Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Die Wirkung des Penis

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von Jay-Ti, 21. September 2004.

  1. Jay-Ti

    Jay-Ti Erleuchteter

    Beiträge:
    1.414
    Registriert seit:
    2. August 2002
    Ort:
    Überall und Nirgends
    Kein anderes Körperteil wird so sehr versteckt und gleichzeitig soviel darum gerissen, wie dem menschlichen Penis. Meine Frage daher simpel: Woher kommt das?
    Warum wird so ein Wind um die Länge gemacht? Eine willkürliche Zuordnung, man hätte sich auch auf die Nasenlänge oder Ohrenkrümmung einigen können (beides genauso genetisch veranlagt, vom Mann nicht veränderbar und absolut unwichtig für irgendeinen Belang).
    Die Länge soll nicht die einzige Frage sein, der Penis weiß in allen Lebenslangen die Gemüter zu erhitzen. Woher kommt das?
    Weil es ein Körperteil ist, welches aus modischen Zwecken die meiste Zeit verdeckt wird und dann im Momemt der Wahrheit, Fau und Mann stehen sich gegenüber, entblößt wird... *trommelwirbel* Da ist es! Faszinierend! Doch im Grunde hat jeder schonmal einen gesehen. Daher bliebe auch in dieser Angelegenheit dieser individuelle Penis genauso anders, wie der Finger des Partners, welcher eben auch anders ist, weil halt nunmal alle Menschen anders sind... nichts besonderes.
    Scheinbar ist die Penisfrage kein Problem unserer Zeit, so erkannten bereits die Menschen zu biblischen Zeiten (hier wiederspiegelnd in den Protagonisten Adam und Eva) ihre Blöße. Warum?

    Bitte also, bitte. Was soll so besonderes an dem Klettermaxen sein?
     
  2. bombaholik

    bombaholik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Ort:
    stuttgart
    Das kann dir wohl nur eine Frau beantworten.

    Vielleicht liegt es daran, dass Penise sich doch mehr unterscheiden wie Scheiden *gg*

    Bei allen weiblichen geschlechtsorganen die ich gesehen habe, war doch eine ziemliche ähnlichkeit vorhanden.

    Penise varrieren wie die Brüste und sind viell. deshalb etwas "besonderes".

    Ich persönlich finde einen Penis nicht besonders erotisch.
    Und die Längendiskussion hat wohl etwas mit der männlichen protzerei zu tun.
     
  3. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Ich glaube, dass das an der "Phallussymbol-Kraft" liegt. Der Penis ist gemessen an seiner Funktion und an den uns nahestenden Primaten, unproportional gross - das gilt übrigens auch für die Hoden. Als wir Menschen noch keine Kleider trugen, was der Penis, speziell der erigierte, ein Symbol von Kraft, Jugend, eben Potenz und ist es noch heute. Warum sonst sollten Phallussymbole gezielt in der Werbung eingesetzt werden? Unser archaischer Instinkt zwingt uns auf Phallussymbole unbewusst zu reagieren....wie eben auf Brüste, allerdings ist dadurch, dass wir in einer vorwiegend patriachalischen Gesellschaft leben, deren Symbolwert weniger "aggressiv".

    Tjo, das wär so erstmal das was mir einfällt....
     
  4. Cruiser

    Cruiser Lehrling

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    21. September 2004
    Ort:
    Mulholland Drive
    jepp, aber mal abgesehen von der phallus-symbolik haben einige umfragen ergeben, dass für männer (im gegensatz zu frauen, die sich hauptsächlich für ihr eigenes lustempfinden interessieren, wie sie sich auch sonst nur für sich selbst interessieren) der sex am schönsten ist, wenn die partnerin befriedigt wird und dem mann dieses zeigt. die dargestellte lust der frau - ob echt oder vorgetäuscht - dient also dem wohlbefinden des mannes, seinem selbstwertgefühl. eine frau ist gut im bett, wenn sie mitmacht - wenn sie lust zeigt!
    frauen, die sich passiv und gehemmt verhalten gelten dagegen als "nieten".
    ein mann definiert sich also dadurch als mann, dass er eine frau sexuell befriedigen kann. klingt armselig, is aber so ( siehe kastrationsängste).
    da männer aber dazu neigen, alles an fakten festzunageln, brauchen sie einen messwert... die länge bietet sich an.
     
  5. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo Cruiser,

    seh ich aber nicht so - besser 'nen kleinen Fleißigen als 'nen großen Faulen! :wink:

    Gruß Artaxerxes 8)
     
  6. Franziskaner

    Franziskaner Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.801
    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Ort:
    Deep South 9
    *ROFL*

    Wer erzählt denn so einen Mist? Bin ich froh, dass meine Freundinnen bisher alle anscheinend aus der Norm rausfallen...denen war mein Lustempfinden nämlich bisher durchaus ein Anliegen.

    :lol:
     
  7. Centauri

    Centauri Erleuchteter

    Beiträge:
    1.023
    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Ort:
    Nrw
    Brisantes Thema ,

    ich sage nichts dazu .
     
  8. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo Centauri,

    nichts für ungut - aber den muss ich jetzt loswerden!

    Im Krankenhaus trifft die Tagschwester die Nachtschwester und flüstert der zu. "Du, der neue auf 102 hat Rumbalotte auf seinem Penis eintätoviert - schon gesehen?" Darauf die Nachtschwester:"Na klar - aber Du hast falsch gelesen, da steht Ruhm und Ehre den Schiffen der baltischen Flotte!"

    So long Artaxerxes :lol:
     
  9. Salomon

    Salomon Meister

    Beiträge:
    213
    Registriert seit:
    10. April 2002
    danke @ Artaxerxes :D

    Ein stark eregierter Penis :D gleicht auch einem Pilz!
     
  10. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
  11. bombaholik

    bombaholik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Ort:
    stuttgart
    Centauri und eigendlich sind die Frauen viel ralliger (geiler, spitzer) als die Männer.

    Das mit dem Schwimmbad ist schon klar. Man sieht ja wie die augen wandern *g* allerdings sieht man bei frauen reichlich mehr.

    ---------
    Das mit dem symbol leuchtet mir schon ein - urtriebe halt.

    mich würde auch ma interessieren wie j t darauf kommt.
     
  12. Philipp

    Philipp Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Ort:
    Austria
    Also Penislänge ist mir z.B.. wichtig.

    Ich persönlich bin stolz auf meinen Penis und ich bin froh, dass ich mich mit ihm identifizieren kann. Es ist für mich einfach ein teil meines Körpers der im erregten Zustand eine Größe erreicht die mir gefällt und die meiner Meinung nach zu mir passt und auch einen Gewissen Eindruck hinterlässt.

    Was die weibliche Seite angeht kann ich auf positive Reaktionen zurückblicken wobei dies sicher nicht mit der Größe im allgemeinen zusammenhängt sondern einfach damit das die meisten Frauen
    doch sehr viel Spaß und Befriedigung beim sex mit mir fanden und die meisten mich auch liebten. Einige standen auch sehr auf die Größe und sie meinten, dass ein großer Penis, in der richtigen Stimmung, einfach mehr Eindruck macht und das spielen mit einem "großen" einfach erregender wirkt.

    Zum direkten gebrauch denke ich das hier die Technik und das Gefühl bei weitem wichtiger ist als die Größe. Es geht hier ja um den beidseitigen Genuss und nicht um irgendwelche Rekorde. Oft ist die Größe auch hinderlich da manche Stellungen dann schon mal unangenehm für die Frau werden können und man als Mann öfters mal seine "Pferde zügeln" muss um nicht einen kontraproduktiven Effekt zu erzielen.

    Für mich ist es sehr ähnlich zu den weiblichen Brüsten und Geschlechtsorgan. große Brüste sind schön und eine hübsche Vagina ist auch ein + Punkt aber wichtig ist viel mehr das wie und das wer als diese
    äußeren Attribute. Leider ist halt unsere Gesellschaft sehr Äußerlich und stellt die Hülle meist vor den Inhalt oder dieser kommt halt kaum dazu hinterfragt zu werden. Daher denke ich das Männer einfach dadurch auch einen Druck verspüren richtig gute Liebhaber zu sein und da hält sich halt das Gerücht das Größe wichtig ist. Ich denke die Frauen sollte eher daran arbeiten das die Größe und Geschwindigkeit der Zunge als männliches Statussymbol Verwendung findet ;-)
     
  13. Jay-Ti

    Jay-Ti Erleuchteter

    Beiträge:
    1.414
    Registriert seit:
    2. August 2002
    Ort:
    Überall und Nirgends
    O.k., ich probiere mal hier einige Dinge herauszugreifen (bitte nicht als Kritik betrachten, ich versuche nur meine Sichtweise einzubringen).

    Ja.. und varrieren genauso, wie Nasenlängen, Nägelwölbungen, ..., und ich habe noch nie Männer gegenseitig prahlen hören: "Hehe, lass mal den Augeninnendruck vergleichen, meiner is ja viel höher!"

    Sehe ich auch so. Nur woher kommt die Protzerei? Man kann erst damit anfangen, wenn etwas einen gewissen Status erlangt hat. Die Allgemeinheit muss wissen, dass mein neues Auto 100000€ gekostet hat, sonst kann ich nicht damit angeben (obwohl man am Penis nichts verändern kann, Geld verdienen hat man tatsächlich selbst in der Hand).

    Vielleicht hilft uns die These der Phallussymbol Kraft?


    Erstens verweise ich auf die bereits oben angedeuteten Unterschiede, denn verglichen zu anderen ist alles irgendwie Anders?! Interessantes Nebenthema wäre natürlich der Evolutionäre Weg der Größe im Vergleich zum Primaten. Ich habe auf einer Ausstellung mal ein Pony gesehen, dass konnte seine Nudel als 5. Standbein verwenden, es könnte also auf die Art der Sexstellung (Pferde haben aufgrund ihrer Anatomie wahrscheinlich das Bedürfnis nach längeren Dingern), andererseits kann ich mir in diesem Fall den Unterschied zum Primaten nicht erklären.

    Das leuchtet ein, es wurden ebenfalls sehr häufig Frauenbrüste und Bäuche dargestellt. Vielleicht wurde aus dem Anfänglichen reinen Symbol für Nachwuchs ein Wettkampf... umso toller umso besser.

    So ganz nach dem Motto Freuds? Tatsache, ich bin Analfixiert, möchte mit meiner Familie schlafen, meinen Vater umbringen, meinen Hund füttern und die Weltherrschaft an mich reißen. Nein, ich bin kein Freund Freuds. Manchmal kommen mir Dinge in den Sinn ohne einen Grund zu haben.

    Gut, sagen wir bedeckt. Der Penis ist die längste Zeit bedeckt und für Andere nicht direkt einsehbar. Klar, in bestimmten Hosen kann man einiges erkennen, wie an meinen Schuhen meine Schuhgröße. Warum so besonders?

    Ist das vielleicht der Grund? Aber warum nicht son schönen langen Zeh in der Hand haben? (klingt komisch für Euch? Stellt Eucht vor die Gesellschaft hätte Euch anders erzogen)

    Ja, oder Kalle, Olliver Weinberg oder Friedrich.. Friedrich der Große. Meiner heißt übrigens Ernie... aber irgendwie nicht meine Frage. Wird ja auch erst wirklich interessant, wenn die Kleinen dann beim Stehpinkel angeregte Konversationen über Familie, Haus und Arbeitsplatz halten.

    Nein, schade, es kommt leider kein Trommelwirbel. Das liegt eher an meinem Schreibstil... und auch von mir war es eine Aufgestellt Frage: Ist es so?

    Es ging eher darum, dass ich ausdrücken wollte, dass aufgrund der wunderbaren Kinderaufklärung mit Bildern und Allem Traritrara, jeder bereits ZUMINDEST einen gesehen haben sollte, und es daher ja gar nichts besonderes sein dürfte. Nächstemal sollte ich das natürlich unterstreichen, kann man ja auch nicht erwarten, dass das rüberkommt. Aber freut mich natürlich auch für Dich.

    :lol:

    Also kommt der Wind rund um den Penis (es ging mir in erster Linie auch weder um Länge, Breite, Farbe, Schmuck) doch nur durch das im anhängende Sexuelle?

    Fragen über Fragen...

    Ok, danke für diesen konstruktiven und bereichernden Beitrag Sexgott.

    Vielleicht sollte ich noch einmal eine Sache klarstellen: Meine Frage lautet nicht:
    - Ist ein langer Penis besser, geiler, cooler, respekteinflößender...?

    Sondern:

    Woher erhielt der Penis den Status, welcher ihn heute dazu berechtigt, das manche Leute sich die eben erwähnte Frage stellen. Das Thema ist also rein historisch-soziologisch und bitte. Smalltalk über "Was Frauen im Schwimmbad wollen", oder Posts mit dem Inhalt "Mein Penis und Ich, ein Tolles Gespan", interessieren mich (zumindest in diesem Thread) absolut nicht. Danke.
     
  14. Philipp

    Philipp Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Ort:
    Austria
    ich denke manche Leute habe es einfach nötig sich durch ihr äußeres oder durch materielle werte zu definieren und zu profilieren. In meinem Bekanntenkreis redet eigentlich keiner über Penisgrößen (so was war eher in der Pubertät) aber ich kenne auch andere Gruppen bei denen diese Gesprächsthema noch sehr wichtig ist.
    Meistens ist ja Profilierungsucht eher was für Leute die irgendeinen Minderwertigkeitskomplex haben. Ich denke, dass von denen halt gerne geprahlt wird. Gerade zwischen Männern kann man damit eventuell Eindruck schinden und keiner wird nach einen Beweis fragen oder sagen das glaub ich nicht zeig mal her (zu mindestens ab einem reiferen Alter).

    @Jay-Ti
    ich denke nur für Männer die nicht genau wissen was sie mit ihrem Ding wirklich anstellen sollen ist die Größe so wichtig da sie das einzige sichtbare Merkmal ihrer Manneskraft und Sexueller "Leistungsfähigkeit" ist. Wenn man Sexualität mit Größe definiert dann ist es ja schon beweis genug das man nicht begriffen hat um was es wirklich geht.
    ist.
     
  15. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Nun, schon die kleinen Jungs entdecken ja, dass sie da etwas haben, dass andere (z.B. die Mama) nicht haben - juhu! Also werden Menschen in zwei Kategorien eingeteilt: die mit Pipimann und die ohne. Da ist die Größe oder was auch immer noch total uninteressant.

    Erst später geht das dann los mit dem Vergleichen. Liegt es in der Natur des Menschen, sich mit anderen zu messen - irgendwie schon, oder?
    Und was kann man messen? Die Größe, Dicke etc.
    In der Pupertät hat dieser ganze Wettstreit dann wohl seinen Höhepunkt - klar, da entdeckt der junge Mann dann seinen Körper und die Wirkung, die das andere Geschlecht auf eben diesen hat. Das Teil kann ja noch größer werden, klasse! Also ist groß gut, ist angenehm - und wenn das für mich gilt, dann müssen die Mädels einen großen Piephahn auch toll finden?

    Ich denke, dass ein eregierter Penis eben einfach ebenso ein "Fruchtbarkeitsymbol" ist wie bei einer Frau breite Hüften (gebärfreudiges Becken) oder ein großer Busen, auf dass das andere Geschlecht anspricht - obwohl es auch hier Grenzen gibt, die vom anderen Geschlecht als unästhetisch oder "unpraktisch" angesehen werden. Und da man ja dem anderen Geschlecht gefallen möchte, um sich fortzupflanzen und seine Gene weiterverbreiten zu können, werden sich Männer weiterhin Sorgen um ihre Penisgröße machen und Frauen werden sich die Brüste vergrößern oder verkleinern lassen :roll:
     
  16. bombaholik

    bombaholik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Ort:
    stuttgart
    Irgendwann wirds halt den Push up für den maNN geben.


    Phillip du wiedersprichst dir.
     
  17. Philipp

    Philipp Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Ort:
    Austria
    @ bombaholik

    also mein stolz ist nicht so das ich damit ungefragt angebe oder damit in irgendeiner art und weiße versuche Eindruck zu schinden. Auch weiß ich nicht ob meine Größe echt groß ist. Mir reicht sie und meinen Freundinnen auch das reicht mir an Größe.

    ich wollte nicht den Eindruck vermitteln, das ich mit der Beschreibung meiner Situation prahlen will. Wenn der Eindruck entstanden ist entschuldige ich mich.

    Auch heißt es nicht das ich nie über so etwas mit Freunden rede aber auf einer Ebene die nicht als Plattform für Angeberein dient.
     
  18. MirEgal

    MirEgal Meister

    Beiträge:
    204
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Autre Monde
    Oh, oh, Jay-Ti (btw, Tadäus ist viel besser als der Schwamm :!: Ignorant! ) wird wieder schimpfen. ;)

    Warum gerade der Penis, warum nicht die Augenbrauen?

    Zumindest ist es schon seit langer Zeit so. Schriftrollen aus dem alten Ägypten zeigen Menschen beim Akt, mit einem Penis der größer als der Mensch ist. Einfacher Erklärungsversuch: Was größer ist, ist gut. Wenn ich nen größeren Bizeps als mein gegenüber habe, bin ich stärker. So könnte auch der Irrglaube entstehen, ein großer Penis wäre besser.
     
  19. Er4z3r

    Er4z3r Großmeister

    Beiträge:
    754
    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Ort:
    Der rote Raum
    FreundinNEN ? oO
     
  20. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Woher die Prahlerei und der Wunsch nach einem großen Penis kommt
    weiß ich auch nicht genau. Wie schon oben erwähnt, wohl als
    Symbol der Kraft.

    Warum haben dann die griecheischen Statuen meist einen so
    kleinen Pimm... äh Penis?

    Antwort: Man glaubte das beim Sex das Sperma duch einen kurzen Penis
    einen kürzerern Weg zurücklegt, was dem damaligen Glauben
    bedeutete das die Frau mit höherer Wahrscheinlichkeit einen
    Jungen gebären wird (Was natürlich sehr erwünscht war).