Al-Sarkawi plant verheerendes Attentat

nicolecarina

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
möglich ist ja alles. die pläne muslimischer terroristen sind ja scheinbar übers internet ganz gut auszumachen da sie sie dort - mehr oder weniger verschlüsselt - veröffentlichen sollen und ich meine ob mit wissen der usa oder nicht: der 11.9. hat stattgefunden, weshalb also nicht ein neuer schlag.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
Angstmacherrei oder bitterer Ernst ?

ich wuerde sagen, beides! zuerst meldet man sich vorher mit einem anschlag an und wenn er nicht verhindert wird. werden die sicherheitskraefte als machtlos abgestempelt.
gut fuer die terroristen, schlecht fuer behoerden.
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
komisch komisch ... es wird immer ein neues schrecksgespenst genannt.

erst osama bin laden - jetzt der Al-Sarkawi ...

möglich ist es oder will mit der meldung vielleicht von der Schmach ablenken der gute OBL sei spurlos verschwunden wie es der Pakistanische Ministerpräsident vor 2 Wochen zugab.
 

Tigerspucke

Meister
Mitglied seit
7. August 2004
Beiträge
241
na ich weiss nicht.. ob das nicht wieder eine Finte ist..passend zur Atomdiskussion im Iran..??
Der böse Iraqui ist ja von der Liste gestrichen, jetzt braucht es ein neues Feindbild.
Bereitet der CIA wieder einen neuen Krieg vor??..diesmal MIT Vorwarnung?
wielange wird es dauern bis herausgefunden wird das Al-Sarkawi und der Iran unter einer Decke stecken?
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.804
Nun, seit dem 11.9. hat es einige solche Ankündigungen gegeben, die dann nicht eingetreten sind. Ich finde, man sollte sich da nicht verrückt machen, frei nach dem Motto:
Über zwei Dinge lohnt es nicht, sich darüber aufzuregen: Dinge die man ändern kann und Dinge, die man nicht ändern kann.
 

Elbee

Großmeister
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
798
Machiavelli:

Ich würde mir einen Prinzen aus meinem Hause nehmen, der dem Throne nahesteht und der Unzufriedenen zu spielen hätte. Seine Aufgabe bestünde dann darin, sich als einen Liberalen auszugeben, meine Regierung schlechtzumachen und so mit den Personen in Verbindung zu kommen, die ein wenig zur Demagogie neigen, um sie besser beobachten zu können. Der Prinz, dem ich diese Mission anvertraue und der über die im In- und Ausland spielenden Intrigen gut unterrichtet ist, würde so mit denen allen ein falsches Spiel treiben, die in das Geheimnis dieser Komödie nicht eingeweiht sind.

(...)

Vielleicht gibt es wirkliche Verschwörungen, das kann ich nicht wissen; aber sicher wird es Scheinverschwörungen geben. Das kann zu gewissen Zeiten ein vorzügliches Mittel sein, die Sympathie des Volkes für den Herrscher wieder zu beleben, wenn seine Popularität abnehmen sollte. Dadurch, dass man in der Öffentlichkeit Unruhe erweckt, bekommt man im Bedarfsfalle zur Unterdrückung der Unruhe die harten Mittel in die Hand, die man haben will, oder man hält die strengen Maßnahmen aufrecht, die schon vorhanden sind. Die nur zum Scheine angezettelten Verschwörungen, derer man sich selbstverständlich nur mit größter Vorsicht bedienen darf, haben noch einen anderen Vorzug: Sie machen es möglich, ein wirkliches Komplott aufzudecken, da die den Anlass zu Untersuchungen geben, die es ermöglichen, dass man überallhin die Spuren derer verfolgt, auf die man Verdacht hat.


To be continued ...
 

Tino

Meister
Mitglied seit
26. November 2004
Beiträge
353
Ich würde mir einen Prinzen aus meinem Hause nehmen, der dem Throne nahesteht und der Unzufriedenen zu spielen hätte. Seine Aufgabe bestünde dann darin, sich als einen Liberalen auszugeben, meine Regierung schlechtzumachen und so mit den Personen in Verbindung zu kommen, die ein wenig zur Demagogie neigen, um sie besser beobachten zu können.

hört sich ja ganz einfach an, einen prinzen aus meinem Haus ... :D

Der Prinz, dem ich diese Mission anvertraue und der über die im In- und Ausland spielenden Intrigen gut unterrichtet ist, würde so mit denen allen ein falsches Spiel treiben, die in das Geheimnis dieser Komödie nicht eingeweiht sind.

Und das mit den guten informationen, weltweit, aktuell, ist eigentlich auch nicht so schwer. die sollen ja auf der Strasse liegen ... :D

Theorio und Praxis ...

Gruß Tino
 

luisz

Großmeister
Mitglied seit
29. April 2004
Beiträge
565
jelden tag lder selbe bla lder erzcählt wirld, jelder plant anschlcäge unld jelden tag saoll etwas geschehen was lden 11.9. übretrifft...

unld balld haben wir weniger als 2milliaonen arbeitslaose unld ldie entwicklungslcänlder sinld kaonkurrenzfcähig zu wirtschaftsmcächten

saorry aber mir is bier über ldie tastatur gelaufen..ldaher ldie kaomischen buchstabenkaombinatiaonen
 

Plaayer

Großmeister
Mitglied seit
4. März 2003
Beiträge
820
Bier über der Tastatur oder einfach besoffen? :lol: Nein ist nicht schlimm, endlich mal was anderes! :D

Ich halte die neue Ankündigung für absoluten Käse, wieder mal panikmache um die Leute zu verängstigen... in solchen zeiten würde mich es interessieren was in 75 jahren darüber in geschichtsbüchern steht und von lehrern gelehrt wird: Und Bush machte allen angst, doch keiner wollte erkennen das er nur mist erzählte um kriege zu führen.. oder so :roll:
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
panikmache um die Leute zu verängstigen

Da stimme ich Dir sogar zu. Allerdings halte ich Deine Vermutung, diese Ankündigung kommt von GWB für unglaubwürdig.

Da selbst der Al-Kaida Haus und Hofsender "Al Djasiera" diese Drohung veröffentlicht hat, scheint sie auf jeden Fall authentisch zu sein.

Sarkawi merkt, daß "die Luft dünn wird". Also muß er mal wieder in die Öffentlichkeit und droht mit einem Anschlag,

Ich glaube aber auch, das Sarkawi momentan einfach nicht die Mittel für einen solchen Anschlag hat. (Zumindest hoffe ich das.)

ws
 

GrossesIrrlicht

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2004
Beiträge
113
Pures Säbelrasseln......
Die Fundamentalisten müssen ihre Anhänger ebenso durch Aktionismus bei der Stange halten, wie das unsere politischen Führer machen. Ob letztenendes was draus wird ist egal.........die Absicht muss nur im Sinne der jeweiligen (Glaubens)gesellschaft ehrenhaft sein !!
 
G

Guest

Guest
was sollte das den sein ?

Die frage ist welche Ziele wollen die Terroristen treffen ?

Wenn eine Schmutzige Bombe hochgeht dan treffen Sie damit die westliche Wirtschaft.

Könnte mir vorstellen das dieses ihr Hauptziel sein wird. Wenn unsere Wirtschaft kaputt ist dann ist auch unser Sinn des Lebens damit zerplatzt.
 

GrossesIrrlicht

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2004
Beiträge
113
psst schrieb:
Wenn unsere Wirtschaft kaputt ist dann ist auch unser Sinn des Lebens damit zerplatzt.

Das würde voraussetzen, dass sie davon ausgehen unsere Gesellschaft definiert sich alleine über unsere Wirtschaft........!
Nein, es geht IMHO lediglich um die Verbreitung von Angst und Schrecken und der Zurschaustellung von Macht. Denn die haben jetzt auch mal die Völker, die Jahrhunderte lang unterdrückt und geknechtet wurden......
 
G

Guest

Guest
GrossesIrrlicht schrieb:
psst schrieb:
Wenn unsere Wirtschaft kaputt ist dann ist auch unser Sinn des Lebens damit zerplatzt.

Das würde voraussetzen, dass sie davon ausgehen unsere Gesellschaft definiert sich alleine über unsere Wirtschaft........!
Nein, es geht IMHO lediglich um die Verbreitung von Angst und Schrecken und der Zurschaustellung von Macht. Denn die haben jetzt auch mal die Völker, die Jahrhunderte lang unterdrückt und geknechtet wurden......

Angst ja. Kann mich noch erinnern wie nach dem 11.09.2001 viele wärend der Arbeit sich das Ereignis im TV angeschaut und dabei wie Roboter weiter gearbeitet haben. Auch fande ich es erschreckend wie schnell nach dem Ereignis die Angst bestand die Börse wieder zu eröffnen.

Die meisten Menschen in unserer Gesellschaft haben Angst davor ihre Sicherheit die unsere Gesellschaft jeden vorgaukelt zu verlieren.
Handel - Banken - Versicherungen. Das ist es doch was unsere Gesellschaft formt.

Jeder kennt doch in unserer Gesellschaft menschen die nichts anderes in ihrem Leben machen um auf ein Haus, ein Auto oder auf Reisen zu sparen.
Darum die Angst vor dem Verlust der Arbeit. Nicht die Angst zu verhungern sondern die Angst keinen Sinn mehr im Leben zu sehen.

Schau wie viele Suizid begehen sobald Sie ein gefühl von leere nach einem verlust der Arbeit verspüren und Sie dadurch keinen Sinn in ihrem Leben mehr sehen.
Oder wieviele Menschen in unsere Gesellschaft versuchen mit Gewalt oder durch Mord an Ihre Träume von Reichtum und somit auch an ihren Sinn des Lebens zu gelangen. Sie reskieren manchmal bewusst dafür Ihr eigenes Leben.


Unsere Gesellschaft ist leider so schwach und angreifbar das es andere Idiologien jetzt längst erkannt haben.
 

GrossesIrrlicht

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2004
Beiträge
113
psst schrieb:
Unsere Gesellschaft ist leider so schwach und angreifbar das es andere Idiologien jetzt längst erkannt haben.

Genau das ist es. Unsere Gesellschaft hat längst ihre Fundamente (Nationalstolz, Religion, Sprache etc.) verloren und wird aus einem Flickwerk scheinbaren Wohlstands und Sicherheit zusammengehalten.

Nun, was den Wohlstand angeht, so braucht man ja nur mal den fernseher oder das Radion anmachen. Was haben wir also noch, dass unsere Gesellschaft zusammehält und für eine gemeinsame Identität sorgt..????
 

Lindwurm

Großmeister
Mitglied seit
29. Juni 2003
Beiträge
546
Die wirklichen Anschläge (NY und Madrid) wurden auch nicht angekündigt..alles nur Panikmache um wieder in die Medien zu kommen.
 
Oben