Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wozu ist die Service Nummer vom Jobcenter da?

Dieses Thema im Forum "Ask1 - Hilfe in allen Lebenslagen" wurde erstellt von Makoto, 19. September 2007.

  1. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Wenn man da anruft ist entweder kein Anschluss unter dieser Nummer oder so was, oder wenn man jemanden an die Strippe bekommt kann der/die einen auch nicht weiter helfen weil die dürfen keine Auskunft geben und auch nicht an die Berater vermitteln!

    Dann gibt es noch Unterschiede zwischen Jopcenter und arge was auch wieder nur zur allgemeinen Verunsicherung bei trägt.
     
  2. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    ruf doch da an und frag die :wink:
     
  3. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    hab ich schon die dürfen aber keine auskunft geben! :spack:


    Nein ich hatte heute früh das vergnügen und die wissen ja selbst das sie Unsinn machen dort.
     
  4. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Was genau is eigentlich das Prob?
     
  5. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Das Problem ist das man die Service-Hotline anruft um Auskunft zu bekommen oder ein Problem zu lösen und die einen keine Auskunft geben aus irgendwelchen gründen!

    Wozu dann die Service-Hotline?
     
  6. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Na ... um Jobs zu schaffen ... :wink:
     
  7. Quakle

    Quakle Meister

    Beiträge:
    305
    Registriert seit:
    17. März 2004
    Ort:
    Lummerland
    Das lustige ist, das die Mitarbeiter an der Hotline selbst auch wissen, das Ihr Job absolut unsinnig ist, aber die sind halt froh Arbeit zu haben. Die dürfen eure Aussagen nur an den zuständigen Sachbearbeiter weiterleiten und dieser meldet sich dann bei euch ;) Natürlich nur wenn Ihr glück habt. *lol*

    Das soll Kompetenzen bündeln und den Sachbearbeitern mehr Zeit geben sich Ihrer eigentlichen Arbeit zu widmen, nämlich der Fall bearbeitung. Denn ich habe von bösen Zungen gehört, das der eine oder andere Sachbearbeiter grenzenlos damit überfordert war, gleichzeitig seinen Kaffee zu schlürfen und dabei mit einem Telefon zu hantieren. Und damit es in Zukunft keine Nervenzusammenbrüche mehr deswegen gibt, meldet sich der Sachbearbeiter heute bei dir zurück, wenn die Kanne leer ist und er die Pause hat, bist die Kaffeemaschine fertig ist. *lol*
     
  8. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006

    nichma das können die weil sie keine telefonummern haben! 8O
     
  9. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.306
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Bullshit!
    Man gibt seine Daten an, dann wissen die genau an wen sie verbinden müssen, soweit man da überhaupt schon registriert ist. Wenn man noch nie persönlich dort war, dann hat das Ganze natürlich kein Sinn.
     
  10. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Makoto schrieb:

    Das mit dem Weiterleiten ist doch wie "Stille Post", du hast im Nachhinein keinen vernünftigen Beweis, das es weitergeleitet worden ist. Allgemein kann ich nur sagen, das man bei Behörden am besten persönlich Vorspricht. (theoretisch kann man sich das auch quittieren laßen), oder eben schriftlich an den zuständigen Bearbeiter. Natürlich hat jeder Sachbearbeiter eine Telefonnummer, aber ob sie immer durchstellen, das weiß ich nicht.

    Lg Hosea
     
  11. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    mir faellt ein, dass ich vor ein oder zwei monaten nen brief vom arbeitsamt bekommen habe... die hatten mir einen termin zu denen "angeboten" ... jedenfalls unter der angegebenen nummer dort voellig verwirrt angerufen und gefragt was die ueberhaupt von mir wollen.

    die meinten, dass ich in ihrem computer als arbeitssuchender (oder sowas) stehe und die mit mir ueber meine zukuenftige berufliche karriere sprechen moechte. ich denen verklickert, dass ich mal vor jaaahren kurzzeitig (2-3 monate) arbeitslos war und seitdem in der gleichen firma taetig bin. die dann so: oh, dann vergessen sie den brief und ich wuensch ihnen noch einen schoenen tag...

    :kerze:

    die leute sind voellig kaputt im kopp.. :roll:
     
  12. Makoto

    Makoto Geselle

    Beiträge:
    86
    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    meine schwester hat damals als sie 3 jahre alt war ein brief von denen bekommen das sie sich zur weiterbildung melden soll. 8O
     
  13. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Die Leute sind nicht "alle kaputt im Kopp", es ist nur unmöglich, daß so eine Mammutbehörde fehlerfrei funktioniert. Abschaffen, von heute auf morgen.
     
  14. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Makoto schrieb:

    Das ist doch ein Ansatzpunkt, könnte man zurückschreiben, das "Kinderarbeit" in Deutschland verboten ist und sie sich strafbar machen.

    Lg Hosea
     
  15. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    wenn die sich nur etwas muehe geben wuerden, dann wuerden die nicht dauernd son unsinn verzapfen. es kommt mir so vor, als hassten die ihren job und verklickern das auf ihrer depressiven art auch den arbeitslosen, die wirklich vernuenftig arbeiten wollen.

    die aufgabe des arbeitsamtes ist es, menschen jobs zu vermitteln, dabei ist es denen egal, was sie fuer welche vermitteln, solange sie welche aus der statistik rausboxen koennen.

    solche leute wuerd ich nichtmal in die naehe meines arbeitsbereiches lassen.

    waer leider auch kontraproduktiv, da dadurch arbeitsplaetze verloren gehen und somit die arbeitslosenquote steigt. :roll:
     
  16. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Wie soll man den Job nicht hassen? Absolute Erfolglosigeit und bürokratischer Wirrwarr werden auf beiden Seiten des Thresens unangenehm empfunden, und dann muß man noch als Blitzableiter herhalten und wird mit allerlei meschlichem Elend konfontiert, ohne helfen zu können.

    Neunzigtausend Arbeitslose mehr wären nicht wirklich schilmm, damit wären wir noch lange nicht bei den Zahlen vom letzten Jahr. Wahrscheinlch würde der Effekt von den sinkenden Lohnnebenkosten schnellstens aufgefangen.