselle

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    21. August 2004
    Ort:
    Niedersachsen

    Schätze mal, das er damit Rückschlüsse auf die verschiedenen Bildungssysteme aufzeigen wollte und bedauere, daß er nun, entgegen seinem Intellekt, in einem nicht-seinem-Intellekt wiederspiegelndem Bundesland wohnt, obwohl es im dort sehr gut zu gefallen scheint (sorry, ich MUSSTE das jetzt zerlegen^^, nicht bös gemeint ;) )

    Hm, zu Deinem Stiefbruder, was soll man sagen? Am besten gar nichts, da weder ich, noch irgendwer anders hier in persönlich kennt auch wenn Du verscuhst einen Eindruck von ihm zu vermitteln.
    Was hat er denn für positive Seiten? Er kann doch nicht nur ein "Nichtsnutz" (stark überspitze interopretation Deiner Aussage) und "Tunichtgut" sein.

    Ich meine, ich hab einen bekannten, der kifft sich die Birne zu, wohnt zuhause, hat immense Schulden und das nicht bei lieben netten Kaufhäusern oder so sondern da dampft echt die kagge bei ihm. Und was macht er? legt die Füße hoch, raucht einen, und macht noch mehr. Lebt fernab jeglicher Realität.
    Wenn man dann mit ihm darüber reden möchte (er ist immerhin ein guter Freund) dann sagt er auch nur "Jaja, is ja gut" und macht es nächstes mal aber ganz bestimmt wieder so, wie es nicht gut für ihn ist und mich persönlich stimmt das traurig weil man sich an allen 10 Fingern abzählen kann, was er für eine Zukunft hat.

    Dabei ist er noch nichtmal so blöde, er hat nur einen falschen Umgang meiner Meinung nach denn wenn er mal von seinen ganzen Drogengeschichten abläßt, dann bewegt sich auch mal was in seinem Leben aber das ist leider viel zu selten.
    Er (sorry dafür) "scheißt" auf sein Leben und macht Partie und läßt die Welt an sich vorüber ziehen.

    Was will ich damit sagen? Menschen mußt Du so akzeptieren wie sie sind. Ob es Dir nun Weh tut, Dich nervt oder Du den Leuten einfach nur auf die Glocke geben möchtest für das was sie tun.
    Manipulation ist nicht der richtige Weg, die Einsicht muss von der Person von sich aus kommen und solange Du ihn nur als "einen Störfaktor" (wieder etwas überspitze interpretation Deiner Beschreibeungen, also never mind ) ansiehst, wirst Du wohl keinen Zugang zu ihm kriegen.

    Sei ihm ein Freund ohne "Mönsch, das ist aber nicht richtig wie du das machst" oder "Bist Du blöd" oder "Warst Du das etwa?????", oder lass es eben wenn es Dir zu anstrengend ist.

    Schonmal daran gedacht, das du nur versucht hast ihn zu manipulieren, ihm Dein Leben ein Stück weit aufzudrängen?

    Alles was ich dir eigentlich sagen möchte, versuch ihm ein Freund zu sein, der nicht dauernd korrigiert oder die Wege zu bestimmen versucht sondern rede mit ihm, geh mal ein Bierchen mit ihm trinken, hau ihm auf die schnauze und geh dann ein Bier mit ihm trinken.
    Das ist ein MANN, Du bist ein MANN also wird es da ja wohl irgendwas geben was ihr starten könnt ohne dieses "Big-Brother is helping you" getue.
    Du kannst ja auch mal mit seinem Dad über details reden, ohne aber dann sowas wie "Ja, ich weiß, Du hast es schwer gehabt in Deiner Jugned", ihm gegenüber raushängen zu lassen, das kommt nicht so gut.

    Letzte Frage: Hast Du ihm jemals eine faire chance gegeben Dein Freund zu werden? So ganz ohne Vorurteile und unbefangen? Jemals mit ihm versucht "auf seiner Wellenlinie" mit ihm kontakt aufzunehmen anstatt auf Deiner?

    Be him a friend or let him go
     
  7. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    mh...das problem liegt wahrscheinlich woanders:

    ER merkt übrehaupt nicht, dass er so unterbegabt ist, aber als intelligenterer sieht man natürlcih jede kleineste bildungslücke....was grundsätzlich zu toleriern ist, aber wenn dann noch solche charachterschwächen, wie geldmopsen, krankfeiern, hypochonder spielen dazu kommen, kann ich durchaus verstehn,d ass man mit der person nciht klar kommt.

    das hat rein überhaupt ncihts mit arroganz zu tun.

    es hat genauso wenig mit arroganz zu tun, als wenn ich sage, jmne ist kleiner als ich. es ist ein reiner vergleich... das "lustige" situationen hier als beispiele mit angeführt wurde, liegt ind er sache der natur. denn es wird sich über begriffsstutzigkeit unterhalten und eben nciht über körpergröße.


    mein freubd hatte mal ne recht guten kollegen,der aber leider begriffsstutzig war. medizinisch war er als legastheniker attestiert und hatte auch in andere gebieten reichlich defizite.

    ich mochte nicht alleine mit diesem menschen zusammensein---nicht aus arroganz--- sondern weil diese ständige kommunikation auf der ebene eines mutter-kind verhältnises ablief.... und das mochte ich nciht. ich kann mich auf kommando nciht ind er inteligenz zurückschrauben...ebensowenig, wie er hochschrauben konnte... und diese role des besser wissenden ( nciht besserwissers) gefiel mir nciht. ich hatte es satt, ihnzu verbessern, habs irgendwann gelassen, kam mir blöde dabei vor, ihn in seinem falschen glauben zu lassen, hatte aber ebensowenig keine lust mehr sooo viel energie in diskussionen zu stecken, die aufgrund der mangelnden auffassungsgabe einfach nciht hängen blieben und am nächsten tag wiederholt werden konnten.


    man muss sich dessen bewußt sein, dass dies eine sehr sehr anstrengende siztuation ist. kraftezehrend. nervenzehrend. und das 24 stunden am tag würde ich nciht schaffen.


    ich habe ihn damals nur einige stunden in der woche gesehn.

    als mein freund mit ihm eine weiterbildung machte und über nen längeren zeitraum täglich--stundenlang---"ertragen" musste, schlief ihr kontakt von ganz alleine ein. weil es einfach zu viel war. weil es einfach nciht passte.

    es ist nciht arrogant, zu sagen, dass es menschen gibt, mit denen man sich nciht versteht.


    wenn vegetariere sich nciht mit metzgern verstehn, so ist dies doch ein ähnlicher fall, nur die adjektive sind andere.

    und das sollte man einem menschen zugestehn. statt hier arroganz und was nciht alles vor den latz zu knallen, denn ich bin mir nciht sicher, ob jmnd von euch schon mal solche härtefälle tagelang um sich herum hatte.

    und ich spreche nciht davon, auf irgendner fete jmnd kennnenzulernen, der nen hauptschulabschluß hat, sondern sich intensivst mit ihm zu beschäftigen---es ist einfach nervenaufreibend.


    ich wiederhole noch mal: dies gilt nciht für menschen die sich bemühen...es gibt genügend menschen, die sind keine freaks, keine einsteins..und haben vielleicht nciht die höchsten jobs, aber sie kommen klar, sie machen alles in ihrem rahmen mögliche....vor diesen leuten habe ich großen respekt.... ihr sicher auch.

    aber menschen, die dumm sind ( ja-- dumm--- nciht ungebildet) und dies nciht wahrhaben wollen, weil sie selbst eine arroganz an tag legen, die nicht auszuhalten ist, die mit ihrer dummheit strotzen und sich vor jeder art von weiterbildung drücken ( hier sei der fall des users, der gegen die tischkante gehaun wurde ebenfalls aussen vor--denn das ist SICHERLICH NICHT der normal fall. das ist ein fall, den sollte man ganz eigen betrachten udn sich hier fragen, ob der vater nciht zur verantwortung gezogen werden sollte...aber wie gesagt: ein anderr fall), die meister sind in ausreden und anderen leute auf der tasche liegen, die irgenwann sogar dem ganzen staat auf der tasche liegen ohne das geringste interesse zu zeigen, daran etwas zu ändern. solche menschen machen mich böse


    naja, ein kleiner strubbeliger gedankenabriss, aber zu dem thema gibts zuviel zu sagen, als dass man das hier vernünftig ausdikutieren könnte. deshalb werd ich das jetzt einfach mal so im raum stehen lassen.


    Laurin
     
  8. Syssiphus

    Syssiphus Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Ort:
    Mal hier mal Da!
    Ich würde ihn auch eher als ungebildet bezeichnen.

    Aber eine ungesund geringe Portion verstand spielt da auch sicher mit
     
  9. tomsn

    tomsn Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    15. September 2004
    Ort:
    mein zimmer
    so da hab ich seit langem mal wieder zu diesen thread gefunden, hier kamen ein paar nachrichten dazu und es hat sich auch sonst so vieles getan.
    genau so wie es laurin beschrieben hat so kann man es sich vorstellen...es
    hat da nix mit ungebildet zu tun...es ist wirklich dummheit.
    ich würde sagen ein ungebildeter weis das er so manche geisteslücken hat...in diesem fall ist es anders.

    auch wenns nicht so wichtig ist was passiert ist!
    er ist jetzt seit anfang des jahre arbeitslos...ständig geschwänzt!
    seit februar wohnt er bei seinem freund und sucht sich eine sozialwohnung...und rennt von amt zu amt um unterstützung zu kriegen.

    aber es ist wieder ruhe im haus seit dem er nicht mehr da ist, auch wenn das jetzt irgendwie dumm klingt!
    ich könnte mir den stress eh nicht mehr geben weil ich genug kraft brauch eine neue lehre anzufangen und diesen ganzen februar umsonst ein praktikum gemacht habe...12 tage am stück...ohne entgeld.
    aber da schei... ich drauf...ich will was erreichen und da muss man zurückstecken!

    kennt noch jemand solch ähnliche personen?
     
  10. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.936
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich tippe dennoch ebenfalls auf ungebildet , nicht auf dumm.Für sein Alter allerdings sehr ungebildet. Vielleicht hatte er sehr früh in der Schule enormen autoritären Stress. Das kann eine lernspezifische Denkblockade hervorrufen , zudem Angst vor der Schule , bloßstellungen gegenüber den anderen Schülern , nicht bei der Sache im Unterricht , Konzentrationsschwäche ...-im Kopf auf hochturen bei den eigenen Konflikten , die nicht nach außen gezeigt werden wollen...-deswegen die aufgesetzte Selbstsicherheit.-Er ist aber äußerst verunsichert , und weiß es auch selbst , er weiß alles über sich , nur nicht das was andere ihm beizubringen versuchten in seinem Selbstkonflikt.
    Ich schätze ihn als eine Art Träumer ein , an dem nicht viel suggeriertes Wissen hängengeblieben ist.-Egal wie , dumm kann er nicht sein , da er sonst nichtmal die Hauptschule beendet hätte.....mir kommt manchmal eher so vor als gäbe es mehr verstörte als wirklich dumme.Ich hab selbst auch noch nie jemanden kenengelernt , den ich als dumm bezeichnen würde , außer mich selbst manchmal gegenüber so manchen.

    Zudem ist sein Hauptschulabschluß hervorragend, falls er hauptsächlich schwänzte , keine Hausaufgaben machte und bei Unterrichtsanwesendheit mit den Gedanken abwesend war.
     
  11. tomsn

    tomsn Lehrling

    Beiträge:
    27
    Registriert seit:
    15. September 2004
    Ort:
    mein zimmer
    okay auf die eine art hast du ja recht, mit träumer und so...aber hey...ein hauptschulabschluss mit 4,6 oder wie auch immer....wie kann sowas hervorragend sein?
    ich mein...ich hab auch keine hausaufgaben gemacht, zwar nicht geschwänzt aber ich hab mich clever durchgemogelt, jetzt bereue ich das weil ich einen noch viel besseren abschluss geschaft hätte...vieleicht sogar ein abi, okay ich hab ja auch ein jahr wiederholt aber auch nur weil ich fast ein halbs jahr im krankenhaus war...okay dann bleiben wir bei ungebildet obwohl ich wirklich für dumm tendiere.
    aber was macht das schon in unsrer heutigen welt...manchmal glaube ich manchen menschen fällt das leben so leicht weil sie nicht genau nachdenken und machen sich die probleme extra damit sie beschäftigt sind.
    man schaue sich doch nur im bekanntenkreis um...ich kenne viele die probleme haben die einfach nur durch dumme undurchdachte handlungen zustande kommen...mir solls egal sein..ich helf wo ich kann und zieh mein ding durch.
     
  12. -STA-

    -STA- Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    9. März 2005
    Ort:
    Timbuktu
    ich finde das eine gute einstellung.
    ich versuch zu helfen wo es geht wer sich nicht helfen lassen will selber schuld!
    zieh dein ding durch und wenn festellt, dass er deine hilfe braucht und zu dir kommt, dann verweiger sie ihm nicht! versuch wieder zu helfen so gut es geht. und wenn du merkst der will dich nur ausnutzen dann helf ihm nicht. zumindest kannst du deine anstrengungen deutlich runterschrauben.

    ich hoff das ich das unmissverständlich formuliert hab

    Es ist sinnlos Krieg mit Krieg zu bekämpfen! Also tut mans mit Frieden!