Übergiffe auf "Schwarze"

jim_panze

Geselle
Mitglied seit
8. Oktober 2003
Beiträge
71
Ich muss ein Referat über Martin Luther King halten und suche Artikel über übergriffe auf "Schwarze" (KKK, usw...) von 1930-1970.

Kann mir da jemand helfen?
- Zeitungsartikel im Internet
- Audiomitschnitte
- ...

Danke schonmal!
 

jim_panze

Geselle
Mitglied seit
8. Oktober 2003
Beiträge
71
danke sehr gute seite!!!

weiss jemand wo ich bilder und vielleicht kurze filme finde!!!

also nicht nur speziell zu King sondern allgemeine "anschläge" auf schwarze!!!
 

jim_panze

Geselle
Mitglied seit
8. Oktober 2003
Beiträge
71
hab selber nochmal n bissle gesucht aber ich find einfach nichts in zeitungsarchiven und ähnliches!!!

dabei gabs in dem zeitraum viele übergriffe auf schwarze von kkk und anderen!!!

warum findet man nirgends etwas darüber???
 

dimbo

Erleuchteter
Mitglied seit
30. September 2002
Beiträge
1.797
Schade, dass du nur Übergriffe bis 1970 suchst - der Fall Rodney King und die dadurch am 26. April 1992 dadurch ausgelösten Riots sind ziemlich interessant gewesen. :wink:

Sublime schrieb:
April 26th, 1992
There was a riot on the streets
Tell me where were you?
You were sittin' home watchin' your TV
While I was paticipating in some anarchy
First Spot we hit it was the liquor store
I finally got all that alkohol I can`t afford.
With red lights flashin', time to retire
And then we turned that liquor store into a structure fire
Next stop we hit - it was the music shop,
It only took one brick to make the window drop
Finally we got our own P.A.
Where do you think I got this guitar that you're hearing today?
(Cuz' as long as I'm alive, I'ma live illegal)
When we returned to the pad to unload everything
It dawned on me that I need new home furnishings
So once again we filled the van until it was full
Since that day my livin' room's been much more comfortable
Cause everybody in the hood has had it up to here
It's getting harder, and harder, and harder each and every year
Some kids went in a store with their mother
I saw her when she came out she was gettin' some Pampers
They said it was for the black man
They said it was for the mexican
But not for the white man
But if you look at the streets, it wasn't about Rodney King
It's this fucked-up situation and these fucked-up police
It's about comin' up and stayin' on top
And screaming 187 on a mother fuckin' cop
It's ain't in the paper, it's on the wall
National guard
Smoke from all around
{Any unit, any unit...}
(Homicide, never doing no time)

{Units be advised of an attempt 211 to arrest now at 938 Temple, 9-3-8
Temple, many subjects with bats trying to get inside the CB's
house...they're trying to kill him}
Let it burn
Wanna let it burn, wanna let it burn
Wanna wanna let it burn
Riots on the streets if Miami
Whoa, riots on the streets of Chicago
On the streets of Long Beach
In San Fransico
Riots on the streets of Kansas City
Tuskaloosa, Alabama
Cleveland, Ohio
Fountainberry, Paramount, Vista Buelle
Eugene, Oregon
Eureeka, California
Hesperia
Santa Barbara
mother fuckin' Nevada
San Diego
Lakewood, Florida
fuckin' 29 Palms
{Need a unit to... structure fire and numerous subjects looting}
{10-15 to get rid of this looter}
Auch ziemlich funky, dass die Ausschreitungen, die nach der Ermordung Martin Luther Kings stattfanden, eine Stadt nicht ergriffen haben - Boston. Der Grund - ein Konzert von James Brown.
 

Killuminati

Meister
Mitglied seit
2. Juli 2002
Beiträge
412
hehe ich werde über den auch bald ein referat halten....allerdings stelle ich ihn als person in den vordergrund.
 

jim_panze

Geselle
Mitglied seit
8. Oktober 2003
Beiträge
71
ich stelle auch ihn als person in den vodergrund, aber ich möchte hat am anfang n paar "schocker" sozusagen bringen!!!

is vielleicht n bisschen falsch ausgedrückt aber ich hoffe ihr wißt trotzdem was ich meine!!!

es müssen nicht nur übergriffe auf schwarze sein!!! es können auch gesetzte sein, wie z.B. das es WC's für schwarze und weisse gibt oder das schwarze ihren platz im bus weissen anbieten müssen!!!

auch solche dinge such ich!!!
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Bücherei?

Da gibts so zeugs in Regalen was da immer rum steht. Mal unter Zeitgeschichte oder so schaun.

Such auch mal nach Black Panther Party. Die waren da auch in der Zeit aktiv, wollten den Militanten Widerstand von Negern.
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Du musst Dich bei deiner Arbeit ja nicht nur auf Übergriffe zwischen 1930 und 1970 beschränken. Der AUfstand der Schwarzen resultiert aus den o.g. Geschehnissen.
 

jim_panze

Geselle
Mitglied seit
8. Oktober 2003
Beiträge
71
danke gorgona sehr gutes material!!!

sind schon ziemlich krasse bilder!!!
 

Aladin

Meister
Mitglied seit
29. Februar 2004
Beiträge
213
1619
Die ersten Schwarzafrikaner, die sich freiwillig zur Fronarbeit in den nordamerikanischen Kolonien verpflichtet hatten, kommen in der Siedlung Jamestown an. Jamestown war bereits 1607 die erste britische Kolonie in Nordamerika.

Quelle: http://www.american-products.de/ame...ichte_usa_sklaverei_rassismus_martin_king.htm

Das muß man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen... "Freiwillig zu Fronarbeit verpflichtet"... Möchte mal wissen ob die ersten Afrikaner überhaupt eine andere Wahl hatten? Wahrscheinlich "durften" sie unter irgendwelche "Arbeitsverträge" ihre "drei Kreuze" machen und hatten das "Glück" für den Weißen Mann malochen zu dürfen... Oder könnte es tatsächlich sein das die ersten Afrikaner in Amerika einfach nur "Gastarbeiter" waren?
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
ich weiss ja nicht wie intensiv du dich damit auseinandersetzen willst...
suchst du nur übergriffe, oder auch andere dinge?
hab da grade eine ganz übersichtiliche seite über jim crow gefunden, "jim crow laws" nennt man die gesetzgebung zur rassentrennung in den usa.
der historische überblick da ist eine ganz gute zusammenfassung, glaub ich.
http://www.jimcrowhistory.org/home.htm

ich hab sehr viel zu dem thema gemacht, ich weiss halt nicht wie genau du das jetzt haben willst. denn die grosse welle von lynch mobs und race riots war eigentlich in den 1920ern vorbei. natürlich gab es danach noch übergriffe, aber die sind glaub ich weniger gut dokumentiert weil nicht so geballt und wissenschaftlich von interesse.
wenn du bei google "lynching usa" in die bildersuche eingibst, findest du da ein paar bilder und über die dann auch seiten, die sich damit beschäftigen, zb
http://www.homestead.com/upliftdarace/page3.html
dort gibt es auch eine liste von opfern von 1865-1965
die naacp (naacp.org) hat sich damals sehr gegen das lynchen eingesetzt, haben anwälte gestellt etc., vielleicht findest du über das stichwort noch mehr, die waren in der zeit die du meinst eigentlich diejenigen die sich hauptsächlich bemüht haben solche vorfälle öffentlich zu machen und zu bekämpfen.
ansonsten:
http://www.tiscali.co.uk/reference/encyclopaedia/hutchinson/m0002121.html
http://www.learnhistory.org.uk/usa/civilrights.htm
 

elvissa

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
183
@gorgona

der link zu der ausstellung ist echt super! total geniales projekt, danke für die info!
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
elvissa schrieb:
@gorgona

der link zu der ausstellung ist echt super! total geniales projekt, danke für die info!
Der Film hat mich sehr mitgenommen. Die gedanken des "collectors" zu hören.

Ausserdem konnte ich kaum glauben, dass es sich um POSTKARTEN handelt! Fürchterlich!
 
Oben