Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hausbesitzern droht Mega-Abzocke!

Dieses Thema im Forum "Werbung" wurde erstellt von moni711, 27. Juni 2012.

  1. moni711

    moni711 Anwärter

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    27. Juni 2012
    Kanalbranche: Komplott gegen Bürger!

    Man kann es kaum glauben und doch ist es wahr:
    Das Umweltministerium NRW's steht unter dem direkten Einfluss der Kanalbranche!

    Es beauftragte das von der Kanalbranche finanzierte IKT die Bevölkerung über den Kanal-TÜV
    zu informieren. Man kann sich denken, dass dies im Sinne der Kanalbranche geschieht.
    "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing” Uralte traurige Realität.

    Wo bleibt da die Neutralität und des Staates gegenüber der Wirtschaft?

    Ein Riesensumpf von Verwicklungen und Manipulationen bis in die Regierung durch diese
    Branche tut sich auf.

    Bisher gilt die Pflicht zum Kanal-TÜV in den Wasserschutzgebieten, wo er allerdings
    genauso überflüssig ist, wie außerhalb.
    Das bestätigte Prof. Hepcke, Experte u.a. für Umwelt (Prof.), Entwässerungssysteme und Abwassertechnik, ausdrücklich.

    Kanal-TÜV nur in den Wasserschutzgebieten ist der Kanalbranche zu wenig.
    Sie wollen ihren geplanten Reibach in ganz NRW und auch in andere Bundesländer realisieren.
    Ein Reibach von mehreren Milliarden Euro und für die Hausbesitzer Kosten bis zu 15.000 Euro,
    was viele um ihre Existenz bringen wird.
    Alle Infos und alle Belege sind in unserem Blog zu finden:
    http://nrwsagtnein.blogspot.de
     
  2. wirsagennein

    wirsagennein Anwärter

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    NRW: Kanalsanierer REGIEREN mit!

    Ein weiterer Beweis dafür war bis vor kurzem auf der VDRK-Seite (Verband der Rohr-und Kanal-Technik-Unternehmen e.V.) zu finden, wurde aber vermutlich wegen drohender schlechter Berichte geändert. Aber das Internet vergisst nichts...Und wir berichten:

    "Stellungnahmen zur geplanten Rechtsverordnung LWG in NRW

    -Der VDRK wurde nach anfänglichen Widerständen sowohl von der Politik wie auch vom
    Ministerium in die Entscheidungsfindung mit einbezogen.

    -Intensive Zusammenarbeit mit den umweltpolitischen Sprechern von
    SPD und den Grünen/Bündnis 90, die noch am ehesten die Interessen
    unserer Mitglieder bzw. der Branche vertreten.
    (...)

    -Mitwirkung bei der öffentlichen Anhörung im Landtag.

    -Schriftliche Stellungnahme zur geplanten Rechtsverordnung.

    -Forderung des VDRK nach einer Bundeseigenkontrollverordnung"

    Weitere üble Machenschaften der Kanalbranche,
    Lügen, Manipulation und konkrete Planungen zur Bestechung der Kommunalpolitiker:

    +Die Propaganda der Kanalsaniererlobby und die FAKTEN
    -Die dreisten Manipulationen der Kanallobby:
    http://nrwsagtnein.blogspot.de/2013/01/die-propaganda-der-kanalsaniererlobby.html

    +Kanalsanierer plant Sponsoring der Kommunalpolitiker
    -Der Bestechungsskandal:
    http://nrwsagtnein.blogspot.de/2012/11/kanalsanierer-plant-manipulation-der.html

    Bürger NRW's WEHRT EUCH!
    Entscheidung über die Rechtsverordnung: Oktober/November 2013.
     
  3. wirsagennein

    wirsagennein Anwärter

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    War eine Falschmeldung,sorry